Ist sie nun rollig oder nicht!?

minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
  • #21
Hab gerade deinen alten Thread angeschaut. Ist sie denn immer noch alleine oder hat sie Gesellschaft? Falls du ihr einen Kater dazugegeben hast, könntest du ein Riesenproblem haben.
wieso fragst du denn danach.... es ging schließlich um zähnchen, nicht ums kätzchen :rolleyes: :D
 
PlueMu

PlueMu

Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
30
  • #22
Tschuldigung wenns was unter geangen ist danke nochmal die auf meine frage direkt geantwortet haben ^^ ich fühl mich nur grad mit vorwürfen etwas zugebombt

Die Entscheidung steht und für mich ist jetzt hier ende ;-)

gute nacht leute!
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #23
Werbung:
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2011
Beiträge
8.160
  • #24
Das kann es sehr wohl sein. Warum hast Du denn so lange mit der Kastration gewartet?
ich KANN lesen :cool:

und frag mich, was du hier willst.

möchtest du hören, dass deine katzen rollig ist? was bringt dir das?

nur die erkenntnis, dass du viel zu spät dran bist. sonst NIX.

achso: wenn sie deine möbel markiert, kannst du hundertpro sicher sein, dass sie rollig ist.

ich bin ja fast schon erleichtert, dass dein ta nur mittelprächig "old fashioned" ist und wenigstens schon mal NICHT sagt, katze muss erst getragen haben :rolleyes:
Es hört sich so an, als wäre sie rollig. Ich hoffe für deine Katze, dass sie nicht, wie damals meine Charlie, direkt im Anschluss eine Gebarmutterentzündung bekommt (ich hab damals auch auf einen TA von der 'alten Schule' gehört); und nein, das ist -leider- nicht selten. Falls das passieren sollte, bin ich gespannt, ob deine TÄ die Kosten für die Not-OP in der Tierklinik bezahlt.
sicher. es gibt auch stilles rollen. davon merkst du nichts.
Beim anfassen und streicheln legt die Katze sich quasi fast platt auf den Boden,legt den Schwanz auf Seite und tippelt immer mit den Pfoten hin und her und gurt wie ein Taube.Ist das Zeichen für einen Kater (wenn einer in der Nähe wäre,das sie bereit ist zur Paarung)

Sie gurrt und schnurrt und schmust viel extremer als sonst.

Das "erzählen" ähnelt schon eher einem brüllen,aus einem "mietz" wird eher ein "MOOOOOAAAUUUUU" ziemlich tief hört sich das ganze auch an.

Und je nach Katze verliert sie ebend auch extrem Flüssigkeit am Hinterteil und dadurch leckt sie sich intensiver wie ohne rollig zu sein.

Ich würde sobald das aufhört direkt einen Termin zur Kastra machen,wenn sie nicht schon eine Dauerrolligkeit entwickelt hat und bis dahin aufpassen das sie dir ja nicht abhauen kann.
beantwortet ihre frage jetzt aber auch nicht...
:confused::confused::confused: aber all die anderen schon, oder überles ich da was?
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
  • #25
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #26
;)

mir tut das ganze leid. mach mir schon wieder nene kopf um eine kleine katze, die vermutlich iwo alleine hockt :mad:

schlimm das
Ja. Das ist auch der Grund, warum ich immer schneller ärgerlich werde. Egal, was man wie sagt, den meisten Menschen geht's nicht um die Katze, sondern um sich selbst. :(
 
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2011
Beiträge
8.160
  • #27
DAS habe ich ja nicht behauptet!
aber wenn du "uns" schon ausschimpfst musst du es auch besser machen.
(nein, ich will dich nicht angreifen!!!)

die antwort von DragonIce war zb toll und beantwortet genau die frage der te!
ich schimpf nicht, da ich ja normalerweise zur haudraufgesellschaft zähle...aber sie sagte doch konkret, dass der TA dazu riet. sie erhebt sich ( wie die meisten) nicht über diesen sondern vertraut ihm und wird hier voll angefeindet... das ist total sinnfrei.
und es wurden vor dem besagten post doch genug aussagen bezüglich ihrer inkompetenz getroffen:cool:
also was genau möchtest du mir sagen? dass ich jetzt mindestens 2 seiten lesen muß, bevor ich einen adäquaten hinweiß bekomm oder wie?!
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #28
Was war denn hau drauf dabei zu sagen, dass man an Hand der Beschreibungen und Schilderungen der TE davon ausgehen muss, dass die Katze rollig ist?

Echt, man kann es auch übertreiben.
Die TE schreibt im Eingangspost sie wünscht keine Diskussion, da sie die Für und Wieder kennt. Dem ist ja offensichtlich gar nicht so. Und da ja wohl demnächst noch eine Katze da einziehen soll ist wohl zum Vorteil der Katzen und der TE, dass diese sich über die antiquierten Vorstellungen des TA hinwegsetzt.
 
PlueMu

PlueMu

Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
30
  • #29
;)

mir tut das ganze leid. mach mir schon wieder nen kopf um eine kleine katze, die vermutlich iwo alleine hockt :mad:

schlimm das
Man Leute ihr seid der Knaller ^^
Schön das ihr jetzt über dinge diskutiert die ich vor 6 monaten geschrieben habe die gar nicht mehr aktuell sind
 
paulinchen panta

paulinchen panta

Forenprofi
Mitglied seit
15 Februar 2011
Beiträge
8.160
  • #30
Was war denn hau drauf dabei zu sagen, dass man an Hand der Beschreibungen und Schilderungen der TE davon ausgehen muss, dass die Katze rollig ist?

Echt, man kann es auch übertreiben.
Die TE schreibt im Eingangspost sie wünscht keine Diskussion, da sie die Für und Wieder kennt. Dem ist ja offensichtlich gar nicht so. Und da ja wohl demnächst noch eine Katze da einziehen soll ist wohl zum Vorteil der Katzen und der TE, dass diese sich über die antiquierten Vorstellungen des TA hinwegsetzt.
willst du dir evtl nochmal selbst die sätze durchlesen:rolleyes:
ich würd es als nicht wirklich freundlich gesinnt auffassen...aber was weiß denn ich schon:cool:
zum übertreiben: dem aknn ich nur zustimmen...
sry, ich les mir keine biographien durch bevor ich antworte:rolleyes:
und hab auch dazu einen teil geschieben;) für den fall der fälle!
echt? wieviele "altuser" tun das tatsächlich? im grunde hören doch sicherlich viele auf ihren TA, auch wenn sie eben nicht konform mit der meinung sind...allein schon, weil TA das thema studiert hat und der kunde meist selbst nicht. man kann ratschläge u anregungen geben, aber am ende vertraut man doch auf die aussage des TA?!
 
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #31
echt? wieviele "altuser" tun das tatsächlich? im grunde hören doch sicherlich viele auf ihren TA, auch wenn sie eben nicht konform mit der meinung sind...allein schon, weil TA das thema studiert hat und der kunde meist selbst nicht. man kann ratschläge u anregungen geben, aber am ende vertraut man doch auf die aussage des TA?!
Ich kann nur für mich sprechen, aber ich habe wirklich jahrelang nach einem wirklich guten TA gesucht. Ein guter TA ist für mich jemand, der sich mit MEINER Art von Haustieren auskennt (wenn ich einen Hund hätte, würde ich vielleicht bei einem anderen TA sein), der mir Dinge erklären kann, mit dem ich auch DISKUTIEREN kann und der dann nicht nur auf seiner Meinung beharrt, und... der zugibt, wenn er sich mit was nicht so gut auskennt und dann weiterüberweist. Ich bin jetzt seit 4 Jahren bei meiner TÄ auf die das alles zutrifft. Und trotzdem mache ich mich immer auch noch selber schlau.
 
Werbung:
Kiu

Kiu

Forenprofi
Mitglied seit
29 Juli 2012
Beiträge
6.991
Alter
52
Ort
NRW
  • #32
Man Leute ihr seid der Knaller ^^
Schön das ihr jetzt über dinge diskutiert die ich vor 6 monaten geschrieben habe die gar nicht mehr aktuell sind
Ich glaube, das hat mit Empathie und Tierliebe zu tun, wenn man sich um ein Kätzchen Gedanken macht, das man gar nicht kennt.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22 Januar 2010
Beiträge
27.057
Alter
52
Ort
NRW
  • #33
Ich glaube, das hat mit Empathie und Tierliebe zu tun, wenn man sich um ein Kätzchen Gedanken macht, das man gar nicht kennt.
richtig. aber ich geh mal hoffnungsvoll davon aus, dass in der signatur katze plus katze sind.

wäre ja mal fein :cool:
 
PlueMu

PlueMu

Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
30
  • #34
Die Oma meines Freundes die n 17 Jahre alten Kater hatte ist dort hin gegangen und hat ihr Vertraut und seine Schwester hat dort ein Praktikum gemacht und war auch bei einer Kastration dort dabei. Die Tierarzthelferein haben beide Katzen und kennen sich auch super aus. Ich habe mich auch selber nochmal belesen und bin für mich zu dieser Entscheidung gekommen und habe mich vom TA beraten lassen.

Kiu
Meine Katzen bedeuten mir alles und ich versuche immer das best mögliche für meine Babies zu tuen.Manchmal steht man halt vor Entscheidungen die man treffen muss ob sie nun andere für gut heißen oder nicht. Das ist wie bei der Kindererziehung ;-)

Edit: So Bild und Signatur mal hinzu gefügt damits auch zukünftig klar ist
Da muss man sich ja auch erstmal durchsuchen in den kontrollzentrum wo was ist
 
Zuletzt bearbeitet:
AnnaAn

AnnaAn

Forenprofi
Mitglied seit
2 September 2010
Beiträge
6.144
  • #35
Um nochmal auf die ausgangsfrage zurück zu kommen. - wenn du ein verändertes Verhalten
bemerkst, kann es durchaus ein unauffälliges Rollen sein. Das aufallige Rollen ist sehr deutlich. Davon gibt es videos im internet und man weiss selber eigentlich sofort,was los ist. Körperhaltung und Gebrüll der katze können nicht missinterprtiert werden.

Bei uns wurde eine katze nach der einn rolligkeit mit ein paar Tagen pause sofort wieder rollig. Wir hatten hier also fast einen monat lang ne rollige katze, bis sie operiert werden konnte. War nicht schön. für. alle Beteiligten....also viel Glück. bei der operation!8
 
Kalintje

Kalintje

Forenprofi
Mitglied seit
2 Mai 2012
Beiträge
9.773
Ort
Amsterdam
  • #36
willst du dir evtl nochmal selbst die sätze durchlesen:rolleyes:
ich würd es als nicht wirklich freundlich gesinnt auffassen...aber was weiß denn ich schon:cool:
zum übertreiben: dem aknn ich nur zustimmen...
sry, ich les mir keine biographien durch bevor ich antworte:rolleyes:
und hab auch dazu einen teil geschieben;) für den fall der fälle!
echt? wieviele "altuser" tun das tatsächlich? im grunde hören doch sicherlich viele auf ihren TA, auch wenn sie eben nicht konform mit der meinung sind...allein schon, weil TA das thema studiert hat und der kunde meist selbst nicht. man kann ratschläge u anregungen geben, aber am ende vertraut man doch auf die aussage des TA?!
Du hast mich zitiert und daher meine Frage....

Ich höre nicht auf meinen TA wenn ich nicht konform gehe. Warum sollte ich denn? Weil er studiert hat? So what?
Habe ich auch, zwar nicht Tiermedizin aber auch in meinem Fach gibt es sehr unterschiedliche Lehrmeinungen zum gleichen Thema und es gibt Gute und Schlechte im Fach. Sich selber zu informieren wie bei einem Thema wie Kastration finde ich keine unzumutbare Härte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben