Ist das normal? Katze nach dem chippen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Kisha wurde gestern gechippt und gegen Leukose geimpft plus Wurmkur..das ganze war ein totaler Stress für sie. :( Sie hat den Tierarzt fast gebissen und war allgemein dort sehr aufgebracht. Es war ein neuer Tierarzt und der Weg dorthin führt über eine stark befahrene Hauptstraße. Im Korb ist sie mir fast durchgedreht und hat versucht sich zu verstecken. Leider kann ich es nicht verhindern, kurz zu Fuß zu gehen. Dazu kam die Autofahrt und Abends hatten wir kurz Besuch. Gestern war sie nach dem Tierarztbesuch müde, hat gefressen und viel geschlafen und den Balkon ganz normal besucht. Auch kam sie kuscheln. Heute morgen ist sie irgendwie komisch. Ich glaube, sie hat heute noch Schmerzen. Wenn ich sie hochnehme, miaut sie sofort. Das hat sie vorher nie gemacht. Ihr Frühstück hat sie nicht mal angeschaut. Eine Kaustange hat sie aber gefressen. Sie schleicht durch die Wohung, hat alle Räume gaaanz langsam untersucht (nach dem Motto, ist die Luft wieder rein??) und hat sich eben wieder hingelegt. Da sie gähnt, vermute ich, dass sie evt noch fertig ist von gestern. Sie hat auch die Nacht fast durchgeschlafen. Eben musste ich die Dachbodenluke aufmachen, KIsha sofort unters Bett. Dabei kennt sie das Geräusch und freut sich sonst immer, dass sie hoch kann. Muss ich mir Sorgen machen? Hatten eure auch noch eine Nacht nach dem chippen Schmerzen? Oder sollte ich besser heute nochmal zum Tierarzt, morgen ist ja Sonntag und da ist nix mit Tierarzt? Oder sind es eher normale Nachwirkungen nach großem Stress und der Schmerz vergeht von alleine und ist normal??
 
Werbung:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Stress denke ich mir auch und ich könnte mich grmml...hab noch nie eine Katze chippen lassen und hätte ich vorher gewusst, wie blutig das ist und wie Kisha reagiert..hätte ich nie zugestimmt, dass die Wurmkur und die Impfung gleich mitgemacht werden. Das nächste Mal lege ich auch eine Decke über den Korb, wenn wir die Straße zum Arzt laufen müssen.
Wusste ich vorher auch nicht, dass die Praxis so ungünstig liegt.
Ich lasse sie erstmal in Ruhe, sie schläft ohnehin gerade in ihrer Kuschelhöhle. Dann wird sie sich schon erholen.

Aber die Schmerzen? Ist das normal. Sie reagiert definitiv mit miauen, wenn man diese Stelle berührt.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
also das war einiges an Blut (meine 3-4 Tupfer, nicht durchtränkt aber schon deutlich mit Blut voll) und Kisha hat sich natürlich später gekratzt und in der ganzen Wohnung hatte ich Pfotenabdrücke (blutige oO) Es blutet nun nicht mehr. Und das ist sonst wie impfen mit keinem Blut verbunden????? Habs das erste Mal gesehen und keinen Vergleich..
Die Ärztin meine, des wäre normal und würde wieder aufhören. Was es auch getan hat. Aber sie hat Schmerzen...ich mach echt Sorgen...hoffentlich frisst sie später und lässt sich wieder ohne miauen hochnehmen.

Der Chip wurde mit einer größeren und längeren Spritze gesetzt und die Ärztin musste zweimal ran, da Kisha beim ersten Mal mittendrin um sich gehauen hat und abgehauen ist.
Die Wurmkur war eine Tablette, die (recht unsanft für meinen persönlichen Geschmack, aber freiwillig hätte Kisha die auch nie genommen) verabreicht wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Conny64

Conny64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. März 2010
Beiträge
148
Alter
57
Ort
Weissach
...also bei meinem Charly war es auch ein unblutig Angelegenheit.
Spritze kurz angesetzt und rein den Chip. Es tat ihm auch nicht weh.
Da muss irgend etwas schief gegangen sein bei dem TA. Ich würde
auch sagen, dass du nochmal zu einem anderen TA gehst.

Eim Wurmkurtablette hat er noch nie bekommen. Er und auch Maggy
kommen immer Spritzen.
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Kann es sein das Kisha allgemein es nicht so mit TA´s hat?

Ich würde sie auch mal nen anderem vorstellen...

Das passt alles nicht ganz zusammen.

Leukoseimpfung hat glaub ich ziemlich was drin. Mein Zwerg war davon auch mal 24 Std echt fertig.

Wurmkurz und Impfen find ich auch nicht wirklich sauber.

Das arme Ding wurde ja mit lauter Keulen gehauen....

Dazu der Stress vom Fahren....

Also ansich is chippen kein großes Ding. Meine beiden mögen zwar auch das fahren nicht - aber das chippen war damals auch unblutig und ne Sache von 5 Minuten, zusammen....

Wurde Kisha vorher nochmal untersucht? Kann es sein das sie eh schon angeschlagen war? Dann wäre impfen eh falsch gewesen...

Ich würde mir Kisha untern Arm klemmen und nen anderen TA suchen...Das mit den Schmerzen wäre mir auch zu suspekt irgendwie. Glaub kaum das sie einfach so maunzt. Welche Körperstelle ist es denn? Oder überhaupt beim heben??
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
ja, sie wurde vorher untersucht und war eigentlich fit. Es ist die rechte Schulter. Streicheln lässt sie sich dort aber hochheben ist mit maunzen verbunden.
Und kisha ist kein Fan von Ärzten und hat sich ab dem zweiten Besuch immer so verhalten...beim ersten Mal gabs nur ne Untersuchung und die ersten Impfungen, die sie auch ohne Murren mit gemacht hat.
Ab da war dann aber Sense mit ruhig sein beim Arzt.

Ach man...was hab ich da nur anrichten lassen....
ich suche mal einen anderen raus und dann muss se da durch..nochmal Korb, Auto und Arzt
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Versuch vorallem selber ruhig zu bleiben - das überträgt sich auf Katzengetier ;)

Trink nen Tee....Tief durchatmen....

Hast du vielleicht Rescuetrpfen zur Beruhigung daheim? Für dich und Kisha ;)

Vielleicht kann auch der TA zu euch kommen ? Frag doch einfach mal wenn du eh rumtelefonierst...

Wenn du Auto fährst würde ich auch ne Decke übern Korb tun, vielleicht beruhigt das auch etwas. Bei uns hilft es etwas....
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
Warum es so geblutet hat kann man nur vermuten...Vielleicht hat der Ta auch wegen dem gezappel ein Blutgefäß erwischt...

Kann ja alles mal passieren...

Wünsch mal gute Besserung!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei unserer Miez war nach dem Chippen auch eine kleine Blutstelle zu sehen. Entzündet hatte sich nix.

400_6239666630336339.jpg


Sollte es nach Entzündung irgendwann aussehen, dann gleich mit Calendula behandeln!


Zugvogel
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #10
Danke für die zahlreichen Tipps! :)
Ich habe tatsächlich erstmal einen Tee getrunken, Kisha in Ruhe schlafen lassen, den alten Tierarzt angerufen und mich beraten lassen. Er meinte beobachten, in Ruhe lassen und ausschlafen lassen und wenns gar nicht besser wird, können wir jederzeit vorbei kommen. Denke, eine große Portion Erschöpfung spielte da auch eine Rolle heute.

Das habe ich getan, sie hat laaange geschlafen und Ruhe bekommen, Lekkerlis gefressen, etwas getrunken und wieder laaange geschlafen. Sie lässt sich an der Stichstelle langsam kraulen. Mittlerweile läuft sie schon etwas mehr und ist wieder neugierig und steckt wieder überall ihre Pfote rein, hochnehmen geht noch nicht ohne miauen aber wenigstens frisst sie mittlerweile wieder kleine Mengen und wollte eben sogar raus XD (Was aber erst morgen wieder erlaubt wird, eisern bleibe)
Jetzt grad sitzt sie neben mir, putzt sich und gähnt in einer Tour.:pink-heart:
Evt ist es die Einstichstelle, die wehtut und nun verheilt . Ist es morgen nicht besser, dann lass ich sie untersuchen.

Mal abwarten, wie es sich nun entwickelt, zur Not stehe ich eben auf der Matte beim Arzt. Kisha, du bleibst unter Dauerbeobachtung!
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Du kannst auf die Einstichstelle auch Crab apple tupfen, das beruhigt die irritierte Haut ungemein.


Zugvogel
 
Werbung:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #12
Crab Apple?? Mhm, ich googel mal^^
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #13
Ah, Entschuldigung, ich habe nähere Beschreibung versäumt:

Crab apple ist die 'Hautblüte' der Bachblüten. Man setzt sie bei allen Hautirritationen ein, sie beruhigt die Haut und entgiftet auch etwas über die Leber.
Crab apple lindert Juckreiz und fördert die Regeneration der Haut von innen her.


Zugvogel
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #14
Hallo,

normalerweise ist das Chippen eine unblutige Angelegenheit und tut nicht mehr weh als z. B. eine Impfung. Aber wenn Kisha sich gewehrt und nicht stillgehalten hat, kann es natürlich sein, dass dadurch eine kleine Verletzung entstanden ist. Du solltest die Stelle vielleicht ein paar Tage beobachten, aber ich glaube nicht, dass sich da was entzündet.

Ansonsten reagieren einige Katzen auf Impfungen mit Müdigkeit und manchmal sogar leichtem Fieber. Aber das geht nach meiner Erfahrung schnell von alleine weg. Die Kleine muss sich bestimmt auch noch von dem Stress erholen. Also mach Dir erst mal keine Sorgen. Bestimmt ist Kisha schon morgen wieder fit. Ich drücke die Daumen!

Viele Grüße!
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #15
Danke!
Kisha war eine halbe Stunde draußen, ist uns entwischt und ich bin hinter her, saß im Garten und hab sie beobachtet XD Alles normal, nur dass sie nicht gerannt ist. Ist durchn Garten, hat geschnuppert und ist nun wieder oben und schläft schon wieder.
Hochheben geht noch nicht, aber da sie frisst und sonst einigermaßen gut aussieht..außer, dass sie sich noch langsam bewegt...bin ich langsam ruhiger.
Denke langsam auch, dass sie müde von der Impfung war und Schmerzen an der Stichstelle hat. Das Blut hat sicher was mit ihrem Verhalten beim Arzt zu tun...wenns ernsthaft wäre, dann würde sie ja sicher nicht raus wollen, kleine Portionen fressen und so langsam wieder die alte werden...hoff ich mal.
Ich behalte es im Auge, besorge am Mo Crab Apple (danke für den Tipp, scheint ja wirklich was sinnvolles zu sein) und leg mir mal Rescue Tropfen für Katzen zu. So zur Sicherheit.
Hab welche für mich und bilde mir ein, dass die mich schon ruhig stellen.
Calendula wurde auch vorgeschlagen, gibts das auch in der Apotheke??
 
3rdlife

3rdlife

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2010
Beiträge
120
Ort
Österreich
  • #16
Sitzt der Chip tatsächlich rechts? Ich dachte immer, er wird immer links gesetzt.

Der Chip ist ungefähr so groß wie ein Reiskorn.
Unblutig ist es bei meinen auch abgegangen. Aber nicht schmerzfrei, beide haben sich schon lauthals gemeldet. Bei meiner kleinen Miez hab ich mir hinterher Vorwürfe gemacht. Kurz vorher wurde sie kastriert, da hätte es die TÄ gleich in Narkose mitmachen können.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #17
Sitzt der Chip tatsächlich rechts? Ich dachte immer, er wird immer links gesetzt.

Der Chip ist ungefähr so groß wie ein Reiskorn.
Unblutig ist es bei meinen auch abgegangen. Aber nicht schmerzfrei, beide haben sich schon lauthals gemeldet. Bei meiner kleinen Miez hab ich mir hinterher Vorwürfe gemacht. Kurz vorher wurde sie kastriert, da hätte es die TÄ gleich in Narkose mitmachen können.

wah, nachgesehen und du hast recht..links -.- sr, war vorhin mehr als in Panik XD -.-
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #18
Wollte mich nochmal bedanken und ein Update machen.
Es war sicher mehr die Impfung, die sie so müde und apathisch gemahct hat plus Schmerzen an der Stichstelle. Ich konnte Kisha heute wieder normal herum tragen, sie frisst normal, kuschelt, tretelt und schnurrt wieder und ist ganz die alte.

Ich glaub, ich hab viel Wind um nichts gemacht, deswegen DANKE fürs helfen und zuhören...ich häng an Kisha und greif lieber einmal mehr ein als einmal zu spät. Gott sei dank bleibt der Tierarztbesuch erstmal noch in Ferne..in 4 Wochen zum Nachimpfen, ja aber ihr geht es erstmal wieder richtig gut und wra vorhin sogar auf Vogeljagd (erfolglos^^)
 
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #19
Hey, lieber einaml zuviel als zuwenig aufregen.... Ich bin auch immer empfindlich bei jedem Furz. Könnte ja was schlimmes sein/werden.....

Is schon gut das du so reagiert hast - es hätte ja sonst was sein können. Vielleicht alles einfahc nur unglücklich gelaufen.

Aber das zeigt nur das du auf sie aufpasst :pink-heart: und dir Sorgen machst - das is doch gut :D
 
Zwillingsmami

Zwillingsmami

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2011
Beiträge
8.249
Ort
Berlin
  • #20
Schön, dass es Kisha wieder gut geht! :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

W
Antworten
6
Aufrufe
16K
W
N
Antworten
10
Aufrufe
27K
mrs.filch
M
R
Antworten
12
Aufrufe
7K
biveli john
biveli john
N
Antworten
14
Aufrufe
5K
Goldeneye
G
L
Antworten
6
Aufrufe
2K
AnBiMi
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben