In der Theorie verschmust...

  • Themenstarter Mitchy
  • Beginndatum
Mitchy

Mitchy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2013
Beiträge
420
Alter
29
Ort
Nordrhein Westfalen
Ich werd aus meinem Lui einfach nicht schlau :rolleyes:
Wenn ich nach Hause komme freut er sich ´n Arsch ab, rennt laut miauend und mit steil erhobenem Schwanz auf mich zu und tippelt vor mir rum.
Anfangs dachte ich, er hat hunger...aber als ich ihm dann was hingestellt habe, hat er sich nicht dafür interessiert...dann springt er immer zu mir auf die Couch, läuft kurz über meinen Schoß, setzt sich auf meine andere Seite und guckt mich mit ganz großen Augen und dauer-miauend an.
Wenn ich ihn dann streichel, fängt er an laut zu schnurren (und das hört so schnell dann auch nicht auf), aber anstatt sich hinzulegen oder so, tippelt er nervös herum und köpfelt mit meiner Hand.
Wenn ich ihn in so einer Situation auf den Arm nehme, bleibt er ganz ruhig und schnurrt weiter.
Ein paar mal ist es schon vorgekommen, dass er auf meinen Schoß gekommen ist und mit meinem Kopf geköpfelt hat. Aber sofort danach schaut er mich ganz erschrocken an, nach dem Motto "Was war denn das gerade?" und hüpft schnell weg.
Auf dem Schoß schlafen tut er auch nur sehr selten, und wenn dann nur für 5 Minuten, danach legt er sich neben mir auf die Couch.
Es kommt mir einfach so vor, als würde er so gern kuscheln wollen, aber hat irgendwie noch Hemmungen :confused:

Versteht das nicht falsch, ich beschwer mich nicht, dass er mir nicht kuschelig genug ist oder so. Dafür hab ich ja Elli, die kuschelt mich durchgehend :D
Ich versuche einfach nur sein Verhalten zu verstehen...
 
Werbung:
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19. Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
32
Ort
Saarbrücken
Ich würde sagen, der hat einfach Hummeln im Hintern, viel zu viele, um ruhig da zu sitzen. :D

So ein Exemplar habe ich hier auch, er liebt es, zu köpfeln und gestreichelt zu werden, aber er rennt dabei wild rum oder wälzt sich von einer Seite auf die andere, damit man auch ja jede Stelle erwischt. :D Das alles laut schnurrend und tretelnd. ^^
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Genau so zwiegespalten ist mein einer Kater auch, der wird aber bald schon 4 und ist noch so, der ist einfach schüchtern/schreckhaft, vlt ändert sich das bei deinem noch, vlt bleibts so. :D:)
 
Mitchy

Mitchy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2013
Beiträge
420
Alter
29
Ort
Nordrhein Westfalen
Ach ich find das eigentlich ganz knuffig so :D
Das einzige was mich manchmal nervt: Sobald wir Besuch haben und Lui sich ausgetobt hat, legt er sich auf den Schoß des Fremden. Fast immer! Zwar auch nur 5min aber trotzdem :grummel:
Da denkt man sich auch, was haben die, was ich nicht habe :rolleyes:
So wie ich ihn kenne will er damit sagen "Schau mal, bin ich nicht ein Süßer? Sag es. Jaaa ich bin so ein Süßer" :D
 
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2013
Beiträge
253
Verrückt...noch vorhin dachte ich, dass ich so einen Thread erstellen muss.
Francine ist ja nicht der große Kuschler. Ist ein bisschen Schade aber gar kein Problem. Sie macht es wieder wett, indem sie ab und zu Nachts kommt und sich auf meine Obeschenkel legt und ab und an schläft sie zu meinen Füßen. Minou ist da anders, auch wenn ich sie nicht ganz verstehe :). Wenn mein Freund mal nicht da ist, pennt sie eine Zeit lang auf seiner Seite (OK, er war nur letzte Woche auf Geschäftsreise, aber da hat sie es gemacht). Sie kommt auch nicht aufs Sofa, streicht maximal ein bisschen um meine Füße wenn ich dort sitze. Aber dann, vor allem auf dem Balkon, wenn die Taube außer Sichtweite ist, dann kommt man raus und sie gibt Köpfchen wie ne irre. Rennt dabei hin und herr, schnurrt, springt auf die Bank und zurück auf den Tisch, manchmal wirft sie sich hin und wälzt sich hin und her und fordert das streicheln regelrecht ein, aber Sitzen bleiben: no way - und das, obwohl sie die trantüdigere von beiden ist, die lieber kein Leckerli nimmt anstatt dem Ding, wie Francine, hinterher zu rennen - fummeln schonmal gar nicht. Wenn ich sie dann, in dem schnurrigen Moment auf den Arm nehme lässt sie sich aber gemütlich gut 1-2 Minuten den Bauch kraulen, guckt dabei entspannt umher.

Ich habe das Gefühl - vorallem weil die beiden ja noch nicht so lange hier sinde - dass sie einfach erst lernen muss, dass sie das genießen kann und dass sie sich im Moment noch so sehr freut, dass da Streicheleien kommen.

Ich freu mich einfach über jeden Schritt, den die beiden hier machen und der sie näher zu uns bringt.

Was ich damit eigentlich sagen wollte: du bist nicht allein :)
 
Mitchy

Mitchy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2013
Beiträge
420
Alter
29
Ort
Nordrhein Westfalen
Da geht es uns ja sehr ähnlich constanziii :D
Verblüffend die Ähnlichkeiten. So sind sie die Kleinen
 
C

constanziii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Juni 2013
Beiträge
253
ich muss mich revidieren: Francine ist ne olle Schmusekatze! da kommt sie, gerade als ich mich ins Bett lege zu mir, schmeißt sich auf meine Beine, schnurrt und lässt sich, bis zum Erscheinen der Motte, ausgiebig kraulen!

(Sorry, ich freu mich nur so und musste das gerade mit jemanden teilen :))
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2012
Beiträge
8.924
Mein Luke ist genauso und je älter er wurde desto weniger schmusig.

Immernur wenn er will und dann Köpfchen extrem, egal was ich gerade mache und dann wird sich auf mich geschmissen und geschmust so richtig wild mit Motor und dann nach 2 Minuten ist es wieder vorbei :D
Das kann auch mitten in der Nacht sein.....:rolleyes:

Er legt sehr viel wert auf Eigenständigkeit, auch das Schmusen mit den anderen Katzen hat in der Pubertät aufgehört.
Es wird gespielt, geputzt, gerauft, sich begrüßt, zusammen entdeckt und Blödsinn gemacht, aber ansonsten möchte der Herr für sich sein..;)
Charakterköppe halt :cool:
 

Ähnliche Themen

Jo_Frly!
Antworten
54
Aufrufe
5K
Jo_Frly!
Jo_Frly!
H
Antworten
14
Aufrufe
748
Lord
S
Antworten
6
Aufrufe
1K
C
K
Antworten
7
Aufrufe
2K
Katzimoto
K
M
Antworten
30
Aufrufe
1K
Kayalina
Kayalina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben