Ich möchte sie so gerne verstehen...

Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
Es geht um unsere Lisa. Sie hat vor über einem Monat ihren Katzenkumpel Nemo verloren. Das hat sie aber nicht mitbekommen. Nemo war einfach nicht mehr da. In den ersten Tagen ohne ihn, hatten wir den Eindruck, dass sie ein wenig aufblüht... Keiner, der sie nervt oder ärgert, ihr auflauert, aber auch keiner mit dem man zusammen das Mittagsschläfchen macht oder gemeisam futtert...

Als ihr voriger Katzenpartner, Mischa, starb, hat sie ihn tot in der Wohnung gesehen, beschnuppert und ist daraufhin 1,5 Tage abgetaucht (kein Fressen und Streicheln). Dann kam sie laut schreiend aus ihrem Versteck und ist Mischas letzte Wege in der Wohnung abgegangen und schnupperte dabei ganz viel und schrie, dass ich es nicht aushielt und aus der Wohnung musste...
Lisa mauzte diesen Tag so schrecklich, dass wir direkt einen Tag später beim Tierschutz waren, obwohl wir so schnell kein neues Tier wollten.
Lisa hat sich darauf hin auch sehr schnell beruhigt und hatte Nemo genug zu tun...

Ach, ich rede so um den heißen Brei und wollte eigentlich nicht so voreingenommen sein. Ich glaube, dass Lisa Nemo sucht oder zumindest verwirrt ist. Kann das nach über einem Monat überhaupt noch sein. Wie schnell vergessen Katzen ihre Katzenpartner?

Momentan ist Lisa nur noch draußen. Das liegt zum einen bestimmt am warmem Wetter, aber so war sie früher nicht. Sie saß auch mal im Gebüsch, aber sie ist dann höchstens mal eine Stunde draußen.
Abends, wenn sie merkt, dass der Vorhang zugeht und die Tür sich schließt, kommt sie jetzt schon und sie ist auch tagsüber mal für 5 Minuten in der Wohnung, aber sonst sitzt sie die ganze Zeit im Gebüsch und beobachtet. Sie jagt nicht, sie streunt nicht... Sie geht immer in ein Gebüsch und kommt auch aus diesem wieder hervor... und wenn es nach ihr ginge bliebe sie da auch über Nacht. Ich habe gar nichts mehr von ihr *schnief* Heute ist zum Beispiel schon 11 Stunden weg und ich habe sie noch nicht gesehen.

Als wir sie neulich schon früher in der Wohnung hatten, mautze sie lautstark und war sehr nervös. Sie ist oft nervös, aber nun sie noch ein Ticken mehr nervös und sie schmust nicht mehr so entspannt und locker wie sonst. Sie holt sich ihre Streicheleinheiten ab und ist dann sofort wieder weg (eben wie auf der Suche)...

Ich setzte mich öfter auf den Boden, dann kommt sie eher mal an und streicht um mich herum. Da mauzte sie eher leidend und leise. Ich würde sie dann so gerne verstehen und wissen, was mir ihr ist...
Hat jemand noch eine andere Idee? Oder bin ich nur ein übervorsorglicher Dosi, der seiner Katze einfach den Spaß im Garten lassen das Grübeln einstellen soll...

Lisa ist halt eine ganz sensible, die mit einem halben Jahr ins Tierheim kam und dort 3 Jahre lebte. Sie war total wild und ängstlich, bis sie bei uns nach und nach auftaute und wir sie jetzt sogar anfassen und streicheln dürfen. Da mache ich mir einfach Sorgen...
 
Blackfire

Blackfire

Forenprofi
Mitglied seit
17 August 2007
Beiträge
9.229
Es sieht so aus, als ob sie Nemo sucht. Der Kater meiner Nachbarn hat vor kurzem seine Schwester verloren (sie lag morgens tot auf der Couch). Obwohl er mitbekommen hat, dass sie tot ist, versucht er seitdem immer, aus der Wohnung zu rennen, sobald die Tür aufgeht. Anscheinend sucht er sie noch immer und das ist jetzt ca. 4-5 Wochen her.

Sieht so aus, als ob Lisa doch wieder einen Kumpel braucht.
 
Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
Sie soll auch einen Kumpel bekommen...
Also meinst Du auch, dass sie Nemo sucht? Ich bin da wirklich unsicher. Sie ist schon immer so fordern und laut mauzend gewesen, aber vorallem, wenn es ums Futter geht. Momentan frisst sie aber nur noch morgens und abends, nicht wie sonst auch noch mal mittags...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich denke, Du hast Dir die Antwort schon gegeben.
Lisa ist halt eine ganz sensible, die mit einem halben Jahr ins Tierheim kam und dort 3 Jahre lebte. Sie war total wild und ängstlich, bis sie bei uns nach und nach auftaute und wir sie jetzt sogar anfassen und streicheln dürfen.
Gerade für sie dürften Veränderungen sehr schwierig sein und daß der Kumpel nun weg ist, ist eine große Veränderung. Zumal es ja nicht der erste war.
Das muß nicht unbedingt Trauer sein, sondern einfach die Veränderung.

Im Garten fühlt sie sich offenbar wohl und sicher, hat auch Abwechslung - also würde ich sie einfach lassen.
Gib ihr die Zeit, die sie braucht. 1 Monat ist da gar nichts.

Ich setzte mich öfter auf den Boden, dann kommt sie eher mal an und streicht um mich herum.
Perfekt. Mach das weiter, möglichst oft.
Du wirst ja sehen, wie sie das annimmt.

Eine neue Katze - falls geplant - würde ich übrigens erst dazu holen, wenn Du den Eindruck hast, daß sie ihre Sicherheit wieder gewonnen hat.
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
Ich würde Dir ans Herz legen, ihr ganz ganz schnell wieder Gesellschaft zu geben. Hier kann Dir Niemand zu 100% garantieren, dass sie trauert, denn wir sehen sie ja nicht - DU siehst sie und sagst selbst, sie hat sich total verändert und zieht sich zurück, verhält sich nicht normal.

4 Wochen sind da schon eine sehr lange Zeit, finde ich - such ihr ein ganz liebes Kätzchen / Kater in ihrem Alter und Temperament und mach das so schnell wie irgend möglich.
 
Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
Wir sind auch eher der Meinung, dass wir schnell einen Katzenpartner dazu holen sollten...
Eben kam sie mal übrigens wieder mal kurz vorbei... Jetzt sitzt sie wieder im Gebüsch.

Wir arbeiten auf jeden Fall dran, vielleicht kann ich Montag schon mehr sagen...
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
Ja, dein Gefühl hat dir selbst schon die richtige Antwort gegeben ;) Sie sollte einen neuen Kameraden bekommen....

Schau doch mal bei den hübschen Notfellchen, die wir hier haben... da findest du bestimmt ein Fellchen, das zu euch passt! Ich drück euch die Daumen!
 
Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
Wir wissen ja schon, wer zu uns ziehen wird... http://forum.cbanimals.org/index.php/topic,7000.0.html Lotti wird schnellst möglich zu uns kommen. VK ist schon gelaufen, es fehlt nur ein Flugpate, aber vielleicht haben wir auch eine andere Lösung. Da weiß ich Montag mehr...

Mich hat nur gewundert, dass sie dieses Verhalten erst nach ca. 2,5 bis 3 Wochen nach Nemos Tod so deutlich zeigt. Es hat sich halt langsam gesteigert, das sehen wir jetzt im Nachhinein und waren recht ratlos, aber wenn ihr auch meint, dass es mit Nemos Tod zusammen hängt...
 
Anke

Anke

Forenprofi
Mitglied seit
11 Mai 2008
Beiträge
8.602
Alter
53
Ort
Hannover
Als unser Kater damals seine Spielgefährtin verloren hat,da wurde er auch merkwürdig als wenn ihm alles keinen Spaß mehr machte.Wir haben dann ziemlich schnell was neues geholt und das war eigentlich nur ein Zufall aber ich bin so froh das ich das damals getan habe,obwohl ich Bedenken hatte aber als dann die kleine hier war,da blühte unser Kater richtig auf und war wieder glücklich:)

Hör auf Dein Bauchgefühl,Du merkst es am besten wie es ihm geht. Welches Tier möchte gerne allein bleiben??? ich denke 4 Wochen ist schon eine gute Zeit und es sollte langsam was neues dazu kommen.:)
 
Katzenschutz

Katzenschutz

Forenprofi
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
3.146
Ort
NRW
  • #10
@Leonie

Ist gar nicht so verwunderlich. Es gibt z.B. auch viele Katzen, die - wenn sie in Urlaubspension gegeben werden - die ersten 2 Wochen soweit damit klarkommen und auf einmal sind sie dann verstört.

Eigentlich nur so zu erklären, dass die Nasen eine gewisse Weile tolerieren, wenn etwas (ob Dosi oder Kumpel) "fehlt" und irgendwann dann sich aufgeben, weil sie merken, da passiert nichts, Derjenige kommt nicht zurück.
 
Leonie

Leonie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2008
Beiträge
130
Ort
Schleswig-Holstein
  • #11
So habe ich das noch nicht gesehen, dachte immer, dass Katzen schon auch recht schnell "reagieren"... Wir setzen auf jeden Fall alles ran, damit Lotti früher kommen kann und nicht erst Anfang Juli...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
2K
friendlycat
Antworten
11
Aufrufe
2K
Schwarzfell
Antworten
7
Aufrufe
719
Ajnat20
Antworten
4
Aufrufe
926
bohemian muse
Antworten
62
Aufrufe
10K
lottchen26
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben