Ich brauche mal bitte Euren Rat/Hilfe.

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Hallo!

Heute Nacht bin ich davon aufgewacht, daß Bonnie sehr schnell stossweise gekeucht hat. Schwer zu beschreiben. Ich dachte, jemand klopft irgendwo.
Aber sie schlief augenscheinlich seelig.
Soweit sieht sie gut und muter aus, das Fell glänzt auch.
Nun waren wir heute beim TA.
Er meint, Bonnie höre sich bronchitisch an. Könne leicht chronisch bzw. astmathisch werden. Nun bekommt sie Baytril (täglich eine halbe Tablette)

Habt ihr dazu noch Tips, Ideen, Anregungen, Ratschläge?
Ich habe Angst, daß etwas schlimmeres dahinter stecken könnte (HCM?)

Danke schon mal im Voraus.
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
hallo Katja!

Wenn bei deiner Maus bis jetzt alles in Ordnung war und sie sonst noch keine Symptome gezeigt hat, brauchst du dir keine Sorgen machen. Warte erstmal die Behandlung ab.
Unterstützend solltest du mit ihr Inhalieren (Salzwasser), dann geht die Bronchitis schneller und schonender vorbei.
Gute Besserung!
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Danke Dir, fürs beruhigen!!!

Die Idee mit dem Salzwasser-Inhalieren ist gut! Mal sehen, wie oft sie das mitmacht.
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
Am besten steckst du sie in den Kennel, dann den Topf mit dem Kochenden Wasser davor (ausser Pfotenreichweite), Handtuch drüber und du am besten mit drunter. Auch ruhig mal kurz lüften, wenn ihr es nicht mehr aushaltet. Katzen machen diese Prozedur in der Regel erstaunlich gut mit.
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
...ich mit drunter?
Naja, warum nicht, hab grad Halsweh....
 
E

Eva

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2006
Beiträge
3.219
Hallo Katja,
bei Katzen ist Husten eigentlich nie ein Erstsymptom von Herzerkrankungen. Wegen HCM würde ich mir daher keine Sorgen machen.

Und ob es Asthma ist, muss man abwarten. Vielleicht ist es ja nur eine Bronchitis und nach der Antibiose geht es Bonnie wieder gut. Wenn sie dann weiter hustet, dann sollte noch weiter geguckt werden.

Ich drücke die Daumen, dass es Bonnie bald wieder gut geht.
 
Santino

Santino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
622
Ort
bei München
...ich mit drunter?
Naja, warum nicht, hab grad Halsweh....
Na klar!:D Dann merkt man einfach, wanns unerträglich wird und man kurz mal das Handtuch lupfen sollte. Zudem sind die Katzen dann viel ruhiger. Wie heisst so schön...Geteiltes Leid ist halbes Leid!
 
caro

caro

Forenprofi
Mitglied seit
10 November 2006
Beiträge
3.912
Alter
36
Ort
Köln
Hallo Katja Sidney hat alle 3 Monate cirka so einen "Anfall" meine TÄ meinte es kann ein Hinweis auf Asthma sein. Muss aber nicht. Ich soll es weiterhin beobachten, weil man es nicht Behandeln würde, wenn es nur alle 3 Monate mal kurz ist.
Wenn sich die Anfälle häufen soll ich kommen und sie würde Behandelt werden.
 
Katja2cv

Katja2cv

Forenprofi
Mitglied seit
2 November 2006
Beiträge
1.511
Ort
Mühlacker
Hallo!

Ihr habt Recht! Ich glaube, ich habe zu panisch reagiert.:rolleyes:
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
  • #10
Hallo Katja...

Mal so ne Frage: Wie klingt das denn ??
Luna hat das auch schon gehabt, ich hatte aber immer das Gefühl, dass sie kötzeln muß aber nicht kann...

lg
mel
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben