Ich brauche Hilfe Bauchspeicheldrüse

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nadi84

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
8
Ort
Niefern-Öschelbronn
Hallo ihr lieben...

ich mache mir riesige Sorgen um meine kleine Amy (8 Monate). Alles begann am Donnerstag es gab normal Trockenfutter zum fressen wie jeden morgen. Ca 1 1/2 Std nach dem fressen begann Amy zu kotzen immer und immer wieder das komplette Futter wieder unverdaut raus, als der Magen dann wohl leer war kam nur noch Gallenflüssigkeit da hab ich mir schon Gedanken gemacht dann spuckte sie Blut und dann haben bei mir die Alarmglocken geläutet. dazukam plötzlicher Durchfall. Bin dann zum TA und der hat Sie untersucht und gesagt Sie würde sich "matschig" im Darm-Bereich anhören. Darauf hin hat er Ihr Blut abgenommen und ich musste 20 Min ins Wartezimmer. Ergebniss war da Nieren ok rote Blutkörperchen etwas erhöht aber nicht weiters schlimm Ergebniss von der Bauchspeicheldrüse kommt erst morgen sagte er mir.
Dann gab er Amy eine Spritze Injektion eines Antiemetikums (MAROPITANT 10mg) sagte sie bekommt die nächsten Tage nur gekochtes hühnchen und Reis oder Kartoffeln sonst nix und sagte jetzt wird es hofft er besser er meldet sich Freitag mit dem Ergebniss und wir durften heim. Kotzen wurde gut dafür blieb der Durchfall bestehen.
Freitag der Anruf vom TA ihm gefallen die Bauchspeicheldrüsenwerte nicht. Wenn Durchfall bis Montag nicht weg ist soll ich anrufen dann sehen wir weiter.
Heute ist Montag der kleinen geht es immer noch nicht gut sie frisst nicht, wirklich trinken will sie auch nicht viel und der Durchfall ist so schlimm das es ihr manchmal grad so auf ihr KKlo reicht, das ist noch dünner wie Wasser also es geht gar nicht.

Jetzt waren wir heut beim TA der meinte jetzt die Bauspeicheldrüse von Amy würde sich selber Verdauen und das wäre es Problem er meinte bei Mensch und Hund wären die Chancen zu überleben sehr sehr gering bei Katzen schon etwas besser. Nun bekam Sie 2 Spritzen heute 1 Langzeit Antibiotikum (CEFOVEXIN 80mg) und 1 Langzeit Kortison (PREDNISOLON) nun soll ich sie beobachten spätestens in 3 Tagen sagt er muss der Durchfall weg sein und wir sehen uns in 14 Tagen wieder um das selbe zu spritzen wenn der Durchfall nicht weg ist soll ich in 4 Tagen wieder kommen.

Hatte das von euch schon mal jemand und könnt ihr mir vielleicht ein paar Tips geben wie ich sie zum essen bewegen kann!!!

Ich danke euch jetzt schonmal...
 
Werbung:
Fean

Fean

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2011
Beiträge
2.627
Alter
37
Ort
Wiesbaden
Oh man das klingt ja schrecklich die arme Maus :( im Endeffekt ist es ja eine Bauchspeicheldrüsenentzündung. Es gibt bestimmte appetitanregende Sachen die hier den Katzen öfter gegeben werden. Ich kann dir leider keine Namen nennen, aber die Profis werden sicher noch schreiben.

Ich kann dir nur sagen auf keinen Fall Trofu geben. Das entzieht dem Körper nun noch mehr Flüssigkeit und ist bei Durchfall wirklich gefährlich. Hat dein TA nichts wegen Infusionen gesagt? Wenn sie wirklich schon so starken Durchfall hat? Das ist ja nun schon 5 Tage und dann noch 4 Tage warten, wäre mir zu lange wenn sie nicht trinkt und kaum frisst :(
 
N

Nadi84

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
8
Ort
Niefern-Öschelbronn
nein er sagte garnix zum thema infusion er meinte nur warten ob der durchfall jetzt weg geht ansonsten anrufen mehr nicht und er sagte auch nix von einer bauchspeichelentzündung er meinte nur die werte würden ihm nicht gefallen und als ich fragte was sie denn hat kam als antwort das die bauchspeicheldrüse sich selber verdauen würde er ihr nun 2 spritzen geben würde und in 14 tagen nochmal und falls es nicht besser werden würde solle ich ihm anrufen.
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
Wird mit den Blutwerten noch gecheckt, ob es sich um eine akute oder chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung handelt? (TLI-Test) Ich nehme an, er hat bisher nur den spezifischen Lipasewert ermitteln lassen. Bei der akuten Pankreatitis sollte die Katze eine Weile (z.B. über 10 Tage) Kortison (z.B. Prednisolon-Tabletten) bekommen. Das regt dann auch den Appetit wieder an.

Die Ernährung sollte möglichst fettarm sein, aber da bin ich auch kein Experte.

Hier im Forum findest Du auch noch mehr Beiträge zu dem Thema, lies Dich mal durch.

Gute Besserung für Deine Katze!
 
N

Nadi84

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2012
Beiträge
8
Ort
Niefern-Öschelbronn
er hat nicht gesagt das er da noch was abchecken will. ich sag ja er will uns in 14 tagen wieder sehen für die nächsten spritzen und mehr weiss ich nicht. Kann das denn wieder ganz weg gehen oder bleibt ihr das jetzt ihr lebenlang??
sie darf jetzt nur schonkost bekommen die nächsten 14 Tage.
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
1.025
Ort
Hohenbrunn
Das Pankreas-Katzen nicht fressen wollen, ist nicht so unüblich, denen ist nämlich im wahrsten Sinn des Wortes "kotzübel".

Besorge Die das Human-Medi "Omeb" (mit "b" oder"p" muß ich jetzt passen, sorry), das kriegen die Zweibeiner für Sodbrennen, "schlechten Magen", oä.

Entweder bei Deinem Doc - dem für Vierpfoter wohlgemerkt, da kriegst Du halt auch kleine Mengen - oder halt in der Apo eine ganze Packung.

Das sind so Kapseln, aufmachen und für eine 4 Kilo Katze gibst Du z.B. morgens drei der darin enthaltenen "Kügelchen".
Entweder direkt ins Mäulchen, ansonsten in etwas Wasser auflösen und geben oder später auch in ein bisserl Futter.

Dann wird sie sicher auch wieder ans Futter gehen, was für P.-Katzen extrem wichtig ist.

Gute Besserung !!
 
Bine15

Bine15

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
236
Ort
Bayern/Oberpfalz
Also ich wundere mich wieder einmal über die Tierärzte. Wenn Deine Katze nicht frißt und nicht trinkt, dann wirst Du in 14 Tagen nicht zum Tierarzt gehen können - denn dann ist sie dehydriert!

Deshalb auch kein Trockenfutter geben! Ich würde Dir empfehlen ihr unbedingt regelmäßig Flüssigkeit zukommen zu lassen. Auch eine Zwangsernährung wäre evtl. erforderlich, da sonst die Leber nicht mehr mitmacht. Dein Tierarzt hat glaube ich genauso wenig Ahnung wie meine damals als meine Mieze akute Bauchspeicheldrüsenentzündung hatte... :reallysad:

Sprich den TA bitte darauf an oder wechsle ihn!

Meine Mieze hat von einer TA zu der ich dann gewechselt bin ein Antidepressivum bekommen dass bei Katzen appetitanregend ist. Leider weiß ich den Namen nicht mehr. Und wie gesagt, am Anfang mussten wir auch zwangsernähren. Bioserin habe ich als Aufbaulösung gegeben.

Ich wünsche Dir viel Glück und hoffentlich bald einen wirklich kompetenten Tierarzt!

LG, Bine
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2007
Beiträge
5.218
Ja, ich habe mir auch einen anderen TA für die Bauchspeicheldrüse gesucht ... meine "Dorf-TÄin" ist gut für Kleinkram, aber sie gibt dann auch zu, wo ihre Grenzen sind. Ich informiere sie regelmäßig über den Stand der Dinge.

Wie auch immer, bitte befolge die Ratschläge hier und warte nicht zu lange!
Man merkt es nicht und es geht oft so schnell bergab :(
 

Ähnliche Themen

rassekatze
Antworten
10
Aufrufe
5K
rassekatze
rassekatze
D
2
Antworten
29
Aufrufe
4K
Typ-17
T
M
Antworten
14
Aufrufe
5K
Milchnase
M
K
Antworten
2
Aufrufe
688
gigi87

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben