Hilfe!!!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
D

dinichen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
22
Hallo zusammen,

ich hatte hier schonmal geschrieben.
Meine ca 12jährige Katze hat, seit ich sie vor ca 2,5 Jahren übernommen habe, Durchfall. Ich war bei zwei verschiedenen Tierärzten, laut beiden war sie gesund. vor einem guten halben Jahr war ich nochmal in einer anderen Tierklinik, hier konnte dann zumindest mal eine Diagnose gestellt werden. Ich bekomm es grad nicht mehr so zusammen, irgendwan mit der Bauchspeicheldrüse was letztendlich durch die Nicht-Behandlung zu einer chronischen Darmentzündung geführt hat.
Da bekam sie dann eine Antibiotikaspritze, spezielles Diätfutter (Royal Canin Sensitivity) und als es tatsächlich langsam besser wurde von mir selbst gekochte Schonkost (Hühnchen, Kartoffeln u Babybrei).

Jetzt war ein halbes Jahr lang alles wirklich gut, Durchfall hatte sie zwar noch aber sie musste nur noch 3-4 mal am Tag aufs KKlo u man konnte schon eine Würstchenform entdecken.

Vor ca 3 Wochen als es so heiß war dann der Rückschlag. Plötzlich war sie total matt, hat nur noch in der Ecke rumgelegen, fast nichts mehr gefressen u der Durchfall war wieder total stark. Damit meine ich fast wie Wasser, alle 20 min der Gang zum KKlo u wo sie saß und stand hat sie Kotflecken hinterlassen.
Als Soforthilfe habe ich erstmal wieder das teuere Spezialfutter gekauft...dadurch wurde es zwar etws besser und sie wieder insgesamt fitter, aber viel davon fressen wollte sie nicht. Zudem hatte sie angefangen sie ständig am After zu lecken...:( Als ich dann nach ein paar Tagen zwei Blutstropfen entdeckt habe weil alles ganz wund war, bin ich gleich am nächsten Tag zu, TA.

Da sie schon eh immer nur eine halbe Portion war und ja ca 1 woche sehr schlecht gefressen hat, war der schon skeptisch da sie so abgebaut hatte. Er gab mir 3 Möglichkeiten, wieder eine Antibiotikaspritze, die seiner Meinung nach aber nicht viel nutzen würde, nochmal genau nachforschen was sie hat u danach behandeln oder einschläfern. Da sie insgesamt ja wieder fitter war wollte ich sie auf keinen Fall einschläfern und lies sie dort, damit sie am Tropf erstmal wieder zu Flüssigkeit kam.
So, sie wurde dort wieder recht fit, fraß auch etwas und ich konnte sie nach zwei Tagen wieder nach hause holen da ich als studentin leider echt nicht so die mittel zur verfügung haben. Mittlerweile bin ich schon bei über 300 € angekommen und hab kaum mehr was auf dem Konto...
Jedenfalls bei der Blutuntersuchung kam raus, dass alle Werte soweit ok wären. Daheim fraß sie dann auch wieder etwas, der Durchfall wurde auch wieder etwas dicker...aber seit zwei Tagen wird es wieder ganz schlimm (siehe oben) und seit gestern abend hat sie einfach nichts mehr gefressen.
Ich hab das Gefühl sie hat Hunger, geht ans Futter und schnuppert dran...dann dreht sie sich um und geht wieder:reallysad:
Vorhin habe ich beim TA anrufen können und nach den Ergebnissen der Kotuntersuchen fragen: negativ.

Was kann ich denn jetzt noch machen?

Irgendwie kommt es mir fast so vor als könnte ich ihr beim verhungern zuschauen...abwechselnd mit aufs KKlo rennen:reallysad:

Heute abend kann ich nochmal mit dem behandelnden TA sprechen...aber was sollen die denn noch machen wenn es keinen Befund gibt.

Aber ich kann sie doch auch nicht einfach einschläfern lassen...so an sich is sie ja fit, lässt sich noch gern streicheln und ist an ihrer Umwelt interessiert...

Kann mir jemand helfen und sagen was ich tun soll...?

Schonmal vielen Dank fürs lesen und ich freue mich über jede Antwort.

Anja
 
Werbung:
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Ich kann leider auch ncihts dazu sagen, aber ich schubs dich mal und drücke alle Daumen, dass es ihr bald wieder besser geht.
 
M

Marisa25

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
87
ohje das ist ja echt schlimm.

wenn du ihr erstmal nur Hähnchenbrust kochst in ganz normalem Wasser un schön klein schneidest , frisst sie das? Darauf ein bischen Vitaminpaste (damit sie es besser frisst) das ist auch gut damit sie wenigstens ein bischen Vitamine bekommt..

vielleicht ist sie einfahc empfindlich im Darm, so ein Reizdarm oder so.. gibts ja auch bei Menschen oder irgend eine Allergie
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
Wenn sie was mit der BSD hat, bekommt sie Enzyme?
 
D

dinichen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
22
Nein, Enzyme bekommt sie keine. Aber ich werde das heute Abend auf jeden Fall beim TA ansprechen, danke!
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Vielleicht gehst du mal zu einem anderen TA - wenn deiner bisher nichts finden konnte?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Bei welchem TA bist du denn jetzt - doch nicht bei einem von den beiden, die erst so lange nix finden konnten?
Sind die Bauchspeicheldrüsenwerte speziell nochmal geprüft worden, oder gab es nur ein allgemeines Blutbild ohne Bauchspeicheldrüse?

Wenn es wirklich nur die chronische Darmentzündung ist, die sich da immer wieder meldet - bei sehr vielen Katzen haben sich durch Komplettumstieg auf Barf (supplementierte Rohfleischfütterung) die Symptome sehr stark verbessert. Hast du dich damit schon mal beschäftigt?
 
M

Marisa25

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
87
Bei Bakterien udn empfindlichem Darm würde ich niemals rohes Fleisch geben, die Katzen reagieren sehr empfindlich drauf, meine eine katze hatte FIP und da durfte ich wegen der Toxoplosmosegefahr gar kein rohfleisch geben nicht mal ein stück Gulasch für die Medikamente... die sind dann einfach zu wenig immun.
 
D

dinichen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
22
Nein, jetzt bin ich natürlich bei dem dritten Tierarzt, der das mit der BSD auch diagnostiziert hat.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob diese Werte nochmal speziell geprüft worden sind, aber es wurde ein großes Blutbild gemacht. Da müsste das doch denke ich mal dabei sein.

Barfen habe ich schonmal angefangen zu versuchen, aber bei rohem Fleisch wird der Durchfall sofort noch schlimmer.
 
M

Marisa25

Benutzer
Mitglied seit
18. Juli 2011
Beiträge
87
  • #10
ja rohes Fleisch macht noch mehr Durchfall das war bei meiner Katze auch so, gib bitte deiner Katze zuliebe kein rohes Fleisch das sind zuviele Bakterien für das geschwächte Immunsystem und macht den Durchfall noch schlimmer.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #11
ja rohes Fleisch macht noch mehr Durchfall das war bei meiner Katze auch so, gib bitte deiner Katze zuliebe kein rohes Fleisch das sind zuviele Bakterien für das geschwächte Immunsystem und macht den Durchfall noch schlimmer.

Demnach müßten alle Freigängerkatzen, die Mäuse fressen, sofort mit Durchfall reagieren, sobald das Immunsystem durch eine Infektion angeschlagen ist. Kann ich aber nicht bestätigen und auch andere Freigängerhalter hier werden das nicht bestätigen können.

Natürlich kann eine Katze auf Rohfleisch mit Durchfall oder stärkerem Durchfall reagieren, wenn sie vorher fast ausschließlich mit Getreide ernährt wurde.

@Dinchen: Ich denke, es ist bei Euch wichtig, der Ursache auf die Spur zu kommen. Antibiotika auf gut Glück halte ich für absolut kontraproduktiv, da die ja erst Recht Durchfall verursachen können. Gib hier doch in die Suchfunktion mal das Stichwort reconvales ein - damit haben hier viele gute Erfahrungen gemacht, wenn Katze nicht fressen wollte.

LG Silvia
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #12
Habt ihr mal in Richtung Futtermittelunverträglich gedacht?
 
D

dinichen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
22
  • #13
Ich hab ja schon so viele verschiedene Futtersorten durch, auch selbst gekocht, Huhn, Rind, ...
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #14
Wenn sie aber auf Huhn allergisch reagiert. Oder auf Rind...
 
D

dinichen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
22
  • #15
Ich hatte auch schon Lamm, Ente und Fisch versucht...sie kann doch nicht auf Fleisch generell allergisch sein, oder?
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #16
Nein. Aber alles muss immer eine gewisse Zeit gegeben werden.
Das geht leider nicht von heute auf morgen.

Ich würde mal anfangen (nach so viel Behandlung mit AB) den Darm mal langsam aufzubauen.
 
D

dinichen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
22
  • #17
Ich hab das ja auch nicht alles nur jeweils einen Tag lang ausprobiert...

Das Problem ist halt auch, dass sie sämtliche Mittel zum Darmaufbau nicht mag. Stullmisan, Enterogelan, Heilerde. Sobald irgendwas im Futter ist rührt sie es gar nicht mehr an.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #18
Meine Luna ist da auch ein bisschen "zickig".
Aber das hier nimmt sie vom Löffelchen ;)

Ansonsten habe ich auch gute Erfahrungen mit Möhren Pellets gemacht.
Das hab ich bei Piper gemacht.
Keiner wusste woher der Durchfall kam. Alle Untersuchungen waren ok.
 
JeWiChi

JeWiChi

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2009
Beiträge
3.208
Ort
Nähe Dortmund
  • #19
ich würde erstmal gleichzeitig die Katze zu päppeln mit Convalescence von Royal Canin damit sie wieder zu kräften kommt und dir nicht verhungert.
hier haben einige sicher Tips für den Darm..
 
D

dinichen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14. November 2008
Beiträge
22
  • #20
Wie sind denn hier die Meinungen so zu Moorliquid? Bei Zooplus kann man ja fast nur positives lesen...kann das bei so starken Durchfall denn überhaupt anschlagen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

D
Antworten
16
Aufrufe
5K
KittyNelli
K
N
Antworten
7
Aufrufe
3K
Aristo
Jo-Chi
Antworten
16
Aufrufe
9K
pfotenseele
P
Kornblume
2
Antworten
23
Aufrufe
7K
Hannibal
H
KaterFindus
Antworten
17
Aufrufe
11K
paulinchen panta
paulinchen panta

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben