Huhn wolfen - Problem mit Knochen?

Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo zusammen!

Ich barfe eigentlich schon eine Weile, hab aber bisher wenig Knochen gefüttert. Nur als Snack Eintagsküken und mal Hühnerhälse. Ansonsten hab ich eben mit Knochenmehl (und den anderen Suppis) supplementiert.

Nun habe ich von meiner Oma einen nicht mehr genutzten Fleischwolf bekommen. Zudem liegt in meinem Froster noch ein ganzes Huhn (küchenfertig, also ohne Innereien etc.). Mal abgesehen davon, dass ich gucken muss, wie ich das Huhn durch den Wolf kriege, haben meine Verwandten mir heute Angst gemacht bezüglich Geflügelknochen.... :rolleyes:

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es kein Problem sein sollte, wenn ich das Huhn wolfe, Innereien dazu tue, nach dem Kalkulator berechnet supplementiere und dann verfüttere. Aber meine Tante und auch meine Oma meinten gleich "Neee, die Knochen darfst du aber nicht verfüttern! Nein, die splittern und wenn du die wolfst, dann zersplittern die wie Glas. Da sind schon Hunde dran gestorben und Katzen können das bestimmt auch nicht ab..." blabla....

Das mit dem Splittern gilt doch aber nur für gekochte Knochen, oder nicht?
Das Argument, dass Katzen draußen ja auch Vögel fangen und fressen wollten sie nicht gelten lassen, weil die ja kleiner sind als Hühner.

Ich hab doch Recht damit, dass Knochen kein Problem sind, solange es nicht verhältnismäßig zu viele sind, oder?

Welche Argumente könnte man denn solchen Leuten entgegen bringen, außer "Neee, die können sie fressen. Das ist halt so!"


Liebe Grüße, Natalie
 
Werbung:
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Katzen fressen normalerweise ganze Beutetiere und haben mit den Knochen kein Problem - es sei denn, sie sind gekocht. Du liegst also richtig.

Ich weiß ja nicht, welchen Fleischwolf Du geerbt hast. Meiner schafft leider keine Hühner-, Puten-, oder Lamm-Knochen.

Natürlich fressen Katzen in der Natur Mäuse oder kleinere Vögel - die wenigsten ziehen sich ein komplettes Huhn rein. Gewolft sollte das jedoch kein Problem sein.

Guten Appetit!
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Hallo!

Danke für deine schnelle Antwort! :)

Ob der Wolf es packt, muss ich gucken. Schaff ich erst nächstes WE.
Es ist jedenfalls einer, den man per Hand drehen muss. Mit verschiedenen Lochscheiben. Würde wohl die mit dem größten Durchmesser nehmen.

Meine Oma hatte zwei. Ich habe mich direkt für den größeren entschieden, aber ich finds schwierig einzuschätzen, ob er es schaffen könnte.

Liebe Grüße, Natalie
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4 September 2011
Beiträge
9.736
Ort
Hemer, NRW, D
:cool: Bei Handbetrieb dürfte es eine Frage von Größe der Kurbel + Deiner Muskelkraft sein.

Ich würd also zum mindestens grob ausbeinen - und aus den (dickeren) Knochen dann Brühe kochen.
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
:cool: Bei Handbetrieb dürfte es eine Frage von Größe der Kurbel + Deiner Muskelkraft sein.

Ich würd also zum mindestens grob ausbeinen - und aus den (dickeren) Knochen dann Brühe kochen.

Alles klar! Danke für den Tipp!
Das Kurbeln darf dann mein Freund übernehmen. :D
Der ist ein kleines bisschen stärker als ich.

lg, Natalie
 
Annemone

Annemone

Forenprofi
Mitglied seit
19 Juli 2011
Beiträge
5.960
Ort
Hamburg
Boah, das finde ich tapfer. Ich habe auch mal einen mit Handbetrieb bestellt. Und gleich wieder eingepackt und zurückgeschickt, nachdem ich mir vorgestellt habe, dass ich alle paar Wochen ein paar Kilo Fleisch damit kleinmachen soll.

Da braucht man schon einen muskelbepackten Lebensabschnittsgefährten - ist hier aber nicht vorhanden.

Ich liebe meinen Beem-Panther:pink-heart:

Ratz Fatz - sind die Kilos gewolft und können ab in den TK-Schrank...
 
Taddel

Taddel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2013
Beiträge
799
Alter
33
Ort
Sereetz (bei Lübeck)
Boah, das finde ich tapfer. Ich habe auch mal einen mit Handbetrieb bestellt. Und gleich wieder eingepackt und zurückgeschickt, nachdem ich mir vorgestellt habe, dass ich alle paar Wochen ein paar Kilo Fleisch damit kleinmachen soll.

Da braucht man schon einen muskelbepackten Lebensabschnittsgefährten - ist hier aber nicht vorhanden.

Ich liebe meinen Beem-Panther:pink-heart:

Ratz Fatz - sind die Kilos gewolft und können ab in den TK-Schrank...

:omg:
Ich hatte leider keine Wahl, da meine Oma nur handbetriebene hatte.
Vielleicht werde ich mir irgendwann auch einen Beem-Panther zulegen.
Aber erstmal muss mein Freund ran! Wenn der es nicht packt, dann eben einer seiner super-duper-Sportfreunde :muhaha:
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben