Hope braucht eure Hilfe

Bea 1978

Bea 1978

Benutzer
Mitglied seit
13 Juli 2015
Beiträge
96
Ort
Hattingen
Hallo zusammen!

Mein Name ist Bea. Ich bin nicht besonders aktiv im Forum, lese aber begeistert mit.
Jetzt brauche ich eure Hilfe. Ich komme aus Hattingen, Nordrhein-Westfalen. Seit einem Jahr beobachte ich eine kleine schwarze Katze in der Umgebung. Ich war fest davon überzeugt, dass es ein Freigänger mit einem zuhause ist. In der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass sie recht dünn geworden ist. Also habe ich Nachforschungen angestellt. Was ich erfahren habe, ist nicht schön. Das Kätzchen ist ein Trennungsopfer. Das Paar ist einfach weggezogen und hat sie ausgesetzt. Niemand kümmert sich richtig um sie. Seit dem füttern meine Freundinnen und ich sie regelmäßig. Sie wurde auch schon von uns entwurmt. Sie ist sehr zutraulich. Sie ist wohl schon seit einem Jahr alleine draußen. Gefüttert wurde sie immer von den Aldi Mitarbeitern. Der Laden wurde allerdings vor ein paar Monaten abgerissen . Das erklärt auch den Gewichtsverlust. Ich würde sie ungerne ins Heim bringen, was ich natürlich machen werde, wenn sich keine andere Option ergibt. Meine Freundinnen und ich haben schon alle Katzen und keine Möglichkeit einen Freigänger zu halten.

Vielleicht ist hier jemand im Forum, der sie gerne aufnehmen würde. Wir würden sie auch einfangen und zu euch bringen.

Bitte meldet euch.

Übrigens, wir haben sie Hope genannt. Vielleicht bringt es ihr Glück.
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.463
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ihr solltet einen Tierschutzverein mit ins Boot nehmen der euch hilft.
Und Hope sollte von der Straße!

Vielleicht hat ein Tierschutzverein in eurer Nähe einen Pflegeplatz frei und kann sie aufnehmen.
Das Leben alleine draußen ohne Unterkunft ist für eine Katze die gewohnt war in der Wohnung zu leben (auch mit Freigang) sehr anstrengend und kräftezährend und schlimm.

Hat sie einen Unterschlupf irgendwo bei euch?

War sie schon bei einem Tierarzt?

Wißt ihr wie alt sie ist?

Danke daß ihr euch um Hope kümmert!!!
 
S

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.314
Ich würde mal die Forine Mascha04 fragen, welchen Tierschutzverein man kontaktieren könnte. Sie ist zwar im TSV Recklinghausen aktiv, aber sie kennt sich bestimmt im gesamten Ruhrgebiet ein bisschen aus. Sie kann dir bestimmt auch sagen, wie man am besten vorgehen kann.

Ich sehe das wie Petra: die Kleine sollte schnellstmöglich eingefangen und gepäppelt werden.

Toll, dass ihr euch kümmert: Daumen hoch!
 
Bea 1978

Bea 1978

Benutzer
Mitglied seit
13 Juli 2015
Beiträge
96
Ort
Hattingen
Hallo und Danke für eure Antworten.

Die Kleine hatte noch nie ein richtiges Zuhause. So wie ich erfahren habe, lebte sie im Treppenhaus.:massaker:
Sie hatte dort ein Körbchen und einen Fressnapf. Das war’s.Dass ich nicht verstehen kann warum man sich da eine Katze anschafft, versteht sich wohl von selbst. Und, dass man sie dann noch einfach im Stich lässt.....Keine Worte.
Beim Tierarzt war sie noch nicht. Wir haben etwas bedenken, dass wenn wir sie einmal einfangen und in den Korb packen es nie wieder schaffen. Katzen sind ja nicht dumm.
Was ihr Alter betrifft, schätzen wir sind noch ziemlich jung ein. Vielleicht zwei Jahre?
Ich hab jetzt auch mal nach Tierschutzverein in Hattingen gesucht und auch einen gefunden. Hab ihn noch nicht kontaktiert, da ich vielleicht ein zu Hause für Hope gefunden habe.:yeah:
Die Familie von meinem Chef hätte gerne einen Freigänger. Sie haben ein großes Grundstück umgeben von Feldern in Essen. Er fragt mal nach und sagt mir Bescheid.
Na ja, ist zwar noch nicht spruchreif, aber besser als nichts. Hoffen wir das beste.

Was mich an der Sache so richtig sauer macht, dass in dem Hochhaus an dem sich die kleine immer rumtreibt 42 Mieter wohnen. Fast alle kennen wohl ihr Schicksal und niemanden interessiert es. Sie meinen noch, dass sie doch eine glückliche freie Katze wäre.:dead: ich könnte brechen.

Drückt die Daumen, dass es mit der Familie klappt und wenn nicht, erreichen wir vielleicht etwas gemeinsam. Danke fürs kontaktieren der Vereine und für das Interesse an Hope.

LG, Bea
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.491
Ort
Düsseldorf
Ich drück ganz fest die Daumen für den Schatz!

Dein Chef weiß hoffentlich, dass er sie ein paar Wochen im Haus behalten muss, bis sie eine tragfähige Beziehung aufgebaut haben? Ansonsten wird sie u.U. so schnell wieder weg sein, wie sie kam und dann ist keiner mehr da, der ihr helfen kann.
 
Bea 1978

Bea 1978

Benutzer
Mitglied seit
13 Juli 2015
Beiträge
96
Ort
Hattingen
Ja, das weiß er. Hat er sogar selber gesagt. Sie würde ja nicht bei ihm, sondern seiner Schwester mit Mann und Tochter einziehen. Die haben viele Mäuse im Garten und lieben Katzen. Das würde schonmal passen. Und Hope ist eine begnadete Mäusefängerin. Davon durfte ich mich schon selber überzeugen. Ich habe noch nie gesehen wie eine Katze eine Maus frisst. Innerhalb von Sekunden. Und nichts hat sie übrig gelassen. Furchtbar.
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.491
Ort
Düsseldorf
Das wäre wirklich toll, wenn das klappen würde!!! :pink-heart:
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
16.463
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich drücke auch fest die Daumen daß deine Namenswahl nun die Wende und ein Zuhause für sie bringt.
 
Mascha04

Mascha04

Forenprofi
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
9.074
Ort
O-E/NRW
  • #10
Hallo Bea, ein Verein hat leider, wie befürchtet, wegen Überfüllung abgesagt. Ich habe aber eine Telefonnummer und einen Namen in Hattingen bekommen, an die du dich wenden kannst. Wahrscheinlich ist es derselbe Verein von dem du schreibst. Ich schick dir die Nummer mal per PN. Vom anderen Verein habe ich noch keine Nachricht.
Wenn das mit deinem Chef klappen würde, wäre es wirklich super für Hope. Was mich wundert ist, du schreibst, sie war noch nie beim Tierarzt und ist etwa 2 Jahre alt. Dann müsste sie eigentlich schon mal Babies gehabt haben. Vllt. wurde sie doch kastriert.
 
Jorun

Jorun

Forenprofi
Mitglied seit
5 Oktober 2010
Beiträge
8.056
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
  • #11
:grummel::grummel::grummel:
Bea wenn Du den Namen der Vorbesis weisst und auch glaubwürdige Zeugen auftreiben kannst, würde ich diese (sorry aber was Anderes fällt mir zu denen nicht ein) Arschgeigen sofort anzeigen wegen schwerem Verstoss gegen Tierschutzgesetz.
Das Aussetzen von Tieren kann mit bis zu 50000€ Strafe geahndet werden. Und denen würd ich das sowas von gönnen :grr:.
 
Bea 1978

Bea 1978

Benutzer
Mitglied seit
13 Juli 2015
Beiträge
96
Ort
Hattingen
  • #12
Hallo!

Mein Chef hat der Familie meine Nummer gegeben. Jetzt warte ich auf einen Anruf von denen.
Ja, das ist auch die Nummer, die ich rausgefunden habe. Danke Dir.

Das sie vielleicht doch kastriert ist, habe ich auch schon überlegt. Das sie 2 ist, haben wir nur geschätzt. Das wäre jetzt auch noch ein Drama, wenn Hope auf einmal trächtig wäre.

Sie muss unbedingt zum Arzt. Wenn das mit der Familie nicht klappt, rufe ich den Tierschutz an. Wenn die sie auch nicht nehmen können, bringen wir sie in das Tierheim Bochum. Wir wollen auch eigentlich nicht mehr lange warten. Sie kommt zwar klar, aber das ist einfach nicht gut für sie und auch nicht richtig.

Ist es eigentlich blöd von mir, dass ich irgendwie das Gefühl habe, dass sie im Tierheim nicht glücklich sein wird? Sie ist zwar Menschenbezogen, aber doch ein Freigeist. Ihr den Freigang zu nehmen macht mich traurig. Auf der anderen Seite, weiß ich, dass sie so nicht lange leben wird. Und der Gedanke ist noch schlimmer. Sie braucht ihre Impfungen und jemanden, der sich um sie kümmert.

Den Namen der Vorbesitzer kennen wir leider nicht. Aber eine saftige Strafe wünsche ich denen auch. Vielleicht finden wir noch etwas raus.

LG an alle und Danke für euer Interesse.
 
Bea 1978

Bea 1978

Benutzer
Mitglied seit
13 Juli 2015
Beiträge
96
Ort
Hattingen
  • #13
 
Bea 1978

Bea 1978

Benutzer
Mitglied seit
13 Juli 2015
Beiträge
96
Ort
Hattingen
  • #14
Hallo!

Ich wollte nur mal kurz Bescheid geben. Wir haben ein Zuhause für Hope gefunden. Sie lebt jetzt bei einem sehr netten Ehepaar. Sie haben ein hübsches Haus direkt am Rhein. Es ist ein ruhiger kleiner Ort. Wenn Hope sich eingelebt hat, darf sie auch wieder raus. Zur Zeit darf sie nur in den gesicherten Freigang. Ach ja, und Katzenfreunde gibt es für Hope dort auch. Jetzt steht einem langen und glücklichen Leben nichts mehr im Weg. Sie wird es ab jetzt immer gut haben. Und obwohl ich mich so sehr für sie freue, vermisse ich die kleine Maus doch. Allerdings dürfen wir sie besuchen, wenn sie sich eingelebt hat.

Danke an alle die sich hier gemeldet haben und helfen wollten.

LG, Bea
 
S

Sandra1975

Forenprofi
Mitglied seit
2 Juli 2018
Beiträge
2.314
  • #15
Es ist sooooo schön, wenn solche Geschichten ein Happy End haben:)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben