Hills c/d versus Kattovit Urinary

L

LiliBoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2012
Beiträge
5
Hallo ihr Lieben!

Ich habe ein ganz dringliches Problem. Meine süße Lili hat jetzt zum dritten Mal eine Blasenentzündung. Das erste mal ist schon ein paar Jahre her. Das zweite mal vor etwa sechs Monaten und jetzt aktuell wieder. Ging immer gut weg mit Spritzen (Antibiotika). Jetzt meinte die Ärztin aber dass wir unbedingt Spezialfutter geben müssen, sie darf kein normales mehr essen. Sie hat bis jetzt immer eine Mischung aus Nass- und Trockenfutter von Felix bekommen. Das Trockenfutter manchmal von Hills als Leckerli, da sie die Marke so mag. Allerdings das für Senioren, nicht das medizinische Futter.

Jetzt soll dauerhaft das Hills c/d bekommen. Das ist ja aber so arg teuer... Ich hab schon im Internet geguckt und da kriegt man's billiger, meine Ärztin wollte natürlich, dass ich das gleich bei ihr in der Praxis kaufe. Aber selbst das Billigere im Internet ist immer noch sehr teuer und sie soll das ja für den Rest ihres hoffentlich noch ein paar Jahre dauernden Lebens bekommen.

Durch Recherche bin ich auf das Kattovit Urinary gestoßen. Was ja sehr viel günstiger ist als das von Hills. Allerdings lese ich ständig dass das Kattovit für Katzen mit Struvit ist. Das hat meine Mieze aber nicht sondern 'nur' Blasenentzündung. Kann ich ihr trotzdem das Kattovit geben, oder ist das denn sogar eher schädlich? :confused:

Die Tierärztin will ich wegen dem Kattovit nicht fragen, da ich bezweifle, dass sie mir ne objektive Antwort gibt. Die will natürlich auch ihr Geld verdienen, indem sie das Hills verkauft...
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Als ich sozusagen ins kalte 'Struvitwasser' geworfen wurde, gabs anfangs auch nur Urinary, allerdings von RC.
Das war mir wirklich zu kostspielig und sobald ich etwas Routine in pH-Messen, Wasserzufügen hatte, der erste Schreck überwunden war, habe ich sehr genau und vorsichtig das RC ausgeschlichen und bin auf Animonda und Kattovit umgestiegen.

Langfristig gab es garkein Diätfutter mehr, sondern hochwertiges Naßfutter und Ansäuerung immer zusätzlich, der pH-Wert war bestimmend für die Dosis.

Die bis dato immer wiederkehrenden Blasenentzündungen wurden naturheilkundlich behandelt, sie wurden dadurch immer weniger gravierend, seltner und blieben irgendwann ganz aus.

Bitte vergiß nicht, daß es mehr als wichtig ist, den pH-Wert des Harns so oft wie möglich zu messen, es ist die einzige Möglichkeit, erneute Kristallbildung weitestgehend vorzubeugen.
Der pH ist ebenso immer gut zu beobachten, wenn Futter umgestellt wird, das bezieht sich auf jede Marke, jede Art.


Zugvogel
 
A

Allysander

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
3.174
Ort
Hamburg
Könnte man nicht auch 'mal bei Kattovit selbst nachfragen, ob ihr Futter bei "nur" Blasenentzündung angezeigt ist? Oder evtl. eine andere Sorte von Kattovit, die haben ja nur "Diät"futter.

Ich finde es ganz schlau von Dir, dass Du nicht sofort das Hills des Tierarztes genommen hast. Hills soll ja auch gar nicht okay sein aus anderen Gründen (anderes Thema ;)).

Ich frage mich allerdings, als normaler Mensch, wenn es "nur" die Neigung zur Blasenentzündung ist und keine Steine (habe ich das richtig verstanden?), reicht es dann nicht, die Flüssigkeitzufuhr zu steigern? Also absolut kein Trockenfutter und das Nassfutter stets mit Wasser anreichern?

Nur eine Idee.

Gute Besserung.
 
F

Fiz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2010
Beiträge
900
@Zugvogel

Darf ich mal offtopic fragen wo ich die Teststreifen herbekomme? Sind das ganz normale aus der Apotheke?
 
L

LiliBoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2012
Beiträge
5
Bitte vergiß nicht, daß es mehr als wichtig ist, den pH-Wert des Harns so oft wie möglich zu messen, es ist die einzige Möglichkeit, erneute Kristallbildung weitestgehend vorzubeugen.
Der pH ist ebenso immer gut zu beobachten, wenn Futter umgestellt wird, das bezieht sich auf jede Marke, jede Art.


Zugvogel

Hi, vielen Dank für die Antwort! Darf ich fragen wie ich den ph Wert messen kann? Gibt es dazu Teststreifen? Wo kriegt man die? Und dann muss ich wahrscheinlich immer erstmal Urin von der Katze sammeln?
 
L

LiliBoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2012
Beiträge
5
Könnte man nicht auch 'mal bei Kattovit selbst nachfragen, ob ihr Futter bei "nur" Blasenentzündung angezeigt ist? Oder evtl. eine andere Sorte von Kattovit, die haben ja nur "Diät"futter.

Ich finde es ganz schlau von Dir, dass Du nicht sofort das Hills des Tierarztes genommen hast. Hills soll ja auch gar nicht okay sein aus anderen Gründen (anderes Thema ;)).

Ich frage mich allerdings, als normaler Mensch, wenn es "nur" die Neigung zur Blasenentzündung ist und keine Steine (habe ich das richtig verstanden?), reicht es dann nicht, die Flüssigkeitzufuhr zu steigern? Also absolut kein Trockenfutter und das Nassfutter stets mit Wasser anreichern?

Nur eine Idee.

Gute Besserung.

Hi!

Ja, es ist nur die Blasenentzündung, keine Steine. Flüssigkeit nimmt sie aber eigentlich reichlich zu sich. Ich lese immer wieder dass viele Besitzer ihren Katzen täglich Wasser ins Maul spritzen müssen und/oder unters Nassfutter mischen, damit sie genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Aber das Problem, dass die Katze zu wenig trinkt, haben wir eigentlich nicht. Unsere Katze liebt Wasser (zu trinken). Sie hat sowohl in der Küche ihren Wassernapf, an den sie mehrmals täglich geht, als auch im Wohnzimmer in einer Vase (sie trinkt so gern aus Vasen :D ). Da geht sie auch mehrmals am Tag ran. Und sie trinkt dann immer richtig lange dass man denken könnte die Arme wäre halb verdurstet. Zuckerwerte sind aber in Ordnung, also keine Diabetis oder so.

Edit:

Könnte man nicht auch 'mal bei Kattovit selbst nachfragen, ob ihr Futter bei "nur" Blasenentzündung angezeigt ist? Oder evtl. eine andere Sorte von Kattovit, die haben ja nur "Diät"futter.

Vielleicht eine blöde Frage... Aber wie kann ich denn bei Kattovit direkt nachfragen? Ich habe keine Adresse/Telefonnummer/E-Mail von denen finden können...
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LiliBoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2012
Beiträge
5
Ich habe mich inzwischen direkt mit dem Hersteller von Kattovit in Verbindung gesetzt und habe folgende Antwort bekommen:


"... vielen Dank für Ihre Anfrage und Ihr Interesse an unserer Kattovit Urinary C-Rezeptur.

Diese Sorte ist auch für Katzen mit Feline lower urinary tract disease entwickelt worden, also auch für Katzen mit Entzündungen in den Harnwegen. Da Ihre Tierärztin ebenfalls eine c-Rezeptur empfiehlt (c/d) können Sie auch Kattovit Urinary füttern, natürlich immer in Absprache mit Ihrer Tierärztin, da sie Ihre Katze kennt.

Wir hoffen, Ihnen mit dieser Information geholfen zu haben."


Ich werde also erstmal das Kattovit füttern und beobachten, wie es der Katze bekommt.
 
A

Allysander

Forenprofi
Mitglied seit
12. Oktober 2011
Beiträge
3.174
Ort
Hamburg
Das hört sich doch gut an! Ich habe meinen Kater ausschließlich mit Kattovit gefüttert (Sensitiv Protein), weil er es einfach am besten vertragen hat.

Ich war nicht ganz so glücklich damit, weil es so sehr kleingemahlen ist.

Vielleicht findest Du ja auch noch eine Alternative, damit Du etwas Abwechslung in die Ernährung bekommst.

Ich hoffe Deiner Katze wird es gut ergehen :).
 
L

LiliBoo

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Februar 2012
Beiträge
5
Das hört sich doch gut an! Ich habe meinen Kater ausschließlich mit Kattovit gefüttert (Sensitiv Protein), weil er es einfach am besten vertragen hat.

Ich war nicht ganz so glücklich damit, weil es so sehr kleingemahlen ist.

Vielleicht findest Du ja auch noch eine Alternative, damit Du etwas Abwechslung in die Ernährung bekommst.

Ich hoffe Deiner Katze wird es gut ergehen :).

Danke dir :) Ich werd erstmal nur eine Dose holen und testen, ob es der Dame überhaupt mundet. Das ist ja auch immer so eine Sache... Aber wenn's ihr schmeckt isses natürlich prima, weil das SO viel günstiger als das Hills ist und ja offenbar genau die gleiche Funktion hat :)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Hi, vielen Dank für die Antwort! Darf ich fragen wie ich den ph Wert messen kann? Gibt es dazu Teststreifen? Wo kriegt man die? Und dann muss ich wahrscheinlich immer erstmal Urin von der Katze sammeln?

Es gibt Teststreifchen, die man in Urin halten muß, ob in den Strahl oder aufgesammelten ist egal. Die Papierchen färben sich augenblicklich, der Farbwert ist an einer Tabelle abzulesen, der bei jedem Briefchen dabei ist.

Ein Briefchen kostet zwischen 4 und knapp 7 Euro, je nachdem wo man sie kauft und reicht für 100 Messungen. Guter pH-Wert ist zwischen 6.2 und 7.0.

Uralyt-U Indikatorpapier 5.6 - 7.8 Madaus


Beim Testen sollte man sorgfältig drauf achten, daß kein Katzenstreu an den Streifen kommt, weil das den Wert (Farbausschlag) verändert.


Zugvogel
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
2K
J
F
Antworten
9
Aufrufe
6K
Fussel und Flocke
F
J
Antworten
1
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
J
Antworten
5
Aufrufe
7K
J
C
2 3
Antworten
53
Aufrufe
7K
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben