Hilfe! Zusammenführung missglückt? Brauche dringend Rat!!

J

Julia.K.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Ort
Hamburg
Hallo.

Seit knapp zwei Wochen wohnt Maya bei uns. Maya und unsere alteingesessene Minka waren durch eine Gittertür voneinander getrennt. Das lief auch sehr gut.

Leider ist es gestern Abend passiert.....

Mein Freund wollte ins Schlafzimmer zu Maya und Minka hat sich mit durchgedrängelt:eek:

Ich hab die Gittertür dann direkt geöffnet, weil Minka auch sofort unter das Bett gelaufen ist, wo ich sie nicht "einfangen" konnte.

Dann passierte folgendes: Minka+Maya unter dem Bett, dann sind sie durch die Wohnung gerannt, Minka immer hinterher und hat Maya in Sackgassen "belagert". Es gab Gefauche, Geknurre und Pfotenhiebe.
Das ging ca 30min so, bis der Spieß umgedreht wurde....

Dann ging Maya auf unsere Minka los. Sie hat sie gejagt, bis sie sich irgendwo verstecken konnte. Das passierte 3 mal mit viel Lautstärke...

Dann war es so, dass unsere Minka sich ganz verstört in ihrem Versteck verkrochen hat und Maya sich die Wohnung angeschaut hat, als wäre sie noch nie wo anders gewesen. Maya hat zum Schluss sogar die Tür zum Wohnzimmer( in dem Minka war) belagert.

Minka tat mir unendlich leid!!!!!!:(

Ich habe die beiden dann heute Nacht gegen 2uhr wieder getrennt. Maya ist im Schlafzimmer hinter der Gittertür und Minka im Rest der Wohnung, obwohl sie jetzt gerade nur im Wohnzimmer sitzt und Richtung Tür starrt.

Sobald Minka in Richtung Gittertür kommt wird gefaucht.

Brauche dringend euren Rat! Wie soll ich jetzt weitermachen?????
 
Werbung:
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Ruhe reinbringen. Das ist das wichtigste.

Aber hab ich das richtig verstanden. Zuerst hat Minka die Maya gejagt, dann haben sie sich nach Mädchenart geprügelt (Pfotenhiebe und Gekreische - aber keine Gesänge und richtig gekämpft?) und dann das ganze noch einmal aber dieses mal Maya die Minka?

Ist nicht schön, aber find ich jetzt nicht so schlimm. Ruhig Blut.
Da beide sich nichts schenken und es wohl außer Fauchen, Kreischen und Pfotenhieben zu nichts weiter gekommen ist, werden wohl gerade die Fronten geklärt. Maya ging da wohl als Siegerin hervor und das passt Minka natürlich überhaupt nicht.

Es ist also nichts Tragisches passiert. Also von "missglückt" bist du noch meilenweit entfernt.

Mach einfach weiter wie vorher. Evtl. trenn sie noch einmal ein paar Stunden ohne Sichtkontakt, damit sie wieder runterkommen. Und dann mach mit der Gittertüre weiter.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Bitte sofort wieder die Tür komplett schließen und einige Tage geschlossen lassen. Dann wieder mit Gittertür und Decken austauschen usw anfangen.
 
J

Julia.K.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Ort
Hamburg
Hey, danke für die schnelle Antwort!

Also es ist auf jeden Fall keiner verletzt.
Ich bin aber auch nicht jedes mal, wenn ich etwas gehört habe, hingegangen, weil ich dachte, das wäre nicht gut.

Läuft es denn trotzdem noch "gut", obwohl sie sich an der Gittertür jetzt wieder richtig anfauchen? (nochmehr als am ersten tag)
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Bring Ruhe in die Situation. Mach jetzt erst einmal für ein paar Stunden einen Sichtschutz, damit sie sich nicht belagern können.
Und dann geh vielleicht wieder ein paar Schritte zurück bei der Zusammenführung und mach ganz langsam. Evtl. wieder zurück auf Anfang.

Ich finde es nicht so schlimm, weil BEIDE sich gewehrt haben. D.h. sie sind sich ebenbürtig. Klar wäre es besser gewesen, wenn es nicht passiert wäre. Aber du hast keine "Opferkatze" und keine "Täterkatze".Und keine der beiden hat sich jetzt verkrochen und zeigt sich nicht mehr.

D.h. weitermachen wie vorher und Ruhe reinbringen.

Hast du Bachblüten - vielleicht könnte man damit jetzt unterstützen. Aber da bin ich kein Fachmann.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Julia.K.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Ort
Hamburg
Ok. Danke für den schnellen Rat!!

Wie lange sollte man das mit der Gittertür denn durchziehen? Vor dem Vorfall war es so, dass sie super 30cm auseinander sitzen konnten, ohne dass es Stress oder Anspannung gab( haben in andere Richtungen geguckt, sich geputzt, etc.). Nur wenn es zum Nase-schnuppern kam, kam ein Pfotenhieb, ohne Ton. Und dann war wieder gut.

Wisst ihr, ob es hier im Forum jemanden gibt, den ich zwecks Bachblütenzusammensetzung fragen kann?

Schöne Grüße

Ps: Minka ist schon wieder deutlich entspannter und traut sich auch wieder durch den Flur.
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21. August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Wegen Bachblüten frag mal Ina1964 - die weiß auch viel über Katzenverhalten.

Ansonsten hört sich das doch schon wieder ganz gut an. Beide kommen raus und sind wieder entspannter.
wenn du dich auch wieder entspannst, dann wird das schon :)
 
J

Julia.K.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Ort
Hamburg
Danke für den Tipp mit Ina1964! Habe gestern schon kurz mit ihr telefoniert. Sie wird uns sicher gut helfen können:)
 
N

Nicht registriert

Gast
Danke für den Tipp mit Ina1964! Habe gestern schon kurz mit ihr telefoniert. Sie wird uns sicher gut helfen können:)

Den Tip mit den Bachblüten habe ich Dir bereits am 29.9. geschrieben, weil es m.E. ratsam gewesen wäre, Minka vorher seelisch zu stabilisieren.

Ina hat sehr viel Erfahrung und ein gutes Händchen, aber sie ist darauf angewiesen, dass die Menschen ihre Katzen richtig einschätzen und ihre Tipps auch entsprechend umsetzen.
 
J

Julia.K.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. April 2011
Beiträge
138
Ort
Hamburg
  • #10
Hallo,

ja, Moment-a, du hast Recht. Den Tipp mit den Bachblüten hast du mir schon gegeben. Ich musste in dieser Situation an soooooo vieles denken, dass das mit den Bachblüten in meinem Kopf völlig untergegangen ist. Ich gelobe Besserung...

Auf jeden Fall bekommen wir jetzt welche zugeschickt.

Hier läuft es gott sei dank wieder entspannter. Es läuft so gut, dass wir seit ein paar Tagen nicht nur Decken etc austauschen, sondern die Katzen ansich austauschen. Also Am Abend kommt jetzt immer Minka zu uns ins Schlafzimmer und Maya hat den Rest der Wohnung. Und am Morgen tauschen wir dann wieder. Natürlich immer getrennt durch die Gittertür.

Das klappt total problemlos und stressfrei:cool:

Minka hat auch keine Angst mehr=)

Ansonsten geben sie im Kontakt mittlerweile wirklich sehr selten Laute von sich. Das passiert höchstens einmal am Tag. Den Rest des Tages sitzen am Gitter und hauen quasi beide gegen die Gittertür. Allerdings würde ich das aus Menschensicht als eher halbherziges Hauben bezeichen. Sie hauen 5 mal....Maya putzt sich mal eben die Schulter, Minka guckt in ne andere Richtung...oh,der andere sitzt ja immernoch da....dann wird nochmal 5 mal gehauen. Und einer haut dann immer gelangweilt ab.

Fressen tun sie auch mit ca 3 Meter Abstand, aber Sichtkontakt.

Schönen Tag noch=)
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
12
Aufrufe
1K
Stancer
S
Saevitia
Antworten
12
Aufrufe
2K
minna e
minna e
A
Antworten
16
Aufrufe
3K
A
M
Antworten
25
Aufrufe
2K
Moonrise88
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben