Hilfe! Unbändige Aggression nach Tierarztbesuch

N

Ninalababy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
19
Ort
Berlin
  • #21
Ich finde die Idee kontraproduktiv. Das verschärft eher den Konflikt.
Ich persönlich halte nichts von "Medikamenten", wenn es um Verhaltensstörungen geht.
Ich würde Dir meinen Vorschlag noch mal ans Herz legen. Vor allem schnell. Jeder Tag lässt die Angst und die Abneigung festigen.

Ich versuche das mit der Trennung gerade, allerdings sehen sie sich ab und an ein paar Sekunden, wenn ich die Tür auf- und zumachen muss.

Meinst du mit "komplett räumlich trennen", dass ich einen der beiden wirklich "ausziehen" lassen soll? :( Fürchterliche Vorstellung, vor allem, dass ich dann keinem gerecht werden kann. :confused:
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #22
Mit räumlich trennen meine ich Türe zu.;)
 
C

Catma

Gast
  • #24
Hattest du die 2 nicht bereits getrennt?
Nachdem ich nun noch weiter in diesem Forum gestöbert habe, fahren wir hier nun doch die konsequente Trennungstaktik. Mal sehen, obs hilft. :confused:

Beide sind jeweils für sich in ihrem Bereich vollkommen normal. Ich wechsle regelmäßig, möglichst ohne, dass sie sich gegenseitig sehen, die Zimmer, sodass sie nicht so ewig lange in ein und demselben Zimmer eingesperrt sein müssen. Außerdem flitze ich immer von Katze zu Kater und zurück, damit jeder seinen Zuspruch bekommt.
Dann würde ich das aber erstmal ganz konsequent machen, also Tür zu und nicht austesten, wie eventuelle Begegnungen ablaufen, sondern wirklich so, dass sie sich gar nicht sehen können.
Zu welchem Zeitpunkt du dann erste Begenungen zulässt ist eine andere Frage, aber auf jeden Fall nicht "mal austesten", sondern erst dann, wenn du bei beiden deutliche Entspannung bemerkst. Dann ruhig noch etwas abwarten würde ich sagen, und dann eine Begegnung versuchen, aber ganz kontrolliert, zB die Tür erstmal nur einen Spalt weit aufmachen, so dass sie sich nur mal wieder beschnuppern können und wenn sie friedlich bleiben beide schön fein loben - und dann aber gleich wieder die Tür zu. So hast du die Situation in einem positiven Moment beendet. Und dann beim nächsten Mal ein bisschen weiter gehen. Aber eben nur dann, wenn die 1. Begegnung friedlich verlaufen ist. Schritt für Schritt.
Oder, wenn jeder für sich sichtlich entspannter ist, mit Gittertür.
Ich meine, wenn du da konsequent bist, dann wird das auch schnell gehen, sage ich jetzt einfach mal so, denn die 2 waren ja friedlichen Umgang miteinander gewohnt :)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Ninalababy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
19
Ort
Berlin
  • #25
Hattest du die 2 nicht bereits getrennt?Dann würde ich das aber erstmal ganz konsequent machen, also Tür zu und nicht austesten, wie eventuelle Begegnungen ablaufen, sondern wirklich so, dass sie sich gar nicht sehen können.
Zu welchem Zeitpunkt du dann erste Begenungen zulässt ist eine andere Frage, aber auf jeden Fall nicht "mal austesten", sondern erst dann, wenn du bei beiden deutliche Entspannung bemerkst. Dann ruhig noch etwas abwarten würde ich sagen, und dann eine Begegnung versuchen, aber ganz kontrolliert, zB die Tür erstmal nur einen Spalt weit aufmachen, so dass sie sich nur mal wieder beschnuppern können und wenn sie friedlich bleiben beide schön fein loben - und dann aber gleich wieder die Tür zu. So hast du die Situation in einem positiven Moment beendet. Und dann beim nächsten Mal ein bisschen weiter gehen. Aber eben nur dann, wenn die 1. Begegnung friedlich verlaufen ist. Schritt für Schritt.
Oder, wenn jeder für sich sichtlich entspannter ist, mit Gittertür.
Ich meine, wenn du da konsequent bist, dann wird das auch schnell gehen, sage ich jetzt einfach mal so, denn die 2 waren ja friedlichen Umgang miteinander gewohnt :)

Ja, die beiden sind nun schon eine Weile getrennt. Allerdings nicht soooo konsequent, das gebe ich zu, weil sie sich doch ab und an sehen. Immer, wenn ich kaum verhindern kann, dass der "Eingesperrte" ausbricht. :\

Ich habe schon jetzt den Eindruck, dass sie entspannter sind. Fauchen unter der Tür hindurch gibts nicht mehr. Sie warten aber an der Tür auf den jeweils anderen, habe ich den Eindruck. Als wären sie total zwiegespalten und würden sich vermissen, dann stört sie aber doch wieder irgendwas.

Ich werde versuchen, die Tipps hier weiterhin zu beherzigen. Danke, für eure Hilfe! :pink-heart:
 
N

Ninalababy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21 März 2013
Beiträge
19
Ort
Berlin
  • #26
Hallo ihr Lieben!
Ich wollte mal berichten, was hier bei uns nun so los ist.

Also Nala und Simba bekommen von mir täglich 1,5 Kapseln Zylkène und es scheint ihnen zu bekommen, sie wirken ausgeglichener.

Ich habe es nun nach ein paar Tagen Trennung nicht mehr ausgehalten. Sie standen - jeder auf seiner Seite - vor der Tür und mauzten ganz traurig. :glubschauge:

Ich mich dann mit einer Spielangel bewaffnet, die Tür aufgemacht und direkt angefangen zu spielen. Beide glotzten sich erst doof an, waren aber durch die Angel doch ganz gut abgelenkt. Sie spielten zwar nicht gemeinsam, aber jeder für sich, immer, wenn die Angel nahe kommt. Ziemlich verhalten das Ganze, aber immerhin.

Ich habe versucht, mich so normal wie möglich zu verhalten und die beiden nicht zu stressen. Sie knurrten und fauchten sich an, Simba jaulte, aber die Aggression war spürbar weniger.

Heute liegen sie nun schon wieder in einem Raum und schlafen, teilweise sogar so nah wie früher. Wenn Nala wegläuft, rennt Simba immer hinterher und dann gibts wieder Gefauche. Aber sie kommen alleine aus der Situation raus. Das Wichtigste ist mir ja, dass es nicht mehr zu diesen schrecklichen Kämpfen kommt! Aber die Gefahr scheint gebannt. :yeah:

Ich bin schon sehr zufrieden so, beobachte die beiden aber weiter. Zylkène wird auch noch nicht abgesetzt. Ich hoffe, dass wir auf diesem Wege hier langsam aber sicher wieder zur Normalität übergehen können, aber mittlerweile bin ich da optimistisch. :pink-heart:

Ich danke euch nochmal ganz doll, dass ihr mir so geholfen habt!
 

Ähnliche Themen

Antworten
21
Aufrufe
3K
Antworten
4
Aufrufe
4K
Nalananami
Antworten
30
Aufrufe
67K
Sigrid k.
Antworten
4
Aufrufe
973
Die_Pueppi
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben