Aggression/Zusammenführung ehemalige Katzenfreunde

  • Themenstarter Lovis
  • Beginndatum
  • Stichworte
    drohgesamg gittertür katzenfreunde umgeleitete aggression zusamenführung
L

Lovis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2021
Beiträge
13
Hallo zusammen

Ich war bislang stiller Leser und habe mich schon stundenlang durch Beiträge gelesen. Echt tolles Forum! :) Ich hoffe sehr, dass auch mir jemand gute Tipps geben kann.

Ich lebe mit meinen zwei Katzen in einer Wohnung 100m2 mit gesichertem Balkon. Nero (m) und Splitt (w) sind Geschwister, 8Jahre und seit 7.5Jahren bei mir. Sie verstanden sich super, schliefen zusammen, putzten sich gegenseitig und spielten ausgeglichen zusammen.

Im August schaffte es eine Katze von draussen auf den Fenstersims, direkt vor Splitt (drinnen auf Kratzbaum). Sie reagierte mit Fauchen und Drohgesang und es endete in einem heftigen Kampf mit Nero. Nach der räumlichen Trennung über Nacht war alles wieder friedlich. Bis sich das wiederholte und Nero danach anfing sie zu jagen und auch beim gefauchte von ihr nicht aufhörte. Nach einem weiteren Kampf zwischen beiden wegen der Katze draussen (Splitt urinierte dabei, vor Angst?) entschied ich mich wieder für die Trennung und eine neue Zusammenführung.

Es folgte eine Woche komplette Trennung mit Reviertausch. Vor der Türe waren sie entspannt auch wenn sie sich hörten. Danach 2 Wochen langsame Begegnung an der Gittertüre erst mit 8 Meter Abstand dann immer näher bis sie sich am Gitter beschnupperten und beide ganz entspannt waren. Ich weitete den Zeitraum so schrittweise bis 2h aus. Dann passierte es gestern, Nero sprang am Gitter hoch weil er raus wollte. Splitt fing direkt mit Drohgesang an und Nero zog sich etwas zurück und fauchte nur noch.
Nun sind wir einen Schritt zurück und Sichtkontakt gibts wie zu Beginn nur noch mit viel Abstand am Gitter unter Ablenkung. Mehr traue ich mich noch nicht.
Soviel (sorry, sehr viel) zum bisherigen Vorgehen.. wir waren auch beim TA haben ein grosses Blutbild gemacht und Nero bekam noch die Zähne gemacht. Splitt bekam noch eine Blasenentzündung (Ursuche nicht klar, TA geht von Stress aus) die behandelt wurde. Nach TA sahen sie sich jeweils knapp 2Tage gar nicht wegen dem Geruch und Medikamenten. Wir setzen auch Zylkene und Feliway ein.

Zudem war eine Katzentherapeutin bei uns um die Wohnsituation anzuschauen. War alles gut. Sie empfahl mir Clomicalm für Splitt. Wegen der Blase und dem starken Mittel habe ich mich aber noch nicht dafür entschieden.
Man liest immer wieder Katzen sollen den Kampf unter sich ausmachen. Davon halte ich nichts.. auch der ‚Kampf‘ mit Drohgesang am Gitter möchte ich nicht einfach laufen lassen. Sollte es trotz grosser Vorsicht passieren würde ich direkt wieder abbrechen. Oder ist das falsch? Ich glaube dass es weiterhin friedlich ist am Gitter bis Splitt wieder eine Situation hat in der sie auf Nero losgeht. Dann ist das Vertrauen wieder dahin.. Braucht es einfach mehr Zeit, soll ich etwas anders machen oder wieder langsam von vorne beginnen?

Beide tun mir enorm leid weil immer einer im Schlafzimmer (20m2) ist und oftmals fürchterlich mauzt. Das zerrt so an den Nerven, die beiden waren ein tolles Katzenpaar und nun leiden sie so :(

Ich freue mich über jeden eurer Tipps oder Einschätzung! Herzlichen Dank :)
 
Werbung:
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
2.459
Ort
Tharandter Wald
Oh schwierig. Eigentlich machst du das alles richtig.
Beim Zylkene bin ich mir nicht sicher. Zum einen hab ich gelesen, dass man deutlich höher dosieren sollte damit es überhaupt wirkt. Zum anderen ist es eigentlich nicht sinnvoll den „Aggressor“ noch mutiger zu machen. Wenn die Aggression aber aus Angst entspringt, wär die Gabe wieder sinnvoll.
Clickern könntest du noch probieren, um bei beiden ein bisschen Selbstbewusstsein zu stärken. Dann kippt Unsicherheit nicht so leicht in Angriffsverhalten, und du kannst Begegnungen besser moderieren und gezielt positives bzw erwünschtes Verhalten fördern.
Zu futtern haben sie immer reichlich ? Satte Katzen sind friedliche Katzen.
Am Ende ist es möglicherweise eine Frage der Zeit und Geduld, um die negativen Erlebnisse mit positiven quasi zu überschreiben.
@Polayuki , hast du noch eine Idee ?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Das wäre auch meine erste Frage: was und wieviel zu fressen gibt es?
 
L

Lovis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2021
Beiträge
13
Oh vielen Dank, dass ihr euch die Zeit zum lesen und antworten genommen habt! :) nur leider seh ich es erst tage später :-/
Auf den Hinweis mit Zylkene wäre ich nicht gekommen :) ich denke aber schon dass es aus Angst und Erinnerungen an das negative Erlebnis wieder passiert ist. Splitt war sonst eher die die klein nachgegeben hat und Nero war der dominantere.

Klickern können beide schon und lieben es auch (machen alles für Futter). Am Gitter kann ich aber immer nur eine Katze klickern weil ich alleine bin. Habt ihr da Tipps?

Als der Abstand am Gitter so gering war, konnte ich auch Leckerli durchwerfen.

Früher gabts vorallem Nassfutter. Die Therapeutin hat nun empfohlen fast nur noch Trockenfutter durch Futterspiele (Fummelbrett, Pipolino, Klickern etc.) zu geben. Das setzen wir seit ca 3 Wochen um. Sie haben nun rund um die Uhr Futter zur Verfügung was sie sich erarbeiten müssen.
Für mich fühlt sich der Bauch von Splitt immer noch so ballonartig an.. sonst ist sie schön schlank. Ich frage mich ob da doch noch etwas gesundheitliches ist? Obwohl der TA alles durchgecheckt hat. Oder kann das wieder die Blase sein? Urin setzt sie aber ganz normal ab.

Achach ich habe mir so viele Beiträge durchgelesen und weiss immer noch nicht, was ich tun soll um nichts falsches zu machen. Es würde mir das Herz brechen wenn es nichts mehr wird :(
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Nur noch Trockenfutter? Die Empfehlung ist aber voll daneben, Trockenfutter ist der Dickmacher Nr. 1 und gesundheitsschädlich.
Ein ganz kleines bisschen zum spielen ist in Ordnung aber Nassfutter sollte rund um die Uhr zur Verfügung stehen.
 
  • Like
Reaktionen: basco09
L

Lovis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2021
Beiträge
13
Ja eben das dachte ich auch.. daher der dicke harte bauch? :unsure: Ich füttere komplett getreidefrei und das Gewicht ist bis jetz zum Glück noch gleich seit der Umstellung.

Nassfutter wird immer direkt weggeschlungen. Sie essen das bis zum erbrechen :oops: Das war schon immer so, vielleicht weil sie aus dem Tierschutz kommen, keine Ahnung..
Das Trockenfutter in den Spielen teilen sie aber schön verteilt auf den Tag auf.
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
853
Es ist aber auch besonders wichtig, dass die Katze von draußen nie wieder auf den Sims kommen kann, sonst gibt das ganz schwere Rückschläge und ich hätte keine Hoffnung. Ist da was machbar?
 
  • Like
Reaktionen: pfotenseele
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Ja, sie fressen eine Zeit lang bis zum Erbrechen.
Lass sie einfach freuen, stell immer Nassfutter hin. Das pendelt sich langsam ein.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
L

Lovis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2021
Beiträge
13
Glücklicherweise hab ich mitbekommen dass diese Katze weggezogen ist. Splitt reagiert nun aber auch wenn sie andere Katzen draussen sieht. Das sind wir am trainieren und sie wird immer entspannter :)

Wegen dem Nassfutter.. Soll ich dann stets nachfüllen wenn der Napf wieder leer ist bis sie aufhören zu futtern? Hab heute früh beiden 200g eingefüllt, war ruckzuck leer in einem zug.

Gestern gabs wider eine Attacke an dem Gitter. Es war alles gut, beide am futtern, bis Nero sich am Netz neugierig aufstellte und mauzte. Er schaute Splitt noch nicht mal an aber sie rannte fauchend zum Gitter. Das beeindruckte ihn wenig. Er ging zurück und dann hatte ich auch schon nen Karton dazwischen und beendete das Treffen. Soll ich eine solche Situation einfach lassen und warten bis sie sich von alleine beruhigen und sie merkt dass er ihr nichts tut? Bislang hab ich immer unterbrochen aber bin ratlos was richtig ist.. ich denke sie hätte ohne den Unterbruch wieder mit Schreien begonnen und er dann zurück gefaucht auf Abstand und wäre irgendwann gegangen. Aber wissen tue ichs erst wenn ich nicht dazwischen gehe :unsure:
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.842
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #10
Bitte fülle immer den Napf mit Nassfutter nach. Und ja, zu Beginn bekommst du Kanonenkugeln mit 4 Beinen und Fell, wenn der Kopf mitmacht und das verinnerlicht hat geht die Rumskugel zurück und sie teilen sich das Futter ein. Ähm, ich mach eine 400 g Dose auf und schütte die für 2 Exstreuner in eine Schüssel, das hält 6 h, dann muß ich nachfüllen. Und das ist die Menge, nachdem beide seit 2 Jahren bei mir sind. Keine ist dick, dafür Pappsatt.

Indem beide Streithähne keinen Futterneid mehr entwickeln können und das auch nicht gegen Fremde die sie sehen verteidigen müssen entspannst du die Gesamtsituation.

Bislang machst du das mit dem langsam genau richtig. Nichts überstürzen, du hast da eine umgeleitete Aggression, die du wieder geradebiegen möchtest, verbunden mit eine Katze krank (die riecht dann für die andere auch krank) und das muß erst einmal heilen, dauert also ein paar Wochen.


Übrigens, es liegt nicht am Tierschutz, daß Katzen mit zu wenig Futter die Scheunendreschermanieren entwickeln, sondern am nicht vorhandenen Sattgefühl.

Was auch noch helfen könnte, zieh eine zeitlang so eine Milchglasfolie auf das Fenster, dann wird die Draußenkatze nur gerochen aber nicht gesehen. Und entferne mit Biodor jegliche Markierungen unter dem Fenster von Fremden wie von deinen eigenen.
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin
L

Lovis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2021
Beiträge
13
  • #11
Kanonenkugeln mit mini-Kopf :ROFLMAO: das stell ich mir schon fast süss vor :)
Sind deine Freigänger oder verputzen die das in Wohnungshaltung?

Ich werd das auf jeden Fall versuchen. Nehme jeden Tipp dankend an :love: momentan komm ich aber noch nicht ganz vom Trockenfutter weg wegen den Leckerlis am Gitter. Es gibt immer erst n Napf voll Nassfutter aber damit Nero danach nicht gleich ans Gitter läuft muss ich ihn mit Leckerlis oder Leberwurst bei mir halten… Splitt braucht momentan noch mehr Abstand aber er will zu ihr hin:sneaky:

Die Fensterfolie ist auch super, tolle Idee! Hab ich mir gleich bestellt und kleb erstmal alle kritischen Stellen ab :)
Meinst du mit Markierungen Urin? Da die Fenster zu und die Wohnung auf ca 2Meter Höhe sind können sie die Katzen draussen wohl nicht riechen.
 
Werbung:
L

Lovis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2021
Beiträge
13
  • #12
Guten Abend :)
Ich bräuchte nochmals einen Rat oder eine Einschätzung bei der Zusammenführung.

Seit der letzten Attacke durchs Netz von Splitt haben wir täglich am Netz gearbeitet und mittlerweile fressen beide wieder entspannt am Netz mit nahem Abstand. Kein Fauchen, kein Starren, Ohren normal.
Danach habe ich den Sichtkontakt jeweils wieder getrennt und im positiven aufgehört.

Ich lese oft dass die Gittertüre immer drin bleiben sollte ohne dieses auf und zu. Sind wir soweit? Und was soll ich tun wenn sich Split wieder erschrickt vor Nero und das Spiel von vorne beginnt mit Kampfgesang und fauchen? Sichtkontakt in dem Moment unterbrechen aber danach die Gittertüre wenn sie sich beruhigt haben wieder eingesetzt lassen (nur wenn ich zuhause bin und einschreiten könnte)? Oder nochmals wie jetzt von vorne beginnen..

Danke vielmals für eure Unterstützung! :)
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.842
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #13
Kanonenkugeln mit mini-Kopf :ROFLMAO: das stell ich mir schon fast süss vor :)
Sind deine Freigänger oder verputzen die das in Wohnungshaltung?

Ich werd das auf jeden Fall versuchen. Nehme jeden Tipp dankend an :love: momentan komm ich aber noch nicht ganz vom Trockenfutter weg wegen den Leckerlis am Gitter. Es gibt immer erst n Napf voll Nassfutter aber damit Nero danach nicht gleich ans Gitter läuft muss ich ihn mit Leckerlis oder Leberwurst bei mir halten… Splitt braucht momentan noch mehr Abstand aber er will zu ihr hin:sneaky:

Die Fensterfolie ist auch super, tolle Idee! Hab ich mir gleich bestellt und kleb erstmal alle kritischen Stellen ab :)
Meinst du mit Markierungen Urin? Da die Fenster zu und die Wohnung auf ca 2Meter Höhe sind können sie die Katzen draussen wohl nicht riechen.
Die zwei dunkelbunten Kugeln sind Exstreuner, denen reicht der vernetzte Balkon und wenn das Wetter nicht sonnig ist, zeigen sie mir den Vogel und gehen keinen Schritt hinaus. Aber sie spielen miteinander und kuscheln oder in der Nacht beginnt das Fangespiel von ihrem Zimmer zu mir ins Schlafzimmer. Also endlich holen sie das Kittenverhalten nach.
 
L

Lovis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2021
Beiträge
13
  • #14
Oh super dass sie als ex-Streuner so zufrieden sind. Ist Chouchou eine von denen beiden? :love: Hab Fotos bei dir gesehen, so hübsch und schildpatt wie meine Splitt :)
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.206
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #15
Guten Abend :)
Ich bräuchte nochmals einen Rat oder eine Einschätzung bei der Zusammenführung.

Seit der letzten Attacke durchs Netz von Splitt haben wir täglich am Netz gearbeitet und mittlerweile fressen beide wieder entspannt am Netz mit nahem Abstand. Kein Fauchen, kein Starren, Ohren normal.
Danach habe ich den Sichtkontakt jeweils wieder getrennt und im positiven aufgehört.

Ich lese oft dass die Gittertüre immer drin bleiben sollte ohne dieses auf und zu. Sind wir soweit? Und was soll ich tun wenn sich Split wieder erschrickt vor Nero und das Spiel von vorne beginnt mit Kampfgesang und fauchen? Sichtkontakt in dem Moment unterbrechen aber danach die Gittertüre wenn sie sich beruhigt haben wieder eingesetzt lassen (nur wenn ich zuhause bin und einschreiten könnte)? Oder nochmals wie jetzt von vorne beginnen..

Danke vielmals für eure Unterstützung! :)

hast du jetzt eine tür geschlossen, darin bei anwesenheit ein gitter, wo du beide aufeinandertreffen lässt?
 
L

Lovis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2021
Beiträge
13
  • #16
Ja genau ich hab die richtige Tür komplett geschlossen. Nur zum Futtern und Clickern ist die Gittertüre eingesetzt und den Zeitraum verlängere ich täglich. Splitt wedelt noch oft mit dem Schwanz, sonst ist es aber entspannt und ohne Starren.

Da diejenige Katze im Zimmer raus will und darum das Gitter raufklettert fürchte ich dass ‚unkontrolliertes‘ Zusammentreffen am Gitter wieder einen Rückschritt bringt.. aber irgendwann müssen sie es vielleicht so untereinander ausmachen und Grenzen klarstellen? :unsure:
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.206
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
  • #17
mein bauchgefühl sagt, gitter freigeben.

jedesmal die meetings sind ja sowas wie "highlights", kein normaler alltag. dann lieber gitter drin und versuchen, etwas geschmeidig zu werden.

die beiden sollen sich ja wieder als normale mitbewohner ansehen.
 
  • Like
Reaktionen: Ladyhexe
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.842
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #18
Nein @Lovis, Chouchou ist mein erster Fallenfang als seinerzeit Frau Katz (durfte ausziehen) seinerzeit verschwand. Chouchou ist neben Wurschdl die Freigängerin, dafür ist Chouchou total standorttreu und ließ sich nicht einfangen, wobei es zweimal versucht wurde. Chouchou ist draußen bei Fremden das Scheuchen, was mir sehr recht ist. Auf dem Grundstück schmust sie mit ihren Lieblingsbesuchern.


Die gemeinten Rumskugeln sind namentlich Tamara und Carla, wobei Carla (Streuner unter der Schirmherrschaft vom Aktiven Tierschutzverein Recklinghausen die das Mobbingopfer uns zerbissen wurde), weshalb bei uns die Zusammenführung extrem lange benötigt. Tamara ist mit geschätzten 12 Jahren die Älteste im Rudel, deren Futterplatz von Wildschweinen platt gemacht wurde (ebenso wie der gesamte Garten der Wohnanlage). Tamara war mein eigener Fallenfang in Tegel.

Ach ja, und dann schwirrt hier noch Stupsi (ehemals Sheila) herum, ebenso eine Schildpattmaus.

Nur die Jungs sind farblich aus der Art geschlagen und stechen mit Schwarz Weiß heraus. Die sind im Freigang die Fehlfarben. :aetschbaetsch2:
 
  • Big grin
Reaktionen: minna e
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2014
Beiträge
2.842
Ort
Berlin-Reinickendorf
  • #19
Ja genau ich hab die richtige Tür komplett geschlossen. Nur zum Futtern und Clickern ist die Gittertüre eingesetzt und den Zeitraum verlängere ich täglich. Splitt wedelt noch oft mit dem Schwanz, sonst ist es aber entspannt und ohne Starren.

Da diejenige Katze im Zimmer raus will und darum das Gitter raufklettert fürchte ich dass ‚unkontrolliertes‘ Zusammentreffen am Gitter wieder einen Rückschritt bringt.. aber irgendwann müssen sie es vielleicht so untereinander ausmachen und Grenzen klarstellen? :unsure:
Die Gittertüre drin lassen, die richtige Türe offen lassen.

Bitte nicht das Gitter zu früh öffnen, sonst bleibt diese Keilerei als letztes in der Erinnerung. Genau deshalb bin ich bei der Annäherung total zurückgefallen und seit 2 Jahren daran die Carla mitzunehmen. Carla wurde an ihrer Futterstelle von der Gruppe zerbissen und hat beim ersten Zusammenstoß mit den Jungs meiner Gruppe eine Hetztjagd hinter sich gebracht, sich in ein Regal verkrochen und ist dort nicht einmal mehr zum aufs Klo gehen herausgekommen. Dies nur für dich, wie die Konsequenzen auch aussehen können wenn es richtig mies läuft.

Heutzutrage bekommt Naseweis und Harlekin an der Gittertüre nur noch ein schulterzucken von Tamara (die immer vor Carla steht).
 
L

Lovis

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27. September 2021
Beiträge
13
  • #20
Danke vielmals für eure Einschätzung! Dann spiel ich heute beide erstmal richtig k.o. und entferne mich dann nach dem Futtern am Gitter ‚unauffällig‘ :)
Wie soll ich reagieren wenn der Kampfgesang wieder losgeht? Machen lassen oder Sichtkontakt trennen bis beide wieder ruhig sind..?
Fauchen und Pfotenhiebe sollen sie ja dürfen richtig?

Danke @Ladyhexe für deine Nachricht :) ich lese mich gerne durch deine Beiträge durch :giggle:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
  • Sticky
2
Antworten
30
Aufrufe
69K
Sigrid k.
S
M
Antworten
6
Aufrufe
2K
Moonrise88
M
C
Antworten
14
Aufrufe
342
C
K
Antworten
15
Aufrufe
694
Kaminkalender
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben