Hilfe! Knubbel am Bauch

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Sassi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
10
Hallo zusammen!

Ich hoffe, dass ihr mir ein paar Hinweise geben könnt, was mein Kater Caddy haben könnte!

Ich habe eben am Bauch einen walnussgroßen Knubbel gesehen, der entzündet aussieht und etwas blutet. :(

Der Kater hat in den letzten Wochen auch ziemlich an Gewicht verloren.
Sein Verhalten ist aber ansonsten unauffällig.

Ich habe wahnsinnige Angst, dass es sich um einen bösartigen Tumor handeln könnte.
Ich werde auch auf jeden Fall morgen den TA aufsuchen.
Trotzdem wäre es sehr nett, wenn ihr schon mal sagen könntet, was ihr davon haltet!

Ziemlich verzweifelte Grüße
Sassi
 
Werbung:
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22. September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
Hallo Sassi,

leider kann ich dir nicht weiterhelfen.:(
Ich drücke dir aber alle Daumen das es nichts schlimmes ist.:(
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
Hallo Sassi, willkommen hier im Forum!

Wie alt ist denn dein Caddy? Wenn er schon etwas betagt ist, könnte die Gewichtsabnahme auch daher kommen. Viel mehr kann ich dir leider auch nicht sagen, da kann nur der TA weiterhelfen :(.
Ich drück fest die Daumen, dass es nix Schlimmes ist!
 
S

Sassi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
10
Hallo Melli und Buchenblatt!

Danke euch fürs Daumendrücken!
Caddy ist schon 15 Jahre alt. Da aber die älteste mir bekannte Katze 26 Jahre alt geworden ist, würde ich ihn nicht als so alt einordnen. :oops:
Ich fürchte sehr, dass die Gewichtsabnahme mit diesem Knubbel zusammenhängt.
Caddys Schwester Baghira ist eher ein bisschen zu dick.

Übrigens, Anfang des Jahres wurde Caddy schonmal ein Knubbel am Mäulchen entfernt. Das war zum Glück kein Krebs.

Vielleicht hat ja noch jemand anders eine Idee?

LG
Sassi
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
5.825
Alter
60
Ort
bei Gummersbach
Hallo Sassi,

gehe morgen gleich zu einem Tierarzt und lasse Caddy untersuchen. Wenn es eine äußere Verletzung ist wird es sicher nicht so schlimm sein, dann ist der Spuk schnell vorbei. Aber Knubbel und Gewichtsabnahme müssen nicht unbedingt zusammenhängen, also besser einen TA nachsehen lassen.
 
S

Sassi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
10
Danke fürs Mutmachen, Uli!

Ich werde euch morgen berichten was der TA dazu meint.

LG
 
S

Sassi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
10
Hallo liebe Foris!

War heute beim TA. Sie meinte, der Knubbel könnte alles mögliche sein - harmlos oder auch bösartig.
Somit wird Caddy am Donnerstag operiert, der Tumor wird eingeschickt und das Blut wird untersucht.

Drückt uns bloß alle Daumen und Pfoten, dass alles gut geht! :oops:

Viele Grüße und danke nochmal für eure aufbauenden Worte!
Sassi
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
Mein Tommy (auch 15 Jahre) hat nen Knubbel an der Brust, meine TA meint, man kann oft schon fühlen, ob gut- oder bösartig. Wenn er in der Größe nicht zunimmt und verschiebbar unter der Haut ist, dann ist es meist gutartig. Abklären sollte man es aber immer.

Ich drück die Daumen für Caddy!
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
Auch hier bleiben die Daumen weiter gedrückt!!
 
S

Sassi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
10
  • #10
Juhuuu!

Euer Daumendrücken hat geholfen! :D Vielen, vielen Dank!

Die OP bei Caddy ist sehr gut verlaufen und der Tumor konnte entfernt werden.
Ich habe heute Nacht sehr auf den Kleinen aufpassen müssen, da er trotz noch nachwirkender Narkose schon wieder sehr abenteuerlustig war und ständig irgendwo hoch- und runterspringen wollte.
Der Kleine ist wie ausgewechselt. Dieser Tumor muss ihn wirklich sehr beeinträchtigt haben.

Jetzt müssen wir noch auf hoffentlich unauffällige Laborergebnisse warten.

Liebe Grüße und alles Gute für euch und eure pelzigen Vierbeiner! :)

Sassi & Caddy
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13. März 2008
Beiträge
10.009
Alter
40
Ort
NRW
  • #11
das klingt schon mal gut! hat der TA gesagt, wie groß der knubbel war... er scheintihn ja ganz schön beeinträchtigt zu haben & das wundert mich, wenn es nur ein kleiner war ....
ich drücke natürlich die daumen!
 
Werbung:
Yosie07

Yosie07

Forenprofi
Mitglied seit
8. März 2008
Beiträge
6.877
Alter
45
Ort
im Geiseltal (Sachsen-Anhalt)
  • #12
Wir drücken auch alle Daumen und Pfötchen und freuen uns das die OP gut verlaufen ist. Wann bekommst Du die Laborergebnisse ?

Übrigens unsere TÄ hat mir erzählt die älteste Katze die sie einschläfern mußte war 31 J. alt.

Alles Gute.
 
S

Sassi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
10
  • #13
Hallo Thyria und Yosie07!

Zu der Größe hat die TÄ nichts gesagt. Von Außen sah er etwa so groß aus wie eine Walnuß, vielleicht auch noch ein bisschen größer.
Er hatte sich den Tumor wund geleckt, sonst hätte ich ihn wahrscheinlich auch nicht entdeckt.
Bevor ich den Tumor entdeckt habe, ist mir nur aufgefallen, dass Caddy die Treppen nicht mehr so flott hoch lief, er ungern auf dem Bauch lag und dann natürlich die Gewichtsabnahme.

Wann die Laborergebnisse kommen werde ich morgen erfragen, wenn sich Caddy bei der TÄ nochmal ein Antibiotikum abholt.
Ich hab total vergessen zu fragen, weil ich ihn nur einfach ganz schnell wieder mit nach Hause nehmen wollte! :)

31 Jahre hört sich ja toll an! Ich wünsche mir natürlich sehr, dass es den kleinen Tigern so lange gut geht wie irgend möglich.
Vor allem wünsche ich ihnen aber, dass sie eines Tages wegen Altersschwäche einschlafen und keine gemeine Krankheit sie aus dem Leben reißt.

Liebe Grüße
Sassi
 
S

Sassi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2008
Beiträge
10
  • #14
Hallo zusammen!

Ich habe heute das Ergebnis der Tumoruntersuchung bekommen und er war bösartig. :(
Die Ärztin meinte aber, dass der Tumor komplett entfernt werden konnte und an den Rändern des Tumors keine Krebszellen nachgewiesen werden konnten.
Diese Art von Tumor neigt wohl dazu, nicht nach Innen zu streuen, sondern höchstens Tumore im Außenbereich zu bilden.
Ich hoffe nun, dass mit der Entfernung des Tumors auch kein Neuer mehr nachkommt.
Gibt es etwas was man ernährungstechnisch machen kann, um Krebs zu verhindern. Beim Menschen sagt man ja z.B., dass Grüner Tee Tumorwachstum hemmen kann.
Gibt es sowas in der Art auch für Katzen? Ich bin für jeden Tipp dankbar!

Abgesehen von alle dem, geht es Caddy aber gerade sehr gut.
Er ist wieder ganz der Alte und ich versuche ihn nun mit täglichen Katzennaschereien wieder aufzupäppeln. Er hatte ja recht stark abgenommen.

Liebe Grüße
Sassi
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
  • #15
Hallo Sassi,

mit der Ernährungsfrage kann ich leider nicht weiterhelfen. Aber schön, dass dein Caddy die OP gut verkraftet hat, auch wenn die Diagnose nicht so toll ist :(.
Ich drück euch fest die Daumen, dass es damit ausgestanden ist und nix mehr nachkommt ;)!
 

Ähnliche Themen

Chris 1312
Antworten
30
Aufrufe
1K
Chris 1312
Chris 1312
Lua
4 5 6
Antworten
119
Aufrufe
4K
minna e
minna e
V
Antworten
7
Aufrufe
63K
MisSkorbut
MisSkorbut
K
Antworten
12
Aufrufe
710
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben