HILFE HILFE HILFE... bitte... TABLETTEN

  • Themenstarter Stella
  • Beginndatum
  • Stichworte
    hilfe tablette tabletten

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
schnurr

schnurr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
436
  • #21
puh, ihr armen!!!

motte ist zum glück auch eine von der sorte: her mit den tabletten, solange sie in aldi-stick eingewickelt sind.

mit max haben wir ein ähnliches, bisher ungelöstes problem. "früher", als wir noch nichts von seiner allergie wussten, ging es ganz gut mit aldistick oder whiskatz käseknackern (die sind gefüllt. man kann dann ein drittel abhacken, füllung 'rauspulen und pillenachtel in dem loch verstecken und wieder mit dem rausgepulten verstopfen). jetzt darf er gar nix mehr futtern, was irgendwelche zusätze oder rind enthält. und wir würden gerne 'was mildes gegen sein leichtes asthma ausprobieren. geht aber nicht, weil geht nicht in den kater 'rein. (2 ml flüssigkeit schon erst recht nicht). also bleibt's unbehandelt, weil ja noch nicht richtig schlimm. und wenn's schlimmer wird, muss er depot-cortison bekommen. toll..... :confused:

fazit: helfen kann ich dir leider nicht, aber fühle sehr mit dir!!!

viele grüße
brigitta
 
Werbung:
R

rettungsbunny

Gast
  • #22
Wenn sie Leberwurst mögen, erst ein bisschen geben, dann tablettengefüllte Kugel hinhalten, aber nicht sofort geben. Nach mehrerern Versuchen "großzügig" das Leckerchen schnappen lassen.;)

:eek: du bist ja ein fuchs!!!! das is so genial, dass muss ich auch mal probieren
 
samtpfoetchen

samtpfoetchen

Benutzer
Mitglied seit
2. November 2008
Beiträge
40
Ort
Schweiz
  • #23
oh ja, das kenne ich auch nur zu gut... meine Katze bekommt seit Monaten täglich zwei Tabletten und auch ich habe ALLES ausprobiert und war mit meinem Latein am Ende...

Mittlerweile gibt es zwei Möglichkeiten, die mit ziemlich viel Geduld (und idealerweise mit Teamwork) gut funktionieren. Variante 1: Tablette in Wasser auflösen und mit der Einwegspritze in den Mund spritzen (am besten seitlich, während jemand die Katze festhält). Variante 2 – etwas brutal: Jemand hält den Katzenkörper im Schwitzkasten, zu hältst mit einer Hand den Kopf oder Nacken fest, schiebst ihr die Tablette seitlich in den Mund (das geht auch, wenn sie die Zähne zusammenbeisst) und hältst ihr den Mund so lange zu, bis sie das Ding geschluckt hat oder es sich im Mund aufgelöst hat. Je nach dem dauert dies eine Weile – schneller geht's wenn du den Hals ein wenig massierst (Speichelfluss).

Viel Glück
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #24
Ich darf auf das Datum des vorletzten Beitrags verweisen.
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben