HILFE HILFE HILFE... bitte... TABLETTEN

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Stella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
681
Alter
38
also, mal von vorne:

Madames und Monsieurs haben ja Kokzidien - so weit, so gut... oder auch nicht... muss behandelt werden...

in mühevoller Kleinarbeit und mit nur (etwas) Zwang haben wir es tatsächlich fertiggebracht,
Lilith drei Tabletten zu geben - ging recht problemlos
dem armen Oscar fünf - der Kater schaut mich das ganze Wochenende nicht mehr an,
Toni ihre Dosis zu geben,
Frederik ungefähr 3/4 seiner Dosis mit Wasser einzuflössen.

so, die Kleinen sind ausreichend versorgt, bis auf peinlichste Hygiene war es das jetzt - aber die Großen bekommen fünf Tage lang je ne viertel Tablette.
Wir wissen nicht, wie wir das schaffen sollen, besonders bei Frederik *heul*

also, das geht nicht:
- Frederik die Tablette in den Rachen "werfen", der holt sie auch da wieder vor
- die Tablette in irgendwas einwickeln, denn zielstrebig wirdd as Drumherum gefressen, Tablette ausgespuckt
- die Tablette auflösen und Spritze ins Maul - dann wird gesabbert

ich weiss nicht mehr weiter *schnief*

kann ich morgen den TA anrufen, befördert der notfalls 16 (!!!!) der Tabletten in Frederik, die er uns alternativ vorgeschlagen hatte zum kurz hintereinander geben???
Toni bekäme davon äh 8 - 9....


achso, aufgrund der sch. Tabletten habe ich jetzt auch noch Riesenkrach mit meiner besten Freundin *heul*


eure verzweifelt-traurige Tanja
 
Werbung:
R

rola

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
170
Was bei mir gut geklappt hat, war, Vitaminpaste oder Malzpaste auf oder um die Tablette schmieren und dann einfach hinlegen. Das klebt so, dass die Tablette nicht rausgepfriemelt werden kann.

Viel Glück und gute Nerven

Rola
 
S

Stella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
681
Alter
38
Rola, das haben wir auch schon mal versucht - bringt nüx :mad:
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
....ich zermörsere das immer und nehm gaaaaaaaaaaaanz viel malzpaste...
viel glück euch!!! lg Heidi


 
stellachristin

stellachristin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
138
Ort
NRW
habe das Problem mit der 1/4 Tablette auch gerade. Ich habe aber das Glück, dass Lilly so gefrässig ist und Stangenleckerlies liebt. Ich mache mit einem Dosenöffner (so zum Löcher einstechen bei Dosenmilch) ein Loch in ein kleines Stück der Stange und stopfe die Tablette hinein. Das ist nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern habe ich hier oder im NFK gelesen. Aber Lilly frisst auch die Stücke vom Boden, die aus dem Mäulchen gefallen sind - halt seeehr gefrässig die Kleine. Kannst Du die Tabletten nicht mit dem Mörser zerstossen und über Leberwurst, Thunfisch oder KAtzenfutter bröseln. Nur so ein kleines Häppchen für jede Katze. Immer eine Frage der Präsentation ;)
[/IMG]
Aber wie verkracht man sich mit seiner Freundin, wenn die Katzen Tabletten benötigen (achselzuck und ratlos sei)
 
Coonie Trio

Coonie Trio

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
2.591
Ort
Braunschweig
Bei uns hilft es meistens, die Tabletten in Aldistangen zu verstecken. Die Dinger müßen so lecker sein, da wird gar nicht erst versucht drumherum zu fressen.
Unsere Sternenkatze Baffi mußte monatelang ihre Chemotabletten bekommen und das ging nur in
1. kleine rohe Leberstückchen
2. kleine Tatarbällchen
3. rohes Hähnchen- oder Putenfleisch
4. Aldistangen
alles schön im Wechsel, da Madame schnell geschnallt hat, das in den Stückchen etwas verborgen ist, was gar nicht gut schmeckt.
 
Boney

Boney

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.172
Ort
Berlin
Mit Yankee habe ich auch so einen Experten, der die eklige Tablette entweder wieder aussabbert oder dieses Teil so gut in der Backentasche versteckt und sie später irgendwo wieder ausspuckt.

Weil er aber jetzt regelmäßig seine Tabletten nehmen muss, ist es ein notweniges Übel, an das er sich jetzt mit der Zeit ganz gut gewöhnt hat. Bei ihm klappt es mit Leberwurst ringsrum um die Tablette. Katze festhalten, präparierte Tablette in den Rachen werfen und das wars (sofern das Zeug nur weit genug im Rachen landet).
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ich kenne das Problem mit den Tabletten. Ich bekomme in Maxi definitiv keine Tablette rein - mit keinem Trick der Welt und auch mit dem tollsten Leckerli nicht!

Nachweislich gescheitert sind auch drei erfahrene TÄ, samt Tablettengebern und Gewaltaktionen. Mit TA Nr. 3 hatte ich letztes Jahr Krach, weil ich Tage vorher angerufen habe und ausdrücklich um Wurmspritze gebeten habe. Dort angekommen erklärt der mir, Spritzen wären alle, aber sie bekommt eine Tablette. Es gibt in seiner Berufspraxis keinen Fall, in dem er gescheitert wäre. Und? Dieser ignorante Hei... hat natürlich kläglich versagt und Maxi blutete im Mund :mad: - trotz gesunden Zahnfleisches und tadelloser Zähnchen!!!

Bei ihr funktionieren nur Spritzen. Tabletten lehne ich künftig ab und mache auf dem Absatz kehrt.
 
S

stanzi

Gast
Ich kenne das Problem mit den Tabletten. Ich bekomme in Maxi definitiv keine Tablette rein - mit keinem Trick der Welt und auch mit dem tollsten Leckerli nicht!

Bei ihr funktionieren nur Spritzen. Tabletten lehne ich künftig ab und mache auf dem Absatz kehrt.
Genauso sieht es bei Schröder auch aus, Es ist eine Kathastrophe. Ich bin heilfroh, dass es jetzt dieses Spot on gegen Würmer gibt.

Aber sag mal, was machst du, wenn es das entsprechende Medikament nicht in Spritzenform gibt? Da grübel ich nämlich manchmal auch drüber nach :confused:
 
H

hatnefer

Gast
  • #10
Zerstampfen, in Wasser auflösen und das Ganze dann mit ner Spritze eingeben
 
shila2

shila2

Forenprofi
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
2.072
Alter
39
Ort
Amberg
  • #11
ach da lob ich mir immer noch meine allererste katze.

Die haste gepackt, mund auf, tablette rein, mund zu, fertisch:D

Den Mund hat sie selbst aufgemacht, so ein braves katzilein:D

Shila läuft das so:

Shila erstmal fangen, fest im nacken packen, irgendwie noch an ihren mund kommen ohne gebissen zu werden, Tablette reinstopfen, etwas warten, sie spuckts wieder aus:D

Ach ja ist ja gar keine Umfrage:eek:

Stella ich kann dir nicht helfen:cool:
 
Werbung:
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #12
Wenn sie Leberwurst mögen, erst ein bisschen geben, dann tablettengefüllte Kugel hinhalten, aber nicht sofort geben. Nach mehrerern Versuchen "großzügig" das Leckerchen schnappen lassen.;)
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
  • #13
Ich schaffe es auch nur, wenn ich die Tablette zerstampfe und mit Malzpaste vermische, ihr etwas Malzpaste pur ums Mäulchen schmiere (irgendwie schöpft sie sofort Verdacht, wenn ich nur an Tablette denke) - und dann die Tablettenpaste vom Löffel ablecken lasse.
Tablette in Wurst- oder Käsekügelchen verstecken, kann ich vergessen, da geht sie nicht ran.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #14
Aber sag mal, was machst du, wenn es das entsprechende Medikament nicht in Spritzenform gibt? Da grübel ich nämlich manchmal auch drüber nach :confused:
Bis jetzt hatte ich Glück. Dieses Problem, dass es das Medikament nicht in Form einer Spritze gibt, hatten wir noch nicht. Dann müßte sich der TA ernsthaft Gedanken machen, meist gibt es ja viele Produkte am Markt mit ähnlicher Wirkung.

Aber an ihr anderen: Seid froh, dass eure Katzen Tabletten in Malzpaste und in Aldi-Stangen nehmen. Auch pulverisiert und per Einwegspritze geht bei Maxi nichts. Sie ist wie Stanzis Schröder wohl zu den "Fortgeschrittenen" zu zählen :cool: und läßt sich mit so billigen "Katzenkindertricks" nicht locken... :cool:

In Moritz hingegegen bekomme ich alles rein. Tricks? Egal! Festhalten und hinein damit.
 
Zuletzt bearbeitet:
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #15
Also ich zerdrücke die Tablette, so das nur noch Krümel übrig bleiben und mische sie einfach unter das Nafu. Bisher war das gar kein Problem.
 
C

camille

Gast
  • #16
Tipps gab es ja schon genug.
Ich weiß auch nix anderes.
Nur, dass unsere Nelli die Tabletten die sie zur Zeit bekommt mit einer Malzpaste ohne Probleme nimmt.
Anders damals die Camille.
Sie hat sogar zerkleinerte Globuli in allem was sie zum Fressen gerne hatte verweigert.
Mit Bachblüten das gleiche. Selbstverständlich waren die Bachblüten nicht mit Alkohol verdünnt sondern mit Wasser.

Liebe Grüße
Ralf
 
S

Stella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
681
Alter
38
  • #17
so, hier mal wieder eine Meldung von der Tabletten-Front:

also, ich hab auf der Animal Malt Soft gekauft.
Resonanz: null - bei Toni und Frederik; Oscar und Lilith stehen total drauf.
Blöd nur, dass die Kleinen keine Tabletten mehr brauchen *argh*

da wir immer noch auf Schonkost sind hier - gingen also auch dei andren Tipps nicht, denn wer kein Fleisch essen darf der kriegt logischerweise auch keine Leberwurst usw.

Bei Toni hat es witzigerweise am Samstag und Sonntag geklappt, sie einfach festzuhalten (ich), Mäulchen aufzuhalten, Tablette ganz nach hinten zu legen (Andreas) - sie hat geschluckt, zwanmgsweise.

Leider ist Frederik auch ein Fortgschrittener und mit ihm ist das Ganze nicht so einfach. Wenn er auch nur das Wort mit T hört oder er in meinen Gedanken liest dass er die gleich bekommt (wir sind ja nicht blöd und verzichten auf das böse Wort mit T), da wird mein sonst so sanfter und gutmütiger Riese zum Löwen und spitzer als jeder Bleistift! Es ist fast unmöglich, ihn festzuhalten - und wenn Du ihn dann doch mal hast, dann verwandelt er sich in nen Münzautomaten :eek: "diese blöde Münze muss doch irgendwann mal drinbleiben" - ausgespuckt... (äh, ich meine natürlich Tablette *gg*)
nach ner halben Stunde schaffen wir das dann auch irgendwann mal, dass die Tablette drin bleibt - aber es ist für Kater und Dosis eine sehr, sehr mühsame und anstrengende Angelegenheit :rolleyes:

Trotzdem danke für eure Tipps, zumindest bei Oscar und Lilith sollte Malt Soft fruchten wenn sie mal wieder Tabletten brauchen...
 
H

hatnefer

Gast
  • #18
Huhu Tanja

Mulit-Vitamin-Paste?

Klappt (gottseidank) bei meiner Minou so....

oder Nutrical oder was weiß ich , wie die Pasten alle heißen......

und weiterüben ......

äh und hilft bei Frederik vielleicht, wenn du "Leckerli" denkst ;) ??????
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Stella

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
681
Alter
38
  • #19
neue Nachrichten von der Front:

gestern ging alles schief was schiefgehen konnte *heul*

angefangen hat es damit, dass Andreas um 20Uhr Toni eingefangen und mcih zum Festhalten gerufen hat weil er die Tablette vom Nachttisch holen musste. Okay, okay, ist ja nicht weiter schlimm... bescheuert wird das Ganze, wenn ihr erfahrt, wo er sie eingefangen hat - aufm Bett!!!!
unnötig zu sagen was Tonis liebstes Versteck ist und dass es ihr bei der "Übergabe" gelang, sich freizuschaufeln..


okay. dann eben nicht. wir also ins Wohnzimmer, wo ich mir gleich Frederik schnappen konnte weil der aufm Kratzbaum saß. Blöd nur, dass Andreas einfach an mir vorbeilief - obwohl er gesehen hat, dass ich Frederik hab...
er wollte ihm ne andre geben, warum auch immer, hatte aber nix zu mir gesagt

nein, ich konnte Frederik nciht allein halten, weil er schon wusste was ihm blüht.... Fazit: Tanja komplett zerkratzt (er hat mir z.B. dei Kralle in die, zum Glück linke, Hand GERAMMT und damit dann gekratzt - das hat geblutet wie
und Frederik weg. Toni immerncoh unterm Bett.

Stunde später, nochmal der Versuch bei Frederik - ging wieder daneben, er hat Münzautomat gespielt und sich in ein Krallenmonster verwandelt
nun hat Andreas die Krallen zu spüren bekommen, zum Glück nicht so heftig wie ich, Frederik wieder weg. Toni immernoch unterm Bett.

Handicap war jetzt, dass uns beiden alles wehtat und cich nur eine Hand einsetzen konnte zum Katzen festhalten - wo vier schon zu wenig sind.

23Uhr - endlich Frederik eingefangen und gleich ein Handtuch rumgeschlungen. Andreas sich draufgesetzt, ich mit rechts ihn im Genick gepackt - Andreas die Tablette eingeworfen (anders kann man es nicht nennen!). Nach 10min ihn wieder losgelassen, Schluckstreik erfolgreich gebrochen, Tablette am Ziel angekommen

Toni immernoch unterm Bett.

Kurz nach Mitternacht (oh, hatte ich erwähnt dass wir früh zu Bett wollten?) die halbe Miete geschafft, Toni ist ausm Schlafzimmer draussen, hat sich in den Transportkorb geflüchtet.
ABER eben nur die halbe Miete...
Toni spielt Münzautomat, egal wie tief wir die Tablette werfen :eek:
nach ner halben Stunde Kampf endlich Erfolg, sie hat geschluckt.


Fazit nach über vier Stunden Arbeit (obwohl wir ruhig geblieben sind): wir beide total zerkratzt, aber immerhin die Tabletten am Bestimmungsort.

noch nen Tag würde ich es nicht durchstehen, bin froh dass heute sie letzte Ration kommt....
 
Pumo

Pumo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 Oktober 2006
Beiträge
241
Alter
40
Ort
Aachen
  • #20
So - jetzt bin ich auch endlich wieder auf dem neuesten Stand... Oh mann - Ihr armen und die armen Katzen. Aber zum Glück habt Ihr es jetzt geschafft! Wie geht's den Miezen???
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben