Hilfe :( Eine unserer Katzen ist unsauber

M

Miniplüsch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
2
Hallo liebe Katzenfreunde,
mein Freund und ich sind verzweifelt, wir haben uns vor einem halben Jahr ein kleines Kätzchen (Holmes, weiblich und ca. 6/7 Monate) zu seinem Kater (Felix, 6J.)
[an alle " man kombiniert Katzen so nicht miteinander-Katzenexperten" : Ja, jetzt sind wir schlauer dass man das nicht macht, aber was zu spät ist ist zu spät :( ]
Anfangs mussten wir die beiden auseinander sperren, da Verdacht auf Katzenschnupfen bestand (was sich nicht bestätigt hat) , was die Zusammenführung vielleicht nicht begünstigt hat.
Von anfänglicher fast panischen Angst Felix´ gegenüber Holmes bis hin zu Putz-und-Spielaktionen und dem immer noch beständigen "Fauch-knurr-Gehabe" haben wir schon alles durch, doch spürt man immer noch eine gewisse Abneigung der kleinen gegenüber. (Wahrscheinlich weil Felix lange Einzelkater war.)
Wir haben Holmes vor knapp 3 Wochen kastrieren lassen, um unserem Pinkelproblem vielleicht so Herr zu werden, was das Problem nur bedingt eingedämmt hat. (Felix ist übrigens auch kastriert)
Wir haben auch noch nicht raus, wer da die Übeltäter-Samtpfote ist, da wir Felix auch mal beim "Protest-Pinkeln" gesehen haben (obwohl wir bisher immer die kleine Holmes in Verdacht hatten) , nachdem mein Freund ihm mit nachdrucksvoller Stimme getadelt hat. (Geschlagen wird keiner)
Als ungewollt neue Toilette werden gern die Couch, diverse Couchkissen und Klamotten die durch die Wohnung gespielt werden missbraucht :/ . Es kommt zwar nicht täglich vor aber doch schon 2-3 mal in der Woche und beschränkt sich wirklich nur auf ein (wahrscheinlich nächtliches) Fehlpinkeln, da die beiden tagsüber vorbildlich eines der beiden Katzenklos verwenden (Sie werden täglich gesäubert und die beiden sind sich auch nicht zu fein, das Klo des anderen zu benutzen.)

Uns ist allgemein aufgefallen, dass Felix die kleine gern mal anfaucht und je nach Laune mal anknurrt. Das ist aber schon viel besser geworden, am Anfang konnten die beiden nicht mal aneinander vorbeilaufen ohne dass der Große sich beschwert hat. (Er ist allgemein kein großer Freund des "Mir läuft jemand nach", da er auch meinen Freund und mich anfaucht wenn wir ihm in die Küche folgen.)
Wir sind uns aber auch bei Folgendem Szenario nicht wirklich sicher wie Felix mit Holmes umgeht.
Er rennt gern mal spielerisch (so siehts zumindest aus) auf sie zu, wirft sie um und putzt sie dann. Sie beschwert sich aber gern mal unter einem etwas quälenden Mautzer, lässt es aber mit angelegten Ohren über sich ergehen. Wenn Felix sie fertig über den Kopf geschleckt hat dreht er sich um und geht, als wäre nichts gewesen.
Ist das positives oder negatives Verhalten? :confused: (Die zwei haben nachts auch kein Problem sich zum gemeinsamen Bettgekuschel zu uns zu gesellen oder gemeinsam gefüttert zu werden und da direkt nebeneinander zu sitzen, es frisst auch keiner dem anderen etwas weg :D )
Das vorletzte Mal als Felix sie umgeworfen und geputzt hat hat sie eine leichte Schramme am Bauch davon getragen, es hat aber nicht geblutet sondern sah nur entweder wie ein kleiner "Hakler einer Kralle" aus oder wie eine Bissspur eines einzelnen Zahns. Das Klima ist aber wie immer zwischen den beiden, keiner ist agressiver oder ruhiger.
Holmes juckt das allgemeine Verhalten von Felix scheinbar überhaupt nicht, sie faucht nicht zurück, oder bauscht ihren Schwanz verängstigt auf oder verkriecht sich. Es scheint als fühle sie sich eigentlich ziemlich wohl bei uns. :)

Ich hoffe jemand hat die Ursache des Problems erkennen können und kann uns weiter helfen. (Wir haben schon auf Eifersucht oder zumindest auf etwas aus der Richtung getippt...)
Danke fürs Lesen :)
 
Werbung:
M

Miniplüsch

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21. Februar 2016
Beiträge
2
Die Katze:
- Name:holmes
- Geschlecht:weiblich
- kastriert (ja/nein):ja
- wann war die Kastration: 3 wochen
- Alter: 7 moante
- im Haushalt seit : oktober/15
- Gewicht (ca.): 1,6 kg
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): zart- durschnittliches Katzenwelpe


Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: 2 wochen
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: durchfall und erkältung (kein Katzenschnupfen!!)
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:nein

2. Katze
- Name:Felix
- Geschlecht:männlich
- kastriert (ja/nein):ja
- wann war die Kastration: 5,5 Jahren
- Alter: 6
- im Haushalt seit : oktober/15 (ist mit meinem Freund umgezogen in die gemeinsame Wohnung)
- Gewicht (ca.): 5 Kilo
- Größe (z.B. zart, Durchschnitt, groß): durschnittlich bis großer Kater

Gesundheit:
- letzter TA-Besuch: vor 1 Jahr
- letzte Urinprobenuntersuchung: keine
- bsherige Erkrankungen soweit bekannt: Erkältung
- im Mehrkatzenhaushalt, gab es eine Erkrankung bei einer anderen Katze:ja


Lebensumstände:
- wie viele Katzen leben insgesamt im Haushalt:2
- wie alt war die Katze beim Einzug in den Haushalt: 2-3 Monate
- Vorgeschichte (Züchter, Tierheim, privat, Streuner ..):bauernhof
- Wie lange wird täglich mit der Katze gespielt: 2 std + spielzeit mit anderer Katze
- Freigänger (ja/Nein):nein
- gab es Veränderungen im Haushalt (z.B. Möbel, Renovierung, Ein/Auszug, Baby, neues Haustier, Todesfall, Änderung im Tagesablauf z.B. durch Beruf/wechsel): nein
- im Mehrkatzenhaushalt, wie gut verstehen sich die Tiere (spielen sie gemeinsam, liegensie gemeinsam, ignorieren sie sich eher usw.): spielen gemeinsam, liegen zusammen, fressen zusammen, der Große faucht sie aber gern mal an und knurrt dann

Klo-Management:
- wieviele Klos gibt es:2
- welche Art Klo (offen, Haube, Haube + Klappe, Größe, Höhe): offen, durchschnittliche Katzenklos
- wie oft wird gereinigt und wie oft komplett erneuert:1x täglich
- welche Streu wird verwendet:
- wie hoch wird die Streu eingefüllt:bis zur Markierung im Katzenklo
- gab es einen Streuwechsel:nein
- hat das Streu einen Eigengeruch (Babypuder etc.): nein
- wo steht das Klo bzw. die Klos (Raum, an der Wand, Ecke, unter .. , hinter .. - bitte genaue Beschreibung für jedes KaKlo): unter der Arbeitsplatte in der Küche, wo ein alter Kaputter Geschrirrspüler stand und eines im Bad im Eck
- wenn der Futterplatz im gleichen Raum ist - wo genau: neben dem Kühlschrank an der wand leicht unter dem Küchentisch

Unsauberkeit:
- Wann sind die Probleme aufgetaucht:vor 2 Monaten
- wie oft wird die Katze unsauber: 2- 3 mal wöchtnlich
- Unsauberkeit durch Urin oder Kot: urin
- Urinpfützen oder Spritzer:pfützen
- wo wird die Katze unsauber:auf teppich, couch, klamotten, kissen...
- wird primär auf horizontale Flächen (Boden, Taschen, Teppich usw.) uriniert oder eher vertikal (Wände, Türen, Couch): horizontal
- was wurde bisher dagegen unternommen: katzenklotraining mit der kleinen Holmes
 
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2007
Beiträge
17.360
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Eigentlich hört sich das nicht so schlimm an mit den Beiden.
Ist ja nun so und ihr werdet keine der beiden wieder hergeben.
Also das beste draus machen.
Das putzen und über den Kopf lecken ist ein sehr gutes Zeichen!

Bitte schreib noch was für ein Streu ihr verwendet!!

Ein Klo mehr wäre sehr sinnvoll, bei zwei katzen drei klos ist besser.
Dann würde ich raten die Klos zwei mal am Tag, morgens und abends sauber zu machen, heißt bei Klumpstreu die Klumpen zwei mal am Tag raus.

Die Katze ist relativ spät kastriert.
Es kann daran liegen und sich damit noch bessern.

ABER es wäre sehr gut mal zu finden wer von den Beiden denn der "Übeltäter" ist!!!

Eine Urinprobe von beiden Katzen würde ich untersuchen lassen, auf Entzündung und auf Harngries!

Wie säubert ihr die Stellen auf die gepinkelt wurde?

Das pinkeln auf weiche Sachen ist in aller Regel entweder durch ausgelöst durch Schmerzen beim pinkeln, also Blasenentzündung oder Harngries.
Oder durch Streu das zu grob ist oder sonst irgenwie nicht gefällt.
Nicht immer aber meistens.

Es kann sich also z.B. auch um Harngries beim Kater handeln, deshalb bitte bei beiden den Urin untersuchen lassen.
 
Geluki

Geluki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Oktober 2015
Beiträge
363
Ort
Nähe Saarbrücken
Bevor irgendwas interpretiert wird, muss eine Urin Untersuchung von beiden erfolgen.
Alles andere ist vorher echt Käse.
Unsere Luzie hat 1 bis 2 x im Jahr ne Blasenentzündung. Keine Ahnung, warum... Is so... Scheint auch bei Katzen eher eine "Weibersache" zu sein. Dann pieselt sie immer in die Dusche. Wenn ich Pipi in der Dusche finde, kann ich schon pro forma AB beim TA ordern. Ansonsten käme sie nie auf die Idee... Es ist ihr persönlicher Hilfeschrei... Warum die Dusche? Ich weiß es net... Aber viele Katzen nutzen lieber weiche Unterlagen.
LG
 

Ähnliche Themen

LaraBerlin
Antworten
19
Aufrufe
2K
Ladyhexe
Ladyhexe
K
Antworten
7
Aufrufe
573
Petra-01
Petra-01
L
Antworten
3
Aufrufe
977
Mianmar
K
Antworten
22
Aufrufe
2K
PolPi
EAbernathy
Antworten
14
Aufrufe
2K
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben