Hier sind wir nun...

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kitty__

Kitty__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
609
Hallo ihr Lieben,
etwas Zeit hat es gebraucht alle Werten zusammen zutragen.
Seit August war ich mit dem aufpäppeln von Friedo beschäftigt und nun muss ich mich der Krankheit von ihm stellen. Den ich möchte alles mir mögliche für ihn tun.

"Kurzzuammenfassung von Friedo" :
Er lebt bis auf die Kitten Zeit immer bei mir und Kater Kasi. Beide Kater hatten (Kasi hat) Struvit.Friedo ist ein lustiger Kater, neugierig(klettert überall hoch und runter) und doch auch ängstlich bei Fremden.
Er kuschelt für sein Leben gerne und mag so gut wie kein Menschenfressi (ausser Chips, Rührei und manchmal etwas Wurst).
Im Frühjahr bei einer Blutuntersuchung wurde dann festgestellt, das er ein Nierenproblem hat aber noch am Anfang (leider sind die Werte nicht auffindbar, wenn doch, trag ich sie natürlich nach.

Im Sommer ging es ihm plötzlich sehr schlecht. Er hat nicht gefressen und
ständig gebrochen. Es stellte sich dann raus, das er einen Unterkieferbruch hatte. Dieser wurde verdrahtet und mit einer Schiene versehen. Er kam mit der Schiene nicht klar und die musste nach einer Woche runtergeschliffen werden, leider ging es ihm immer schlechter und die normalen Schmerzmittel sind ihm nicht bekommen. Und ich habe ihn in die TK gebracht (8.8.14). Ich hatte auf Grund der Mangelernährung starke Angst um seine Leber. Er ist dann in der TK bis 11.08. geblieben. Und auch im Anschluss musste er noch starke Schmerzmittel (morphin) und zwei Magenmedis nehmen. Seit der TK nimmt er auch die Herztabletten. Durch die Schmerzreduzierung hat er wieder gut angefangen zufressen und auch ca 400g seit dem zugenommen :pink-heart:

Ich möchte eigentlich so gerne wissen wo "wir" stehen, zur Zeit bekommt er immer noch Nichtdiätfutter zum Teil. Versuche ihn hochzupäppeln. Aber ist das ein Fehler? Zerstört das Nieren noch schneller? Ich habe mal den Fragebogen ausgefüllt und würde mich sehr freuen, wenn ich / wir Tipps bekommen!

Liebe Grüße und dankeeee

PS: Weil der Text angeblich zu lang ist :oops: kommt der Fragebogen im nächsten Step!
 
Werbung:
Kitty__

Kitty__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
609
Fragebogen

Allgemein
Name der Katze: Friedo
Alter: 11,5
Geschlecht: männlich
kastriert: ja
Freigänger: nein
Gewicht: 4,6kg (Stand 17.12.)
Rasse: Hauskatze

Diagnose
Neudiagnose seit:
Wenn nein, CNI seit wann: Frühjahr 2014

Wie wurde CNI diagnostiziert: Blutabnahme im Frühjahr 2014 (Blutwerte weg, sind nicht in der Praxis auffindbar)

Was gab den Ausschlag für die Diagnose (z.B. Verhaltensänderung, Symptome, Vorsorge, OP Vorbereitung etc.):
Er hat sich verändert (schleichend). Er hat immer schon schnell gespuckt, dann wurde es mehr. Habe das Trofu Diätfutter (Struvit) gewechselt und es wurde besser. (wieder mehr spucke) Habe es wieder auf das Trofu Diätfutter (Struvit) geschoben und alter TA sagte, er hat nen empfindlichen Magen.Da das Struvit nicht mehr im Urin nachweisbar war, habe ich ihn nach und nach auf Nafu(normal viel Fleisch) umgestellt (ein Kampf) Trotz Futterumstellung von Trofu auf Nafu hat er oft gespuckt und massiv in den letzten Jahren abgenommen (von ca 9,5-10kg auf auf ca 5,3kg / heute 4,6kg) Die Abnahme wurde natürlich positiv vom Umfeld (alter TA und auch Freunde also die mit Katzen) auf genommen, schließlich war er ja vorher sehr proper.

Werte und Allgemeinzustand
Zur Zeit ist sein Urin okay, keine Blasenentzündung und sonstiges, wurde mit dem Blut am 17.12. untersucht. Er hat wieder schönes Fell und hat auch wieder etwas Fleisch/Fett an den Rippen.

09.08.14 (Tierklinik)
T4 2,1 (0,8-4,7 ug/dl)
Eiweiss im Urin 163 (2-63 mg/dl)
Kreatin m Urin 193,23 mg/dl

Blutbild: Bereiche /17.12.14/02.09.14/10.08.14/08.08.14/27.07.14

Harnstoff-Stickstoff (BUN): 16-36 mg/dl // 39 // 41//-// -// 36
Harnstoff (UREA) 5,7 -12,9 mmol/l // -// -// 12,3 // 27,8 // -
Kreatinin (CREA): 0,8-2,4 mg/dl // 3,5 // 2,6 // - // -// 2,4
Kreatinin (CREA) 71-212 μmol/l // - // -// 273 //470 // -
Harnstoff-Stickstoff/Kreatinin-Verhältnis (BUN/CREA): 11 // -// 11 // 15 // 15
Phosphat (PHOS-) 1-2,42 mmol/l //- // -// 1,64 // -// -
Alanin-Amino-Transferase (ALT): 12-130 U/l // 48 // - // - // 13 // 53
Aspartat-Amino-Transferase (AST): 0-48 U/l // 21 // - // - // - // 27
Alkalische Phosphatase (ALKP): 14-111 U/l // 51 // - //- // 37 // 50
Glukose (GLU) 3,95-8,84 mmol/l // - // - //- // 6,85 // -
Gesamtprotein (TP) 57-89 g/l // - // - // - // 82 // -
Albumin (ALB) 23-39g/l // - // - // - // 34 // -
Globulin (GLOB() 28-51 g/l // - // - // - // 48 // -
Albumin/Globulin-Verhältnis (ALB/GLOB): // - // - // - // 0,7 // -

Hämatologie
Erythrozyten (RBC): 5-10 M/μl // 7.27 // -// - // - // 10,22
Erythrozyten (RBC): 6,54-12,2 T/l // - // - // - // 9,93 // -
Hämatokrit (HCT): 30-45 % // 32,9 // - // - // - // 49,5
Hämatokrit (HCT): 30,3-52,3l/l // - // - // - // 48,3 // -
Hämoglobin (HGB): 9-15,1 g/dl // 12,4 // -//- // - // 16,5
Hämoglobin (HGB): 9,8-16,2 mmol/l // - // -// - // 13,4 // -
Mittleres Erythrozytenvolumen (MCV): 41-58 μm^3 // 45,3 // - // - // - // 48,4
Mittleres Erythrozytenvolumen (MCV): 35,9-53,1 fl // - // - // - // 48,6 // - -
Mittlerer Hämoglobingehalt der Einzellerythrozyten (MCH): 12-20 pg // 17,1 // - // - // - // 16,1
Mittlerer Hämoglobingehalt der Einzellerythrozyten (MCH): 11,8-17,3 fmol // - // - // - // 13,5 // -
Mittlere Hämoglobinkonzentration der Erythrozyten (MCHC): 29-37,5 g/dl // 37,7 // -// - // - // 33,3
Mittlere Hämoglobinkonzentration der Erythrozyten (MCHC): 28,1-35,8 mmol/l // - // - // - // 27,7 // -
Erythrozytenverteilungsbreite (Variationskoeffizient) (RDWc):17,3-22 % // 19 // -// - // - // 19,4
Erythrozytenverteilungsbreite (Variationskoeffizient) (RDWc):15-27 % // - - // - // - // 25 // -
Retikulozyten (%) (%RETIC): ??? % // 0,3// -// - // 0,1 // 0,5
Retikulozyten (Anzahl) (RETIC): 3-50 /μl // 20,3 // -// - // 12,9 // 53,2
Leukozyten (WBC): 5,5-19,5 /μl // 4,83 // - // - //- // 2,93
Leukozyten (WBC): 2,8-17,02 G/l // - //- // - // 10,68 // -

Neutrophile (%) (%NEU): ???% // 66,2 // - // - // 85,5 // 52,1
Lymphozyten (%) (%LYM): ???% // 12,4 // - // - // 8,6 // 29,6
Monozyten (%) (%MONO): ???% // 9,6 // -// - // 2,2 // 8,2
Eosinophile (%) (%EOS): ???% // 10,8 // -// - // 2,2 // 9,5
Basophile (%) (%BASO): ???% // 1,1 // -// - - // 1,5 // 0,6
Neutrophile (Anzahl) (NEU): 2,5-12,5 /μl // 3,20 // - // - // - // 1,52
Neutrophile (Anzahl) (NEU): 1,48-10,29 M/l // - // - // - // 9,13 // -
Lymphozyten (Anzahl) (LYM): 0,4-6,8 /μl // 0.60 // - // - // - // 0,87
Lymphozyten (Anzahl) (LYM): 0,92-6,88 M/l // - // - // - // 0,92 // -
Monozyten (Anzahl) (MONO): 0,15-1,7 /μl // 0,46 // -// -// - // 0,24
Monozyten (Anzahl) (MONO): 0,05-0,67 M/l // - // - // - // 0,23 // -
Eosinophile (Anzahl) (EOS): 0,1-0,79 /μl // 0,52 // - // - // - // 0,28
Eosinophile (Anzahl) (EOS): 0,17-1,57M/l // - // - // - // 0,24 // -
Basophile (Anzahl) (BASO): 0-0,1 /μl // 0,05 // - // - // - // 0,02
Basophile (Anzahl) (BASO): 0,01-0,26 M/l // - // - // - // 0,16 // -
Thrombozyten (Anzahl) (PLT):175-600 /μl //269 // - // - // - // 346
Thrombozyten (Anzahl) (PLT):151-600G/l // -// - // - // 249 // -
Mittleres Thrombozytenvolumen (MPV): ???μm 3 // 11,3 // -// -// - // 10,1
Thrombozytenverteilungsbreite (Variationskoeffizient) (PDWc): ???% // 0,3 // - // - // - // 18,0
PCT ???% - // - // -// - // 0,35
Klinische Chemie
Natrium(Na+) 150-165 mmol/l // - // - // 178 // - // -
Kalium (K+) 3,5-5,8 mmol/l // - // - // 4,1 // - // -
Chlorid(CI+) 112-129 mmol/l // - // - // 122 // - // -

War die Katze bei der Blutabnahme nüchtern: 11 Stunden nix

Wie war die Blutabnahme (z.B. Katze hat gekämpft, war entspannt):
Er war zum ersten Mal in seinem Leben, richtig schlecht drauf, hat gefaucht und geknurrt und musste leicht sediert werden :-(

Gibt es andere Erkrankungen (z.B. Diabetes, SDÜ usw.): Nein, bis jetzt nicht bekannt aber eine vorhergehende Struvit-Erkrankung

Gibt es Verdacht auf andere Krankheiten: Struvit, aber zur Zeit ist Urin "sauber"

Welche weiteren Symptome zeigt die Katze (z.B. Übelkeit, Erbrechen, verstärktes Trinken, mangelnder Appetit):
Momentan frisst er echt super, gewöhne ihn langsam an die Nierendiät (davon frisst er wenig) aber das andere Zeug atmet er teilweise weg, so wie er früher sein Trofu vernichtet hat :) *stolz bin ich auf ihn*

Wie hat sich das Gewicht in den letzten 6-12 Monaten geändert:
(er hatte mal 9,5 kg) ca 5,5kg anfang Jahres / bei Diagnose im Frühling so gut wie unverändert / Kieferbruch im Sommer dannach ging es rasant innerhalb von 1 1/2 Wochen auf 4,2 kg (Nierenwerte vor Kieferschiene und OP waren ähnlich wie im Frühjahr) in den 1 1/2 Wochen dann massiv verschlechtert :( Tierklinik... Jetzt 4,6kg


Wie ist der Zahnstatus der Katze (z.B. leichter Zahnstein, Entzündungen ..): Zähne wurden gemacht als er den Kieferbruch hatte, ein Zahn wurde gezogen. Zähne gelblich

Gab es in letzter Zeit eine Verletzung, Krankheit, Impfung, OP, Narkosen: Kieferbruch mit OP im Sommer. Keine Impfungen, OP im Sommer (Kieferbruch), Kurzsedierung bei der letzten Blutabnahme

Futter
Wie wurde die Katze bisher hauptsächlich gefüttert (z.B. Naßfutter/Trockenfutter/Barfen):

Nafu:
- Animonda
mit Kalb in Bratensauce (derzeitiger Favorit)
- Animonda
Kitten mit Pute, Herz...

- Schmusy Nature
Kitten mit Kalb, Geflügel,.. (zur Zeit mag er das nicht)
- Cat Food Leonardo
Kitten Geflügel (zur Zeit mag er das nicht)
Lux zarte Happen in Gelee (zur Zeit mag er das nicht)
Opticat Premium (zur Zeit mag er das nicht)

Nafu (Nierendiät)
- beaphar
Nierendiät mit Taurin
Nierendiät mit Huhn
mal frisst er davon, mal gar nicht – gibt dann etwas Trockenfutter Kattovit Nierendiät kleingemacht drüber

Trofu:
Kattovit Nierendiät
Happy Cat Nierendiät

Barfen / Fleisch leicht zubereitet:
1x die Woche vom Schlachter
manchmal isst er frische Hühnerbrust roh, hat er früher gar nicht gemacht!
Oder ich bereite sie mit etwas Wasser zu

Bekommt sie jetzt Diätfutter:
Wenn das beaphar zählt ja, 50 % der Tagesration versuche ich darüber zu füttern

Frißt sie das Diätfutter:
Nicht richtig beliebt muss oft Trockenfutter mit Wasser dazu geben

Wie frißt die Katze (z.B. frißt kaum noch, frißt nur ihr gewohntes Futter, frißt nur Diättrockenfutter, frißt normal, usw. - bitte recht ausführlich beschreiben):
Er frisst sehr schnell und saut gerne rum (lag am Napf – habe jetzt welche mit höherem Rand)
Seit dem Frühjahr habe ich den Napf auch generell erhöht, soll gegen das Brechen helfen, habe das Gefühlt, dass das stimmt!
Sein normales Nassfutter frisst er fast immer sehr rasant :) Bekommt dann auch noch einen Beutel dazu. (Beutelfutter mag er am liebsten)
Er ist sehr mäkelig und mag nur wenige Sorten (habe fast alles durch..), wenn er mal was nicht so gerne mag, bekommt er ein paar Brocken Trofu (für Nierenerkrankungen) zerkleinert übers Futter.

Er bekommt Leckerlis, damit werfe ich immer und er ist happy und jagt auch wieder den Bocken nach (er jagt die nur wenn er sie essen mag)
Und er bekommt ab und an Milkies (kleine Dose mit Milch von Animonda)

Therapie
bitte hier auch immer die Dosierung angeben

Bekommt die Katze einen Phosphatbinder (z.B. Ipakitine):
Renalzin zur jeder Mahlzeit ca. 3ml pro Tag seit dem 19.12.

Bekommt die Katze SUC, wenn ja, seit wann:
SUC + H seit dem Frühjahr (erste Diagnose)
Mittlerweile einmal die Woche übers Futter

Bekommt die Katze andere Einzel- oder Komplexmittel (z.B. Renes Viscum):
Bekommt die Katze ACE-Hemmer (z.B. Fortekor):
Benazepril 2,5mg am Tag seit Anfang August
Bekommt die Katze andere Blutdruckmittel:
Nein.
Bekommt die Katze Infusionen, wenn ja, welche:
Nein.
Bekommt die Katze andere Medikamente/Mittel für andere Erkrankungen (z.B. Schilddrüsentabletten, Insulin, Lebermedikamente usw.):
Nein.
 
Kitty__

Kitty__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
609
...ach ja! Sein Durst ist seit dem Sommer weniger geworden!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Hallo,

ist denn der Urin auch mal auf die typischen Nierenparameter, das spezifische Gewicht und den protein-Kreatinin-Quotienten untersucht worden?

Ich kann Dir nur raten, Dich bei der Yahoo Group Nierenkranke Katze anzumelden, die Helfer dort wissen mehr über CNI als die meisten Tierärzte.
 
Kitty__

Kitty__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
609
Ok, danke! Werde die Gruppe suchen!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
Ok, danke! Werde die Gruppe suchen!

Das wäre gut. Bei Euch kommen so viele einzelne Komponenten zusammen (Struvit, Kieferbruch, OP, Narkose, Medikamente), dass ich mir da nicht anmaßen möchte, Dir gute Ratschläge zu geben - dafür sind die Helfer der Liste weitaus besser geeignet.
 
Kitty__

Kitty__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
609
So ich habe mich angemeldet und warte darauf reingelassen zu werden ;)
 
J

josef007

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
100
Google mal nach pfoetchenbasar, die haben eine hochinteressante
Liste betreffend des Futters.
Es gibt eine größere Auswahl an Futter für nierenkranke Katzen, als du glaubst.

LG Josef
 
Kitty__

Kitty__

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11 September 2013
Beiträge
609
Tolle Liste! Danke :) Bin zwar leicht verwirrt, dass das Nierendiätfutter nicht geeignet ist aber werde mich jetzt die Tage, wenn ich frei habe einlesen. Bei der Yahoo Gruppe werde ich mich auch erst ein Mal auf den Hosenboden setzten müssen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
39
Aufrufe
1K
Streifenhörnchen
Antworten
4
Aufrufe
699
Dixxl
Antworten
12
Aufrufe
684
minna e
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben