Heller Urin - Bitte um Ratschläge

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
Guten Morgen,

Eigentlich hatte ich gehofft, hier nicht so bald schreiben zu müssen :(

Es geht um unsere Mausi, 6 Jahre alt, kastriert, Bauernhofkatze, Freigängerin.
Leider fing sie vor einiger Zeit an, ab und zu auf unseren Teppich zu pinkeln.
Das in Anbständen von 1-4 Wochen, das erste Mal ist ungefähr 4 Monate her.

Erst dachten wir, das Klo war ihr nicht sauber genug, dann war uns das aber zu auffällig, also ab zum Tierarzt. Auf das Klo mit der Spezialstreu wollte sie partout nicht gehen, aber gestern hatten wir "Glück" und erwischten sie inflagranti beim Teppichpinkeln.
Also schnell in die Küche, in der Not einen Löffel druntergehalten, Probe genommen und ab zum Tierarzt.

So, der Urin war sehr hell, das ist mir schon beim "Abfüllen" aufgefallen. Keine Blasenentzündung und wohl auch kein Struvit (ich frag da nachher nochmal genau nach, war gestern doch sehr in Sorge und aufgeregt).

Ihr Allgemeinzustand ist sonst gut, sie bekommt nur Nassfutter (Feringa, MAC's, CFF und ab und zu Herrmanns), einmal die Woche Rohfleisch, Trockenfutter nur aus dem Fummelbrett als Leckerchen.
Sie riecht nicht nach Urin, bricht nicht, hat normalen Kot, ihr Fell ist weich und glänzend, sie verhält sich normal.
Gestern allerdings war sie sehr oft pinkeln, im Klo waren 3 Bällchen, davon 2 sehr kleine (etwas größer als ein Tischtennisball) + ihre Pinkelei auf dem Teppich. Während der Nacht allerdings hatte sie gar nicht gepinkelt...

Ich mach mir die ganze Zeit riesige Sorgen, was sie nun haben könnte und google mich selber verrückt :(

Nun soll sie heute zur Blutuntersuchung.
Ich möchte gleich ein geriatrisches Profil plus fPli erstellen lassen. Dafür muss sie ja nüchtern sein, daher gab es heute kein Frühstück für meine Kleine :(

Nun meine Frage, sollte ich sonst noch bestimmte Werte testen lassen? Wenn ja, welche? Und welche Untersuchungen zusätzlich? Oder erstmal das Blutbild abwarten?

Ich werd echt kirre hier :( :( :(
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hallo,was genau meinst du denn mit hellem Urin?
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
Hallo,was genau meinst du denn mit hellem Urin?

Wirklich sehr hell gelb und ziemlich klar. Daher geht unser Tierarzt von Nierenproblem aus :( Aber ich wollte dann gleich alles andere abklären lassen, was als Ursache in Frage kommen könnte.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Nierenprobleme wäre möglich, aber auch einfach ein hoher Wasserkonsum oder Wasseranteil im Futter, oder aber ein Kaliumüberschuß, bzw. Natriummangel.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
Nierenprobleme wäre möglich, aber auch einfach ein hoher Wasserkonsum oder Wasseranteil im Futter, oder aber ein Kaliumüberschuß, bzw. Natriummangel.

Hoher Wasseranteil wäre möglich, sie bekommt immer extra Wasser übers Futter und manchmal mache ich noch nach 1 Stunde etwas Wasser dazu, damit es nicht so austrocknet. Dann frisst die Dame nämlich nicht mehr :rolleyes:
Ist denn ein Kaliumüberschuß oder Natriummangel im geriatrischen Profil nachweisbar? Tut mir leid, ich kenne mich da echt nicht aus, wir haben sie erst 1 Jahr und sie war immer top fit :(
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Ja, beide Parameter kann man im Blutbild bestimmen, einfach aer noch mal den TA danach fragen.....manche machen da ja auch gerne ihr eigenes Ding.
 
Sunshine181280

Sunshine181280

Forenprofi
Mitglied seit
7. Juli 2009
Beiträge
1.543
Alter
40
Ort
Nähe Koblenz
Ich würde auch auf Diabetes untersuchen lassen!
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
Ja, beide Parameter kann man im Blutbild bestimmen, einfach aer noch mal den TA danach fragen.....manche machen da ja auch gerne ihr eigenes Ding.

Ja, das hab ich schon gemerkt - als wir das erste Mal wegen der Teppichpinkelei da waren, wollte die gleich Antibiotika gegen Blasenentzündung geben :mad:

Habe ich dankend abgelehnt und wollte die Urinproble abwarten.

Ich würde auch auf Diabetes untersuchen lassen!

Ok, werde ich auch noch ansprechen, danke dir :)
 
N

Nicht registriert

Gast
Wurde die Urinprobe denn eingeschickt und ausführlich untersucht? Also auch spezifisches Gewicht gemessen, P/C-Quotient untersucht etc.?
Wenn nicht, würde ich das mal noch nachholen, wenn du noch mal Urin von ihr bekommst.

fPli brauchst du meiner Meinung nach nicht, eine Pankreatitis würde sich anders zeigen, das hat nichts mit dem Urin zu tun.
Fructosamin (wegen dem schon erwähnten Diabetes) und Nierenwerte wären wichtig. Eigentlich ist sie aber sowohl für Diabetes als auch für CNI zu jung.
Wahrscheinlich ist ein großes Screening plus großes Blutbild sinnvoller als ein geriatrisches Profil (da fehlen nämlich einige Werte, weil da gezielt nach Werten geguckt wird, die bei alten Katzen häufiger aus der Norm sind).
 
Zuletzt bearbeitet:
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
  • #10
Wurde die Urinprobe denn eingeschickt und ausführlich untersucht? Also auch spezifisches Gewicht gemessen, P/C-Quotient untersucht etc.?
Wenn nicht, würde ich das mal noch nachholen, wenn du noch mal Urin von ihr bekommst.

Die Probe wurde von unserem Tierarzt untersucht, nach dem spezifischen Gewicht und P/C-Quotient wollte ich nachher fragen, das hatte ich in meiner Aufregung gestern vergessen :oops:

Doofe Frage, was versteht man unter "großem Screening"?

fPli nur zur Sicherheit, wenn ihr eh Blut abgezapf wird, kann das doch gleich mitgemacht werden, oder?
Und ich dachte, ein geriatrisches Profil hätte mehr Werte, als ein großes Blutbild?

Sorry, ich bin momentan ein bisschen durcheinander, ich mach mir echt Sorgen...
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Die Probe wurde von unserem Tierarzt untersucht, nach dem spezifischen Gewicht und P/C-Quotient wollte ich nachher fragen, das hatte ich in meiner Aufregung gestern vergessen :oops:
Frag da mal noch mal nach - gerade Nierenprobleme erkennt man bei einer Urinuntersuchung früher als im Blutbild.
Doofe Frage, was versteht man unter "großem Screening"?
Das ist bei jedem Labor ein kleines bisschen anders, kommt drauf an mit wem dein Tierarzt zusammenarbeitet.
Hier kannst du dir z. B. die Übersicht von Laboklin angucken:
http://www.laboklin.de/pages/html/de/leistungsspektrum/prof_kleintiere.htm
fPli nur zur Sicherheit, wenn ihr eh Blut abgezapf wird, kann das doch gleich mitgemacht werden, oder?
Kannst du freilich machen, aber es ist halt ein bisschen so als würdest du dir bei Kopfweh zur Sicherheit gleich beide Beine röntgen lassen ;) Der Wert hat mit dem Urin ja nichts zu tun, ich würde mir das Geld deswegen sparen.
Und ich dachte, ein geriatrisches Profil hätte mehr Werte, als ein großes Blutbild?
"Großes Blutbild" ist nur rotes und weißes Blutbild plus Differentialblutbild, da sind also keine Organwerte oder so dabei. Deswegen ja auch großes Screening plus großes Blutbild :)
 
Werbung:
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
  • #12
Frag da mal noch mal nach - gerade Nierenprobleme erkennt man bei einer Urinuntersuchung früher als im Blutbild.

Werd ich auf jeden Fall machen :)

Vielen Dank für deine Erklärungen :)
Ich seh grad den Wald vor lauter Bäumen nicht und mach mich selber total verrückt :(

Ich hab echt Angst, dass sie was Schlimmes hat :(
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #13
Muss FPLi im Gegensatz zum Rest nicht mit nüchterner Katze gemacht werden?

Ich würde den TA einfach fragen, welche Werte er bestimmen lassen will, und dann ggf. "ergänzen" ;)
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
  • #14
Muss FPLi im Gegensatz zum Rest nicht mit nüchterner Katze gemacht werden?

Ich würde den TA einfach fragen, welche Werte er bestimmen lassen will, und dann ggf. "ergänzen" ;)

Ja, sie wäre dann nachher nüchtern :) Aber wenn das nicht nötig ist den fPli zu ermitteln, dann lass ich das. Dann bekommst sie gleich was zu futtern.

Ich bin etwas übervorsichtig bei ihr, sie ist unser Engelchen :oops:

Daher mach ich mir auch so einen Kopf...
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #15
Für Nierenwerte wärs auch besser wenn sie nüchtern ist. Aber ist jetzt nicht so schlimm wenn sie was bekommen hat, muss man bei der Interpretation der Werte halt im Kopf behalten.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
  • #16
Für Nierenwerte wärs auch besser wenn sie nüchtern ist. Aber ist jetzt nicht so schlimm wenn sie was bekommen hat, muss man bei der Interpretation der Werte halt im Kopf behalten.

Oh :( das war mir neu und der Tierarzt hatte davon nichts gesagt...

Naja, gegen 15 Uhr geht's hin, hoffentlich dauert es nicht zu lange mit den Ergebnissen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Ich denke am Montag solltet ihr mehr wissen.

Wenn sie jetzt etwas gefressen hat, kann es halt z.B. sein dass der Harnstoffwert höher ist als er es im nüchternen Zustand wäre. Deswegen muss man da bei der Interpretation etwas Vorsicht walten lassen.
 
Kristanca

Kristanca

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2014
Beiträge
3.499
Ort
im Norden
  • #18
Ich denke am Montag solltet ihr mehr wissen.

Wenn sie jetzt etwas gefressen hat, kann es halt z.B. sein dass der Harnstoffwert höher ist als er es im nüchternen Zustand wäre. Deswegen muss man da bei der Interpretation etwas Vorsicht walten lassen.

Ok, vielen Dank für deine Hilfe :)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #19
Für Nierenwerte wärs auch besser wenn sie nüchtern ist. Aber ist jetzt nicht so schlimm wenn sie was bekommen hat, muss man bei der Interpretation der Werte halt im Kopf behalten.

Wobei das beim Kreatinin egal ist, der ist nahrungsunabhängig, im Gegensatz zum Harnstoff. Und der Kreatinin reicht aus, um da gewisse Tendenzen in Richtung Nieren zu erkennen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
Ja, das stimmt natürlich. Aber gibt ja leider auch Tierärzte für die ein bisschen erhöhter Harnstoff schon das Ende der Welt bedeutet ;) Bevor Kristanca dann mit vier Säcken Nierentrofu heimgeht...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Cyrilya
Antworten
5
Aufrufe
280
Petra-01
Petra-01
R
Antworten
45
Aufrufe
5K
Inai
E
Antworten
13
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
M
Antworten
3
Aufrufe
205
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa
0
Antworten
19
Aufrufe
618
teufeline
teufeline

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben