HCM-Diagnose - Morgen werde ich mich von Luna verabschieden müssen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
E

Ela23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
175
Ort
Graz
Hallo liebe Leute!

Ich war schon sehr lange nicht mehr im Forum aktiv, aber im Moment bricht wieder eine Welt für mich zusammen.

Angefangen hat es letzte Woche Donnerstag - meine Luna - 8 Jahre alt, Siam-Mix - lag nur mehr neben dem KaKlo auf den Fliesen, fraß nur sehr wenig und war sehr schlapp. Freitag hab ich einen TA nach Hause geholt, der meinte, es dürfte sich um einen einfachen Infekt handeln. Spritzte ihr Antibiotika, gab mir Schmerzmittel und Entzündungshemmer. Die Lage verschlechterte sich aber zusehends, seit Dienstag hat Luna nichts mehr gegessen, dafür viel getrunken.

Gestern hab ich eine andere TÄ nach Hause geholt. Sie hörte das Herz ab, meinte, dass sich das gar nicht gut anhöre, auch sei offensichtlich Wasser in der Lunge. Ich weiß, ohne genaue Diagnostik kann man das nicht sicher sagen, sie meinte auch, dass sie nicht 100% HCM bestätigen kann, aber die Symptome deuten alle darauf hin: weißes Zahnfleisch, humpelnder Gang, die Herzfrequenz ist so schnell, dass man da nicht mal mitzählen kann, starke Bauchatmung usw. Luna bekam eine Spritze zur Entwässerung, Appetitanreger, und noch zwei Tabletten und lies mir auch Tabletten da (Lasix, Anoliol [oder wie auch immer das heißt] und noch welche - ich bin aber im Büro und kann leider nicht nachschauen, welche das sind). Außerdem machte sie ein Blutbild. Heute hat mich die TÄ angerufen und gemeint, dass die Leber- und Nierenwerte in Ordnung seien, aber Luna leidet sehr unter Blutanämie. Sollte sich ihr Zustand bis morgen früh nicht bessern, werde ich sie über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Sie frisst nichts, sie liegt nur herum (ist aber nicht apathisch, einfach nur müde), hat stark abgenommen und sieht sehr krank aus.

Ich bin völlig am Boden zerstört. Vor ein paar Tagen war alles noch scheinbar OK, und dann das...

Ich hoffe so sehr auf ein Wunder, dass ich heute nach Hause komme und sie mich fröhlich begrüßt und nach Futter bettelt! Aber das ist und bleibt ein Wunsch :(
 
Werbung:
E

Ela23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
175
Ort
Graz
NACHTRAG:

Ich möchte meiner Luna stationäre Aufenthalte in Tierkliniken etc. ersparen. Ich habe das schon so oft durchgemacht, das war für meine Katzen und mich immer purer Stress, hat ein Vermögen gekostet und gestorben sind sie dann doch...
 
NaMa

NaMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2016
Beiträge
407
Ort
LK NEA
Hallo, tut mir leid, dass es deiner Luna so schlecht geht. Aber Blutanämie ist kein Grund zum einschläfern! Hier sollten vielmehr alle Untersuchungen gemacht werden, um eine mögliche Ursache der Anämie (da gibt es einige) zu finden.
Anämie bei Katzen - AGILA
Und auch HCM ist erstmal kein Grund zum einschläfern, so lange nicht eine tiefgreifende Diagnostik betrieben wurde.
Mein Kater hatte auch Blutanämie. Nachdem alle möglichen Untersuchungen keine Ursache hervor brachten, haben wir ihn auf Cortison eingestellt und seitdem sind seine Blutwerte top.
Was wurde denn alles an Untersuchungen bei deiner Luna gemacht? Stell doch mal das Blutbild hier ein. Einige User kennen sich sehr gut damit aus.
 
E

Ela23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
175
Ort
Graz
Hallo NaMa!

Danke für deine Rückmeldung. Mir ist klar, dass Blutarmut und HCM noch kein Grund zum Einschläfern sind. Aber ihr Allgemeinzustand ist sehr schlecht und - was mir eben am meisten Sorgen macht - sie frisst seit Dienstag gar nichts mehr. Ich hab ihr alles mögliche unter die Nase gehalten, ein bisschen Thunfischaufstrich ins Mäulchen geschmiert usw. Sie mag einfach nichts essen. Und auch so nimmt sie nicht mehr am alltäglichen Leben teil. Sie hat offensichtlich Schmerzen. Wenn ich jetzt nach Hause komme, werde ich ihr gleich die Tabletten geben und hoffe, dass sich bis morgen vielleicht doch noch etwas tut bei ihr.

Wie gesagt - ich möchte uns allen die vielen Strapazen mit TK usw. ersparen. Ich weiß, dass ich hier vielleicht deswegen angefeindet werde oder auf Unverständnis stoße, aber ich habe damit in der Vergangenheit nie gute Erfahrungen gemacht und habe mir geschworen, diese Prozedur am Ende ihres Daseins anzutun. Und aus Erfahrung weiß ich auch, dass - sobald meine Katzen so ein Verhalten an den Tag gelegt haben - nach ein paar Tagen über die Regenbogenbrücke gehen mussten. Ich hatte noch nie das Glück, dass sich meine Tiere wieder aufgerappelt haben.

Das Blutbild hab ich vorerst nur telefonisch von der TÄ durchgesagt bekommen. Und das nur kurz und bündig -Nieren- und Leberwerte OK, aber starke Blutarmut. Morgen früh kommt sie aber wieder zu mir und wir besprechen alles weitere. Ich will meine Luna nicht leiden lassen!!!
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2011
Beiträge
2.010
NACHTRAG:

Ich möchte meiner Luna stationäre Aufenthalte in Tierkliniken etc. ersparen. Ich habe das schon so oft durchgemacht, das war für meine Katzen und mich immer purer Stress, hat ein Vermögen gekostet und gestorben sind sie dann doch...

Hi Ela
Ich verstehe deine Angst. Letztendlich entscheidest du.
Möchte dir aber sagen, dass nicht alle Katzen zwingend in der Klinik versterben.
Du könntest sie ev. auch nur 1 Tag dort lassen, wo sie z.B. Infusionen bekäme und weitere Abklärungen.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.066
Ort
Vorarlberg
Hallo Ela.

Ich hatte meine Gesa schon zweimal stationär, sie war ähnlich alle wie Deine Luna.

Beide male haben ihr sehr geholfen, sie lebt noch immer, frisst, trinkt, spielt mit Irmi, geht raus und hat eindeutig Spaß.
Ich würde es wieder tun.
 
NaMa

NaMa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Juni 2016
Beiträge
407
Ort
LK NEA
Keiner, der sein Tier/seine Katze liebt, möchte es unnötig leiden lassen. Aber ein vernünftige Diagnostik gehört doch nun einmal dazu, wenn es der Katze schlecht geht und bevor sie über die Regenbogenbrücke gehen soll.

"Wie gesagt - ich möchte uns allen die vielen Strapazen mit TK usw. ersparen. Ich weiß, dass ich hier vielleicht deswegen angefeindet werde oder auf Unverständnis stoße, aber ich habe damit in der Vergangenheit nie gute Erfahrungen gemacht und habe mir geschworen, diese Prozedur am Ende ihres Daseins anzutun. Und aus Erfahrung weiß ich auch, dass - sobald meine Katzen so ein Verhalten an den Tag gelegt haben - nach ein paar Tagen über die Regenbogenbrücke gehen mussten. Ich hatte noch nie das Glück, dass sich meine Tiere wieder aufgerappelt haben." - Ja, das ist für mich unverständlich...

Mein Kater hat nur noch apathisch dagelegen, geschlafen, nichts mehr gefressen. Nach der eindeutigen Diagnose und entsprechender Behandlung (Blutanämie mit Cortison) ist er wieder fit und quietschfidel.
In der Zeit habe ich ihm per Spritze Reconvales Tonikum ins Maul gegeben, was er auch gern genommen hat. Das solltest du dir auch besorgen beim Tierarzt, Apotheke oder auch Internet und ausprobieren.

Gib doch deine Luna nicht so schnell auf. Fahr in eine renomierte Tierklinik und lass sie vernünftig untersuchen.
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich finde es schon einmal äußerst ermutigend, dass Nieren- und Leberwerte in Ordnung sind. Warte doch den endgültigen Blutbefund ab.

Die Katze ist noch ziemlich jung; bitte wirf nicht vorschnell die Flinte ins Korn.
 
E

Ela23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
175
Ort
Graz
  • #10
Kurzes update: sie hat gerade leberpastete geleckt, Leckerli gegessen und katzenmilch getrunken... das gibt mir doch noch Hoffnung. Außerdem - so finde ich - ist ihre atmung entspannter ... ich werde das ganze morgen nochmal mit der Tierärztin besprechen...
 
Paddelinchen

Paddelinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
784
  • #11
Liebe Ela,

Es tut mir sehr leid das es Luna grade nicht so gut geht. Und ich verstehe auch das man seine Katzen nicht leiden lassen will. So geht es sicher uns allen.

Ich war in einer ähnlichen Situation. Mein Herzensmädchen Emma war aufmal schlecht drauf. Hat keine Leckereien genommen und war wie apathisch. An einem Samstag... wir sind mit ihr zur Tierklinik und ich musste sie da lassen. Im Notdienst wurden erstmal die nötigsten Werte gecheckt. Und es war ähnlich wie bei dir. Anämie, Appetitlosigkeit, wassereinlagerungen etc... im ersten Moment eine sehr düstere Prognose. Ich habe das ganze Wochenende gezittert und mir geschworen sie gehen zu lassen wenn die Ärzte nichts greifbares finden.
Montags kam der erlösende Anruf. HCM!!! Mit Medikamenten gut einstellbar.
Und so war es auch. Nach der Diagnose haben wir noch zwei tolle Jahre gehabt. Und gestorben ist sie letztlich an Krebs 😢 Ihr Herz hat bis zum Ende eine super Job gemacht.

Wenn es bei Luna HCM ist (und dafür würde ich sie von einem Profi schallen lassen) dann kann sie noch eine ganz wunderbare Zeit an deiner Seite haben. 🍀
Ich drück euch die Daumen ✨
 
Werbung:
S

secondsight

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2021
Beiträge
7
Ort
Pfungstadt
  • #12
Ich habe das gerade gelesen, und fühle mit Dir. Aber lasse nichts unversucht.
Drücke Dir alle Daumen.
 
E

Ela23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
175
Ort
Graz
  • #13
Danke für eure aufmunternde Worte, das tut sehr gut :):)

Sie hat recht viel gefuttert am Nachmittag, hauptsächlich trockenfutter, aber immerhin!! Sie sitzt halt immer noch nur neben dem kaklo, ich glaube, sie ist zu schwach um aufzustehen... mal schauen, wie es morgen ist.

Ich werde euch berichten
 
E

Ela23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juli 2012
Beiträge
175
Ort
Graz
  • #14
Luna ging heute über die Regenbogenbrücke ... Nachdem ich gestern dachte, es geht ein wenig bergauf (sie kam sogar auf den Balkon raus)... war sie heute den ganzen Tag sehr schwach und hat nichts gefressen... sievwar zu schwach um aufs Klo zu gehen, dann musste sie brechen und ist dabei fast erstickt.. ab in die not-Tk ... aber da war nix mehr zu machen.. ich bin so traurig, auch meine zweite Katze sucht luna jetzt, obwohl die sich nie wirklich verstanden haben...
 
Paddelinchen

Paddelinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14 April 2017
Beiträge
784
  • #15
mein aufrichtiges Mitgefühl für dich 🖤 Lauf schnell zu den Sternen ✨ Luna ✨ und lass es dir dort gut ergehen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
11
Aufrufe
38K
Selina90
Antworten
15
Aufrufe
28K
Antworten
8
Aufrufe
743
Poldi
Antworten
21
Aufrufe
968
Lehmann
Antworten
55
Aufrufe
13K
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben