Haus für Grete aus Gasbeton???

Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Wir wollen ja nun endlich ein Haus für Grete bauen, da sie ja nachts nicht rein kann und es doch schon ganz schon kalt ist und es sicher noch kälter wird. Die letzten Jahre ging es zwar auch ohne Haus, aber ich habe schon ein schlechtes Gewissen.
Können wir das Haus aus Gasbeton bauen, das isoliert doch schon von selbst ganz gut. Muss man es dann von innen noch mit Styropor auskleiden??? Auf kleinen Beinen muss es stehen, das ist klar und eine schöne Fliesdecke und Stroh kommt rein. Begehbar durch eine Katzenklappe...
Wie bekomme ich Grete dann dazu auch ins Haus zu gehen, wenn sie friert???? Fragen über Fragen...ein wenig schick soll das Haus auch noch aussehen, weil es ja auf meiner Terasse steht :rolleyes:!
 
Werbung:
Leann

Leann

Forenprofi
Mitglied seit
12 Oktober 2006
Beiträge
2.379
Ui, ein Gretehaus :D
Das muss aber groß genug sein, dass die Patentante da wohnen kann wenn sie zu Besuch kommt ;):D

Aber da Grete ja auch im Bett schläft wie im anderen Thread zu lesen, nehm ich einfach euer Bett und ihr könnt dann beim nächsten mal im Gästezimmer schlafen :p

Entschuldige, dass ich im Moment nicht so viel schreibe, aber nach Weihnachten ist das alles vorbei und dann schrei ich jede Woche nach neuen Gretebildern :D

Apropos, wie wärs mal wieder mit Gretebildern :oops: ;)
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Ja liebe Marijke deine Gedanken sind nachvollziehbar, das nächste Mal könnt ihr gerne im großen Bett schlafen, Grete inklusive :D, sie hält auch ganz still und stört keinen. Oder ich sage meinem Mann wirklich, er soll das Häuschen Marikjke-groß bauen.
Gretebilder....:oops::oops::oops:, ich weiß und gelobe Besserung!
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Äh, warum kann sie denn nachts nicht rein? :confused:

Es gibt doch so nette Hundehütten, z.B. beim Fressnapf, wäre das was, ein bissl ausgepolstert noch ...

Grüßle
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Äh, warum kann sie denn nachts nicht rein? :confused:
Wir haben keine Katzenklappe ins Haus, weil ich Grete zwar über alles liebe und wirklich alles für sie tun würde, aber um alles in der Welt keine lebenden oder toten Mäuse unbeobachtet im Haus haben will.
Meinst du echt eine Hundhütte würde da auch gehen für die paar Stunden??
 
I

Inge

Gast
Auch ich mag keine toten Tiere oder lebende Mäuse etc., trotzdem könnte ich keine Nacht ruhig schlafen wenn ich wüßte, mein Max liegt in irgerdeiner Hütte in der Kälte und ich im warmen Bett:rolleyes:.
Mäuse bringt er ganz selten, aber draußen schlafen müsste er tgl.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
ähhhhhm, wo schläft sie denn bisher?
und lass sie doch einfach nachts drin? klappt das nicht? der kater meiner Mum hat damit keine Probleme....und ich kenn Einige, die das so handhaben.....einfach abends drinlassen.
glg Heidi
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
Sie geht tags nicht raus, da hat sie Schiss oder ich weiß nicht was. Im Sommer, wenn wir mit draußen sind geht sie ab und an mal eine Runde ums Haus, das wars.
Sie geht eben nur nachts raus und schläft bei Tag die meiste Zeit. Meist gehen wir ca. halb eins ins Bett, da kommt sie immer mal rein, weil wir ja noch munter sind. Ab halb eins bis halb sieben ist sie dann draußen...bisher.
 
Aristo

Aristo

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2007
Beiträge
5.218
Brr, also jetzt im Winter würde ich sie auch nicht ruhigen Gewissens draußen lassen :(

Vielleicht solltest Du versuchen, sie "umzuerziehen". Wenns erstmal richtig kalt wird, möchte sie sicher auch ins Warme :(

Grüßle
 
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
  • #10
Ich finde ein Häuschen ist eine Notlösung.
Ich selber könnte auch nicht schlafen, wenn meine Katze draußen in der Kälte wäre.
Könnt ihr nicht ins Kellerfenster oder so eine Klappe einbauen?
So dass sie wenigstens da rein kann?

Wir haben übrigens 4 Freigänger und auch nur ungefähr so viele Mäuse pro Jahr im Haus. Und die sind alle schon tot.

LG Melinda
 
M

Momenta

Gast
  • #11
Hallo Marion,

will denn die Grete nachts raus? Will sie die ganze kalte Nacht draußen bleiben oder "muß" sie draußen bleiben, weil Ihr dann schlaft?


LG
Claudia
 
Werbung:
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #12
Hallo Marion,

Grete ist ja wie Manjula nachtaktiv. Manjula verhält sich ähnlich. Über Tag wird geschlafen, zwar macht auch den einen oder anderen Spaziergang, aber Schlafen ist das Wichtigste. Abends gehts dann raus. Allerdings wird immer wieder mal geschaut: "Hallo, ah, ihr seid noch auf? Gibts vielleicht noch von dem leckeren Hähnchen?" Ein Kommen und Gehen, um so schlechter das Wetter, um so häufiger die Chance, Manjula zu treffen.

Auch bei - 18° und bei tiefem Schnee geht Manjula nach draußen. Allerdings kommt sie im Laufe der Nacht auch mal rein und entscheidet ganz unterschiedlich, wann sie zu mir ins Bett kommt. Mal nachts um 02:00h (hat doll geregnet), mal gegen 04:00h (war super kalt), mal gegen 06:00h (das ist eigentlich Julchen normale nach-Hause-komm-Zeit).

Ohne Katzenklappe könnte sie nicht mehr entscheiden, wie sie wollte. Das käme für mich nicht in Frage. Ich liege nicht im warmen Bett und sie sitzt bibbernd vor der Tür. Alleine die Vorstellung ließe mich nicht mehr schlafen. Wenn du so mäuse-empfindlich bist, dann würde ich eine Art Gewächshaus mit Heizung für die Nacht in den Garten stellen, in der Hoffnung, dass dieses dann auch von Grete genutzt wird.
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben