Halsband zu gefährlich?

Späuschen

Späuschen

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2011
Beiträge
53
Hallo!

Meine beiden Katzen sind jetzt 3 Jahre alt und seit 2 Monaten lasse ich sie raus, was bisher auch ganz gut geklappt hat. Letzte Woche war mein Kater dann für 4 Tage verschwunden. Ich bin in der Zeit fast durchgedreht und habe ihn rund um die Uhr gesucht, bis ich ihn dann endlich gefunden habe. Er war bei uns nebenan in einer Werkstatt eingesperrt und ganz ÖL verschmiert. Jetzt läuft er immer wieder zu der Werkstatt hin und ich werde ganz wahnsinnig vor Sorge.
Da ich sowieso so ängstlich bin was die beiden angeht (kriege immer nen halben Herzinfarkt wenn ich sie nicht sehen kann) habe ich überlegt einen Lo8cator (GPS Sender) anzuschaffen, damit ich ihn schneller finden kann wenn er mal wieder irgendwo eingesperrt ist.
Ich habe jetzt allerdings ganz viele gefährliche Sachen über Halsbänder gelesen..
Jetzt frage mich ist es schlimmer die Gefahr einzugehen, dass die Katzen sich mit dem Halsband verletzen oder dass sie irgendwo eingesperrt sind und ich sie nicht finden kann.
Was würdet ihr mir denn raten?
Ich will meinen Kater am liebsten gar nicht mehr raus lassen...:sad:
 
Werbung:
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
Einen wirklichen Rat kann ich Dir nicht geben.
Ich wohne direkt am Wald und würde meinen Katzen kein Halsband um machen.
Ich weiß aber, dass es Katzenhalter gibt, die auf das GPS am Halsband schwören.

Vermutlich wirst Du nun viel pro- und contra zu lesen bekommen.
Entscheiden musst Du es schlussendlich selbst.

Ich hätte vermutlich mehr Schiss, dass durch das Halsband eine WEITERE Gefahr droht und würde eher versuchen, das Werkstatt- Problem zu minimieren.

Aber ich wüsste natürlich schon auch gerne, WO meine Mietzen sich herumtreiben, wenn sie draußen sind.
Nur Sender OHNE Halsband... lassen sich so schlecht "aufladen". :rolleyes:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Hallo,

schreib doch mal Kai (Barbarossa) an - ich glaube sie verwendet schon länger so einen Sender.;)
 
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
Hallo,

schreib doch mal Kai (Barbarossa) an - ich glaube sie verwendet schon länger so einen Sender.;)

Ich glaube der Sender wird kaum hinterfragt.
Aber vielleicht sollten dann auch Erfahrungen mit Halsbändern zu lesen sein, die nicht so erfolgreich waren?
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Ich glaube der Sender wird kaum hinterfragt.
Aber vielleicht sollten dann auch Erfahrungen mit Halsbändern zu lesen sein, die nicht so erfolgreich waren?

Sender funktioniert aber nur mit Halsband.

So wie ich das verstehe geht es ja möglichst um einen Sender - was aber ohne Halsband nicht geht.

Halsbänder an sich sind gefährlich, man müsste schon darauf achten das es ein sich um leicht öffnende Halsbänder geht. Da besteht aber dann wieder die grosse Chance, dass man wohl öfter das Halsband mit dem nicht ganz günstigen Sender suchen darf.:confused:
 
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
Sender funktioniert aber nur mit Halsband.

So wie ich das verstehe geht es ja möglichst um einen Sender - was aber ohne Halsband nicht geht.

Halsbänder an sich sind gefährlich, man müsste schon darauf achten das es ein sich um leicht öffnende Halsbänder geht. Da besteht aber dann wieder die grosse Chance, dass man wohl öfter das Halsband mit dem nicht ganz günstigen Sender suchen darf.:confused:

Das Thema ist: "Halsband zu gefährlich?"

Ich glaube, JEDER Freigänger- Halter würde einen Sender begrüßen, der OHNE Halsband funktioniert.
Daher kann eigentlich der Sender nicht das Problem sein... sondern das Halsband...
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
Das Thema ist: "Halsband zu gefährlich?"

Wurde als Threadtitel gewählt. So wie ich das verstehe hätte die TE gerne eine Sicherheit falls ihre Katze eingesperrt sind - also einen Sender. Dieser Sender geht aber nicht ohne Halsband; daher die Frage nach der Sicherheit bezüglich Halsbändern.;)
 
Späuschen

Späuschen

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2011
Beiträge
53
hab mit den leuten von der werkstatt auch schon gesprochen, dass sie ihn wegscheuchen sollen wenn sie ihn sehen, aber der kleine ist so schnell, dass das keiner mitkriegt. in den 4 tagen war die werkstatt auch immer offen, die haben ja gearbeitet, aber spiky hat sich anscheinend nicht wegen dem lärm raus getraut.
jetzt lass ich ihn immer erst raus wenn die feierabend machen, was auch mal bis 20 uhr dauern kann.
das geht aber auf dauer auch irgendwie nicht
 
Berlinchen

Berlinchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2010
Beiträge
230
Ort
westliches Berliner Umland :-)
Hallo,
nur zur Info, der Loc8tor ist kein GPS sondern ein Funksender... GPS Sender funktionieren mit einer Simkarte, Funksender mit Sender und Empfänger. Ich habe beides und will es nicht missen. Wenn man Nachbarn hat, die mein und Dein nicht unterscheiden können, braucht man das leider und ohne Halsband ist da leider nix.

Gruß
Birgit
 
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
855
Ort
Bayern
  • #10
Ich denke, Halsband-oder-nicht, das kommt oft auch auf die Umstände an.

Ich selbst möchte zum Einen das Risiko einer Verletzung durch ein Halsband nicht eingehen. Zum anderen brauche ich hier auf dem Dorf keines (Dickie ist der einzige schwarze Kater hier), und zum Dritten sind's bei mir auch ästhetische Gründe: Ich kann mir absolut kein Halsband vorstellen, das meinen Kater verschönern würde - außer ein unsichtbares ;-).

Gut, ein Halsband zeigt an "ich habe einen Besitzer" - aber das tut eine Tätowierung oder der Chip auch, nur halt nicht so auffällig. Mein Votum also: Kein Halsband - unter meinen Umständen hier...

LG,
Marion.
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #11
Also ich habe gute und schlechte Erfahrungen mit Halsbändern gemacht.
Vor Jahren wurde einmal ein Kater von mir überfahren und konnte ganz schnell zu mir gebracht werden weil er ein Halsband mit Adressanhänger trug.
Meine spätere Katze Dorli kam leider einmal ganz verheddert in ihrem Halsband zurück (trotz Sicherheitsöffnung), sie hatte ein Beinchen durch das Halsband geschoben und nicht mehr zurückbekommen!
Jetzt würde ich manchmal ganz gerne meiner Biene ein Halsband anziehen, weil sie auch so eine grosse Herumstromerin ist und ich denke, dass sie dann schneller mir zugeordnet werden könnte, aber Biene schafft es jedes, aber wirklich jedes Halsband in kürzester Zeit wieder abzustreifen. Und ein Halsband, dass womöglich nicht aufgehen würde, wäre schrecklich, sie kriecht in jeden Spalt, klettert auf jeden Baum und liebt ihm übrigen auch Kellerräume und Werkstätten....
 
Werbung:
Ciccolino

Ciccolino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Juni 2011
Beiträge
353
Ort
Südschwarzwald
  • #12
Ein absolutes " NEIN " für Halsbänder .
 
Späuschen

Späuschen

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2011
Beiträge
53
  • #13
och menno...ich mache mir aber immer so schreckliche sorgen. ich habe immer schon so ein schlechtes bauchgefühl wenn ich sie raus lassen muss und da ich die beiden eh nie lange raus lasse (schon gar nicht über nacht), würde ich ja mitkriegen wenn sie sich verheddern.
das ist echt ne schwierige entscheidung, denn die 4 tage letzte woche waren so fast die schlimmsten tage in meinem leben..ich habe mir solche sorgen gemacht und bin ständig in tränen ausgebrochen..
 
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #14
Hi,

ich benutze den Loc8tor schon ca. 9 Monate lang.

Murphy hat ihn in der Zeit dreimal verloren (zweimal beim Katerkampf und einmal am Holzzaun) und ich konnte den Sender ebenerdig wieder einsammeln.

Murphy klettert übrigens auch alle Bäume hoch und ist viel im Grünen unterwegs.

Ich denke, die Gefahr sich am Sicherheitshalsband zu verletzen ist nicht so hoch, wie irgendwo eingesperrt zu werden oder verletzt nicht mehr den Heimweg zu finden.

Und nur deswegen habe ich mir den Loc8tor angeschafft. Er gibt das vermeindlich gute Gefühl Murphy jederzeit finden zu können (was ich natürlich nicht ständig mache).

Aber das kann und sollte natürlich jeder für sich entscheiden.

LG,

Corinna mit Murphy
 
Späuschen

Späuschen

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2011
Beiträge
53
  • #15
Ja mich würde es zumindest sehr doll beruhigen, spiky ist nämlich so neugierig und läuft bei den nachbarn auch ständig in die wohnung.
ich glaube, ich werde ihm eins besorgen.
vielen dank für eure erfahrungen und tipps!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #16
Wenn du das machst, teste bitte schon im Geschäft ob der Schnappverschluß von einem Sicherheitshalsband leicht aufgeht. Da gibt es riesige Unterschiede.

Du musst halt damit rechnen, dass du öfter nach dem Sender suchen musst.
 
Späuschen

Späuschen

Benutzer
Mitglied seit
23. September 2011
Beiträge
53
  • #17
besser nach dem sender als nach dem kater :)
 
AngiKr

AngiKr

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2010
Beiträge
807
Ort
Niedersachsen
  • #18
och menno...ich mache mir aber immer so schreckliche sorgen. ich habe immer schon so ein schlechtes bauchgefühl wenn ich sie raus lassen muss und da ich die beiden eh nie lange raus lasse (schon gar nicht über nacht), würde ich ja mitkriegen wenn sie sich verheddern.
das ist echt ne schwierige entscheidung, denn die 4 tage letzte woche waren so fast die schlimmsten tage in meinem leben..ich habe mir solche sorgen gemacht und bin ständig in tränen ausgebrochen..

Meine vier Katzen gehen auch nur 1x täglich für ein paar Stunden raus.
Nein, ich würde es NICHT mitbekommen, wenn sie sich verheddern.
Vielleicht bei eine- oder zweien von ihnen.
Ganz sicher nicht bei denen, die am längsten zum Reinkommen brauchen.
 
colonia55

colonia55

Forenprofi
Mitglied seit
17. Januar 2011
Beiträge
1.182
Ort
das sagt der Nick Name
  • #19
In schlechten Wochen hab ich einen Verschleiß von bis zu 3 Halsbändern! Da sich unsere aber meist im Garten kloppen find ich die Dinger abends mit Taschenlampe wieder!! Ich hab einfach von Schutzwesten die Relektorstreifen abgetrennt, daraus Schläuche genäht, die ich über die Sicherheitsbänder ziehe! Die leuchten im Taschenlampenlicht extrem auf!
Gleichzeitig mit Signalwirkung im Dunkeln bei meinen schwarzen Fellnasen!Da kommen normale Reflektionsbänder nicht mit!!!
Ich beiße vor Benutzung aber auch die Sicherheits-pinne nochmal platter, sodass die Bänder superleicht aufgehen!
Kaufe sie , wenn Sonderangebote sind, im 10ner Pack!:omg::omg:
Zusätzlich notiere ich darauf die Handynummer!
 
Zuletzt bearbeitet:
corimuck

corimuck

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Dezember 2010
Beiträge
438
Ort
Oberhausen
  • #20
Hab heute auch wieder nach Murphy gesucht.

Erst gerufen,dann Nachbarn gefragt. Auch die Nachbarin neben uns (auch Katzenbesitzerin). Sie hat Murphy nicht gesehen.

Dann das "Suchgerät" aktiviert und siehe da: Murphy lag seelenruhig/schafend auf dem Dachboden dieser Nachbarin, die ihn garnicht hat kommen sehen (Terassentür war wohl kurz auf).Die Dachbodentür hätte sie kurz darauf verschlossen.

Ohne Sender wär ich wieder stundenlang mit Herzklopfen durch die Gegend gerannt.

LG,

Corinna mit Murphy
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Hirotaka712
2
Antworten
25
Aufrufe
6K
Nicht registriert
N
L
2
Antworten
22
Aufrufe
3K
ÄnniAwesome
ÄnniAwesome
S
Antworten
13
Aufrufe
390
Froschn
Froschn
V
Antworten
3
Aufrufe
1K
Valong
V
Küstenmädel
Antworten
7
Aufrufe
456
Küstenmädel
Küstenmädel

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben