Hallo ihr lieben!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kittycat

Kittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2008
Beiträge
110
Ort
Dortmund
Ich habe mal ne Frage: seit ein paar wochen jucken sich meine Katze und mein Kater ständig, ich habe erst gedacht das sei wegen dem Staub und Dreck da wir gerade renoviert haben. Aber sie jucken und kratzen sich immernoch andauernd!

Die beiden leben nur in der Wohnung,mir ist aufgefallen das beide am Nacken aufgekratzte Stellen haben, bei meiner Katze sind sogar mehrere Stellen ganz krustig, was kann das bloß sein? Außerdem hat mein Kater lauter schwarzer Körner im Fell das aussieht als sei es nur Dreck, besonders hinterm Ohr sind ganz viele!

Wisst ihr was das sein kann? Ich hoffe es sind keine Flöhe oder Milben! Woran erkennt man die denn?

Lg Carina
 
Werbung:
A

anna-sophie

Gast
Für mich klingt das irgendwie schon nach Flöhen. Hole mal einige der schwarzen Krümel aus dem Fell, lege sie auf einen weißen Untergrund (Zewa oder Waschbecken z.B.) und mach einige Tropfen Wasser drauf. Färbt es sich rötlich, handelt es sich um Flohkot.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Ich tippe auch auf Flöhe.
Entweder du kämmst die beiden mit einem Flohkamm aus, damit erwischt man oft auch Flöhe oder du befolgst Tinas Tipp. Wenn die Krümel Flohkot sind, verfärben sie sich rot.
 
Kittycat

Kittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2008
Beiträge
110
Ort
Dortmund
oh nee hoffentlich nicht....

aber wie können sie Flöhe bekommen wenn sie nur in der Wohnung leben?

Unsere Nachbarn haben 2 Freigänger die ab und an mal bei uns auf die Fensterbank springen, können die vielleicht Flöhe übertragen haben ohne mit unsreren Katzen in Kontakt gekommen zu sein?

Oder kann das auch Hautpilz sein? ich mein wegen den krustigen Stellen, Hautpilz kann ja auch ganz schön jucken!
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Das geht natürlich. Da müssen nur ein paar Flöhe bei euch auf der Fensterbank gelandet sein. Wenn die Nachbarskatzen dann weg waren, sind sie die Flöhe zu euren Katzen.
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
Mach doch erstmal den Flohtest. Wenn sich die Krümel rot verfärben, sind es Flöhe. Dann ist ohnehin ein Tierarztbesuch angesagt, der Ta kann sich die verkrusteten Stellen anschauen, ob es Pilz ist oder nicht.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Du trägst die Flöhe z.B. mit Deinen Schuhen in die Wohnung, übrigens auch Wurmeier. Auch über geöffnete Fenster und Türen kommen Flöhe ins Haus, sogar durch geschlossenen Fenster/Türen, einfach durch die Ritzen.

Wichtig ist: Katze(n) entflohen (auch dem Nachbarn Bescheid sagen)
Flohhalsband kaufen, einige cm davon abschneiden und in den Staubsauger einsaugen. Ein Staubsauger ist ein prima Flohsammler, das Gift des Bandes tötet sie im Staubi ab. Den Katzen nicht das Band anlegen, darin ist zuviel Gift.

10% der Flöhe sind auf der Katze, 90% räkeln sich in der Wohnung herum und verdauen die letzte Blutmahlzeit, also saugen, saugen, saugen...jeden Tag. Nach 6 - 8 Wochen bist Du den letzten Floh los oder er ist verhungert.
 
Kittycat

Kittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2008
Beiträge
110
Ort
Dortmund
oh nein.....

ich finde es immer schrecklich wenn ich meine Tiere mit irgendnem zeug einsprühen muss,dann kann man gar nicht richtig mit ihnen kuscheln weil man sich ja auch nach jedem streicheln die Hände waschen muss! Das ist echt nervig....
Am besten geh ich nochmal zum Tierarzt der kann dann die krustigen Stellen genau untersuchen und mir anschließend das richtige sprüh zeugs geben....

Aber gibt es nicht auch ein Mittel das die Parasiten innerlich tötet? oder muss man immer sprühen? sry aber ich mag dieses sprüh zeugs überhaupt nicht weil ich immer denk das das nicht gut für Tiere und Menschen ist wenn man damit in Kontakt kommt!
 
A

anna-sophie

Gast
Ich meine, es gibt auch Spritzen, aber das muss der TA entscheiden. Noch eine Kleinigkeit am Rande, Du bekommst eher Antworten, wenn Du die Titel aussagekräftiger gestaltest. Hier wäre zum Beispiel "Flöhe oder Milben?" angebracht gewesen.
 
Kittycat

Kittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2008
Beiträge
110
Ort
Dortmund
  • #10
ja stimmt hast recht :)

werde ich gleich mal ändern!
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #11
Es gibt Spot-ons, das sind Tropfen, die einmal in den Nacken auf die Haut aufgetragen werden, sie bieten einen Schutz von bis zu drei Monaten vor Flöhen und Zecken. Drei Tage lang haben die Katzen dann eine stumpfe Stelle am Nacken, danach ist alles wieder in Ordnung. Also keine Panik mit Sprühzeugs und so, das ist nicht erforderlich.
 
Werbung:
Kittycat

Kittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2008
Beiträge
110
Ort
Dortmund
  • #12
vielen Dank Uli, das ist ja schon mal eine Erleichterung:)

Trotzdem noch ne Frage: Die Tropfen sind aber nicht schädlich für Tier und Mensch? muss man nach Kontakt damit auch
die Hände waschen?
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #13
vielen Dank Uli, das ist ja schon mal eine Erleichterung:)

Trotzdem noch ne Frage: Die Tropfen sind aber nicht schädlich für Tier und Mensch? muss man nach Kontakt damit auch
die Hände waschen?

Der im Spot-on vorhandene Wirkstoff ist nur für wirbellose Tiere giftig, schädigt weder Mensch, noch Katze. Ein weiterer Stoff verhindert die Reifung der Eier, so dass keine weiteren Flöhe/Würmer aus den vorhandenen Eiern schlüpfen sollten. Dieser Stoff steht in Verdacht, krebserregend sein zu können (so die Gerüchteküche...).

Händewaschen ist natürlich angesagt. Lasse ihn doch vom TA aufbringen, kostet auch nicht mehr...
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #14
Juckreiz und verstärktes Kratzen kann auch eine Belastung mit Umweltgiften sein, ich würde das auf jeden Fall beim TA klären, bevor SpotOns appliziert werden.

Habt ihr renoviert oder neue Möbel gekauft, liegen neue Teppiche, hängen neue Gardinen?
Wurde ein Waschmittel, Weichspüler, Putzmittel, Körperpflege neu gekauft?
Sind Duftfrischer wie Air-Wick o.ä. in Gebrauch?

Ist das Katzenstreu immer das gleiche (hoffentlich ohne Babypuderduft), wie siehts mit dem Reinigungmitte der Kaklo aus?

Zugvogel
 
alex2005

alex2005

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
4.069
Ort
Oberfranken
  • #15
Die Tropfen sind nicht gerade harmlos, bei starkem Flohbefall aber leider unvermeidlich. Eine halbe Stunden oder besser noch länger sollten die Katzen keinen Kontakt haben, damit sie es sich nicht gegenseitig ablecken. Hände waschen danach ist auch wichtig.

Frag deinen Tierarzt auch nach Program und Capstar. Capstar tötet die Flöhe ab und Program verhindert, dass sich die Flöhe weiter vermehren können. Program gibts als Spritze, die 6 Monate wirkt und als Tropfen, die übers Futter gegeben werden. Übers Futter wirkt es aber nur einen Monat.

http://www.vetcontact.com/de/art.php?a=166&t=

http://www-vetpharm.unizh.ch/TAK/05000000/00055168.01

http://www-vetpharm.unizh.ch/perldocs/index_t.htm

Der Link funzt nicht richtig, aber gib mal Program ein, dann klappt es auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kittycat

Kittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2008
Beiträge
110
Ort
Dortmund
  • #16
Vielen Dank für eure hilfreichen Ratschläge!

Dann werde ich das erstmal mit meinem TA abklären und danach das geeignete Mittel suchen...

@ Zugvogel: ja wir haben alles neu gemacht d.h. tapeziert ,gestrichen und Laminat verlegt....

war natürlich eine staubige angelegenheit,daher dachte ich auch das sie sich deshalb so jucken.

Dachte schon daran sie nach dem ganzen Dreck vom renovieren mal abzuduschen, aber sollten es Flöhe sein bringt das ja eh nichts!
 
Kittycat

Kittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2008
Beiträge
110
Ort
Dortmund
  • #17
Hab es leider zeitlich noch nicht geschafft mit meinen Katzen zum Tierarzt zu gehen....

Aber jetzt bin ich mir auf jeden Fall sicher das es Flöhe sind!

Mir ist nämlich gerade beim streicheln meiner Katze einer an den Hals gesprungen....

ihh war das eklig und hat auch ganz schön gezwickt,leider konnte ich ihn nicht erwischen......

Also jetzt wo ich weiß das es Flöhe sind muss ich ja eigentlich gar nicht zum TA oder?

Braucht man eigentlich immer son sprühzeugs oder spot-on? oder würde es auch reichen meine Katzen mit einem Flohshampoo zu baden?

Und Kissen,Decken etc. reicht es die auch nur zu waschen? oder muss man sprühen?

Hat jemand Erfahrung mit dieser Spritze gegen Parasiten gemacht?
Würde mich sehr interessieren, denn ne Spritze wär doch besser als dieses sprüh-zeugs oder?


Lg Carina
 
Kittycat

Kittycat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 Mai 2008
Beiträge
110
Ort
Dortmund
  • #18
schade dachte es antwortet mir jemand:-(

habe jetzt Advantage vom TA bekommen.... das sind Tropfen fürn Nacken


Hat die schon einer bei seiner Katze benutzt? helfen die gut? hab davon noch nie was gehört....

Vielleicht könnte mir ja jetzt jemand antworten:))
 
Berni & Ina - NI

Berni & Ina - NI

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2008
Beiträge
15.422
Ort
Niedersachsen
  • #19
Also die Frage bezüglich des Shampo würde mich auch interessieren... für Hunde gibt es sowas ja... kann man das auch für Kazen benutzen?

Momentan sind bei uns grad echt die Flöhe los... am liebsten würde ich rund um die Uhr saugen, aber das geht ja auch nicht

Wie krieg ich die Mistviecher bloss wieder aus der Wohnung... das ist ja echt ätzend...

Gruss
Berni-HH
 

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
7K
Maiglöckchen
Antworten
5
Aufrufe
2K
doppelpack
Antworten
98
Aufrufe
62K
charlychica
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben