Hallo brauche hilfe und rat

  • Themenstarter Nicole
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
N

Nicole

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
8
Ort
Hannover
hallo ihr......
bin ein bisschen verzweifelt im moment....
meine pepsi (hauskatze,3 jahre alt) benimmt sich sehr komisch in letzter zeit,so kenne ich sie garnicht....sie hat manchmal nicht so richtig appetitt,hat aber oft durst....und pinkelt oft auf die decke von unserem hund oder auf den teppich,dass hat sie zwar schon einmal gemacht aber in den letzten 2-3 wochen ist das echt häufiger geworden....habe dann in ein zeitschrift gelesen das appetiitlosigkeit,übermäßiger durst und unsauberkeit auch ein anzeichen von einer nierenkrankheit sein können......will auf jeden fall mit ihr zum TA...aber villeicht könnt ihr mir schonmal ein bisschen wieterhelfen mache mir echt sorgen denn pepsi ist mein ein und alles......aber ich denke das ich hier richtig bin und das hier jeder so über seine samtpfote so denkt....
vielen lieben dank schon mal....
gruß nicole und stubentiger pepsi
 
Werbung:
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Hallo Nicole,
willkommen und bitte geh' mit Deiner Pepsi dringend zum TA!
Ich denke, Ferndiagnosen helfen Dir und Deiner Katze nicht wirklich weiter. Man kann natürlich spekulieren, was, warum und wieso. Aber das bringt nicht wirklich etwas.
Schnapp' Dir Pepsi morgen und dann nichts wie hin.

LG
 
N

Nicole

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
8
Ort
Hannover
ja sicher das ist auch meine erste tat morgen....aber ich dachte ihr könnt mir so einen kleinen rat geben.....bin total fertig weil ich so angst habe das es was schlimmes ist......:sad:
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
Ich weiß, man kann sich bei Unsicherheit und Angst um das geliebte Tier gleich richtig reinsteigern.

Ich drück die Daumen, dass es nichts chronisches ist, sondern vielleicht nur eine Blasenentzündung. Das kann halt nur der TA feststellen.
 
P

Paulikatz

Gast
Nun mach dich mal nicht fertig.
Es kann verschiedene Gründe haben - aber selbst wenn es eine Nierenkrankheit ist, kannst du davon ausgehen, dass du mit Spezialfutter und Medis ganz viel erreichen kannst.
Das wird schon!
Der graue Kater in meiner Sig hatte auch schon mal Nierenprobleme, und das haben wir auch in den Griff bekommen.
Aber geh zum Arzt, denn wenn man zu spät was tut, dann wird es gefährlich.
Viel Glück!
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25. Januar 2008
Beiträge
14.554
Ort
NRW
Nicole, jetzt nicht verrückt machen.
Puschel die Lütte mal und morgen geht ihr zum Doc. Da wird sich dann zeigen, warum sie auf die Decke pischert.
Wir drücken auf jeden Fall die Daumen!!
Und melde Dich dann wieder, ja?

LG
 
Tossina

Tossina

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juni 2008
Beiträge
2.024
Ort
Hamburg
Hallo Nicole,

wenn möglich, würde ich etwas (möglichst frischen) Urin mit zum TA nehmen.

Ansonsten drücke ich die Daumen, dass es nichts Schlimmes ist!
 
N

Nicole

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. April 2008
Beiträge
8
Ort
Hannover
okay vielen dank für die nette hilfe....werde versuchen mich nicht verückt zu machen....und ich werde euch auf jeden fall auf dem laufedem halten.....
dankeschön.....lg nicole und pepsi
 
P

Paulikatz

Gast
wenn möglich, würde ich etwas (möglichst frischen) Urin mit zum TA nehmen.

StümmT!
Das ist wichtig, damit du schnell weist, was los ist.

Weißst du, wie man da ran kommt?
Ich tu immer Küchenfolie auf die Streu und nehm dann den Urin mit einer Spritze auf (oder anfangs auch einfach mit einem Becher).
 
Los Gatos

Los Gatos

Forenprofi
Mitglied seit
23. März 2008
Beiträge
8.196
Alter
59
Ort
Oberbayern
  • #10
Da fällt mir immer die Geschichte ein. Unsere Mona war so drei-vier Monate alt, als sie irgendwie weniger fraß. Ich habe sie abends beim Streicheln ein bisschen abgetastet und da sind mir ihre riesen Lymphknoten aufgefallen.

Ich hab mich durch sämtliche Katzenbücher gelesen und kam immer zu einer tödlich endenden Krankheit. Jedenfalls hab ich bis drei Uhr morgens völlig verzweifelt um sie geweint, bis ich vor Erschöpfung eingeschlafen bin.

Am nächsten Morgen fuhr ich sofort mit ihr zur Tierärztin. Sie untersuchte sie und stellte auch die grossen Lymphknoten fest. Bei der weiteren Untersuchung rief sie dann, na das ist ja kein Wunder.........

Die Kleine ist im Zahnwechsel.......

Mann war ich froh drum.......:verschmitzt:
 

Ähnliche Themen

Y
Antworten
12
Aufrufe
1K
Y
P
Antworten
10
Aufrufe
2K
J
H
Antworten
5
Aufrufe
872
Petra-01
M
Antworten
74
Aufrufe
6K
miiaauu
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben