Guter Ernährungs-Link

Molily

Molily

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 November 2013
Beiträge
578
  • #21
Der erste Link ist tot.

Ich würd dafür plädieren den Topic zu "entsticken" :D
 
Werbung:
K

katzenkratzen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1 April 2015
Beiträge
10
  • #22
irgendwie passt es nicht ganz zum Thema Ernährung für Katzen, jedoch muss ich es trotzdem posten :).

Meine Katze liebt Reisfleisch :) (Tipp: wer nicht weißt wie man Reisfleisch kocht, kann hier nachgucken) Und da ich meine Katze über alles liebe, koche ich extra dieses Gericht für sie. Daher gibts bei uns 1-2 mal pro Woche Reisfleisch. Mein Mann kann es schon kaum noch essen, unsere Katze kann nicht genug davon bekommen.

Haben eure Katzen auch Lieblingsspeisen, die nicht gerade typisch für eine Katze sind? :)
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18 Mai 2015
Beiträge
1.686
  • #23
Hab den Link nur kurz geöffnet, aber wenn ich in der Übersicht schon sehe, dass dort wieder nach "bestes Futter für Kitten/ für Senioren/ für Rassekatzen / für Indoor" und anderen Kategorien unterteilt wird, dann werde ich es lieber gar nicht erst lesen...

Lies dich einfach in das Thema Futter ein. Was ein gutes Futter ausmacht, welche Inhaltsstoffe gut sind, wann eine Deklaration gut ist - dann kannst du das selbst beurteilen, was sicher immer der beste Weg ist.

Es kommt natürlich auch auf deinen Anspruch an, auf deinen Willen, deinen Geldbeutel und darauf, was die Tiere vertragen.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #24
Der ganze Artikel strotzt nur so von Halbwahr- und -garheiten ...

- Trockenfutter soll demnach gut für Zähne und Kaumuskulatur sein (was längst widerlegt ist)
- Der Fleischanteil in hochwertigem Futter soll mindestens 50% betragen (ohne Erklärung, was hier mit "Fleisch" gemeint ist und wie man den Prozentanteil rausfindet)
- Der Rohproteinanteil soll mindestens 20% betragen (wenn man ohne weitere Erklärung nur die Packungsaufschrift studiert, kommt da kein Nassfutter auch nur annäherungsweise ran, während alle Trockenfuttersorten bis auf die allergrottigsten locker drüber liegen ... Trockenmasse macht's möglich)
- Die alte "Kein Zucker, kein Getreide"-Formel
- ... und ein paar Absätze später wird ausgerechnet Royal Caninchen als "bestes Kittenfutter" empfohlen - das Zeug enthält sowohl Reis als auch Mais und Sojaöl (pflanzliche Fette wurden in der Abhandlung vorher auch noch verdammt). WTF??

Also ich halte das ganze Ding für Clickbait, da verdient irgendjemand dran. Womöglich der User da oben, der hier im Forum 2 Beiträge insgesamt und davon 2 mit Verweis auf diesen Artikel verfasst hat. Die Schreibweise des ganzen Artikels ist auch auffällig suchmaschinenoptimiert.
 
Allesamt

Allesamt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30 Mai 2013
Beiträge
769
  • #25
Zur Zeit kommt täglich sowas hier rein. Echt nervig.
Meistens mit link zu amazon.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.336
Ort
NRW
  • #26
Zur Zeit kommt täglich sowas hier rein. Echt nervig.
Meistens mit link zu amazon.

Das würde ich dann schlicht und ergreifend melden. Es gibt hier im Forum klare Grundsätze zum Thema Werbung und das soll hier auch keine Werbeplattform werden...

Und links von "Neuusern", die lobend über Futter, Kratzbäume, Katzentoiletten schreiben, klicke ich generell nicht an. Es wäre schön, wenn andere User es genauso halten würden, dann wird das Forum irgendwann auch mal uninteressant für dieses "Billig-Marketing" werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FRDP

Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2016
Beiträge
31
Ort
Bern, Schweiz
  • #27
T

Tante

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2014
Beiträge
1.624
Ort
Heppenheim
  • #28
Hab nur mal grob drübergeguckt und würde sagen: jain.
Als 'gefährlich' würde ich zb. Cassia Gum nicht einstufen (es gibt Katzen die darauf mit Durchfall o.ä. reagieren oder eine Unverträglichkeit darauf haben) und Rohfett von 10% sowie Rohprotein von 20-50% ist, hm, hoch? Grob ist das bei Nassfutter eher ~10% Rohprotein und grob die Hälfte davon an Fett, mal 1-2 Prozent mehr jeweils.
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
  • #29
Rohfett von 10% sowie Rohprotein von 20-50% ist, hm, hoch?
Weiter unten steht, dass diese Empfehlungen sich auf die Trockenmasse beziehen. Dafür sind die Empfehlungen dann wieder sehr niedrig bemessen, zumindest bei Rohprotein und Rohfett.
Die handelsüblichen Nassfuttersorten haben heute alle nen Feuchtigkeitsgehalt von um die 80% (weil Wasser das billigste Streckmittel ist und dazu noch gesundheitlich völlig unbedenklich ...) - die 10% Rohprotein, die ich für ein Nassfutter als vernünftigen Mindestwert ansetzen würde, entsprechen in so nem Futter einem Rohproteingehalt von 50% in der Trockenmasse, also dem im Artikel angegebenen Höchstwert.

(Und wenn man noch richtig den Klugsch***er raushängen lassen will, dann könnte man noch nachfragen, wie ein Feuchtigkeitsgehalt von 60-80% in der Trockenmasse zustande kommen soll :p )

Ansonsten hab ich dieselben Meckereien wie an dem Artikel von dem Werbe-Spammer da oben: Es wird ein Fleischanteil von mindestens 65% gefordert, aber kein Wort darüber verloren, was unter "Fleisch" zu verstehen ist und wie man den Prozentanteil überhaupt rausfindet. Da hätte ich mir mindestens einen Satz über den Unterschied von "Fleisch" und "Anteil einer bestimmten Tierart" (z.B. "20% Huhn") in der Deklaration erwartet. Bei solchen Angaben über den "Fleischanteil" wie hier im Artikel denk ich mir immer, der Autor hat offensichtlich noch nie versucht, ein beliebiges Katzenfutter in freier Wildbahn (also im Fressnapfregal) auf seine Kriterien zu überprüfen. So offen deklariert, dass man den wirklichen Fleischanteil - oder gar den Muskelfleischanteil - irgendwie aus der Dosenaufschrift ermitteln kann, sind ja nur die allerwenigsten Katzenfuttersorten.
Und ein pflanzlicher Anteil von 15% ist für Hundefutter wahrscheinlich noch OK, aber für Katzenfutter zu hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28 Mai 2012
Beiträge
30.315
  • #30
Ein recht interessanter Link zum Thema Ernährung

*Link entfernt*

Hab' den Link nicht mitbekommen,hat mich aber sehr interessiert!
Ich selbst habe eine Kazte und einen Chamäleon als Haustier.
So hätte ich die Preise,und das Angebot vergleichen können...

Vielleicht,das nächste Mal!?

LG

Der Eingangsbeitrag ist vom 24.11.2006 und der Link wurde am 15.7.2015 entfernt.:oha: Begruendung steht auch dabei.

Gibt es bestimmte Gruende, warum Deine Katze allein bei Dir lebt?
 
N

Nanini

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 September 2020
Beiträge
3
  • #31
Werbung:
C

catmumxx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20 März 2021
Beiträge
7
  • #32
Eure Links sind echt super hilfreich, danke! Ich koche für meine Katze immer selbst. Am Anfang habe ich angefangen, weil ich das Fertigfutter nicht mehr riechen konnte, mittlerweile akzeptiert meine Katze das normale Futter gar nicht mehr. Das Fell ist auch super schön glänzend geworden. Ich kann das jedem nur empfehlen. Ab und zu gibts auch mal Thunfisch, eigentlich nur wenn ich für mich selber damit koche. Die Katze springt sofort auf die Arbeitsplatte, so schnell kann ich gar nicht gucken ;) Ich habe hier einen Link gefunden der zu Thunfisch echt gut informiert, egal ob für Mensch oder Tier. Man hört ja immer wieder man soll da aufpassen, aber seit ich auf die Zertifizierung achte, habe ich keine Bedenken.

Gesundheitscheck Thunfisch: Was ist zu beachten? | Sundt Nutrition
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
13
Aufrufe
1K
Antworten
8
Aufrufe
3K
kleines.püppchen
Antworten
6
Aufrufe
712
tigerlili
Antworten
40
Aufrufe
9K
Gwion
Antworten
143
Aufrufe
23K
Dagmar12
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben