Gibt es Tests über Nafu?

T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
So, ich hab jetzt mal eine Frage zum Nafu. Viele Leute denken ja, das Whiskas, Felix, etc. super Futter ist.
So, dann beschäftigt man sich mit dem Thema & merkt dann zb hier im Forum, diese Futtersorten sind ja gar nicht so toll. Man hört dann eher etwas wie Grau, Macs, Petnatur, vll auc Schmusy & Bozita ...
Aber, wer testet so etwas? Gibt es überhaupt Tests dazu? Und woher weiß ich, dass in den guten Futtersorten wirklich kein Zucker oder irgendwelche Abfälle drin sind? Das würde ich nämlich mal interessant finden. Ist es Pflicht für die Firmen, alle Stoffe, egal in welcher Menge, die eingesetzt werden, zu kennzeichnen?
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich vermute, daß Katzenfuttertests nur ermitteln können, wie hoch die Akzeptanz ist.

Alles andre ist eher Analyse, was in den Futtersorten drin ist. Es hängt nämlich sehr von den Katzen selber ab, wie sie die einzelnen Marken vertragen und ob sie gleich reagieren mit Durchfall oder so, und Langzeitschäden werden nie in einem Test der üblichen Art festgestellt werden können.

Wer sich in der Physiologie der Katzen etwas auskennt, wird schon ganz gut wissen, was in Futter reingehört und was lieber nicht, von den Zusatzstoffen abgesehen.

Achte drauf, daß es möglichst 'Öko' ist, keine Konservierungstoffe drin sind, an Antioxidantien möglichst nur AlphaTocoperol, keine Aromen und Glutamat, kein Maisgluten, kein Carrageen...

Wenn es um diese Zusammensetzung geht, können Tests der üblichen Art aber doch hilfreich sein (es kommt auf die Testkriterien an).

Zugvogel
 
K

Kris

Benutzer
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
52
Ort
Gelsenkirchen
Bei Pfotenhieb gabs auch einen Nassfuttertest, den ich sehr hilfreich fand:

 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
Es gibt zwei Testkriterien: Zum einen deine Katzen, ob sie die Pampe - welche auch immer - mögen und zum anderen die Herstellerangaben, auf die man sich mehr oder weniger verlassen muss. Und genau diese Angaben sind meist sehr vertrackt, da sich hinter diversen Zutaten durchaus Unschönes verbergen kann. Claudia hat dir schon catscountry genannt, da erfährt man schon so einiges über Tierfutter und dann gibt es noch dieses Dokument http://www.animal-touch.ch/images/Ernaehrungsbedingte_Erkrankungen.pdf (es öffnet sich ein pdf-Dokument), mit dem man Etiketten besser interpretieren kann.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Danke Plum, das ist eine sehr gute und hilfreiche Seite.

Zugvogel
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
ja, schön & gut was draufsteht ....
aber ich wüßte doch eben gerne ob zum beispiel irgendein untersuchungsamt auch nafu untersucht ....
ich bin ja gelernte chemielaborantin, den 1.teil meiner ausbildung hab ich bei der stadt duisburg im dortigen chemischen untersuchungsinstitut gemacht. und dort wurden eben sämtliche lebensmittel & bedarfsgegenstände untersucht. aber eben nur für den menschen.
deswegen die frage ob es sowas auch für tierfutter gibt ...

so & laut einer seite ist reis nicht wirklich sinnvoll. warum ist grau dann so angesehn???
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
Natürlich. Diese Analysen werden vom Hersteller in Auftrag gegeben um 1) die Etiketten zu gestalten und 2) die Inhaltsstoffe nach der Produktion zu erfahren. Diese Daten werden eher selten bis gar nicht veröffentlicht, sind aber bei einigen Herstellern auf Nachfrage erhältlich.

Gesetzlich verpflichtend ist lediglich die "Garantierte Analyse" (Roh-...), die dann auch noch mit Mindest- und Maximalwerten daherkommt :(

Ansonsten kann man ein Futter nur nach diesen Informationen einstufen. Da gibt es dann aber auch wieder einige Hürden bei der Deklarierung - muss man sich einfach einlesen.
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.009
Alter
39
Ort
NRW
das ist eine gute idee. da werde ich mal nachfragen! danke!
weiß spontan jemand wer macs produziert?
 
BKH

BKH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
696
Ort
bei Köln
  • #10
Schau mal hier: Mac’s Nassfutter für Katzen

Habe dort einige Informationen zu diesem Futter zusammen getragen (auch Hersteller und Herstellungsort).
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
laut einer seite ist reis nicht wirklich sinnvoll. warum ist grau dann so angesehn???
Weil viele Katzen allergisch auf alle Getreide mit Klebereiweis (Gluten) reagieren. Reis hat kein Gluten.

Zugvogel
 
Werbung:
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben