welche NaFu-Sorten am besten für Struvit-Katzen?

Elliryanna-Rhia

Elliryanna-Rhia

Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
68
Ich hab mich jetzt mal in Ruhe durch den Thread hier gewühlt: http://www.katzen-forum.net/nassfutter/12021-nassfutter-ubersicht.html und bin da schon ganz gut fündig geworden.
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann kommt es ja generell darauf an, dass weder Zucker, noch Getreide enthalten ist und sonst wenig Magnesium (unter 0,02%) und das richtige Calcium-Phosphor-Verhältnis (1,1:1-1,2:1), oder? Und natürlich über 40% Fleischanteil...
Muss ich denn bei meiner Struvit-Katze noch auf etwas anderes achten?
Wir füttern zur Zeit das NaFu Urinary S/0 von Royal Canin; allerdings finde ich 1€ pro 100gr ziemlich happig (das macht über 60€ pro Montag bei uns aus) und da ich eh in einigen Threads rauslesen konnte, dass hochwertiges NaFu in Kombination mit Guardacid-Tabletten fast noch besser wäre, würde ich gerne umsteigen...
Ich hab einfach mal ein paar Futtersorten rausgesucht, die (auch preislich gesehen) in Frage kommen würden (bezogen auf alle oben genannten Kriterien).
Ansonsten würde ich mich natürlich über eure Anregungen freuen... :)

Amadeus
Animonda carny
Animonda vom Feinsten Classic und Menu (einzelne Sorten)
Bioplan
Bozita und Tetra – Häppchen in Gelee (einzelne Sorten)
Cat&Clean
Christopherus
Dibo
Felidae
Fridoline
Grau (einzelne Sorten)
Leonardo
LogoCat
Maxipur
Miamor Milde Mahlzeit
Opticat (Fisch und Geflügel)
Peterle Premium
Petnatur (einzelne Sorten)
Ropo Cat Pures Fleisch und SensitivGold (hierbei nur einzelne Sorten)
Schmusy Fleisch (einzelne Sorten)
Shah Lachs und Thunfisch
Taffy's (einzelne Sorten)
Tiger Cat (einzelne Sorten)
Tiger Menü (einzelne Sorten)
Vet Concept (einzelne Sorten)
Yarrah


Vielen lieben Dank für eure Hilfe!
 
Werbung:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich kopiere Dir das mal aus einem andren, aktuellen Thread hierher:
Ein Tip: guck, daß die Futtersorten möglichst geringen Rohascheanteil haben, das kann ein erstes Kriterium sein, wenn auch nicht immer zutreffend. Leider geben die wenigsten Hersteller die Analyse der Rohasche bekannt, und in diesem ist Magnesium wichtig (ca 0,02 %) und das Verhältnis von Calcium/Phosphor ( (1,2:1). Bei RC stimmt das sehr wohl, aber alle andren Zutaten sind eher minderwertig und der Preis dafür zu hoch.

Die beste Erfahrung hab ich mit Petnatur 'Herz', auch 'Thunfisch', dazu von Auenland die Sorten mit niedrigem Rohasche, aber leider nicht bei Vet-Concept, die zwar gern genommen werden, den pH leider etwas zu hoch werden lassen. Zu jedem Naßfutter kannst etwas Wasser dazu tun, denn viel Wasser ist in der Diät unerläßlich, unersetzlich!
Sollte der pH mit all den Sorten noch zu hoch sein, wird man 'händisch' ansäuern, bewährt hat sich dazu Guardacid, das sind Tabletten, die man wohl nur im I-Net findet; sie werden als Leckerle gegeben oder unters Futter gemischt, die Dosis ist immer auf den gemessenen pH angemessen. Unerläßlich ist das Messen des pH vom Urin, dazu nimmt man die Teststreifchen 'Uralyt-U Indikationspapier 5.6 - 8.0 Madaus', der angestrebte pH liegt zwischen 6.2 und ca 6.8-7.0, in der Auflösphase um die 6.5 rum.

Am besten ist es, wenn Du Dir eine Tabelle erstellst, in der Futterart, Futtermenge und Fütterzeit, dazu Ansäuerung Dosierung und Zeit der Gabe vermerkst und natürlich immer, wenn pH gemessen wird und den Wert dazu. Das ist die sicherste Art, irgendwann selber erkennen zu können, wie sich der pH im Zusammenhang mit den andren Sachen verändert, und erst dann wird man ihn gut 'einstellen' können.

So nebenher: 50 g Trofu entsprechen vom Nährwert ca 200 g Naßfutter, darum würde ich von dieser Menge Trofu am Tag gründlich weggehen. Versuch, so schnell wie möglich zu reduzieren.
200 g Nafu haben ca 160 ml Wasser gleich dabei, 50 g Trofu max. 5 ml - und genau da ist der größte Nachteil von Trofu, außerdem ist es meistens zu getreidelastig, das belastet die Nieren und somit auch den ganzen Harntrakt.

Wenn Du die Preise von akzeptablen Naßfutter anguckst und etwas erschrickst, dann vergiß nicht, gleich drüber nachzudenken, wie teuer es werden kann, wenn man billiges Futter kauft. Die Tierarztkosten anschließend können die Futterkostenersparnis bei weitem überschreiten. Aber zum Trost - RC ist teurer als z.B. Petnatur, immer auf 100 g bezogen.
Quelle

Ich hoffe, daß Dir zumindest einige Fragen beantwortet werden, wenn vielleicht auch nicht alle. In dem Fall kannst Du noch weiterfragen ;)

Zugvogel
 
Elliryanna-Rhia

Elliryanna-Rhia

Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
68
vielen dank! ich denke mal, dass die von mir genannten sorten die kriterien erfüllen sollten (bei einigen müsste ich ggf. wegen magnesium bzw. calcium-phophor schauen). aber dann weiß ich auf jeden fall schonmal, was ich meiner maus demnächst mal kaufen werde :)

ach so, eine frage noch: auf was achte ich denn bei rohasche jetzt am besten - der wert an sich, oder nur das verhältnis der genannten anderen komponenten?
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Wirst Du es hier posten, wenn Du diese Angaben rausgefunden hast? Die meisten Hersteller schreiben nämlich nur den Rohaschanteil auf, aber leider nicht dessen Zusammensetzung.

Zugvogel
 
Alannah

Alannah

Forenprofi
Mitglied seit
20 August 2007
Beiträge
9.413
Ich würde es vor allem vom pH abhängig machen. Cat&Clean mit nur 1,4% Rohasche sorgt bei Felix für astronomische pH-Werte ;) Petnatur mit 2,0% dagegen für niedrige. Ich würde einzelne Sorten testen und schauen, wie sie ankommen. Den Rohascheanteil und darunter vor allem den Magnesiumgehalt und das Ca-P-Verhältnis trotzdem beachten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Petra-01

Petra-01

Forenprofi
Mitglied seit
2 August 2007
Beiträge
17.206
Ort
Rhein-Ruhr-Gebiet
Ich habe gute Erfahrungen mit Petnatur gemacht, der ph von Indis Urin ist damit gut eingestellt mit wenig bis keinem Guardacid. Und er mag es gerne. :)
 
Elliryanna-Rhia

Elliryanna-Rhia

Benutzer
Mitglied seit
4 Januar 2009
Beiträge
68
sobald ich was genaues gefunden habe, was noch nicht hier im forum steht schreib ich das natürlich hier rein ;) muss mal schauen, ob ich da was zu finde.. einige futtersorten sind ja im oben genannten thread auch schon sehr gut aufgeschlüsselt.

danke schonmal für eure hilfe!
ich werde dann wohl erstmal einfach auf den ph-wert achten müssen und mich von rohasche-werten über 2% fernhalten....

@alannah: kann grad nicht so genau nachvollziehen, wie du das mit dem rohascheanteil meinst... 1,4% führen eher zu alkalischem und 2% zu saurem ph-wert oder umgekehrt? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
@alannah: kann grad nicht so genau nachvollziehen, wie du das mit dem rohascheanteil meinst... 1,4% führen eher zu alkalischem und 2% zu saurem ph-wert oder umgekehrt? ;)
Das genau ist es, was den Rohascheanteil nur als Richtung dienen kann, nicht als absolutes Merkmal. Und dann kommt noch dazu, daß nicht ein Katzenorganismus dem andren gleicht, persönliche Verwertung nicht vorhergesagt werden kann.
Es kommt immer drauf an, was IN dem Rohascheanteil ist, wie gesagt sind das bei dieser Art Krankheit Magnesium und Calcium/Phosphor. Diese Anteile sind bei weitem nicht bei jeder Futtersorte gleich; leider auch nur bei Struvit-Diätfutter offen deklariert.

Ich habe grad Futter 'Fridoline', ausgewiesene Rohasche 1,9 %, pH bei ca 6.7 ohne zusätzliche Ansäuerung. Abstand zum Futtern ca 2-3 Stunden, Futter wird seit 12 Stunden gegeben, ca 100 g auf drei Mahlzeiten verteilt, viel Wasser dazu.

Zugvogel
 
Gisela

Gisela

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.484
Alter
62
Ort
Duisburg
Bei mir hat es sich im ersten halben Jahr bewährt ein Futtertagebuch zu führen.;)
Darin wurde das Futter für den Tag eingeschrieben, und den ganzen Tag der PH gemessen. Danach habe ich meine nächste Futterbestellung dann geregelt.:)
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Ich hatte das Futtertagebuch noch länger geführt, aber irgendwann vernachlässigt.
Jetzt schreib ich mir nur noch auf, wenn ich neues Futter habe, wie der pH drauf reagiert. Das macht mir auch nach längerer Zeit die Futterauswahl etwas leichter.
Mariechen ist mal grad in einer Mäkelphase, drum werd ich jetzt nach andren Sorten etwas Ausschau halten müssen. Die Tafel für kleine Prinzessinen soll ja Anklang finden ;)

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
2K
Nadine78
Antworten
1
Aufrufe
4K
Wattebausch
  • Sticky
35 36 37
Antworten
734
Aufrufe
859K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben