Einseitig oder Vielseitig

  • Themenstarter Melicia
  • Beginndatum
M

Melicia

Gast
Leute ich verzweifel, mit dem doofen Futterproblem :massaker:

Ich möchte meinen Katzen nur das beste, das vornweg.

Aus diesem Grunde habe ich auch schon versucht zu barfen, jedoch keine Chance, sie rühren kein rohes Fleisch an. Auch wenn ich sie radikal auf diät setze, d.h. nichts anderes kommt in den Napf. Dann fressen sie nichts. Das ging 3 tage so!

Was ich nun machen möchte ist, ab und zu Eintagsküken zu füttern - vorausgesetzt sie fressen die.

Ich lese ja immer wieder man soll verschiedene Futtersorten aufgrund der unterschiedlichen Zusammensetzungen füttern. Das leuchtet mir auch ein. Dann gibt es aber das problem meiner Mietzen. Bella & Miranda reagieren auf so etwas mit einem sensiblen Magen. D.h. Blähungen und Durchfall.

Zudem sind sie sehr sehr seeeehr mäkelig.

Ich habe schon folgende Sorten (ich nenne nun nur die "guten" Whiskas und so wurd eh nicht gefressen, lass ich weg) versucht - ohne Erfolg- :

Carny, Real Nature Dosen, Select Gold, Terra Felis, Grau, Biopur, Landfleisch, Lunderland, Bioplan, Schmusy, Kaufland rein Fleisch ohne Getreide/Zucker, almo nature, cachet und gewiss noch welche die mir gerade nicht einfallen *nachdenk*

Gefressen wurde: Carny Exotic, Kattovit, Bozita (wobei ich das nicht füttern kann, da alle mit schlimmsten Durchfall reagierten)
Dann wurde noch sehr gerne gefressen RealNature Schälchen, doch mir scheint als wäre NICHTS in den Schälchen drinne o_O Also auch weggelassen.
Das Futter ausm Penny das mit viel fleisch ohne Getreide, wird gerne gefressen, sättigt aber null... ebenso ist das mit Whiskas Mhmm...

Jetzt habe ich aktuell noch folgende sorten:

Dr. Clauders, Tiger-Menü & Power of Nature.

Demnächst kommen noch folgende Sorten hinzu, zum testen:

Leonardo, Catz Finefood, ZiwiPeak, Ropocat, TigerCat und GranataPet.


Ich möchte das es meinen Katzen sehr gut geht, doch ich habe Angst, dass es wieder den Magen durcheinander bringt, das verschiedene Füttern.

Habt ihr irgendwelche Ideen für mich? Ich achte schon darauf, dass es meistens Pute etc ist. Mit Rind brauch ich eh nicht ankommen, da sie das total verweigern, egal von welcher Sorte.

Zudem wo bekomme ich von der Qualität her die besten Eintagsküken?

LG Meli
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
hello... :)

achja. das ewige leidige futterthema.

ganz ehrlich? ich würde dir raten, dass du dir zwei bis drei in deinen augen gute marken aussuchst, die bisher einigermassen gefressen und gut vertragen wurden .. und punktum. dabei bleibst du und diese sorten setzt du knallhart durch. nicht mehr rumspielen, nicht mehr mit der qualität immer auf und ab. bleib bei diesen zwei bis drei marken, davon verschiedene sorten - diese zwei bis drei marken sollten zumindest einigermassen der gleichen qualität entsprechen.
ich hab hier auch katzen mit sensiblen mägelchen, ... wir vertragen nicht einmal ausnahmsweise ein schmusybeutelchen, wenn ich eine freude machen will... gleich wird gekötzelt.

setz der mäkelei ein ende und gut ist.

zu den eintagsküken muss wer anders schreiben, du siehst ja, ich bin aus der schweiz, kann da also nicht helfen. :oops:

wünsch dir viel glück..

EDIT noch zum carny: du schreibst, mit rind brauchst du eh nicht ankommen: im carny allg. ist aber hauptsächlich rind? nicht? (kenne das exotic nicht)
 
M

Melicia

Gast
hey,

danke!

Japp in Carny ist allgemein Rind, auch Exotic. Anscheinend stört sie das nur, wenn es "übermäßig" viel ist.

Ich dachte ja ein perfektes Futter gefunden zu haben mit dem RealNature Schälchen. Aber für den Preis ist das mehr Soße und anderes Zeugs drinne als Fleisch :( Das war mir auf Dauer echt zu teuer...

Aber vielen Dank schonmal für deine Anwort!

LG
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

hast du ihnen von den jeweils neuen Sorten denn immer nur 100% in den Napf gefüllt, oder gab es eine langsame Umstellung?
 
M

Melicia

Gast
Hallo,

ich füttere immer nur portionsweise, d.h. Esslöffel, da sonst eh alles schlecht wird..

Was ich mich aber frage ist, wie ich eine langsame Umstellung machen soll, wenn man vielseitig füttern sol *fragezeichen* Ist nicht böse gemeint, aber die Frage stell ich mir wirklich gerade ^^

LG
 
MioLeo

MioLeo

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2009
Beiträge
4.161
Ort
Zürich
dann würd ich langsam, eben portionsweise, EL-weise auf zwei/drei gute futter umsteigen, die nicht nur aus sosse bestehen und die sie gut vertragen (jetzt mal ungeachtet der tatsache, ob sie mäkeln oder nicht).. denn von sosse hat die katz und dein geldbeutel nichts .. und dann dabei belassen.

es ist irgendwie auch kein wunder, dass sie angefangen haben zu mäkeln bei der ganzen futterauswahl, immer wieder neuem.. und wahrscheinlich hast du auch ab und an - wohl auch wegen der magenprobleme? - mal was neues hingestellt. und das merkt das katzenhirnchen halt gaaaanz schnell und trickst dich aus. ;)
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
4
Aufrufe
1K
M
W
Antworten
7
Aufrufe
3K
dieMiffy
dieMiffy
C
Antworten
7
Aufrufe
3K
Tyffany
T
T
  • Tina_mit den Rabauken
  • Nassfutter
Antworten
3
Aufrufe
1K
J
Estella
Antworten
7
Aufrufe
1K
zoeykatze
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben