Gewöhnung an Nassfutter (bin am verzweifeln)

Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.472
Ort
am Bodensee
  • #21
Nun meine Frage, wie lange ist so ein Durchfall noch "normal" nach einer Futterumstellung und wann sollte ich zum Tierarzt bzw. ist es überhaupt nötig?
Wenn es in 2-3 Tagen nicht wesentlich besser ist, würde ich eine Kotprobe sammeln und untersuchen lassen. Katzen haben meiner Erfahrung nach unter Trockenfutter meistens wesentlich weniger Durchfall, nicht weil es so viel besser für sie ist sondern weil der geringe Wassergehalt den Durchfall maskiert. Daher sollte man nach anhaltenden Durchfall entsprechend eine Kotuntersuchung in die Wege leiten, gerade mit der Herkunft.
 
Werbung:
Cherbit

Cherbit

Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2021
Beiträge
30
  • #22
Wenn es in 2-3 Tagen nicht wesentlich besser ist, würde ich eine Kotprobe sammeln und untersuchen lassen. Katzen haben meiner Erfahrung nach unter Trockenfutter meistens wesentlich weniger Durchfall, nicht weil es so viel besser für sie ist sondern weil der geringe Wassergehalt den Durchfall maskiert. Daher sollte man nach anhaltenden Durchfall entsprechend eine Kotuntersuchung in die Wege leiten, gerade mit der Herkunft.
Alles klar, danke für den Tipp. :)
Wie wahrscheinlich ist es, dass in der Kotprobe tatsächlich was zu finden wäre? Die Katzen sind reine Hauskatzen und die letzte Probe haben wir vor ca. 2/3 Monaten abgegeben. Da war alles okay. Könnten sie sich übers Futter was eingefangen haben?
 
Linnet

Linnet

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 November 2020
Beiträge
784
  • #23
Sie könnten auch einfach Lachs nicht vertragen falls das ihr erster Kontakt mit Lachs ist, aber eine Probe nehmen ist definitiv keine schlechte Idee um alle Möglichkeiten abzuchecken und Gewissheit zu haben. Meine haben von Mjamjam Huhn und Lachs beide Dünnpfiff gekriegt - allerdings waren sie noch klein und sind Futter empfindlich

Erste Wahl ist trotzdem Kotprofil und alle üblichen verdächtigen ausschließen
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.472
Ort
am Bodensee
  • #24
Was wurde denn damals alles untersucht?
Manchmal werden auch einfach Dinge vergessen bzw. die falschen Untersuchungsmethoden gewählt. Dann kann man natürlich auch etwas finden, was bei der letzten Probe schon da war, aber nicht aufgefallen ist.
 
Cherbit

Cherbit

Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2021
Beiträge
30
  • #25
Sie könnten auch einfach Lachs nicht vertragen falls das ihr erster Kontakt mit Lachs ist, aber eine Probe nehmen ist definitiv keine schlechte Idee um alle Möglichkeiten abzuchecken und Gewissheit zu haben. Meine haben von Mjamjam Huhn und Lachs beide Dünnpfiff gekriegt - allerdings waren sie noch klein und sind Futter empfindlich

Erste Wahl ist trotzdem Kotprofil und alle üblichen verdächtigen ausschließen
Also sie hatten mal Lachs in Leckerli-Form, mochten das aber gar nicht so besonders. Sonst ist das auch ihr erster richtiger Kontakt damit. Emma verträgt alles gut, bei Elliot war jetzt auch einen Tag Ruhe aber heute Nacht hatte er wieder Durchfall :\

Das letzte mal wurde nur auf Parasiten untersucht. Was könnte/sollte man da noch weiter untersuchen?
 
Kayalina

Kayalina

Forenprofi
Mitglied seit
4 Juni 2020
Beiträge
1.472
Ort
am Bodensee
  • #26
Weißt du welche Parasiten genau untersucht werden? Wurden die Tests in der Praxis durchgeführt oder im Labor?
Hast du jetzt wieder eine andere Sorte gegeben, oder weiterhin Huhn mit Lachs? Ich würde mal für ein paar Tage auf Huhn pur (oder etwas anderes ohne Lachs) umsteigen, wenn es dann nicht weggeht ein großes Kotprofil machen lassen.

Da sind normalerweise mit drin: Bakteriologische Untersuchung (fakultativ und obligat darmpathogene Keime), Mykologie (Pilze), Clostridium-perfringens-Enterotoxin und Clostridium-difficile-Toxin A und B und Endoparasiten. Falls das bisher noch nicht explizit getestet wurde, würde ich im Labor (kein Schnelltest in der Praxis bei den Giardien) noch Tests auf Giardien, Cryptosporidien und Tritrichomonas foetus (das sind einzellige Darmparasiten, die bei einer normalen Untersuchung auf Würmer nur Zufallsbefunde sind und daher spezielle Tests benötigen).
 
Cherbit

Cherbit

Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2021
Beiträge
30
  • #27
Weißt du welche Parasiten genau untersucht werden? Wurden die Tests in der Praxis durchgeführt oder im Labor?
Hast du jetzt wieder eine andere Sorte gegeben, oder weiterhin Huhn mit Lachs? Ich würde mal für ein paar Tage auf Huhn pur (oder etwas anderes ohne Lachs) umsteigen, wenn es dann nicht weggeht ein großes Kotprofil machen lassen.

Da sind normalerweise mit drin: Bakteriologische Untersuchung (fakultativ und obligat darmpathogene Keime), Mykologie (Pilze), Clostridium-perfringens-Enterotoxin und Clostridium-difficile-Toxin A und B und Endoparasiten. Falls das bisher noch nicht explizit getestet wurde, würde ich im Labor (kein Schnelltest in der Praxis bei den Giardien) noch Tests auf Giardien, Cryptosporidien und Tritrichomonas foetus (das sind einzellige Darmparasiten, die bei einer normalen Untersuchung auf Würmer nur Zufallsbefunde sind und daher spezielle Tests benötigen).
Die Probe wurde damals ans Labor geschickt. Leider weiß ich aber nicht genau, was alles untersucht wurde; ich weiß aber dass Giardien auf jeden Fall dabei waren. Und eben Endoparasiten.
Elliot bekommt jetzt immer noch das gleiche Futter mit Huhn und Lachs (ist ja auch das einzige Nassfutter, das er isst :\ deswegen ist es sehr schwierig, zum Test auf was anderes umzusteigen leider). Heute Nacht hat er keinen Durchfall gehabt. Und habe ihm jetzt auch mal so eine halbe Diatab Tablette gegeben, die fand er ganz vorzüglich :D mal schauen wie es heute Nacht wird, vielleicht haben wir ja Glück und sein Bäuchlein beruhigt sich langsam.
Sonst werde ich mal beim Tierarzt anrufen.
Danke auf jeden Fall für deinen Post, das war sehr lehrreich für mich!! :)
 
Cherbit

Cherbit

Benutzer
Mitglied seit
20 Mai 2021
Beiträge
30
  • #28
Soo, und wir sind wieder zurück am Anfang :)))
Elliot verweigert jetzt auch das Huhn-Lachs-Futter wieder, Emma genauso. Gestern und heute hab ich das Futter in Soße, was ich bestellt hatte, ausprobiert; es wird immer nur mal kurz drübergeschleckt und dann wird es "eingescharrt".
Ich weiß einfach nicht, wie das weitergehen soll. Ich kann doch nicht die nächsten 15 Jahre tonnenweise Nassfutter wegschmeißen und alle 2 Tage zum Fressnapf rennen, weil die zwei keinen Bock mehr auf ihr Futter haben?
Ich könnte langsam nur noch heulen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3
Antworten
42
Aufrufe
12K
Katjanowok
Katjanowok
Antworten
10
Aufrufe
9K
Juniwindt
Juniwindt
Antworten
9
Aufrufe
452
Rickie
Rickie
Antworten
6
Aufrufe
2K
Moustache-
M
Antworten
7
Aufrufe
3K
Juede
Juede
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben