Gesucht: Antworten, Tipps und Anregungen

  • Themenstarter yellowkitty
  • Beginndatum
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
  • #21
Diesmal geht es ganz allgemein um Futter, bzw. um die Inhaltsstoffe.
Ich würde mich gerne einlesen, was und in welcher Menge in einem guten Futter drinnen sein soll.
Bisher hab ich einfach auf einen hohen Fleischanteil geachtet und dass auch detailiert draufsteht, was drin ist.
Jetzt steht das aber irgendwie nicht bei jedem Futter, sondern manchmal steht in Prozentangaben, wieviel Rohprotein, Rohasche, Phosphor, etc. drinnen ist.
Könntet ihr mir da vielleicht ein paar Links nennen, wo ich mich einlesen kann, welche Werte da gut sind? Oder gibt es schon einen Thread dazu?

Voilà: http://www.katzen-fieber.de/ernaehrung-allgemein.php
Diese Seite ist sehr informativ und ein echtes Nachschlagewerk zum Thema Futter (und anderen Themen). :)

Am besten ist es in der Tat, wenn man die Deklaration auf den Dosen lesen lernt. Dann kann man selbst einschätzen, ob ein Futter etwas taugt.

Man sollte immer mehrere Hersteller und Sorten füttern, weil man so die unterschiedlichen Supplementierungen ausgleichen und Mäkeln vorbeugen kann.

Und ich empfehle dir, eine Futterliste zu führen, weil man sonst schnell den Überblick verliert, welches Futter *namnam* und welches *bäh* war. ;)

Wir füttern zur Zeit z.B. Ropocat, MjamMjam, Tasty Cat, Wildcat (Sandras Tieroase); Select Gold Hair&Skin, Real Nature, Real Nature Wilderness (Fressnapf); Tundra, Wildes Land (Petspremium, Hundeland); ProLife (Drogerie Müller); Christopherus, Catz Finefood Purrr, Granatapet und Leonardo All Meat sowie MACs. Außerdem die Schälchen Animonda vom Feinsten und Miamor Milde Mahlzeit.
 
Werbung:
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #22
Hallo ihr 2!
Danke für eure Antworten :)

@Perron: dort habe ich schon ein bisschen gestöbert, hab aber jetzt nicht wirklich etwas über die Grenzwerte bei z.B. Taurin gefunden.

@Cassis: die Seite hab ich auch schon entdeckt, fand ich sehr informativ und hab mir gleich einiges notiert :)
Bisher hab ich 4 Futtermarken bestellt, davon fütterst du auch einige, also gar nicht so schlecht *hehe*
Genauer gesagt sind es: Animonda Carny Adult: die Sorten mit Rind, leider etwas hoher Tauringehalt.
Catz Finefood: erst mal nur Wild, quasi als Ausgleich zu den "normaleren" Fleischsorten, da ist Taurin eher wenig enthalten, also Ausgleich zu Animonda.
Feringa: so ein Probierpaket wo alle Sorten enthalten sind, da ist jetzt auch nicht übermäßig viel Taurin enthalten, also auch eher ein Ausgleich zu Animonda.
Mac's: Auch die Sorten mit Rind, beim Taurin genau wie Feringa.
Beim Rohprotein, Rohasche usw. hab ich bei einigen gar keine Info gefunden, wieviel drinnen ist, da muss ich nochmal genauer schauen, wenn die Dosen da sind.

Ich hab mich jetzt hauptsächlich am Fleischgehalt orientiert, dass der mind. 60% beträgt, beim Rest war ich mir noch zu unsicher. Aber da kommt man mit der Zeit sicher schnell rein :)
Demnächst muss ich mal bei Fressnapf vorbeischauen, was die bei uns in Österreich so anbieten, da finde ich hoffentlich auch noch ein paar Sorten.
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #23
Hallo ihr 2!
Danke für eure Antworten :)

@Perron: dort habe ich schon ein bisschen gestöbert, hab aber jetzt nicht wirklich etwas über die Grenzwerte bei z.B. Taurin gefunden.

@Cassis: die Seite hab ich auch schon entdeckt, fand ich sehr informativ und hab mir gleich einiges notiert :)
Bisher hab ich 4 Futtermarken bestellt, davon fütterst du auch einige, also gar nicht so schlecht *hehe*
Genauer gesagt sind es: Animonda Carny Adult: die Sorten mit Rind, leider etwas hoher Tauringehalt.
Catz Finefood: erst mal nur Wild, quasi als Ausgleich zu den "normaleren" Fleischsorten, da ist Taurin eher wenig enthalten, also Ausgleich zu Animonda.
Feringa: so ein Probierpaket wo alle Sorten enthalten sind, da ist jetzt auch nicht übermäßig viel Taurin enthalten, also auch eher ein Ausgleich zu Animonda.
Mac's: Auch die Sorten mit Rind, beim Taurin genau wie Feringa.
Beim Rohprotein, Rohasche usw. hab ich bei einigen gar keine Info gefunden, wieviel drinnen ist, da muss ich nochmal genauer schauen, wenn die Dosen da sind.

Ich hab mich jetzt hauptsächlich am Fleischgehalt orientiert, dass der mind. 60% beträgt, beim Rest war ich mir noch zu unsicher. Aber da kommt man mit der Zeit sicher schnell rein :)
Demnächst muss ich mal bei Fressnapf vorbeischauen, was die bei uns in Österreich so anbieten, da finde ich hoffentlich auch noch ein paar Sorten.

Wenn du aus Österreich bist. Ich bin aus Graz und kauf gerne bei Tommy's Zoo. Da gibt's die Friends-Geschichte und somit oft 10% Gutscheine. Und es wird dann der Jahreseinkauf zusammengerechnet und davon gibt's dann je nach Höhe auch noch einen prozentuellen Betrag, den man "zurückbekommt". Mir gelingt es mittlerweile recht gut, dass ich fast nur mehr mit Gutscheinen einkaufe.

Animonda hab ich mittlerweile weggelassen, da es oft als Mittelklasse Futter bezeichnet wird, dafür hab ich noch zusätzlich zu deinen Grau, Dr. Clauders, Landpartie und GranataPet im Programm und noch ein paar andere wo ich aber erst beobachten muss, wie gut es gefressen wird. Je mehr Auswahl du anbietest umso besser wird alles ausgeglichen. Außerdem werden sie eher keine Mäkelkatzen.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #24
Hallo Bine!

Danke für den Tipp, das Geschäft kannte ich nicht mal :oops:
Gleich nachgeguckt und es gibt sogar eine Filiale in meiner Nähe, da schau ich dann auch mal vorbei :)
Gibt es die genannten Sorten alle direkt in der Filiale, oder muss man die sowieso bestellen?

Dass Animonda nicht ganz so toll ist hab ich dann erst im Nachhinein gemerkt, als ich mich hier eingelesen hab. Das werde ich zukünftig wahrscheinlich auch nicht mehr so oft, bzw. gar nicht mehr kaufen.
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #25
Die gibt's alle vor Ort. Das finde ich ja praktisch. Ist zwar auch eine Schlepperei in die Wohnung, aber so ein Riesenpaket zu bekommen und dann von der Post oder so selbst abzuholen ist für mich halt nicht so praktisch.

Kannst ja mal online schauen was sie so alles haben. Einzig Streu kauf ich lieber bei Fressnapf.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #26
Sehr cool, dann schau ich dort nächste Woche vorbei :)

Welche Streu vom Fressnapf hast du?
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #27
Premiere Sensitive oder Excellent. Wobei ich nicht sicher bin ob du bei den Kleinen schon Klumpstreu nehmen sollst. Wenn sie es noch kosten, dann lieber noch damit warten. Das wird von vielen hier genommen und auch empfohlen.
 
Any

Any

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Juli 2011
Beiträge
635
  • #28
Du lebst in Österreich?
Da gibt es doch die Kastrationspflicht, mittlerweile auch für Bauernhöfe. Und Verstösse sind offenbar sogar mit Strafen belegt.

http://verein.streunerkatzen.org/kastrationspflicht.pdf

Kann man damit nicht erreichen, dass die Mutterkatze und auch der Kater kastriert wird?
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #29
Das ist richtig, aber die Umsetzung ist denke ich immer noch schwierig. Wobei ich nicht sicher bin ob das wirklich auch alle wissen. Vom sich daran halten, rede ich gar nicht.

Und das zu melden. Tja meiner Meinung nach auch schwierig, wenn man die Person persönlich kennt. Kann man nur versuchen das an eine Organisation zu melden und die wirklich das dann an die richtige Stelle melden. In der Steiermark kenn ich eine Katzenschutzorganisation relativ gut. Meine Kleine kommt von der.

Edit: die ist aber auch in anderen Bundesländern aktiv, fällt mir gerade ein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #30
In die Richtung möchte ich eigentlich erst etwas unternehmen, wenn die beiden sicher bei uns sind und sich die Besitzerin wirklich nicht überzeugen lässt.

Vielleicht finden wir ja tatsächlich noch eine Lösung mit der alle leben können.

Ich hab hier sogar schon mal versucht einer Katze auf diesem Weg zu helfen, keine Chance. Das Vet-Amt meinte nur, dass ich beweisen müsste, dass die Katzen gequält werden, also wirklich körperlich, dann könnte man evtl. und ganz vielleicht etwas unternehmen...seither sehe ich das alles seeeehr skeptisch und rede mir lieber den Mund fusselig.
Meine Tierärztin meinte auch schon, dass man der Dame mal jemanden vorbeischicken könnte, aber wie gesagt, erst wenn die 2 dort weg sind.

Edit: Die Nachbarin der Dame, wo wir unsere Katzen holen hat sich extra einen Hund geholt, der die Katzenbabys killt :( und wurde deswegen angezeigt...dort läuft noch immer ein Hund und einige unkastrierte Katzen herum...scheinbar geht es trotz Gesetz...leider.
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #31
Nach dem letzten traurigen Post erst mal gute Nachrichten, die Kleinen sind da und die Besitzerin der Mutter möchte auch nochmal darüber nachdenken, die Mama zu katrieren. Das muss ich jetzt erst mal so stehen lassen und werde in ein paar Wochen die Tochter fragen, ob sich da wirklich etwas verändert hat.

Und jetzt eine kleine Lobeshymne auf unsere Miezelchen! :pink-heart:
Sie sind sooooooo extrem brav (ich hab ja schon Angst, dass ich das mal verschrei und sie plötzlich "schlimm" werden ;) ), sind von Anfang an aufs Katzenklo und akzeptieren sogar geschlossene Türen *megafreu*
Ganz am Anfang hatte ich sowas wie eine Panikattacke, als die Kleinen ganz frisch bei uns eingezogen sind, so in Richtung "oh Gott, da sind jetzt 2 Kleinteile, um die ich mich kümmern muss :eek:", aber das hat sich jetzt zum Glück gelegt und wir haben sehr viel Freude mit den beiden! :oops:

Sie wurden jetzt zum 2. Mal entfloht und entwurmen werd ich sie dann morgen, damit ein bisschen Zeit dazwischen ist, ich hoffe das ist so richtig, hat mir die TÄ gesagt und ich habs glaube ich auch hier mal gelesen.

Bei der Futterumstellung kämpfen wir gerade noch mit breiigem Kot, der mal besser und mal schlechter ist, ich hoffe das legt sich dann nach dem Entwurmen (meine TÄ tippt sehr stark auf Würmer).

Aber mein Hauptproblem ist zur Zeit, dass die 2 so wenig fressen!
Hier im Forum liest man ja von wahnsinnigen Mengen und meine 2 schaffen vielleicht 200 g am Tag...gemeinsam!!! :eek:
Muss ich mir da Sorgen machen (sie sind jetzt ca. 13 Wochen)?
Sie spielen ganz normal, jagen sich durchs Wohnzimmer und Küche und putzen sich gegenseitig ganz lieb. Dazwischen wird natürlich auch gaaaanz viel geschlafen, vor allem wenn wir arbeiten sind. Also soweit alles normal, wenn da nicht die Futtermenge wäre.
Futtersorten sind zur Zeit Mac's und das Topix vom Hofer (Aldi), das haben sie vorher bekommen. Ich mische jetzt grade noch und möchte dann aber schnell ganz umstellen.
Übers Futter kommt ein bisschen Wasser, damit es nicht eintrocknet und sie haben IMMER etwas zur Verfügung. Ich hab auch nicht den Eindruck, dass es ihnen nicht schmeckt oder so...
Und wie ist es dann mit den anderen Sorten (hab 6 verschiedene hier), kann ich die dann bunt gemischt geben oder sollte man da auch eher vorsichtig umstellen, also die Sorten anfangs mischen? Wie empfindlich ist denn so ein Katzenmagen?

Achso Kot wird ca. 3-4x am Tag abgesetzt, das sind dann keine richtigen Würstchen, aber so richtig Durchfall auch nicht, eher breiig und dunkel.

Sorry für meine Romane, ich bin so schlecht darin mich kurz zu fassen :oops:

PS: zum Thema Katzen im Schlafzimmer: Gestern liegen ich und mein Freund schon im Bett, ich kurz vorm einschlummern. Auf einmal fängt mein Freund an, dass er total über die beiden schwärmt, sich bedankt, dass ich ihn überzeugt habe und er es total schön findet, dass sie da sind :pink-heart:
Und dann der Oberhammer: "vielleicht sollten die 2 doch bei uns schlafen?" :eek:
Ich war mir echt kurz nicht sicher, ob da der richtige Typ neben mir im Bett liegt :D
Mal sehen ob das nur eine kurze Phase der geistigen Umnachtung war, oder ob er das wirklich ernst gemeint hat, ich werde berichten ;)
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #32
Aber mein Hauptproblem ist zur Zeit, dass die 2 so wenig fressen!
Hier im Forum liest man ja von wahnsinnigen Mengen und meine 2 schaffen vielleicht 200 g am Tag...gemeinsam!!!
Muss ich mir da Sorgen machen (sie sind jetzt ca. 13 Wochen)?
Nein:D
Lass sie mal wachsen und du wirst sehn, dass es Fressphasen gibt und Zeiten in denen sie nicht so viel fressen;)
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #33
Danke für die schnelle Antwort, dann bin ich erstmal beruhigt :D

Bezüglich der Umstellung, mach ich das so richtig? Oder kann man das Futter zack brack einfach wechseln?

Und noch eine kurze Frage zum Verhalten:
Peach frisst immer ganz normal am Tellerchen, aber wenn sie fertig ist scharrt sie manchmal, als ob sie das Futter eingraben möchte. Wieso macht sie das? Heißt das, dass es nicht geschmeckt hat oder graben Katzen in der Wildnis ihre Beute ein oder so? :confused: :oops:
 
C

curie

Forenprofi
Mitglied seit
21. November 2009
Beiträge
4.026
  • #34
Du schreibst, sie scharrt, wenn sie fertig gefuttert hat. Das ist ein Instinkt, Reste zu verscharren.

Gibt es allerdings auch, wenn Katz an den Teller kommt und was unsäglich bah-eklig-friss-es-selbst vorfindet.

Also, wenn SIE das in dem Moment scheußlich findet.
Wirst du noch erleben.

Braucht man sich aber keinen Stress machen, du bist ja vorbereitet und grinst dir einen, denn oft genug treibt es der Hunger bald danach rein.
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #35
Schön, dass die beiden jetzt bei euch sind. Wie lange sind sie schon da? Möglicherweise ist der breiige Stuhl auch wegen dem "Stress" des Umzugs. Und vielleicht fressen sie deswegen auch noch relativ wenig.

Wegen Futter Umstellung, als ich auf hochwertigeres Futter umgestellt hab (vor 15 Jahren oder so), hatte ich keine Ahnung davon, dass man das langsam machen sollte/könnte. Ich hab einfach gewechselt. Und wenn ich jetzt mal ein neues Futter ausprobiere, dann geb ich das ohne zu mischen. Vielleicht kriegst du da noch bessere Hilfestellung. Wenn sie normalen Stuhl hätten, hätte ich gesagt probier's aus ob sie das Mac's auch ohne Topic fressen.

Ansonsten ich geb in der Früh und am Abend frisches Futter (allerdings genügend, dass immer was überbleibt, sonst kriegen sie nochmal was an Nachschub). Ich hab meine Dosen schon im Vorfeld sortiert, d.h. ich wechsel die Marken und Sorten voll durch. Nicht 2x hintereinander Mac's und nicht 2x hintereinander Pute (Beispiele). Bei meinem Großen hab ich das Gefühl, dass er Abwechslung will und dann besser frisst. Wobei er ein relativ schlechter Fresser ist und genau so sieht er aus. Er könnte locker 1 - 2 kg mehr Wiegen und wäre wahrscheinlich immer noch schlank, aber nicht mehr dünn. :wow:

Das mit deinem Freund find ich super. Aber bevor ihr die Tür öffnet solltet ihr sicher sein, dass ihr das wollt, weil Ihnen danach den Zugang wieder zu verwehren ist eher schwierig.

Und ich drück die Daumen, dass die Mutter der Beiden wirklich kastriert wird.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #36
Danke euch 2 für eure Antworten :)

Beim Scharren hatte ich mir ja schon sowas gedacht, sie macht es lustigerweise auch nur beim Billig-Futter, beim Mac's hab ich es bis jetzt noch nicht mitbekommen.

Sie sind vor genau einer Woche eingezogen und ich hab mir auch schon was in Richtung Stress, neues Futter, andere Umgebung, etc. pp. gedacht. Gestern war auch wieder ein normales Würstchen dabei, also scheint es bergauf zu gehen :)

@Bine: meine Dosen wären tatsächlich auch schon sortiert, allerdings hab ich mich jetzt nicht getraut, gleich wieder ein anderes Futter zu geben, ganz am Anfang haben sie Catz Finefood Wild bekommen und da ging dann der Durchfall los, deshalb hab ich dann erstmal eine Dose Topic gefüttert, damit sie wieder das bekannte haben. Danach dann Topic und Mac's gemischt. Mittlerweile kommt es mir so vor, als ob die 2 am liebsten nur noch Mac's fressen würden, also wird das Topic nach dieser Dose nicht mehr gefüttert. Brave Mietzelchen ;)

Vom Gewicht her sind die beiden noch sehr klein und leicht, wobei mir Daisy schwerer vorkommt. Aber in 1,5 Wochen sind wir nochmal zum Impfen und dann werden sie auch wieder gewogen.

Die Tür wird natürlich erst aufgelassen, wenn wir 100% sicher sind, dass sie auch wirklich rein dürfen, ich tu mir den Stress nicht an, dass wir ihnen das dann wieder abgewöhnen :rolleyes:
Aber die 2 sind in der Beziehung wirklich sehr pflegeleicht, bis jetzt reichen ihnen Küche und Wohnzimmer (nur bis Flöhe und Würmer weg sind natürlich). Ich freu mich schon wenn sie endlich überall hindürfen und wir nicht mehr ständig die Türen schließen müssen ^^

Und danke fürs Daumendrücken :)
 
B

Bine-1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. März 2017
Beiträge
956
Ort
Österreich
  • #37
Ich wieg meine Katzen immer in dem ich mich einmal ohne Katzen auf die Waage stelle und einmal mit Katze am Arm. Ist zwar wahrscheinlich nicht auf 100 gr genau, aber zumindest weiß man dann das schon in etwa.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #38
Danke für den Tipp Bine, unsere Waage ist leider so ungenau, dass sie die 1-2 kg mehr gar nicht anzeigt...normalerweise ja gut, aber in dem Fall nicht so toll.
Auf der Küchernwaage halten die 2 natürlich nicht still, aber vom Hochheb-Gefühl her hat Daisy schon deutlich zugenommen, bei Peach ist es nicht ganz so deutlich.
 
Y

yellowkitty

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2017
Beiträge
1.158
Ort
Österreich
  • #39
Ich bins mal wieder :)

Unsere 2 haben sich ja ganz gut eingelebt, aber wir haben immer noch ein Problem mit weichem Stuhl...
Ich führe mittlerweile eine Liste, welches Futter ich wann gebe und wie der Output danach war, um vielleicht eine Unverträglichkeit etc. herauszufinden. Bis jetzt kann ich nicht wirklich Zusammenhänge erkennen. :confused:
Vielleicht hatte das Problem schon mal jemand und kann mir helfen?

Die Konsistenz reicht von richtig breiig (also Fladen im Katzenklo) bis hin zu normalen Würstchen. Teilweise haben wir hier alle möglichen Konsistenzen sogar am selben Tag.
Meine TÄ meinte, dass ich die Liste erst mal fortführen sollte und wir die dann mal gemeinsam besprechen und dann, wenn nötig, ein Kotprofil erstellen.
Sie hat auch schon gemeint, dass es vielleicht daran liegt, dass beide nur NaFu bekommen und deshalb so viel Flüssigkeit aufnehmen, dass der Kot breiig wird. Kann das wirklich sein? Pinkeln tun die beiden ja auch viel, sie trinken aber auch brav und dazu kommt noch das NaFu.
Ich hab auch wirklich eine bessere Konsistenz festgestellt, wenn eine weniger beliebte Futtersorte gefüttert wurde und die 2 weniger fressen - grob geschätzt dann statt 800 g nur 600 g pro Tag.
Aber so ganz glauben kann ichs trotzdem nicht...
 
M

Motzkatze

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
1.360
  • #40
Meine bekommen auch nur Nassfutter und der Kot ist nicht dünn.

Wenn ich Neuzugänge hatte, hatten diese allerdings durch die Nahrungsumstellung zu Anfang dünneren Kot.

Wurden sie entwurmt bevor sie zu dir kamen?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
10
Aufrufe
2K
Paty
L
Antworten
73
Aufrufe
25K
Lou95
L
M
Antworten
19
Aufrufe
2K
Barbarossa
Barbarossa
T
Antworten
22
Aufrufe
10K
GroCha
Mallie91
Antworten
6
Aufrufe
2K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben