Suche Generelles PFLEGESTELLENGESUCH Streunerglück eV

T

Toffee_fee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
13
Ort
München
Hallöchen an alle Pflegestellen, oder die die es noch werden möchten :)
Im "Vorstellungsthread" haben wir uns vorgestellt, da könnt ihr mal schauen was wir so machen :)
http://www.katzen-forum.net/das-sin...erglueck-e-v-stellt-sich-vor.html#post4789927

Ansonsten findet ihr uns auf der Homepage - ganz unten genannt ;)

Edit:
"Man kann nicht alle Tiere der Welt retten, aber man kann die ganze Welt eines Tieres retten."
Wir von Streunerglück möchten genau nach diesem Motto leben und arbeiten.
Mit unserem Verein unterstützen wir aktuelle Projekte im In- und Ausland. Hierzu gehört die aktive Tierhilfe in der bosnischen Stadt Mostar. Wir helfen, die Veterinärstation zu modernisieren, auszubauen und weiterzuentwickeln.
Wir haben mit der Stadt Mostar angefangen und möchten mit diesem erfolgreichen Projekt in Zukunft weiter fortfahren. Jedes Tier das wir retten können, rettet unsere Welt ein Stückchen mehr.
Es gelingt uns nicht immer, eine geeignete Endstelle zu finden bevor unsere Tiere nach Deutschland kommen. Für diese Schützlinge suchen wir dann vorerst eine Pflegestelle.

Was ist eine Pflegestelle?
Eine Pflegestelle nimmt einen (oder mehrere) unserer Schützlinge auf, wie ein eigenes Familienmitglied. Es wird in die Familie integriert bis zur endgültigen Vermittlung. Wir bemühen uns natürlich, schnellstmöglich eine geeignete Endfamilie zu finden, es kann sich jedoch unter Umständen auch über einen längeren Zeitraum hinziehen.
Unsere Tiere sind gechipt, auf Parasiten behandelt, kastriert, geimpft und getestet. Wir übernehmen die Tierarztkosten der Pflegefamilien.

Bevor Sie sich als Pflegefamilie bei uns melden, sollten Sie sich zuvor einiges überlegen:
Wir bekommen von unseren Tierschützern vor Ort eine recht gute Einschätzung, was das Verhalten des Schützlings betrifft. Die Verträglichkeit mit Artgenossen, Hunden, oder auch die Interaktion mit Menschen, können sie recht gut beurteilen. Trotzdem kann es aufgrund der Umstellung dazu kommen, dass die Tiere anfangs ein anderes Verhalten zeigen. Natürlich versuchen wir dann mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Es ist aber leider nicht immer möglich, sofort zu handeln und das Tier ggf. in eine andere Pflegefamilie umzusiedeln. Eine freie Stelle muss gefunden und ein erneuter Transport organisiert werden. Das ist auch der Grund dafür, dass wir vorwiegend Pflegestellen in und um Hamburg oder München suchen. Denn hier ist Streunerglück zu Hause.

Wenn ihr also Interesse habt uns zu unterstützen, gerne ;)
Freue mich auf nette Kontakte hier, bis demnächst
http://streunerglueck.de/
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
petras

petras

Forenprofi
Mitglied seit
29 Dezember 2010
Beiträge
2.689
Ort
bei München
Leider bin ich zu doof den Vorstellungsthread zu finden :-( Schickst Du mir bitte den Link? Danke!
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
Was sind das für Tierchen?
Woher kommen denn die Tierchen? Aus dem Ausland?
Warum holt man Tiere aus dem Ausland wenn man keine Pflegestelle für sie hat?
Wo sollen sich die Pflegestellen befinden? Wie lange sollen die Tierchen dort bleiben? Freigänger?

Sorry, aber ich versteh nur Bahnhof.
Tiere aus dem Ausland herzuholen ohne eine Pflege- bzw. Endstelle für sie zu haben, finde ich aus vielen Gründen kontraproduktiv (und Auslandstierschutz für sich allein genommen ist ja schon ein sehr zweischneidiges Schwert).
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
Im "Vorstellungsthread" haben wir uns vorgestellt, da könnt ihr Einiges über unsere Idiologie nachlesen...
Ich finde den Thread auch nicht.

Den Begriff "Idiologie" (das ist sicher ein Tippfehler, oder?) finde ich schlecht gewählt - im allgemeinen Sprachgebrauch ist er ja eher negativ belegt.

Es gelingt einem, wie ihr wisst, nicht immer, eine geeignete Endstelle zu finden bevor unsere Tiere nach Deutschland kommen. Deshalb möchten wir hier zukünftig unsere Notfellchen vorstellen, die dringend eine Pflegestelle suchen
Wie würden die Pflegestellen denn unterstützt? Wird für Futter und medizinische Versorgung aufgekommen?

Wir übernehmen die Tierarztkosten der Pflegefamilien.
Nur die Tierarztkosten? Nicht die Kosten fürs Futter?

Über welche Plattformen habt ihr die Tiere bisher vermittelt?
Kann man sich da mal ein paar Vermittlungsinserate anschauen?
Habt ihr dort auch Gesuche nach Pflegefamilien geschaltet?
 
T

Toffee_fee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
13
Ort
München
Was sind das für Tierchen?
Woher kommen denn die Tierchen? Aus dem Ausland?
Warum holt man Tiere aus dem Ausland wenn man keine Pflegestelle für sie hat?
Wo sollen sich die Pflegestellen befinden? Wie lange sollen die Tierchen dort bleiben? Freigänger?

Sorry, aber ich versteh nur Bahnhof.
Tiere aus dem Ausland herzuholen ohne eine Pflege- bzw. Endstelle für sie zu haben, finde ich aus vielen Gründen kontraproduktiv (und Auslandstierschutz für sich allein genommen ist ja schon ein sehr zweischneidiges Schwert).

Die Tierchen kommen aus Mosta, Bosnien.
Wir holen keine Tiere aus dem Ausland ohne Pflege- oder Endstellen zu haben ;) habe ich das irgendwo geschrieben? Falls das so rüberkam- Entschuldigung.
Wir suchen Pflegestellen, um Tiere nach Deutschland holen zu können, um sie z.B. besser medizinisch versorgen zu können. Oder, falls mal ein Tier von einem Adoptant (aus welchen Gründen auch immer) zurückkommt.
Ob Freigang oder Wohnungskatze richtet sich nach der Samtpfote.
Generell vermitteln wir Katzen in Freigang und Wohnungshaltung. Wie lange ein Tier auf einer Pflegestelle bleiben "muss", kann man vorher nicht sagen. Wie auch bei anderen Vereinen (und Pflegestellen) ;)
So hat nunmal jeder seine Meinung. Ich bin persönlich der Meinung, Tierschutz kennt keine Grenzen.

Den Thread findet man unter der Rubrik "Vorstellung"

Und wie bei den meisten Pflegestellen, erstatten wir "nur" die Tierarztkosten.
Futter und Zubehör kann nach Bedarf auch gestellt werden, allerdings wäre es schön, wie bei anderen Vereinen auch, wenn Futter und Streu etc von der PS übernommen werden würde. ;)

Lies dir erstmal den Vorstellungsthread durch.
Es gibt diverse Internetplattformen wo wir die Katzen jetzt nach und nach einstellen werden. Unter anderem hoffe ich, dass wir das hier auch können/dürfen ;)
Ansonsten findest du unsere Vermittlungstiere auf unserer Homepage.

Wenn du noch Fragen hast, kann ich diese dir gerne auch via PN beantworten.

In diesem Sinne,
Einen schönen Freitag euch noch
 
T

Toffee_fee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
13
Ort
München
Dankeschön :)
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
Ob Freigang oder Wohnungskatze richtet sich nach der Samtpfote.
Die Katzen sind aber - dem Vereinsnamen nach - Streuner, die bisher auf der Straße gelebt haben?

Und wie bei den meisten Pflegestellen, erstatten wir "nur" die Tierarztkosten.
Bei uns hier im Großraum Stuttgart werden seitens der Tierschutzorgas eigentlich IMMER die Futterkosten ebenfalls übernommen. Auch Kastration, Impfungen usw.

Es gibt diverse Internetplattformen wo wir die Katzen jetzt nach und nach einstellen werden. Unter anderem hoffe ich, dass wir das hier auch können/dürfen ;)
Sucht ihr dann Pflege- oder Endstellen?

Ansonsten findest du unsere Vermittlungstiere auf unserer Homepage.
Die Website funktioniert leider noch nicht... (mal ganz abgesehen davon dass Du die URL nicht eingestellt hat und man selbst googeln muss).

Wenn du noch Fragen hast, kann ich diese dir gerne auch via PN beantworten.
Wieso nicht öffentlich? Gibt's was das nicht öffentlich werden soll?
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
@ crow mountain crew
Guten Morgen:)
Vielleicht gibst du einem Neuling erstmal die Chance sich mit den Gepflogenheiten hier im Forum zurecht zu finden:cool: Hinweise, was formal besser wäre sind ja okay, aber eine Vorwurfsdusche ist wohl etwas überzogen;)
Das genehme Vokabular in diuesem Forum kann ein Neuling auch nicht kennen (zB Ideologie)


Wie DU zur Vermittlung von Auslandstieren stehst, ist in diesem Thread schlicht nicht relevant. Es gibt diverse Threads dazu, wo du gerne darüber mitdiskutieren kannst:)
Deine Anmerkungen deuten darauf hin, dass du mit dem Thema Auslandstierschutz noch nicht vertraut bist. In den entsprechenden Threads gibt es vielleicht ein paar zusätzliche Infos für dich. Was nicht heißen soll, dass jeder Auslandstierschutz gut finden muß. Das bleibt Jedem selbst überlassen.;)


Bei uns hier im Großraum Stuttgart werden seitens der Tierschutzorgas eigentlich IMMER die Futterkosten ebenfalls übernommen. Auch Kastration, Impfungen usw.
Das ist schön, dass der Grossraum Stuttgart die finanziellen Ressourcen hat die gesamten Kosten der PS zu übernehmen.
Die Regel ist es nicht. Im Normalfall werden von den Orgas TA-Kosten übernommen. Der Rest ist persönlicher Beitrag zum Tierschutz. Was natürlich nicht ausschließt, dass man auch über besondere Aufwendungen (Spezialfutter u.ä. sprechen kann)

@Verena
Links zu Orga und Homepage usw. solltest du oben einfügen. Lust und Zeit sich das zu ergoogeln hat nicht Jeder:)
Vielleicht kannst du etwas mehr über die Arbeit und die Ziele der Orga schreiben, wenn die HP noch nicht läuft.Dann können Interessenten eher einschätzen ob sie eure Arbeit unterstützen möchten

....wobei ich eure Homepage jetzt gefunden habe http://streunerglueck.de/
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Toffee_fee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
13
Ort
München
  • #10
Die Katzen sind aber - dem Vereinsnamen nach - Streuner, die bisher auf der Straße gelebt haben?

Sucht ihr dann Pflege- oder Endstellen?

Wieso nicht öffentlich? Gibt's was das nicht öffentlich werden soll?

Irgendwie habe ich das Gefühl dass man echt aufpassen muss, was man schreibt ;) nein, es gibt NICHTS was nicht öffentlich werden soll! Es war nur eine nett gemeinte Info an dich ;) mehr nicht ;)

Nur weil es "Streuner" sind, heißt es nicht, dass sie weder in Freigang noch in Wohnungshaltung vermittelt werden können ;)
Wir suchen Pflege- und Endstellen.


Danke Tiedsche für deine Unterstützung :)
Ich dachte, man darf die Homepage vielleicht nicht nennen, sorry!
http://streunerglueck.de
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #11
Ergänze bitte den Eingangspost mit dem Link.
Nicht jeder wühlt sich durch einen ganzen Thread. Das Wichtigste muß immer in den Eingangspost:) Und für euer Anliegen ist es schon sinnvoll zu wissen für wen man PS machen soll
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
T

Toffee_fee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
13
Ort
München
  • #12
Hab ich gemacht :) danke!
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #13
@ tiedsche: Hast ja Recht, war wohl zu geballt.
@ Toffee_fee: Sorry, wenn's zu dicke kam, war nicht bös gemeint. Jetzt gibt's ja auch ein paar Infos mehr und man kann sich eher ein Bild machen (der Begriff "Ideologie" klingt für mich aber immernoch negativ).

Wie DU zur Vermittlung von Auslandstieren stehst, ist in diesem Thread schlicht nicht relevant.
Eigentlich hab ich nur gefragt woher die Tiere kommen - das ging ja aus dem Eingangsposting nicht hervor.

Es gibt diverse Threads dazu, wo du gerne darüber mitdiskutieren kannst:)
Will ich garnicht - ich hab da 'ne klare Meinung zu die sich in vielen, vielen Jahren nicht geändert hat (die ich aber bisher in diesem Forum garnicht geäußert habe), das gehört zu den Sachen über die ich nicht mehr diskutiere.

Deine Anmerkungen deuten darauf hin, dass du mit dem Thema Auslandstierschutz noch nicht vertraut bist.
Ich habe mich zuletzt im Sommer 2013 mal wieder (nicht das erste und auch nicht das letzte Mal) damit beschäftigt.
P.S.: Fällt mir grad ein: indirekt hatte ich da Thema auch in diesem Sommer auf dem Tisch - da ging's allerdings nicht um Katzen sondern um einen (pumperlgesunden) Hund für den der Familie als Pflegestelle agiert wurde. Das ging leider ziemlich in die Hosen, wobei da meiner Meinung nach auch beide Seiten sich falsch verhalten haben.

Vielleicht kannst du etwas mehr über die Arbeit und die Ziele der Orga schreiben, wenn die HP noch nicht läuft.Dann können Interessenten eher einschätzen ob sie eure Arbeit unterstützen möchten
Dieser Bitte schliesse ich mich vollinhaltlich an.

Was wohl auch noch interessant wäre:
Wer übernimmt dann die weitere Vermittlung? "Streunerglück" oder bleibt das der Pflegestelle überlassen?
Wenn es sich um Tiere handelt, die für kompliziertere medizinische Eingriffe nach Deutschland kamen, dürfte das ja nicht gar so leicht sein?

Bezüglich Freigang tu ich mich immer schwer wenn Bauernhofkatzen, Streunerchen, Wildlinge usw. in Wohnungshaltung vermittelt werden, drum die Nachfrage, zumal mir der Vereinsname da auch eindeutig erschien.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Toffee_fee

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10 Oktober 2014
Beiträge
13
Ort
München
  • #14
@ tiedsche: Hast ja Recht, war wohl zu geballt.
@ Toffee_fee: Sorry, wenn's zu dicke kam, war nicht bös gemeint. Jetzt gibt's ja auch ein paar Infos mehr und man kann sich eher ein Bild machen (der Begriff "Ideologie" klingt für mich aber immernoch negativ)..

Passt schon :) Geschriebenes kommt meist anders rüber ;)


Eigentlich hab ich nur gefragt woher die Tiere kommen - das ging ja aus dem Eingangsposting nicht hervor..

Ich hatte den Verein, wie gesagt schon in einem anderen Thread vorgestellt ;)
Aber wenn ihr natürlich noch weitere Fragen habt, beantworte ich diese gerne.
Ansonsten habt ihr jetzt ja den Link zur Homepage.


Was wohl auch noch interessant wäre:
Wer übernimmt dann die weitere Vermittlung? "Streunerglück" oder bleibt das der Pflegestelle überlassen?
Wenn es sich um Tiere handelt, die für kompliziertere medizinische Eingriffe nach Deutschland kamen, dürfte das ja nicht gar so leicht sein?

Es handelt sich ja nicht nur um kranke Tiere bzw. komplizierte medizinische Eingriffe... man holt Tiere auch her, wenn z.B. die Auffangstation oder die Pflegestellen in Mostar überfüllt sind, um wieder Platz für neue Notfellchen zu machen ;)
Und nein, natürlich vermitteln WIR... das bleibt nicht der PS überlassen. Von ihr benötigen wir nur eine aufschlussreiche Charakterbeschreibung ;)

Bezüglich Freigang tu ich mich immer schwer wenn Bauernhofkatzen, Streunerchen, Wildlinge usw. in Wohnungshaltung vermittelt werden, drum die Nachfrage, zumal mir der Vereinsname da auch eindeutig erschien.

Wir sind ja auch nicht generell gegen Freigang ;) aber ich, und auch wahrscheinlich sehr viele "Auslandstierschützer" hier, können bestätigen, dass auch "Streuner" in einer Wohnung gehalten werden können - ohne Probleme.
Was du allerdings mit dem Vereinsnamen hast, weiß ich nicht :hmm:
Ich bin neu dabei und mit der Vereinsvorsitzenden zusammen werden wir uns jetzt um das Vermitteln/Unterbringen der Katzen bzw. um alles was dazugehört kümmern ;)

Habt ein bisschen Nachsicht mit mir... ich bin mit Foren nicht gerade geübt :oops:
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #16
Da ich Verena kenne und ein paar winzige Infos mehr habe, nehm ich mir mal raus dazu was zu sagen:oops:
Die Streunerhife war wohl bisher nur in "Hunden" unterwegs. Daher wohl der Name. Katzen waren nur immer mal am Rande Thema.
"Jugoslawien" liegt in Punkto Katzenhilfe zur Zeit noch in den Wehen.
Verena ist in den Verein eingetreten, um sich dem Thema Katzen ein wenig mehr anzunehmen.

Ich hoffe das stimmt so in der Kürze....;)
 
C

crow mountain crew

Forenprofi
Mitglied seit
13 Februar 2014
Beiträge
2.312
  • #17
Du stellst Fragen, die man garnicht alle beantworten kann und drängst so den Verein in eine Ecke.
Langsam - als ich die Fragen gestellt habe, war noch keinerlei Info zu diesem Verein bekannt, keine Website, kein Vorstellungsthread.
Tatsächlich war bis dahin nicht klar ob das Auslandskatzen sind oder Inlandskatzen, und das ist ja durchaus ein Unterschied.
Die Frage woher die Tiere denn kommen war also völlig berechtigt.

Das ist unverschämt. Meinst du, alle Katzen kommen aus der selben Ecke? Mit Sicherheit nicht.
Oh trügerische Sicherheit - in diesem Fall ist es wohl tatsächlich so dass die Katzen alle aus einer Stadt kommen.

Wie soll man da eine pauschale Aussage geben? Das ist doch Fallabhängig.
Es ging mir wie gesagt ums LAND.

Ganz ehrlich, du machst mir nicht den Eindruck, als hättest du wirklich Ahnung von PS.
Wer hat denn behauptet dass ich Ahnung von Pflegestellen hätte?
Abgesehen davon dass wir selbst unsere Katzen von einer Pflegestelle haben?

Und vor allem machst du nicht den Eindruck, das du für Streunerglück eine PS werden willst sondern sie nur in die Ecke drängen willst.
Stimmt - ich will nicht für "Streunerglück" Pflegestelle werden, weil ich die Bude schon voll hätte mit Inlandskatzen wenn ich Pflegestelle sein wollte.

Aber vielleicht hast Du zwischenzeitlich auch gemerkt, dass es mittlerweile deutlich mehr Infos zum Verein gibt.
 
ichhabevier

ichhabevier

Forenprofi
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
1.012
  • #18
Was sind eigentlich Voraussetzungen für Menschen, die eine PS eröffnen wollen?

Irgendwo hier habe ich gelesen, es reicht eine aufschlussreiche Charakterbeschreibung. Ist das nicht ein bissl wenig???:confused:
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #19
Sagen wir's so: Unter einem "glücklichen Streuner" stelle ich mir eben keine Wohnungskatze vor, daher die Irritation.

Da diese hier prinzipiell Freigang nicht ausschliessen, ist das ein dicker fetter Pluspunkt für den Verein.

Ansonsten würde mich viel mehr Interessieren nach welchen Kriterien ihr Pflegestellen für Hunde sucht?

Da draussen laufen soviele Hunde mittlerweile rum mit Deprivationsschäden ohne Ende..die sie haben weil sie HIER leben müssen, in irgendwelchen Laienhänden..diese Romantisierung der Rettung von Strassen/Auslandshunden trägt viel dazu bei + das jeder der zuviel Herz, zuwenig Hirn hat so einem Hund helfen will, aber nicht jeder Hund will nach Deutschland gerettet werden um jeden Preis.

Ich treffe jeden Tag solche Hunde und es kotzt nur noch an, gerade heute hab ich zum ersten seid JAHREN einen Podenco gesehen ohne Geschirr, ohne Schlepp im Freilauf..Top erzogen und jagdlich ausgebildet..wirklich toll..wirklich da geht mir das Herz auf.
Wenns richtig gemacht wird...

Und diese ganzen Hütemixe aus den Ostblockländern sind nicht immer so ohne..wir haben selber nen Hütemix ausm Ausland, Erfahrungsgemäß weiss ein Großteil der Pflegestellen nicht was es bedeuten KANN..sprich was die Mixe mitbringen und manche Hunde zeigen ihr ganzes Potenzial erst nach Monaten. Als PS braucht man mehr als zu wissen wo der Hund die Rute hat..:)

Wie lange leben die Hunde auf DEUTSCHEN Pflegestellen zur Eingewöhnung/Einschätzung und Weitervermittlung?
Sind da auch Welpen bei?
Wenn ja woher kommen die? Kauft ihr Tiere irgendwo frei? Wenn ja warum? Wird auch versucht die vor Ort zu belassen? Wenn nein, warum?(Würde mich auch bei Katzen interssieren)

Steht Rettung des einzelnen Tieres im Vordergrund oder Nachhaltigkeit um irgendwann für alle Tiere eine Verbesserung zu erreichen?

Die HP an sich, ganz oberflächlich betrachtet gefällt mir aber schonmal nicht schlecht, ist nicht ganz so auf Mitleid gemacht und sieht seriös aus auf den ersten Blick. Ansprechend, wenn ich Zeit hab, schau ich mich da genauer um, mich interssiert das Thema ja immer sehr :)
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #20
Was sind eigentlich Voraussetzungen für Menschen, die eine PS eröffnen wollen?

Irgendwo hier habe ich gelesen, es reicht eine aufschlussreiche Charakterbeschreibung. Ist das nicht ein bissl wenig???
Eine PS sollte über genügend Platz verfügen - also die Möglichkeit über längere Zeit Katzen separieren zu können, falls nötig.
Die eigenen Katzen sollten geimpft sein und im Zweifel auch getestet. Sicher ist sicher;)
Man sollte in der Lage sein auch mal mit mitgebrachten Parasiten leben zu können,
Man sollte sich darauf einstellen, dass Katzen vielleicht auch über Monate nicht vermittelt werden.
Man sollte damit umgehen können, dass man sich verliebt und einem das Herz bricht, wenn ein Zuhause gefunden wird (Oder eine Katze mehr hat:p )
Und eine gute Portion Liebe und Geduld wären auch nicht verkehrt, wenn es sich um Katzen mit Vergangenheit handelt:)

Man hat aber sicher immer ein Mitspracherecht welche Katze man als PS aufnimmt, da es ja zum Umfeld passen sollte.
Die Fähigkeit eine Charakterbeschreibung abzugeben (und viele schöne Fotos zu machen:D ) ist ja nur die Grundlage für eine passende Vermittlung.

Wie bei einer Vermittlung gibt es vorher ein Gespräch und eine Vorkontrolle durch den Verein, damit beide Seiten sich beschnuppern können.

Das ist der prinzipielle Anspruch - was der einzelne Verein noch genau abklärt klärt sich beim Gespräch. Manche Vereine suchen zB nur PS in bestimmten Bereichen usw
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben