Futterverweigerung nach langem Klinikaufenthalt und OPs

CrazyTime

CrazyTime

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2016
Beiträge
826
Alter
37
Ort
Marburger Exil
  • #21
Ich möchte dir nochmal dieses Fisch-Gedöns von Premiere (hatte ich im Daumen-Tröt verlinkt) empfehlen. Das riecht unwiderstehlich eklig, unseren anfänglichen Futterverweigerer haben wir damit immer überzeugen können. Jetzt am Wochenende habe ich es benutzt um ein verängstigtes Streunerchen anzulocken - hat bis in die Box funktioniert :) der Vorzeil ist außerdem, das ws laut Beschreibung recht hochkalorisch ist, also würden kleine Happen auch erstmal völlig reichen.
Ach ja: mögen deine Royals Trockenfisch, zB den von Real Nature? Dafür wurden mir schon tiefe Kratzer in den Rücken gemacht, die gehen hier immer.
 
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.886
Ort
Mittelfranken
  • #22
Ich weiß jetzt nicht, ob es für Dich was ist:
Ich geb diese ganz ungesunden Whiskas Tütchen, wenn sie mal unbedingt was fressen sollen und verweigern. Ist irgend ein Lockstoff drin und diese inhalieren sie weg
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #23
Das klingt nach einem wirklich schwierigem Fall :eek::(

Ich nehme an, auf Fleisch/gekochtes Fleisch fährt sie auch nicht ab? Wenn ich hier wen zum Fressen, nein Schlingen bringen will, ist gekochtes Hühnchen hier auch so ein Zaubermittel (klar, das eignet sich jetzt nicht wirklich zum Zunehmen).
........

Das frage ich mich auch gerade? Mag sie gekochtes Fleisch?
Kaninchen kann ich empfehlen. Ja, ich weiß, kleines Kaninchen mag ich selbst auch nicht essen. Aber wenn Frieda mal nicht so gut drauf ist, z.B. nach ner Zahn OP, dann gibts mal gekochtes Kaninchen und das fkt. hier tausend Mal besser als Huhn.
Da ich kaum Wurst kaufe, hat Frieda kaum Chancen hier was zu stiebizen, aber diese Woche hatte mal so dünne Scheiben Hähnchen Aufschnitt gekauft. Dafür hätte sie gemordet. War selbst ganz erstaunt. Eine halbe Scheibe oder paar Minifetzen würde ihr sicher nicht schaden - wichtig ist ja, dass der Appetit erstmal angeregt wird.
Und aus der Hand füttern geht bei extremer Mäkelei auch besser. Auch hier, soll nat. kein Dauerzustand werden aber es muss ja erstmal was rein.
Man merkt das selbst ja auch wenn einem etwas übel ist, hat man mal wenige Bissen drin gehts meist von allein weiter.

Ansonsten wünsche ich auch alles Gute!
 
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #24
Ich weiß nicht genau, ob das schon erwähnt wurde:Thunfisch im eigenen Saft? Selbst gekochte Hühnerbrühe?

Ansonsten funktionieren hier auch Bierhefeflocken übers Futter.

Meine bekommen auch kein Menschenessen, aber allein vom Geruch her würden sie für Butter, Putenschinken und z. B. Hinterschinken morden...vielleicht wäre das was.

Es gibt bei DM Leckerliehappen mit Leberwurst, damit geht hier alles in die Katzen was rein soll (Dein Bestes - Exquisit - fleischige Häppchen mit Truthahn, verfeinert mit Leberwurst).

Alles Gute weiter für Mercy!
 
Leela

Leela

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
4.765
  • #25
Ich hätte auch Bioserin empfohlen, aber es scheint derzeit wirklich nicht lieferbar zu sein :(
Ansonsten werfe ich noch das Gourmet Eier-Soufflé und Hills a/d ins Rennen, sofern noch nicht genannt.
Und Fleisch/Fisch anbraten statt kochen.

Zu den Appetitanregern - Mirta verliert meiner Erfahrung nach irgendwann bzw. leider ziemlich schnell seine Wirkung.
Es gibt als letzten Ausweg noch den ganz groben "Joker" (Diazepam), aber das geht eben auch nur ein-, zweimal ...
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.131
  • #26
Wie geht es Mercy denn?
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #27
Danke für die vielen Hinweise und für die Daumen, ihr seid großartig! :)


Bis auf das Trofu und nun ein bisschen Leonardo hat sich bei Mercy leider futtertechnisch nichts getan.

Sie frisst ein paar Stückchen Trofu aufs Hinlegen hin und schleckt über die diversen Sorten Nassfutter - beim Leonardo hat sie auch ein, zwei Kaubewegungen gemacht, daher unterstelle ich mal hoffnungsfroh, dass sie die Häppchen auch geschluckt hat -, und bei den anderen Futtersorten ist ansonsten Ignoranz angesagt. Also der Probierschleck und dann Desinteresse.

Wir haben jetzt alles Mögliche von Gourmet durch, Sheba, Premiere, Miamor (das erfreut dann immer Pfötchen, die fährt total darauf ab), Select Gold und Schälchen von Aldi und Lidl. Null Fressen. Auch Menschenthunfisch nicht; den hatten Moody und Pfötchen gemeinsam vertilgt. :rolleyes:

Der Biss heilt gut, heute ist beim TA Nachkontrolle wegen Thoraxerguss (bisher sieht aber alles gut aus) und Besprechung des BB von gestern. Ich werde auch das Thema Sonde ansprechen.

Gewicht hat sie gehalten, und mit dem Lysimun kommt es mir so vor, als wenn das mehr appetitanregend wirkt als das Mirta. Ich werde Mercy aber auch das Mirta wieder geben, wenn es mit dem Fressen nicht besser wird!

Ich hoffe wirklich, dass der Knoten bald platzt, denn selbst wenn Mercy ihr Gewicht mit dem Päppelkram halten kann, ist das doch auf Dauer kein Zustand!

Bitte drückt weiter die Daumen, danke schön!
 
Herminekatze

Herminekatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7. Juni 2012
Beiträge
514
  • #28
Ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber mich erinnert der Fall an die Katze einer Freundin, die zweimal wegen Darmverschluss (Haare!) kurz hintereinander eine große OP hatte und dann auch das Fressen völlig verweigerte. Die Wende kam mit einem Antidepressivum, es reichten sogar ein oder zwei Tabletten, dann begann die Katze wieder zu fressen. Wir hatten vorher wirklich alles durchprobiert.
 
dieMiffy

dieMiffy

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2013
Beiträge
12.245
Alter
37
Ort
Jena
  • #29
Ich drücke euch weiter die Daumen, dass sie etwas unwiderstehlich lecker findet :oops:
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.131
  • #30
Auch ich drücke weiter die Daumen! Ich weiß, wie sehr es an den Nerven zerrt, wenn Katz nicht futtern will! Es freut mich, dass das Lysimmun wenigstens ein ganz klein wenig "hilft"!
 
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.684
  • #31
Mir fällt noch ein, mag sie rohes Fleisch? Tartar, für 10sec in die Microwelle oder sonst irgendwie auf Körpertemperatur gebracht? Gleiches kann man auch mit kleinen Stückchen roher Hähnchenbrust probieren. Durch das leichte Erwärmen riecht das Futter intensiver und regt dadurch den Appetit mehr an.
Oder, vermutlich ganz verwegen, eine TK-Maus aus dem Reptilienbedarf? Auftauen lassen und testen. Ich meine, wenn du die "normalen" Geschichten schon durch hast, ist eigentlich nichts zu verlieren.
ich drücke euch beiden die Daumen!
 
Werbung:
kisu

kisu

Forenprofi
Mitglied seit
21. Januar 2010
Beiträge
1.693
Ort
Bayern
  • #32
Gestern entdeckt...Sheba classic soup mit Thunfischfilets. Das ist eine Art Suppe, 40 g Tütchen.

Mein Kater hat mich laut schreiend durch die Küche verfolgt und fast angesprungen. Das Zeug muss richtig lecker sein.

Daumen bleiben gedrückt!!
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #33
Danke euch für die Daumen und für die Tipps! :)

Wir sind gerade vom TA wieder da; kein Erguss, Pfote wird besser, und die Klammer (von der Drainage in der TK) wurde auch erfolgreich gezogen. Gewicht unverändert. BB in Ordnung, und der Häm-dingsda liegt bei 22 (statt vorher 19%). Heureka! :yeah:
Die Retro-irgendwas (Nachwuchsblutkörperchen, rot) sind auch wieder im Normalbereich (untere Spanne), also gestiegen, so dass das Thema Anämie auch bald durch sein sollte. Das Albumin ist zZ zu weit unten, dadurch ist auch der A/G-Quotient im Eimer, aber das sagt insofern nichts Schlimmes aus. Der Wert bessert sich garantiert noch wieder.

Mercy bekam für die Pfote einen neuen Verband, den sie sich natürlich sofort wieder ausgezogen hat, da darf ich nun wieder selbst ran. Gnarf. AB muss noch weiter gegeben werden, geht aber problemlos, und auch sonst sieht alles gut aus.

Nur auf der Fressschiene ist es halt noch nicht zufriedenstellend. Der Doc will aber keine Sonde legen, außer wenn Mercy wieder abnehmen sollte. Er meint, dadurch würde das Fressproblem nur zeitlich verschoben.

Zuhause hat Mercy am Miamor FF kurz geschnuppert und es dann für bäh befunden. Pfötchen heute leider auch. (Sie meckert mich schon die ganze Zeit an, dass sie "richtiges Futter" haben will - den Rest muss ich natürlich in ihren Gedanken lesen..... :rolleyes::mad:)
Mercy hat zwei Happen Leonardo verspeist, danach war das auch nicht mehr zumutbar, und nun sitzt sie in der Höhle vom Kratzbaum und lutscht am Daumen (schleckt das Jod von der Pfote). :grummel:


Sheba Soup hatten wir - noch zu Nines Zeiten - von Z+ mal als Zugabe zu einer Bestellung von den 50g Tütchen Sheba (für Nines Medis). Das war damals schon ganz böses Gift, für das gesamte Volk.
Und roh oder gekocht mag hier eigentlich gar keiner fressen, nicht mal Moody, der Staubsauger. Dumpfbackiges Bauernvolk, diese kleinen Mistvierchers! :grummel:

Ich werde jetzt nach Kräften auf Leonardo setzen, also dass das immer steht und Mercy nach Lust und Laune davon fressen kann, und die anderen erbeuteten Sachen immer wieder dazustellen (das muss dann nötigenfalls Moody fressen :D). Und Mercy auch weiter das Trofu hinlegen. Vielleicht wird es ja, ohne dass ich das so richtig mitkriege, schon von der Menge her mehr, wenn ich den Spagat schaffe, dass Mercy immer leckeres Futter vor der Nase hat, ohne dass Moody alles wegfuttert und richtig dick und rund wird (er hat seinen Speckmantel schon wieder etwas gepolstert *knurr*).
 
Frau Sue

Frau Sue

Forenprofi
Mitglied seit
17. Juni 2010
Beiträge
12.066
Ort
NDS
  • #34
Öh .. hat sie da wirklich Jod drauf?
Ich meine, Jodsalbe/-lösung war für Katzen giftig.
 
Lehmann

Lehmann

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
1.684
  • #35
Meistens gibt`s doch das Chloramphenicol aus der Sprühdose auf die Wunde, dass sieht dann gelb aus, wie früher die Jodsalben...
 
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #36
Nein, sry., "Jod" ist für mich der Oberbegriff für Desinfektionsmittel. :oops:

Es war allerdings eine Tinktur, kein Sprühzeugs, und nicht gelb, sondern knallrot. Ich muss bei Gelegenheit mal fragen, wie das genau heißt.
Zuhause verwende ich Octenisept für Babys, das hassen sie hier alle. :D
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.131
  • #37
Eieiei,

toll ist ja, dass die Ergebnisse doch recht gut sind! Das freut mich sehr!

Und Dein letzter (oder so) Satz mit dem Futter und dem Dick-Werden hat mich echt zum Schmunzeln gebracht!

Ich habe hier ein ähnliches Problem: Curly, die eh schon zu dick ist und sieben Katzen, die alle meinen, ihre persönliche Futterzeit zu brauchen.....und Curly frisst dann immer den Rest!

Ganz zu scheigen von meinem Sorgen-Katerchen, der auch immer noch nicht wirklich gut frisst. Da holt sich häufig Journey die Reste, was sie aber auch nicht soll, da ich Angst vor Ansteckung habe. Ich bin nur einfach oft nicht schnell genug!

Ich wünsche Mercy weiterhin ganz viel gute Besserung und Dir viel Geduld und Kraft zum Durchhalten!
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #38
Wenn sie Leonardo einigermaßen mag, probiere mal Mjamjam. (dem Leonardo sehr ähnlich)

Und auch wenns ins Geld geht, Tütchen gehen hier immer vor Dosen. (Dosen werden zu 98% gemieden) Gleiches Futter in Tütchen werden jedoch gefuttert.
Da bei euch ja erstmal überhaupt was gefuttert werden muss ... probiers mal.

Alles Gute!
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #39
Weil ich Ösophagussonde ansprach: Derzeit ist das Sondenfutter Recovery von RC nicht lieferbar. :grr: Ich weiß nicht, welche Alternativen es gibt? Nicht, dass die arme Mercy eine Sonde bekommt und dann gibt es kein sondengängiges Futter zu kaufen.

Selber pürrieren halte ich für riskant, da man kaum winzige Klümpchen vermeiden kann, die dann aber postwendend die Sonde verstopfen.
 
mautzekatz

mautzekatz

Forenprofi
Mitglied seit
22. August 2013
Beiträge
2.705
  • #40
Weil ich Ösophagussonde ansprach: Derzeit ist das Sondenfutter Recovery von RC nicht lieferbar. :grr: Ich weiß nicht, welche Alternativen es gibt? Nicht, dass die arme Mercy eine Sonde bekommt und dann gibt es kein sondengängiges Futter zu kaufen.

Selber pürrieren halte ich für riskant, da man kaum winzige Klümpchen vermeiden kann, die dann aber postwendend die Sonde verstopfen.

Mmmhh, das Leonardo oder auch Mjamjam ist von der Konsistenz sehr weich.
Durch ein gutes Haushaltssieb gedrückt und mit Wasser angereichert könnte das schon klappen.

Man muss das vorher gut testen - den gleichen Schlauch zur probe besorgen und pürieren? :confused: Keine Ahnung ob das wirklich fkt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

nicker
Antworten
3
Aufrufe
712
Tina_Ma
T
Kralle
Antworten
14
Aufrufe
8K
Kralle
R
Antworten
5
Aufrufe
676
Maiglöckchen
Maiglöckchen
G
Antworten
17
Aufrufe
812
Galatea_75
G
J
Antworten
7
Aufrufe
711
Julyanne
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben