Fundkatze, Tierarzt sprich von kolibakterieller Infektion.. Bitte Hilfe!!

  • Themenstarter margaretha1ßß3
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #41
500ml für eine Handvoll Katze? 6 Wochen hast du gesagt, nicht? Ich glaube, da hast du was falsch verstanden, ein Katzenkind hat nicht mal halb soviel Blut!

Kommt mir auch arg viel vor.:confused:


Zu trinken hat sie normales Wasser mit ein wenig Hühnerbrühe bekommen. Habe ich noch nie gehört, aber dadurch trinkt sie nicht, sondern säuft!
Das soll ich noch die nächsten drei Tage so machen und dann wieder auf normales Wasser umsteigen...

Bekommt sie die Hühnerbrühe zusätzlich, oder als Nahrung? Dann bitte nach drei Tage langsam auf normales Futter umstellen.
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #42
Wie geht es der Kleinen den jetzt allgemein?

Sicher hat sie ja auch was gegen Würmer und Flöhe bekommen - ganz schön viel auf einmal für so ein kleines Ding.:(
AB muß sich sicher doch auch noch ein paar Tage weiter bekommen?

Mal eine Frage: was ist eigentlich Sprite?:confused:
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #43
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #44
Entweder Zitronenlimonade :) oder eine Spritze, wo das Z verloren gegangen ist ;)

Da ich Zitronenlimonade eher ausschließe , wird sich das Z aufgelöst haben.:D

Und ich habe die ganze Zeit überlegt, welches Medikament das wohl sein könnte.:oops::rolleyes:
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #45
uff das klingt wirklich gut.... aber jetzt weißt du warum wir dich so dringend in ne TK geshickt haben.... die Infusion rettet manchmal echt leben und hilft den Tieren ungemein wieder auf die Füße zu kommen.... aus dem Zustand der Dehydration wieder rauszukommen ist nicht ganz so einfach für den kleinen Körper..... die Maus war einfach total trocken.... 500 ml erscheinen mir auch viel...aber nun ja... innerhalb von 24 std weiß ich gar nicht was man da gibt...
Find ich gut übrigens das die TK sich die Mühe mit Wasser mit Hühnerbrühe gemacht hat...

Wie schaut der Po aus?
 
balulutiti

balulutiti

Forenprofi
Mitglied seit
4. Februar 2008
Beiträge
32.212
Ort
Wien
  • #46
500 ml erscheinen mir auch viel...aber nun ja... innerhalb von 24 std weiß ich gar nicht was man da gibt...

wenn eine ausgewachsene Katze mit durchschnittlich 5 kg ca 300, 350 ml Blut hat und ich davon ausgehe, dass ein unterernährtes, schmächtiges 6-Wochen-Kätzchen vielleicht ein Zehntel davon wiegt, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie da 500 ml hineinpassen sollen!! Auch in zwei Tagen nicht.
 
M

margaretha1ßß3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2011
Beiträge
9
  • #47
Huch, da habe ich wohl mehr als falsch verstanden :oops:
Ich habe nochmal nachgefragt: 50ml...
Ich hatte nur irgendwas von 5************* im Kopf... :oops::oha:
 
M

margaretha1ßß3

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Oktober 2011
Beiträge
9
  • #48
Dem Popo gehts nicht wirklich besser. Ist immernoch feuerrot.
Der Arzt sagte, gar nicht dran herumputzen oder sonst etwas.

Die Katze würde sich von alleine säubern und dann aufhören, wenn es ihr all zu weh tut.

Wenn der Durchfall zwar noch sehr dünn ist, sie ihn aber von alleine halten kann, dass sollte ich Penatencreme nehmen und zwar direkt auf den herausgedrückten Schließmuskel und nichts dick drumherum schmieren.

Sie hat normales Wasser bekommen und in diesen Wasser wirklich nur einen Hauch von Brühe.
Ich selber habe probiert :oops: und schmecke es irgendwie nicht wirklich.
Die Kleine aber trinkt es sehr gerne...
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27. Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #49
wenn eine ausgewachsene Katze mit durchschnittlich 5 kg ca 300, 350 ml Blut hat und ich davon ausgehe, dass ein unterernährtes, schmächtiges 6-Wochen-Kätzchen vielleicht ein Zehntel davon wiegt, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie da 500 ml hineinpassen sollen!! Auch in zwei Tagen nicht.

nein das war mir doch klar, ich hab nur überlegt was ein realistischer Wert für 24 Std ist...

DAs mit der Infusion, die schießt so nen Kleinteil übrigens teils wirklcih hoch... wenn das AB etc angeschlagen hat, Fieber runter ist... und wichtig ist halt das man Flüssigkeit einflößt.. bei Tieren mit starkem Durchfalll alle 2 Std Flüssigkeit geben... also bei Kitten, bei erwachsenen hatte ich das noch nie... und wenns zu stark ist unbedingt an den Tropf...

Wie stark ist der Durchfall den noch?

Wobei ich aber auch noch nie von einem Kolibakteriellen Infekt gehört habe...
 

Ähnliche Themen

ale_dev
Antworten
35
Aufrufe
2K
Linnet
Linnet
S
Antworten
9
Aufrufe
434
Verosch
Verosch
L
Antworten
22
Aufrufe
1K
L
E
Antworten
13
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben