Frettchen-Trockenfutter an Katzen füttern?

P

Pennja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
14
Hallo zusammen,

ich habe hier noch einen Rest Frettchen-Trockenfutter stehen. Da sich Frettchen und Katzen, soweit ich das weiß, in ihren Ernährungsbedürfnissen sehr ähneln, kam mir nun die Idee, man könnte dieses Futter doch auch an Katzen füttern.
Was meint ihr dazu? Wäre es zumindest als Leckerli oder Crunch-Topping :)p) in Ordnung? Eventuell sogar als Alleinfutter oder Teil des Alleinfutters (z.B. als Abendessen)? Bis auf den Wasseraspekt dürfte da ja nicht viel dagegen sprechen, oder?

Hier mal die Zusammensetzung des Futters:

Zutaten:
Hühnerfleisch (als Mehl), Truthahnfleisch (als Mehl), Lachs (als Mehl), Reis, Hühnerfett, ganzes frisches Huhn, Lachsöl, Hühnerleber (als Hydrolysat), Rübenschnitzel, Vitamine, Mineralien, Brocacel, Yucca Extrakt

Natürliche Anti-Oxidationsmittel: Vitamin C, Vitamin E

Das Futter enthält weder Zucker noch künstliche Aromen oder Geschmacksverstärker.


Inhaltstoffe laut Analyse:

Rohprotein 40% (hiervon tierischer Protein Anteil 94%)
Rohfett 21% (Omega 6 (4,2%) Omega 3 Fettsäuren 1% )
Rohasche 11%
Rohfaser 1%
Feuchtigkeit 8%

Vitamin A 27.000 IE/kg
Vitamin D3 1.800 IE/kg
Vitamin E 310 IE/kg
Kupfer 20 mg/kg
Taurin 3.000 mg/kg
Vitamin C
Vitamin B
Omega-3 Fettsäuren
Kalzium
Phosphor
Natrium
Zink
Selen

Das Futter ist natürlich trocken, aber recht ölig, wenn man es anfasst.
Ich würde gern mal eure Meinungen dazu hören :)

Liebe Grüße,
Pennja
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Da Brocacel eine Hefekultur ist und für alle Tierarten freigegeben ist und Applaws ebenfalls Yucca-Extrakt ins Katzenfutter wirft, denke ich, dass es wesentlich schlimmere Leckerlies auf dem Katzenfuttersektor gibt.

Mehr als 2-3 würde ich ihr aber nicht geben, da es sonst zu einer Vitaminüberversorgung kommen könnte....
 
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Als Leckerlie absolut ok. Als ich amals von Frettchen auf Katze umgestiegen bin hab cih den Rest auch noch verfüttern wollen - schmeckte aber nicht sonderlich, hab ich mir sagen lassen. Von daher gings dann doch an die Frettchenhilfe.

Als "Abendessen" genau so ungeeignet, wie Katzentrockenfutter, denn der Wasseraspekt ist zum einen nicht der einzige,zum anderen aber ein wahnsinnig gewichtiger! Da ist ja aber auch zB noch ziemlich viel pflanzliches Zeug drin, mehr als in einem geeigneten Futter drin ist. Und dazu macht es fett, grad Frettchentrofu ist ja noch gehaltvoller als solches für Katzen.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Rohprotein 40% (hiervon tierischer Protein Anteil 94%)
Rohasche 11%
Vitamin A 27.000 IE/kg
Abgesehen von den anderen Werten, spricht das hier gegen das Futter.
Max. als Leckerli in kleinen Mengen und hie und da.

Trockenfutter ist ohnehin kein katzentaugliches Futter.
 
Samira-1970

Samira-1970

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
3.097
Ort
unter UFOs
Hallo Pennja,

...
Inhaltstoffe laut Analyse:

Rohprotein 40% (hiervon tierischer Protein Anteil 94%)
Rohfett 21% (Omega 6 (4,2%) Omega 3 Fettsäuren 1% )
Rohasche 11%
Rohfaser 1%
Feuchtigkeit 8%
...

Musst mal alle Prozente zusammen rechnen. Ich Komme auf 81 %.
Die 19% sind Kohlenhydrate die keine Katze braucht.
Rübenschnitzel enthalten sicher auch schnelllöslichen Zucker.

Das frische Huhn ist sicher auch nicht mehr frisch, Fett oxidiert mit der Zeit und ranziges Fett steht unter Krebsverdacht.

Ich würde es jemandem mit Frettchen schenken bevor es ranzig wird.

Das Prozente zusammen rechnen habe ich früher auch bei Supermarktnassfutter gemacht.
Da kamen gerne mal 4% Zucker heraus. Klingt jetzt nicht tragisch, aber wenn man das trocknet, also 80% Wasser entfernt, ist es plötzlich fünf mal so viel Zucker, also 20 %.

Unverdaute Kohlenhydrate vermurksen halt die Bakterienbesiedelung im Katzendarm und der PH-Wert vom Katzenurin wird schlechter reguliert.
Viele Katzen bekommen Steine in Blase und Niere wenn der PH-Wert nicht stimmt.

Es bleibt nur gutes Futter zu kaufen.

PS: irgendwie spinnt mein Internet, ich habe keine einzige Antwort gesehen bevor ich meinen Roman geschrieben habe.

Als Leckerlie würd ich's auch geben, aber nicht wenn es schon ranzig ist und so ein 5 Kg Sack hält ja 2 Jahre zum Spielen, oder ?
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
Da steht ja ein Rest.. ich denk da wird es sich wohl eher um ein halbes Kilo oder so handeln? aber das ist natüröich ein deeeehnbarer Begriff.. ^^

Rübenschnitzel enthalten sicher auch schnelllöslichen Zucker.

Dazu hab ich damals mal den Hersteller befragt (wenn es sich hier um das Frettchen4you Futter handelt, was sich aber so liest.. ^^) und die versicherten, dass der Restzuckergehalten von den Rübenschnitzeln bei unter einem Prozent liegt. Also verschwindend gering.. natürlich braucht trotzem keine Katze Rübenschnitzel ;)
 
Samira-1970

Samira-1970

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
3.097
Ort
unter UFOs
Hallo Jessue,

hab mich gerade gefragt wo dann die 19 % KH herkommen, dann sehe ich 'Reis' auf der Zutatenliste weit vorne.

Reis enthält viele KH in Form von Stärke. Die wird teils zu Zucker umgewandelt.

In den Rüben werden aber auch viele komplexe KH stecken die die Bakterienwelt im Darm beeinflusst.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
Hallo Jessue,

hab mich gerade gefragt wo dann die 19 % KH herkommen, dann sehe ich 'Reis' auf der Zutatenliste weit vorne.

Reis enthält viele KH in Form von Stärke. Die wird teils zu Zucker umgewandelt.

In den Rüben werden aber auch viele komplexe KH stecken die die Bakterienwelt im Darm beeinflusst.

Klar aber besser als die 0815 Katzenleckerlies dürfte das Zeug trotzdem sein...
 
P

Pennja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
14
Puh, so viele Antworten! :wow: Danke :yeah:

Also was ich jetzt so grob rauslesen konnte: falls sie es als Leckerli nehmen, in Ordnung oder sogar besser als so manch anderes Leckerli. Als Einzelfutter besser nicht. Aber dafür steht Trockenfutter ja eigentlich eh nicht zur Debatte ;) Hier wäre es aber auch schon als besseres Trockenfutter einzuordnen, oder?

Aber gibt es denn noch "bessere" Trockenfutter für Katzen als dieses hier? Ich würde mir gern eins für den Notfall hinstellen, falls aus irgendeinem Grund kein NaFu gefüttert werden kann. Wenn es im Sommer z.B. zu lange in der Hitze stehen würde oder was für Dinge auch immer passieren... Und da muss es ja trotzdem nicht das allgemeine Getreide-Zeug sein. Dass es wohl nicht das ultimative-Supertrockenfutter gibt, ist mir klar, aber welches wäre denn dann von der Zusammensetzung her gut, wenn es dieses hier nicht ist?

Da steht ja ein Rest.. ich denk da wird es sich wohl eher um ein halbes Kilo oder so handeln? aber das ist natüröich ein deeeehnbarer Begriff.. ^^

Ja, ist nicht mehr so viel ;) Aber falls die Katzen es gar nicht fressen, geb ich´s eh im Tierheim oder bei der Frettchenhilfe ab.

Dazu hab ich damals mal den Hersteller befragt (wenn es sich hier um das Frettchen4you Futter handelt, was sich aber so liest.. ^^) und die versicherten, dass der Restzuckergehalten von den Rübenschnitzeln bei unter einem Prozent liegt. Also verschwindend gering.. natürlich braucht trotzem keine Katze Rübenschnitzel ;)

Ja, Frettchen4you :) Da hab ich eigentlich immer gern drauf vertraut.

Danke schon mal,
Pennja
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Hier wäre es aber auch schon als besseres Trockenfutter einzuordnen, oder?
Nein.

kein NaFu gefüttert werden kann. Wenn es im Sommer z.B. zu lange in der Hitze stehen würde oder was für Dinge auch immer passieren..
Dann steht das TroFu jahrelang rum und wird ranzig und sollte es dringend gebraucht werden und sämtliche Shops weit und breit über keines mehr verfügen, ist es hin. ;)

Statt ein Notfall-TroFu zu suchen, würde ich mir überlegen, was denn schlimmstenfalls sein kann und wie man das umgeht.

Bei großer Hitze weniger und öfter füttern z.B.
So schnell verdirbt NaFu auch nicht.

Und falls doch mal eine Situation kommt, dann kannst du doch mit Sicherheit etwas einkaufen.
Ob das grad TroFu sein muß und welches dann für die kurze Zeit, kannst du ja dann entscheiden.

Und da muss es ja trotzdem nicht das allgemeine Getreide-Zeug sein.
was hast du gegen Getreide?
Gute Kohlenhydrate, wertvolle Vitamine, nötige Ballaststoffe.
;)

Schau, der Kleber in TroFu ist Stärke, egal ob aus Getreide oder sonstwo.
Und Stärke = Kohlenhydrate und das ist für Katzen in der Menge nicht geeignet.
Folglich ist TroFu nicht geeignet.
Mit oder ohne Getreide.
 
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
  • #11
Hier wäre es aber auch schon als besseres Trockenfutter einzuordnen, oder?

Pennja

Nein, weil die Vitamine und Mineralstoffe nicht auf Katzen abgestimmt sind.

Ein relativ hochwertiges Trockenfutter ist Wildcat, aber dort besteht eben immer noch die Problematik des Trockenfutters in Bezug auf Harnwegserkrankungen.
 
Werbung:
P

Pennja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
14
  • #12
Nein, weil die Vitamine und Mineralstoffe nicht auf Katzen abgestimmt sind.

Ah, okay. Das macht natürlich Sinn ;)

Ein relativ hochwertiges Trockenfutter ist Wildcat, aber dort besteht eben immer noch die Problematik des Trockenfutters in Bezug auf Harnwegserkrankungen.

Das ist klar. Deswegen ja normalerweise Nassfutter. Die Problematik würd ich gern mal kurz ausklammern, denn das wird ja überall anders genug diskutiert.
Dann werd ich mir das Wildcat mal anschauen.
Noch jemand andere Vorschläge? :)

Liebe Grüße,
Pennja
 
Samira-1970

Samira-1970

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
3.097
Ort
unter UFOs
  • #13
...
Die Problematik würd ich gern mal kurz ausklammern, denn das wird ja überall anders genug diskutiert.
...

Wie lang willst Du die Ausklammern ?
Bis die Diskussionen fertig sind ?

Ich fütter meinen derweil rohes Fleisch.

Nero: "Miauaua" ( <-- Ich sterbe gerade. )

Ich oder irgendwer in der Familie:
*Kühlschrank auf, Fleisch in Napf geb*
"Da Du armes, armes Katerle. Hast den Wiedehopf ned derwischt ?"

Nero: "Miauauarrrr" ( <--Der macht mich noch wahnsinnig ) *Schling*

Wir haben oft 28 Grad am Boden und mit genug Wasser bleibt rohes Fleisch 4 Stunden frisch.
Durch die Verdunstungskälte bleibt das Fleisch unter 22 Grad im gut isolierten Tonnapf.

Mich nervt an Trockenfutter am meisten dass sie es gerade dann lieben wenn man es am wenigsten brauchen kann.
Schlagartig lassen sie dann Nassfutter stehen und achten nicht auf die Gesundheit.

Dann ist das Gejammer immer gross, "uähhh, meine kranke, magere Katze frisst nur Trockenfutter, mit Nassfutter verhungert sie mir."

Ich halt nix von Trockenfutter als Notfallfutter.
 
P

Pennja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
14
  • #14
Wie lang willst Du die Ausklammern ?
Bis die Diskussionen fertig sind ?

Die Diskussionen in diesem Thread, ja. Der Hinweis kommt oft genug.

Dann ist das Gejammer immer gross, "uähhh, meine kranke, magere Katze frisst nur Trockenfutter, mit Nassfutter verhungert sie mir."

Warum sollte die Katze plötzlich nur noch Trockenfutter wollen? Ich ess ja auch nicht nur Kekse, weil ich sie gern mag und ab und an einen esse. :confused: Also ich behaupte mal, so blöd und unfähig sind Katzen nicht. Sonst würde es ja keine Streuner geben. Sie sind wohl fähig genug, sich auch selbst was zu fangen, wenn sie Hunger haben, das Futter aber nicht mögen.

Ich halt nix von Trockenfutter als Notfallfutter.
Ich find´s trotzdem besser als verdorbenes oder mit Maden versuchtes Nassfutter und habe deshalb nach einer sinnvollen Lösung gefragt.
 
Samira-1970

Samira-1970

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
3.097
Ort
unter UFOs
  • #15
...
Warum sollte die Katze plötzlich nur noch Trockenfutter wollen?

...

Ich find´s trotzdem besser als verdorbenes oder mit Maden versuchtes Nassfutter und habe deshalb nach einer sinnvollen Lösung gefragt.

Trockenfutter steht in der Akzeptanz ganz oben.
So sind meine Erfahrungen mit Trockenfutter und Katzen mit Nierenproblemen.

...

Ich verfütter natürlich kein verdorbenes Nassfutter.
Warum auch ?
Na sicher ist Trockenfutter besser als verdorbenes Futter.

Steht Nassfutter zu lange rum vertrocknet es und die Fliegen legen Eier drauf.
Dann frisst es aber auch keine Katze mehr. Zumindest war das bei uns so.

Maden im Futter ? :eek:
Wo kommen denn die her ?

Im rohem Fleisch hab ich noch nie Fliegeneier oder Maden gesehen.

Ich hätt ja gern eine Lösung parat, ich hab aber keine vernünftige Lösung mit Trockenfutter als Nahrung.

Gwion hat's auf den Punkt gebracht. TF enthält auf Dauer immer zu viel Stärke.
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #16
Trockenfutter steht in der Akzeptanz ganz oben.

So ist es. Wenn meine Katzen das selbst entscheiden dürften, dann würde es hier wohl ausschließlich Trofu geben. Zum Glück dürften sie wenigstens in diesem Punkt nicht selbst entscheiden:D
 
Lux

Lux

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. November 2013
Beiträge
375
  • #17
J

Jessue

Forenprofi
Mitglied seit
10. November 2013
Beiträge
1.537
Ort
Monschau
  • #18
hab mich gerade gefragt wo dann die 19 % KH herkommen, dann sehe ich 'Reis' auf der Zutatenliste weit vorne.

Reis enthält viele KH in Form von Stärke. Die wird teils zu Zucker umgewandelt.

In den Rüben werden aber auch viele komplexe KH stecken die die Bakterienwelt im Darm beeinflusst.

Dass das kein Futter zur Fütterung als Mahlzeit ist, da sind wir komplett einig ;)


@ TE

Ich gebe, wie so ziemlcih alle hier, durchweg Nassfutter. Und auch bei hohen Temperaturen ist hier innerhalb von wenigen Stunden ncoh NIE Nassfutter schlecht geworden. Dass man bei Hitze midnestens 3-4 mal täglich füttert ist ja ohnehin klar. Und wenn man dann einen Schluck Wasser untermischt ist alles super.

Und wenn man dann doch mal 12 Stunden weg ist statt 8 und das futter wider erwarten umgekippt ist, dann wissen das die Katzen lang vor uns.. und haben halt mal zwei Stunden kein Futter... das überleben sie ganz gut. Wenn man länger als 12 Stunden weg ist muss bei Hitze ohnehin jemand schauen kommen, denn bis dahin wird auch das Wasser seuchig und DAS muss immer frisch sein. Wer täglich so lang weg ist kann keine Katzen halten, auch das ist denke ich jedem klar.

Zudem gibt es, wenn man da doch Angst hat, auch Futterautomaten mit integrierten Kühlakkus, da ist man dann auf der absolut sicheren Seite.

Trockenfutter ist definitiv, grad bei heißen Temperaturen, nicht die besser Lösung, als Nassfutter, das umgehen kann, denn es dehydriert die Katzen nochmehr - ein absoluter Anschlag auf die Nieren.

Und: Das Thema ist offensichtlich noch viel zu selten angesprochen, denn es ist ja noch lang nicht überall angekommen...
 
P

Pennja

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. September 2014
Beiträge
14
  • #19
Danke, Lux :)

@ TE

Ich gebe, wie so ziemlcih alle hier, durchweg Nassfutter. Und auch bei hohen Temperaturen ist hier innerhalb von wenigen Stunden ncoh NIE Nassfutter schlecht geworden. Dass man bei Hitze midnestens 3-4 mal täglich füttert ist ja ohnehin klar. Und wenn man dann einen Schluck Wasser untermischt ist alles super.

Stimmt, das ist klar. Ich bin ja auch nicht ständig 12 Stunden weg. Es ging mir nur um den Fall, dass das mal passiert und dass ich dann eine Lösung habe und nicht direkt jemand vorbei schauen muss.

Die Maden waren dann vielleicht doch keine Maden sondern Fliegenlarven. So gut kenne ich mich mit den Viechern nicht aus ;) Keine Ahnung, wo die so schnell herkamen, aber im Frettchen-Nassfutter hatte ich sie schon mal. Und das war doch recht eklig. Deswegen gab´s ja dann auch teilweise Trockenfutter.
 
Samira-1970

Samira-1970

Forenprofi
Mitglied seit
10. Oktober 2012
Beiträge
3.097
Ort
unter UFOs
  • #20
...
Trockenfutter ist definitiv, grad bei heißen Temperaturen, nicht die besser Lösung, als Nassfutter, das umgehen kann, denn es dehydriert die Katzen nochmehr - ein absoluter Anschlag auf die Nieren.
...

Und ein Anschlag auf die Bauchspeicheldrüse. :cool:

Das Trockenfutter wird selten eingeweicht und landet daher höchstens etwas angeweicht im Magen.
Dort saugt es sich mit Verdauungssäften voll die schnell nachproduziert werden müssen.

Entsprechen schnell gelangen die Nährstoffe ins Blut da die Säure und die Enzyme im TF-Brösel wirken und nicht auf der Oberfläche der Fleischfasern von gutem Futter.

Die Leber ( ??? ) sagt natürlich auch Danke zu dem zeitlichen Berg von Aminosäuren im Blut. Sie zerstort in der Zeitnot die wertvollen Bausteine zu Zucker und die Niere darf den Müll dieser unsauberen Stoffwechselaktion entsorgen. Die Gifte sind auch noch höher konzentriert weil Wasser in der Katze fehlt.
Über die Unmengen Phosphor in TF freut sich die Niere ein drittes Mal.

Einige Katzen fressen kleine Mengen TF, aber nicht weil sie keinen Hunger haben, sondern weil ihnen schlecht wird wenn sie 50g TF auf einmal gefressen haben.

Nero schaft auch 100 g wenn er Blacky Richtung Futter laufen sieht.

Er war das Volumen vom Supermarktnassfutter in der Früh gewohnt.
Ich hab also zweihundert Gramm Mittagessen hinstellen müssen und hatte abends 2 papp satte Kater mit Bauchschmerzen vom Feinsten.

Diese dicken grünlich schimmernden Fleischfliegen legen so 2-3mm lange weisse Eier, das Schlüpfen dauert aber sicher mehr als wie 12 Stunden.
Eklig ist es trotzdem.

Wir hatten Mückengitter an allen Fenstern und der Terrassentür.
Hat gut funktioniert.
Normale Stubenfliegen gehen nicht ans Nassfutter, wir haben auf dem Land gewohnt...
OMG, ab und zu war das eine richtige Plage beim Grillen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Askari
Antworten
6
Aufrufe
1K
VelvetRose
VelvetRose
J
Antworten
7
Aufrufe
849
J
Sukkubus
Antworten
8
Aufrufe
4K
kibris
S
Antworten
11
Aufrufe
2K
Siegfried
Siegfried
Suppenjule
Antworten
12
Aufrufe
2K
Hexe173
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben