Fressen ältere Katzen weniger!!!

Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
Hallo Ihrs,;)

kann das sein, dass ältere Katzen weniger fressen, als sonst oder früher?

Kennt das noch jemand, der ne ätere Katze hat?

Interessiert mich einfach mal.
 
Werbung:
Quentin

Quentin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Juli 2008
Beiträge
366
Ort
Berlin
Murphy ist jetzt 13 Jahre alt und frisst inzwischen einiges weniger. Allerdings nicht plötzlich, sondern innerhalb mehrerer Jahre hat sich die Füttermenge kontinuierlich reduziert. Er wiegt 5,5 Kilo und frisst ca. 150g Nafu am Tag, im Winter sinds ca. 200-250g . Sie bewegen sich ja deutlich weniger und verbrauchen somit weniger Kalorien.
Mein Sternenkater Merlin hat ab dem Alter von 17 Jahren nur noch sehr wenig gefressen (max. 100g) am Tag, was für einen großen Birmakater sonst recht wenig ist. Bei Leckerlies und Frischfleisch hat er aber zugeschlagen. Mein TA meinte, dass sei normal.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Hallo Ihrs,;)

kann das sein, dass ältere Katzen weniger fressen, als sonst oder früher?

Kennt das noch jemand, der ne ätere Katze hat?

Interessiert mich einfach mal.

Ja!
bei älteren Organismen ist die Zellerneuerung im Vergleich zu jüngeren Organismen deutlich verlangsamt. gleiches gilt für den Stoffwechsel. Daher werden weniger Nährstoffe benötigt als in Zeiten des Wachstums oder der Zellerneuerung.

Das hat Vor- und Nachteile

nachteilig ist sicherlich,dass Verletzungen und Wunden/ Brüche (z.B. nach OP) langsamer heilen als bei jüngeren lebewesen. Deutlicher Vorteil ist aber auch, dass Neoplasmen viel langsamer wachsen, als bei jungen Organismen, so dass eine Krebserkrankung im Alter sicherer udn nachhaltigerer behandelt werden kann, als in der Jugend.
Dies gilt übrigens für ALLE Säugetiere (inkl des Menschen)
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Ich habe zwar keine Erfahrung, aber ich kann mir denken, dass es wie bei den Menschen ist. Da braucht man auch weniger und sollte als älterer Mensch auf eine ausgewogene, aber nicht zu opulente Ernährung achten. Man bewegt sich ja schließlich weniger. Das ist doch bei den Katzen genauso. Sie brauchen wahrscheinlich nicht mehr diese Mengen...
 
S

susemieke

Gast
Sicher ändert sich das Fressverhalten bei alternden Katzen:)

Es sei denn, sie sind krank ...... Wovon ich jedoch nich ausgehe:oops:

Aber wenn ich Püppi so beobachte ...... Nun, sie scheint von natur aus eh wenig zu fressen:rolleyes:
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
;) Ahso, ja. Leuchtet mir alles ein, was ihr so beschreibt. Logisch.
Manchmal will sie auch lieber mehrere kleine Mahlzeiten. Das Verhalten wechselt öfters.
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
Ja!
bei älteren Organismen ist die Zellerneuerung im Vergleich zu jüngeren Organismen deutlich verlangsamt. gleiches gilt für den Stoffwechsel. Daher werden weniger Nährstoffe benötigt als in Zeiten des Wachstums oder der Zellerneuerung.

Das hat Vor- und Nachteile

nachteilig ist sicherlich,dass Verletzungen und Wunden/ Brüche (z.B. nach OP) langsamer heilen als bei jüngeren lebewesen. Deutlicher Vorteil ist aber auch, dass Neoplasmen viel langsamer wachsen, als bei jungen Organismen, so dass eine Krebserkrankung im Alter sicherer udn nachhaltigerer behandelt werden kann, als in der Jugend.
Dies gilt übrigens für ALLE Säugetiere (inkl des Menschen)


Super Erklärung, danke.

(Deine biologisch-medizinischen Kenntnisse sind klasse.:) Ausbaufähig??:D
 
L

lulu39

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2007
Beiträge
10.625
Alter
56
Ort
Berlin
Pünktchen ha so ab 15 deutlich weniger gefressen (da war sie noch gesund), sich aber auch weniger bewegt.
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
Tabby (13), der Birmakater meiner Eltern, frisst auch weniger als früher.
 
Coonaddict

Coonaddict

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
1.096
Ort
Weiterstadt
  • #10
Bei meiner ersten Katze, die 20 Jahre alt wurde, hat man das sehr deutlich gemerkt. Die Fressmenge wurde quasi jährlich etwas weniger. Trotzdem war sie, bis auf einige minimale Alterswehwehchen, bis zum Schluss ziemlich fit.

Ist bei den Menschen ja ähnlich. In den Restaurants gibt es schließlich nicht umsonst sogenannte "Seniorenteller":).
 
Maggie

Maggie

Forenprofi
Mitglied seit
18. November 2006
Beiträge
22.272
Ort
bei Köln
  • #11
Bei meiner ersten Katze, die 20 Jahre alt wurde, hat man das sehr deutlich gemerkt. Die Fressmenge wurde quasi jährlich etwas weniger. Trotzdem war sie, bis auf einige minimale Alterswehwehchen, bis zum Schluss ziemlich fit.

Ist bei den Menschen ja ähnlich. In den Restaurants gibt es schließlich nicht umsonst sogenannte "Seniorenteller":).

;)Stimmt!!!
 
Werbung:
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
  • #12
Hallo,

wie ist das denn dann mit dem Vitaminen und Mineralsstoffen ?
Brauchen unsere Senioren davon dann automatisch auch weniger ?

Mir geht grade folgendes im Kopf herum:
Wenn ich Futter habe mit einer Fütterungsempfehlung von 200g/Tag, und die Fellnase frisst z.B. nur 100g, bekommt sie dann zu wenig Vitamine ?
Ist es dann besser, z.B. ein paar Vitaminflocken zuzufüttern ?

LG
 
Noci

Noci

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
4.098
Alter
39
Ort
Lebach im Saarland
  • #13
Unser Boy ist fast 15, unsere Temmy 11. Da Temmy sehr klein und zierlich ist, frisst sie um die 100 g täglich. Boy könnte immer reinschaufeln. :rolleyes: Wobei mir in den letzten Tagen aufgefallen ist, dass er weniger zu sich nehmen mag. Ich füttere Taurin zu und achte auch sonst auf eine ausgewogene Ernährung, damit die beiden keine Mangelerscheinungen haben.
 

Ähnliche Themen

Laura1612
Antworten
18
Aufrufe
8K
B
xkrice
Antworten
4
Aufrufe
3K
xkrice
xkrice
Tatzenhöhle
Antworten
2
Aufrufe
846
Sibirer
Sibirer
Inai
Antworten
39
Aufrufe
10K
Duna
BavariaCat
Antworten
19
Aufrufe
3K
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben