Frage zu meiner Kleinen

  • Themenstarter disabled
  • Beginndatum
  • Stichworte
    frage
D

disabled

Gast
Delete ---
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
C

Catzchen

Gast
Wie alt war die Maus denn, als sie von ihrer Mutter getrennt wurde?
Was die Kleine mit dir macht ist, den Milchfluss anzuregen (bei der Mutter). Eigentlich machen das aber halt nur Kitten. Es kann aber übernommen werden, wenn die Kleinen zu früh von der Mutter getrennt werden. Könnte das der Fall bei dir sein? Das würde auch für ihre extreme Anhänglichkeit sprechen.
 
D

disabled

Gast
Delete ---
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catzchen

Gast
Das glaube ich dir.
Aber die Krallen geben Katzen Sicherheit und das scheint die Kleine in allen Bereichen sehr zu brauchen. Ich würde dir also zu 100% davon abraten, sie zu schneiden!
Krallen schneiden ist nur etwas für erwachsene Wohnungskatzen, die sie selbst nicht abnutzen, wenn überhaupt.
 
D

disabled

Gast
Delete ---
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catzchen

Gast
Kannst du nicht versuchen ein Tuch dazwischen zu legen?
Also ich würde es nicht übers Herz bringen sie weg zu legen, aber vielleicht ein Kompromis für euch beide.
Nimm etwas, was nach dir riecht, ein altes T-Shirt oder so und stopf es zwischen deine Haut und ihre Krallen.
 
U

Ute

Gast
Das "Treteln" ist aber auch ein Zeichen dafür, das die Süße sich wohlfühlt. Meine Regenbogenkatze Jacky hat das noch mit 20 gemacht.

Meine Kisha und meine Sammy machen das auch immer, allerdings nicht auf mir. Abgewöhnen wirst Du ihr das nicht können, das kommt automatisch bei den Kleinen.

Versuch doch einfach mal vorsichtig die kleinen Pfötchen zu nehmen und sie in eine andere Richtung, (die Dir nicht so wehtut ;)) zu lenken.
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
Hallo und Willkommen
das trippeln ist aus Sicht deiner Katze eine Wohlfühl-Äusserung, sie mag dich. Diese scharfen Krallen sind für uns Menschen nicht so wirklich prickelnd.
Wenn meine Tea zu fest trippelt halte ich ihr das Pfötchen fest und sage Aua. Sie versteht das und wird wieder sanfter...
 
BlackCats

BlackCats

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
2.407
Ort
Hohenstein-Ernstthal
Meine Sunny macht das auch. Das ist ein allabendliches Ritual.
Wenn ich ins Bett gehe, kriecht sie unter meine Decke in meinen Arm und beginnt zu treteln und zu schnurren.
Sie wurde allerdins schon mit 7 Wochen von ihrer Mama weggenommen, weil diese verwildert war.
Ich versuche immer mein Kopfkissen so in meine Achselhöhle zu stopfen, das Sunny ihre Krallen da hinein jagt.
Meist beiße ich aber auch die Zähne zusammen und sehen danach aus, als hätte ich Windpocken :D
 
D

disabled

Gast
  • #10
Delete ---
 
Zuletzt bearbeitet:
klassenpsycho

klassenpsycho

Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
58
Ort
Österreich
  • #11
Meine frühere Katze hat das auch immer gemacht. Ich denke bei ihr lags aber daran dass sie zu früh von der Mutter weggekommen ist. (Mit 9 Wochen ca.)
 
Werbung:
Blume Anna

Blume Anna

Forenprofi
Mitglied seit
18. August 2007
Beiträge
14.914
  • #12
Ich nehme Blümchen Pfoten immer in meine Hand, dann wird sie von alleine sanfter
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #13
Wenn noch jemand eine Idee hat, bitte melden :(


Zähne zusammenbeißen ;)!

Ich bin auch so ein Trampelopfer. Meine Maxi war noch mit 5 Monaten bei ihrer Mutter und macht das trotzdem allabendlich seit über 10 Jahren, wenn wir ins Bett gehen. Wenn selbst mein super Tipp :D nicht mehr hilft, dann halte ich ihre Pfötchen sanft fest und mit Glück hört sie dann auf.
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
10
Aufrufe
8K
mia.
Y
Antworten
41
Aufrufe
3K
Kalintje
B
Antworten
48
Aufrufe
3K
Ronjakatze
Ronjakatze
Tinchen75
2
Antworten
24
Aufrufe
3K
Bigman1971
Bigman1971
O
Antworten
1
Aufrufe
453
Petra-01
Petra-01

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben