Frage zu Futterumstellung

L

Lilliana19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2011
Beiträge
16
Mein Kater (12 Monate) hat bisher nur Trockenfutter (In Home) gefressen. Jetzt habe ich hier im Forum gelesen dass Trockenfutter nicht gesund ist auf Dauer und möchte eine Futterumstellung machen.

Nur habe ich meinem Kater heute Nassfutter vorgesetzt (Schiress) und er rührt es einfahc nicht an, auch nicht wenn ich Trockenfutter mit drauf tue.

Fleisch ob Roh (Rind) oder gekocht (Hühnchen) frisst er erst recht nicht.

Muss ich nun weiterhin Trockenfutter füttern obwohl es ja nicht gesund ist? Was kann ich tun um meinem Charlie das Nassfutter bzw. Fleisch schmackhaft zu machen?

danke für Hilfe.
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Lies dich da mal durch: http://www.savannahcat.de/katzenernaehrung.html

Von dort aus kannst du dann weiter googeln, hier im Forum im Ernährungsbereich lesen und so weiter. Das ist ein breites Thema, das man nicht mal eben so erörtern kann, ohne, dass etwas Vorwissen vorhanden ist. :)
Das heisst, man kann es natürlich, aber es macht wenig Sinn.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Bei jeder Futterumstellung ist Zeit der wichtigste Faktor!

Hier mal zum Anfang ein Link, in dem recht gute Tips zur Umstellung sind: Suppenkaspar

Um sowohl das Verdauungssystem als auch das Gemüt des Tieres nicht zu sehr zu belasten, fängt man äußerst langsam an, gibt von dem gewünschten Futter zuerst nur minimalste Mengen, meistens mit dem gewohnten Futter gemixt.
Eigentlich sollte man Naßfutter nicht zu zeitnah mit Trockenfutter geben, auch Rohes sollte nur in gebührendem Abstand zu Trofu und Nafu gefüttert werden, doch bei einer Umstellung wird man das nicht immer korrekt beachten können, um zum Ziel zu kommen. Ausschlaggebend ist natürlich immer die Verträglichkeit und natürlich auch das Gemüt der Miezen.
Sie sind Neophobiker, das heißt etwa "Was die Mieze nicht kennt, frißt sie nicht". Daraus resultiert, daß Unbekanntes bekannt gemacht werden muß - und das geht wohl nur, indem neue Gerüche eher untergemogelt werden, als eine harte Konfrontation damit wagt.

Etwas hilfreich ist, die Trockenfuttermenge auf Dauer immer weiter zu reduzieren (auch sehr langsam, sozusagen bröcklesweise), damit überhaupt noch Hunger für Naßfutter übrig bleibt.
Ein Hinweis: ca. 50 g Trockenfutter entspricht dem Nährwert von 200 g Naßfutter.


Zugvogel
 
L

Lilliana19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2011
Beiträge
16
ok danke schön.

aber ich habe jetzt trockenfutter mit Rohfleisch und Nassfutter jeweils einen Löffel gemischt und er rührt es trotzdem nicht an :-(

was kann man noch tun? Nur weiter mit Trockenfutter mischen? eine andere wahl habe ich ja kaum :confused:
 
L

Lilliana19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2011
Beiträge
16
und noch eine Frage bitte:

Wenn ich Nassfutter (gutes) füttere, muss ich dann immer die selbe sorte (also immer gleiche Marke und zb immer Huhn) füttern oder ist Abwechslung besser?
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Hallo,

hast du den Link durchgelesen?
Fang bitte mit einer ganz, ganz kleinen Menge Nassfutter an, das du unter die gewohnte Portion Trockenfutter mischst. So klein, dass dein Kater es gar nicht merken dürfte, dass da Zeug drin ist.
Wenn er's frisst, dann erhöhst du im Lauf der nächsten Mahlzeiten den Nafu-Anteil langsam. LANGSAM! So eine Umstellung kann schon mal ein paar Wochen dauern, oder noch länger. Du musst halt konsequent bleiben und nicht irgendwann aus Bequemlichkeit doch wieder pures Trofu hinstellen. Sonst weiß der Kater, dass er gewonnen hat, und wird erst recht kein gesundes Futter mehr anrühren.

Du kannst auch versuchen, das Trockenfutter in etwas Wasser einzuweichen, so dass er sich überhaupt erstmal dran gewöhnt, dass sein Futter nicht mehr trocken und spröde ist.

Was die Abwechslung angeht: Fütter nach erfolgreicher Umstellung so etwa drei bis fünf Marken, davon jeweils mehrere Sorten.
Erstens ist dann die Gefahr von Unter- oder Überversorgungen mit einzelnen Nährstoffen auf lange Sicht geringer, als wenn du nur ein einziges Futter gibst - jeder Hersteller kippt ja seine eigene Vitamin- und Mineralstoffmischung übers Futter, und die Ansichten darüber, welche Zusammensetzung wirklich optimal ist, gehen auseinander.
Und zweitens werden Katzen, die nur ein einziges Futter kennen, fast unausweichlich neophob (ängstlich vor Neuem), wollen also überhaupt nix anderes mehr fressen. Und wenn "dein" Hersteller irgendwann mal die Zusammensetzung seines Futters ändert oder die Produktion ganz einstellt, oder wenn deine Katze krank wird und Spezialfutter fressen soll, dann hättest du ein echtes Problem (so wie jetzt auch). Wenn die Katze schon Abwechslung gewöhnt ist, fällt die Umstellung auf neue Sorten fast immer leichter. Also bitte nicht immer das gleiche füttern.
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
Hallo,

letztes Jahr habe ich meine beiden von Trofu auf nur Nafu umgestellt. Allerdings frassen sie schon etwas Nafu, aber nur Felix und davon sehr wenig..ca 20-30g am Tag jeder.
Ich habe tgl 2g weniger Trofu hingestellt. So haben sie gar nicht gemerkt, dass sie auf einmal keins mehr bekommen haben.

Dieses Jahr nun habe ich Anfang April begonnen den beiden gutes Nafu nahezubringen. Auch hier habe ich 2g tgl neues Futter untergemischt und das bekannte entsprechend reduziert.

Seit letzter Woche fressen sie das neue Futter pur.

Stell dich auf viel Zeit und viel Geduld ein, aber es ist zu schaffen.
 
L

Lilliana19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2011
Beiträge
16
ok vielen Dank das hat mir schon sehr geholfen.

Ich denke halt wenn er ein paar Tage nicht frisst dass er dann verhungert (blöd ich weiss) aber ich fühl mich dann irgendwie nicht gut... gensuso denke ich dann aber wieder wenn er Hunger hat wird er auch shcon das Nassfutter fressen...

ok dann mische ich erstmal einen kleinen Löffel Nassfutter unters Trockenfutter.

ist Trockenfutter in Wasser eingeweicht dann eigentlich genauso gesund wie Nassfutter?

danke:)
 
Nonsequitur

Nonsequitur

Forenprofi
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
10.267
Ort
bei Heidelberg
Ich denke halt wenn er ein paar Tage nicht frisst dass er dann verhungert
Es ist schon wichtig, drauf zu gucken, dass er jeden Tag wenigstens einmal ein bisschen was frisst. Bei Katzen kann es sonst recht schnell zu ernsthaften Leberschäden kommen.

ist Trockenfutter in Wasser eingeweicht dann eigentlich genauso gesund wie Nassfutter?
Wenn du nachgelesen hast, wie ein durchschnittliches Trockenfutter zusammengesetzt ist und wie ein durchschnittliches Nassfutter, und was eine Katze eigentlich braucht, dann kannst du dir die Frage auch selbst beantworten. :)
Und nachlesen und dich selber informieren solltest du auf jeden Fall - nicht nur übernehmen, was irgendwer im Forum schreibt oder dein Tierarzt erzählt, ohne dass du die Gründe dafür kennst, die für oder gegen ein bestimmtes Futter sprechen.
 
L

Lilliana19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2011
Beiträge
16
  • #10
aber in dem Link steht dass eine Katze nie verhungern würde und eher das unbekannte Futter fressen würde...

Ja ich habs gelesen daher lieber Nassfutter...

wenn er unbedingt was fressen muss am Tag dann muss ich ihm wenigstens einmal am tag trockenfutter geben..:mad:
 
Milchbaby

Milchbaby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2010
Beiträge
912
  • #11
Auch auf die Gefahr hin, dass ich erschlagen werde, aber vielleicht versuchst du es mal als Umstiegshilfe mit "Leckerlie" Dosen, wie z.B. von Moonlight Dinner oder animonda?

Es ist zwar Ergänzungsfutter (also kein vollwertiges Katzenfutter!), aber so könntest du deinen Kater vielleicht langsam daran gewöhnen und ich habe bisher noch nie gehört, dass dieses Ergänzungsfutter verschmäht wurde (ist natürlich bei jedem unterschiedlich). Wenn du es schaffst, es immerhin schonmal zum Trofu dazuzufüttern, dann sollte der Weg eigentlich nicht mehr lang sein, bis du "normales" vollwertiges Nafu verfüttern kannst.
Bei uns wird z.B. von animonda gerne die Hühnchen-Käse Dose genommen, von moonlight dinner die Nr.7.

Ich rate dir auch vieles auszuprobieren, meine Katzen z.B. hassen alles in Jelly/Gellee, während sie alles in Sauce fressen, als ob es keinen Morgen gäbe. Außerdem verschmähen sie "vollwertiges" Futter mit Fisch, lieben aber "originalen" Thunfisch. Vielleicht war auch einfach noch nicht das Richtige dabei?
 
Werbung:
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #12
Hallo! Hallo! Hallo?

Warum schreiben wir uns eigentlich die Finger wund?

LANGSAM soll man umstellen, dann muss auch keiner hungern.

Lies dir bitte die Links in Ruhe nochmal durch und fang dann an mit minimalen Mengen Nafu unters Trofu zu mischen....nicht gleich einen Löffel voll...das kann nichts werden wenn er das Nafu komplett ignoriert bisher.

Er soll ja nicht merken, dass etwas neues in seinem gewohnten Futter ist.

Wieviel glaubst du sind 2g? Maximal eine Messerspitze, mehr nicht untermischen.
 
L

Lilliana19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2011
Beiträge
16
  • #13
ja ok dann werde ich es mit einer Messerspritze versuchen, vielen Dank.

Ok danke auch an Milchbaby..
wo gibt es denn dieses almonda Ergänzungsfutter, dann werde ich es sofort morgen besorgen.

das Problem ist, ich kann ja nicht soviele verschiedene Futter testen, weil ich kann es mir nicht leisten ständig Futter wegzuschmeissen, einmal geht das schon klar, aber nicht ständig.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
das Problem ist, ich kann ja nicht soviele verschiedene Futter testen, weil ich kann es mir nicht leisten ständig Futter wegzuschmeissen, einmal geht das schon klar, aber nicht ständig.

Deshalb lies dich doch bitte erstmal schlau, bevor du Hals über Kopf losrennst und irgendwas probierst und die ganze Umstellung dann wieder aufgibst, weil du gefrustet bist.
 
L

Lilliana19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2011
Beiträge
16
  • #15
ja aber ich dachte das Forum ist dazu da um zu fragen, weil ich habe leider nicht soviel Zeit alles genau zu lesen sorry. ;-)
 
EagleEye

EagleEye

Forenprofi
Mitglied seit
31. März 2011
Beiträge
4.426
Ort
In einem Hessestädsche
  • #16
ja aber ich dachte das Forum ist dazu da um zu fragen, weil ich habe leider nicht soviel Zeit alles genau zu lesen sorry. ;-)

Na und wir haben nicht die Zeit dir alles haarklein zu erklären. Ein bisschen selbst musst du schon tun. Lesen ist ja nicht zu viel verlangt. Ausserdem musst du ja nicht alles sofort lesen. Dein Kater frisst ja auch nicht sofort das neue Futter. Mit der Umstellung wird er wohl warten können bis du informiert bist.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #17
ja aber ich dachte das Forum ist dazu da um zu fragen, weil ich habe leider nicht soviel Zeit alles genau zu lesen sorry. ;-)


Das dachte ich mir fast. Und deshalb habe ich auch nur mit einem Link reagiert und dem Tip, dich zu informieren.
Man sollte wissen, warum und wieso man etwas tut und es nicht einfach nur vorgekaut serviert bekommen und dann nachkaspern. Entweder du hast das Interesse, dich damit zu beschäftigen, oder du wirst ewig rumstümpern und nie wissen, was du eventuell falsch machst und ob du deinen Katzen eventuell damit schadest.
 
Milchbaby

Milchbaby

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2010
Beiträge
912
  • #18
das Problem ist, ich kann ja nicht soviele verschiedene Futter testen, weil ich kann es mir nicht leisten ständig Futter wegzuschmeissen, einmal geht das schon klar, aber nicht ständig.

Ja, kein Problem, so meinte ich das auch nicht, ist absolut verständlich, dass du das nicht kannst und möchtest. Wie schon gerade von Balli gesagt wurde, lies dich hier einfach schlau und du findest dann schon den richtigen Weg.

Habe gerade übrigens einen Fehler bemerkt, die Dosen sind von almo nature (also die mit Huhn & Käse). Von almo nature sind die natürlich etwas teurer (bei Fressnapf kostet eine Dose 1,09€), die Dosen von moonlight dinner (0,90€) oder von miamor (ca. 0,80€) sind da etwas günstiger.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lilliana19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2011
Beiträge
16
  • #19
almo nature mag er leider überhaupt nicht, ebenso kein Miamor, sind ja beides sehr hochwertige Futter deshalb hatte ich die schon gekauft zum Testen..

ok ich lese mal, aber ich bin halt leider sehr ungeduldig... ;-)
 
L

Lilliana19

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Juni 2011
Beiträge
16
  • #20
Wird der Kater eigentlich mehr fressen wenn er kastriert ist? Ich werde ihn Ende des Jahres kastrieren lassen, nicht dass er zu dick wird und zu faul ;.)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

J
Antworten
18
Aufrufe
10K
Mick
S
2 3
Antworten
44
Aufrufe
6K
Feuerkopf
Feuerkopf
A
Antworten
7
Aufrufe
4K
Irmi_
K
Antworten
2
Aufrufe
4K
KleinFinda
K
S
Antworten
8
Aufrufe
249
Rina21
Rina21

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben