Frage zu eine Futtermarke

J

Jackychen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2014
Beiträge
5
Hallo,
ich habe folgendes Problem, meine zwei kleinen Maine Coon Geschwister ( 16 Wochen alt ) haben leider gerade Giardien ( das ist ein hoch ansteckender Margen/Darm Virus ).
Die Beiden fressen momentan Carny Kitten Nassfutter, davon jetzt aber täglich zsm. 5-6 200 g Dosen täglich ( und sind dannach immernoch nicht satt o_O).
Sie haben leider selbst nach 5 Tagen Medizin immernoch üblen Durchfall und gehen auch 5 mal am Tag auf´s Katzenklo...
Nun habe ich Futter von Lunderland gekauft ( Hund/Katzenfutter ) aus gekochtem Fleisch, ich habe gelesen das es kein Alleinfuttermittel ist, deswegen bin ich los und hab taurin und Minerallstoffe gekauft die ich in das Futter mache.
Seitdem Sie dieses fressen haben Sie fast keinen Durchfall mehr..
Nun ist die Frage.. ist das überhaupt gut? Kann ich das so weiter füttern?
 
Werbung:
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hallo

tut mir leid dass du mit Giardien kämpfen musst, hatten wir leider auch schon 3 mal

Also auf das Carny bekommen sehr viele, auch gesunde Katzen Durchfall. Nur Ergänzungsfutter ist auch auf die Dauer nicht gut

Kittenfutter ist nicht eigentlich nicht nötig da die Mutterkatze in der Natur auch keine Babymäuse für ihre Jungen fängt.

Vielleicht magst du es mal mit den getreidefreien Sorten von Grau oder Mac's versuchen?

Im Giardienthread stehen auch viele Tipps zur Diät, Heilnahrung usw.

Schau mal hier kannst du dich gut informieren, auch zu Themen wie Darmaufbau usw.

http://www.katzen-forum.net/parasiten/267-infos-zu-giardien.html

http://www.katzen-forum.net/parasiten/165124-giardien-diagnose-behandlung-hygiene-futter-darmaufbau.html

http://www.katzen-forum.net/parasiten/88561-giardien-sieges-thread-so-haben-wir-es-geschafft.html
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.986
Ort
Oberbayern
Was verstehst du unter "Mineralstoffe"?
Hast du dich denn ausführlich in die Supplementierung eingelesen?
Ich kann mir gerade rein praktisch nicht ganz vorstellen, wie du jeweils eine einzelne Dose mit Taurin, Calcium, Phosphor, Eisen, Vitamin A, Vitamin B, Vitamin E, Vitamin D, Jod und Salz supplementierst. Das muss ein riesiger Aufwand sein.

Wenn du weiterhin selbst supplementieren möchtest, dann würde ich dir empfehlen, die Dosen gegen Rohfleisch zu tauschen. Rohes Fleisch ist einfach artgerechter, besser für die Zähne und enthält auch mehr Nährstoffe.

Außerdem hast du viel weniger Arbeit, weil du das Fleisch direkt in größeren Mengen zubereiten, supplementieren und dann portionsweise einfrieren kann. Anschließend muss es nur noch rechtzeitig aufgetaut werden und ist schon servierbereit :)

(Bei uns hat Barf übrigens auch ganz prima gegen die zerstörte Darmflora in Folge einer Giardienbehandlung geholfen. Inzwischen können sie zwar auch wieder Dose fressen, aber das hat noch lange Zeit danach weicheren Kot verursacht.)
 
J

Jackychen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2014
Beiträge
5
Die beiden haben schon vorher Carny bekommen und haben kein Durchfall bekommen, ich denke es liegt an der Menge die sie plötzlich fressen.. Ich wechsle das futter auch manchmal zu Bonzita und Grau.

Zudem Füttere ich Ihnen Naturjoghurt und spezielles Rapsöl um die Darmwände wieder aufzubauen, habe gehört das soll dabei gut sein. ( das aber erst seit 2 Tagen, sie hatten vorher auch schon Durchfall )
 
J

Jackychen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2014
Beiträge
5
Was verstehst du unter "Mineralstoffe"?
Hast du dich denn ausführlich in die Supplementierung eingelesen?
Ich kann mir gerade rein praktisch nicht ganz vorstellen, wie du jeweils eine einzelne Dose mit Taurin, Calcium, Phosphor, Eisen, Vitamin A, Vitamin B, Vitamin E, Vitamin D, Jod und Salz supplementierst. Das muss ein riesiger Aufwand sein.

Wenn du weiterhin selbst supplementieren möchtest, dann würde ich dir empfehlen, die Dosen gegen Rohfleisch zu tauschen. Rohes Fleisch ist einfach artgerechter, besser für die Zähne und enthält auch mehr Nährstoffe.

Außerdem hast du viel weniger Arbeit, weil du das Fleisch direkt in größeren Mengen zubereiten, supplementieren und dann portionsweise einfrieren kann. Anschließend muss es nur noch rechtzeitig aufgetaut werden und ist schon servierbereit :)

(Bei uns hat Barf übrigens auch ganz prima gegen die zerstörte Darmflora in Folge einer Giardienbehandlung geholfen. Inzwischen können sie zwar auch wieder Dose fressen, aber das hat noch lange Zeit danach weicheren Kot verursacht.)


Diese Mineralstoffe habe ich bei Futterhaus schon fertig gekauft, ( die haben mich dort beraten und meinten ich soll das dazu geben ) es ist so eine Art Pulver...
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
9.986
Ort
Oberbayern
Diese Mineralstoffe habe ich bei Futterhaus schon fertig gekauft, ( die haben mich dort beraten und meinten ich soll das dazu geben ) es ist so eine Art Pulver...

Ein Fertig-Supplement also? Felini Complete?
 
Zuletzt bearbeitet:
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
Also es heißt Barf Complex Kräutermix von Anibio und Taurin von Anibio

Erstens, wenn du das Lunderland nicht für immer füttern möchtest, dann müsstest du gar nichts dran geben, denn so schnell kriegen sie keine Mangelerscheinungen.

Zweitens, bin ich nicht sicher, ob das Pulver echt was für immer wäre.
Ich nehme als Fertigsuppi immer Felini-Complete und das seit Jahren.
Allerdings darf das weder an normales Dosenfutter noch an Trofu getan werden.
Bei deinem Pulver steht, dass man es auch an Dose und Trofu geben kann.

Spezielles Rapsöl zum Darmaufbau? Was soll das sein?
Pflanzenfett ist nie gut für eine Katze. Bei mir kriegt eine von Pflanzenöl überhaupt erst DF.
Und auch Joghurt ist nicht immer das Wahre, denn der kann auch abführend wirken.
 

Ähnliche Themen

hellotafi
Antworten
6
Aufrufe
276
hellotafi
hellotafi
S
Antworten
13
Aufrufe
1K
Lord
S
Antworten
30
Aufrufe
12K
Neris

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben