FIV - Test ja oder nein?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

JuJu_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
109
Hallo ihr Lieben,

der Kater meiner Eltern hat vermutlich FIV. Er frisst kaum noch, ist super dünn und bewegt sich "wie ein alter Herr". Außerdem hat er hohes Fieber. Die Blutwerte sind soweit ok, nur Eiweiß ist etwas hoch. Das deutet wohl auf eine Entzündung hin. Der TA hat ihm jetzt erst einmal Tabletten verschrieben, bis Donnerstag sollen wir warten, ob sie wirken. TA meinte aber auch, wenn sie das nicht tun, vermutet er FIV. Einen Test hat er meiner Mama aber nicht empfohlen, weil man ohnehin nichts gegen FIV machen kann und der Test so teuer sei. Was sagt ihr dazu? Habt ihr Erfahrungen? Was kostet so ein Test?

Liebe Grüße und Danke

JuJu
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.751
Ort
Vorarlberg
Grüß Dich.:)

Mich hat die Aussage, ein FIV-Test sei zu teuer und eh sinnlos erst mal stark befremdet. Bei meinem Tierarzt macht man den fast schon automatisch bei größeren Blutbildern mit. Darum kann ich Dir die Kosten für einen FIV auch nicht so genau sagen, ich hab immer den Komplettpreis bezahlt. Das war dann um die 100€ - je nachdem, welche anderen Blutwerte mit gemessen wurden auch mal mehr.

Sei Zustand kann nämlich auch andere Gründe haben.

Ich würde mich an Eurer Stelle fragen, was wäre, wenn ihr FIV nachweisen könnt? Was wäre, wenn er negativ getestet wird? Würdet ihr dann etwas anders machen?
 
J

JuJu_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
109
Ich fand es eben auch komisch, dass der TA so etwas sagt. Ich glaube nicht, dass sie etwas anders machen würden, evtl überlegen, ob er noch Freigänger sein soll. Nichtsdestotrotz kann man sich mit einer klaren Diagnose ja besser auf das, was vielleicht kommt, einstellen...
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.751
Ort
Vorarlberg
... und wenn es eben doch etwas anderes ist, kann man es vielleicht auch behandeln.;)
 
Hazelcats

Hazelcats

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 Oktober 2014
Beiträge
968
Ort
Berlin
Hmm, irgendwie klingt es seltsam, natürlich kann es sein, aber das muß überhaupt nicht an FIV liegen, selbst wenn er positiv wäre!
Was für Tabletten bekommt er, Antibiotika?
Und er meint wirklich FIV und nicht etwas anderes?

Katzen sind individuell, aber FIV ist "nur" eine Immunschwäche, d.h. die Katzen sind anfälliger, je älter, umso mehr wird es sich bemerkbar machen, irgendwann kann dann eine Infektion "siegen", die Katzen können aber auch an ganz anderen Erkrankungen, die nichts mit FIV zu tun haben versterben.
Ich würde da nochmal ganz gründlich nachhaken, weil es ein bischen so rüberkommt, als würde der TA zu wenig Diagnostik betreiben.
Man muß ja die Ursache der Entzündung finden und schauen, ob seine anderen Auffälligkeiten wie das Bewegungsbild und die Gewichtsreduktion nicht einen anderen Grund als die Entzündung haben.
FIV wäre schon wichtig zu wissen, wenn der Kater es hätte, nicht unbedingt um den Freigang zu begrenzen (Übertragung über blutige Bisse/Kämpfe etc., also herrscht Friede, kein Thema), aber bei der Medikation muß man dann anders reagieren, Cortison ist z.B. dann nicht empfehlenswert.

Mein Teddy ist FIV+ seit Einzug, lebt jetzt seit fast 8 Jahren bei mir, ist geschätzt mind. 12 Jahre alt, eher mehr und noch immer recht fit. Bei Infektionen knickt sein Immunsystem immer sehr plötzlich ein, d.h. er muß dann, wenn er mir auffällt zügig zum TA, AB schlägt aber gut an.
Das ist zwar eine Einzelfallbetrachtung, macht euch aber vielleicht Mut.

Liebe Grüße
Karen
 
Ladyhexe

Ladyhexe

Forenprofi
Mitglied seit
3 Mai 2014
Beiträge
2.584
Ort
Berlin-Reinickendorf
Ich habe bei 5 Katzen den Schnelltest machen lassen und eben mal 100 € bezahlt für alle (FelV Test war auch mit dabei).


Test machen lassen, dann die Ursache suchen und behandeln.
 
J

JuJu_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
109
Ich weiß nicht genau, welche Tabletten er bekommt. Wir leben nicht zusammen, das müsste ich erfragen.

Ja, der TA meinte FIV.
Aber wie gesagt, das Blutbild war bis auf Eiweiß i.O. Was kann man da denn noch machen, um was rauszufinden, was er haben könnte - wenn nicht über das Blut...
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
Ich würde einen Schnelltest auf FIV und FeLV machen lassen - bei einem anderen Ta. Ich finde die Aussage äußerst komisch, natürlich kann man mit dem Ergebnis etwas anfangen und am besten hätte man das direkt zur Blutentnahme dazu gemacht, das wäre am günstigsten gewesen.
Es soll allerdings TA geben, die nichtmal diese Schnelltests vor Ort haben (eine Einsendung ins Labor ist nicht sofort nötig, erst bei positivem Befund).

Stell mal bitte das Blutbild ein, dann sieht man besser, was genau gemacht wurde. „Alle Werte“ sind bei manchen Ta leider eben nicht alle Werte. ;)
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.751
Ort
Vorarlberg
Grundsätzlich zum Blutbild:
Es gibt unterschiedlich große Blutbilder. Je nachdem welche Werte dabei sind kann man eine Erkrankung nachweisen oder auch nicht. Manche Dinge sind nur per Ultraschall zu erkennen. Andere im Röntgen. Usw.

Weil der Tierarzt vom FIV-Test wegen der Kosten abgesehen hat, vermute ich, dass nur ein "kleines" Differentialblutbild gemacht wurde. (In meiner Klinik das einzige, das vor Ort gemacht werden kann) Damit kann man nicht viel mehr nachweisen als ob es eine Entzündung im Körper gibt.
Da würde wahrscheinlich also bereits beim Blut sehr viel mehr gehen.

Ein anderer Punkt ist, dass manche Tierärzte gerne man problematische Werte im BB falsch deuten oder übersehen. Ich hab davon leider auch keine Ahnung, aber hier im Forum werden immer wieder mal Blutbilder eingestellt, bei denen die Katzen laut TA gesund waren aber absolut problematische Werte hatten nach Aussage einiger UserInnen, die davon Ahnung haben. Diese Werte haben dann auch den schlechten Allgemeinzustand des Tieres gut erklärt.
 
J

JuJu_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
109
  • #10
Das Blutbild habe ich nicht. Wie gesagt, ist nicht mein Kater und ich und meine Eltern leben 500km getrennt.
Ich hatte mich eben nur über die Aussage des TA gewundert mit dem Test. Ich war ja nicht bei der Untersuchung dabei. Für mich klang das aber auch eher so, als würde der TA nicht alle diagnostischen Möglichkeiten ausschöpfen#n und meine Mama ist da immer etwas hilflos in solchen Situationen. Deswegen wollte ich ihr mit ein paar Infos "ein bisschen Dampf" machen.
Aber es wundert mich auch alles ein bisschen, weil der TA dort eigentlich sehr kompetent ist. War da früher auch mit meinen Katzen.

Übrigens: Der Kater bekommt zweimal täglich Antibiotika momentan. Meine Mama hat den Eindruck, dass es ihm etwas besser geht.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3 November 2009
Beiträge
34.408
  • #11
Deine Mutter kann sich die Ergebnisse doch einfach per Mail schicken lassen und leitet sie dann an dich weiter.
Oder sie gibt dem Arzt einfach direkt deine Adresse.
Das Problem ist halt, wenn man die Ergebnisse nicht wirklich kennt, kann man dir ja auch nichts konkretes sagen.

Den Hinweis von Irmi fand ich auch noch sehr gut, das hatte ich im ersten Post gar nicht gelesen. Wenn der TA nichts eingeschickt hat, dann kann es gar kein umfassendes, geriatrisches Blutbild gewesen sein. Ich kenne nichtmal Tierkliniken, die alle Werte im hauseigenen Labor auswerten können und NICHT auf Fremdlabore zurückgreifen müssen.
 
Werbung:
J

JuJu_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
109
  • #12
Mal sehen, was der TA morgen sagt. Aber ich wollte von euch auch keine genaue Diagnose, sondern lediglich ein paar Tipps, was man sonst noch machen lassen könnte bzw. wollte ich wissen, ob jemand Erfahrung mit FIV-Tests hat.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.751
Ort
Vorarlberg
  • #13
Ich drücke Euch die Daumen.:)

Es würde mich sehr freuen, wenn Du uns hier Feedback geben kannst, was heraus kommt.;)
 
J

JuJu_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
109
  • #14
Danke, liebe Irmi. Das mache ich!
 
J

JuJu_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 November 2011
Beiträge
109
  • #15
Momentan geht es ihm besser. Er bekommt noch Antibiotika, aber er scheint auf dem Weg der Besserung zu sein
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.751
Ort
Vorarlberg
  • #16
Das freut mich. Gute Besserung.:)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben