Findling, heute morgen um halb 4

Sunlee

Sunlee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 September 2011
Beiträge
497
Ort
97***
  • #41
Als uns damals Grobi zugelaufen ist, war der total ausgehungert. Zum Einen nach Futter (400g in 3 Minuten!) und zum anderen nach Zuwendung.

Man merkt schon, ob das nur einfach ein schmusiger Freigänger ist - oder ein Tier, was fast verzweifelt nach Kontakt such.

Grobi klagte regelrecht: Er lief zwischen Futternapf und mir hin und her und wollte auf keinen Fall, dass ich weg gehe. Ausserdem hat er wirklich penetrant versucht, ins Haus zu kommen.
Wir haben ihn nämlich anfangs auch nicht reingelassen und gefüttert hätte ich ihn auch nicht, wenn er nicht so hartnäckig gewesen wäre. Das es nicht darum ging, Leckerbissen zu bekommen, konnte man sehr gut merken. So ausgehungert wie er war.

Später stellte sich dann heraus, daß er sich über viele Wochen alleine durchgeschlagen hat und dadurch, daß wir ihn "festgesetzt" hatten, konnte endlich seine Herkunft geklärt werden und er hat dann ja auch ein (neues) Zuhause durch uns bekommen. Ich habe auch alle Hebel in Bewegung gesetzt und das führte dann zum Erfolg.

Ich gebe zu, daß ich früher auch eher dazu geraten hätte, den kleinen Kerl raus zu setzen. Inzwischen glaube ich, daß es besser ist sich zu kümmern und den Besitzer zu suchen.
Jedenfalls dann, wenn ein Tier "weint" oder sonst zeigt, daß es Hilfe braucht. Mit Aufmerksamkeit und Überlegtheit kann man auch unterscheiden, ob das Tier wirklich Hilfe braucht oder eben nur Aufmerksamkeit und Leckerchen.

Danke fur die Unterstützung...

Das selbe denke ich auch,
wenn er nicht so jämmerlich geschriehen hätte
und das war nicht einfach ein Miau sondern das waren
herzzerreißende winselnde Schreie dann hätt ich ihn wirklich
nicht rein geholt.

Es war wirklich so schlimm, das wir erst dachten er wäre irgendwie verletzt.
Als wir ihn dann eine Stunde später, nach dem Regen und Sturm wieder raussetzten stand er nach nicht einmal 5 Sekunden an der Tür, schrie und kratzte...nach ner Weile haben wir ihn dann wieder reingelassen.

Am nächsten Tag haben wir es nochmal versucht und nach ein paar Sekunden war er wieder da...er will einfach nicht gehen.

Er hört aber auch hier drinn nicht auf suchend zu schreien...
und läuft uns uberall hinterher.

Mein Gefühl sagt mir, das er wirklich nicht mehr weiß
wie er heim kommen soll aber unbedingt nach hause will!!!

Und wir tun wirklich alles um seinen Besitzer wieder zu finden.
Wenn er wirklich hier aus dem Ort kommt und vermisst wird, dann ist es für seinen Besitzer soo leicht seinen Kater zurück zu bekommen wie wie fast nichts anderes im leben...

Da ist es schwerer zum Bäcker zu laufen und Brötchen zu holen,
dann muss er nämlich erst mal an den Suchplakaten vorbei kommen!!!
 
Werbung:
Sunlee

Sunlee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 September 2011
Beiträge
497
Ort
97***
  • #42
Also bis jetzt hat sich niemand mehr gemeldet:reallysad:.
Hab heute erst mal so einiges geklärt und bin jetzt offiziell
erstmal die Pflegestelle des Findlings, somit sind zumindest die Tierarztkosten
über das Tierheim bei uns abgedeckt:)

Und mit der Frau aus Solingen (300 Km entfernt)
hab ich gestern nochmal lange telefoniert,
wenn sich bis Donnerstag keiner meldet, kommt Sie am Freitag
um sich den kleinen anzuschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #43
Vielleicht gibt es ja doch ein glückliches Wiedersehen. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen für den kleinen Fratz!
 
Sunlee

Sunlee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 September 2011
Beiträge
497
Ort
97***
  • #44
M

Miomomo

Forenprofi
Mitglied seit
28 Dezember 2008
Beiträge
8.713
  • #45
Es gibt so viele (tragische) Geschichten: Er könnte einem Katzensitter entwischt sein und seine Leute sind im Weihnachtsurlaub... Er könnte irgendwo mitgefahren sein und wird im Nachbarort vermisst.... Es könnte ihn ein ein Katzenhasser (mißliebige Nachbarn oder der Exfreund) absichtlich und aus Rache ausgesetzt haben....

Das arme Tier. Hoffentlich findet er bald zurück zu seinen Leuten!
 
Sunlee

Sunlee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 September 2011
Beiträge
497
Ort
97***
  • #46
hatte die frau dir denn mal bilder schicken können?

Die Frau hatte mir am Telefon gleich gesagt, das sie von dem kleinen
nur ein Bild hat und er darauf nicht gut zu erkennen ist.
Sie hat es mir dann auch geschickt aber man kann wirklich fast nichts erkennen, er war auch noch sehr klein auf dem Bild...
 
Sunlee

Sunlee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 September 2011
Beiträge
497
Ort
97***
  • #47
Es gibt so viele (tragische) Geschichten: Er könnte einem Katzensitter entwischt sein und seine Leute sind im Weihnachtsurlaub... Er könnte irgendwo mitgefahren sein und wird im Nachbarort vermisst.... Es könnte ihn ein ein Katzenhasser (mißliebige Nachbarn oder der Exfreund) absichtlich und aus Rache ausgesetzt haben....

Das arme Tier. Hoffentlich findet er bald zurück zu seinen Leuten!

Das stimmt, man hört so viele unglaubliche Geschichten!:massaker:
Ich habe auch schon mehrfach gelesen das eine oder zwei Katzen
vom Nachbarn etc. einfach irgendwo ausgesetzt wurden...

Dem kleinen kann alles mögliche passiert sein :stumm:
Ich will auch garnicht daran denken wie sehr seine Familie ihn vieleicht gerade jetzt vermisst.
Ich weiß wie grausam es ist, wenn man überall
nach seiner Katze sucht...und trotzdem nichts erreicht,
die Ungewissheit ist das schlimmste!

Ich hoffe nur das ich seine richtige (!) Familie wieder finde!
 
Marvinsmum

Marvinsmum

Benutzer
Mitglied seit
9 Dezember 2011
Beiträge
39
Ort
Essen/NRW
  • #50
Hallo!

Ihr seid ja alle so positiv, was nicht tragisch ist, aber meine Theorie ist, dass er vielleicht gerochen hat oder markiert hat und bevor man ihn kastrieren läßt, schmeißt man ihn einfach raus, was auch erklären könnte, dass sich niemand meldet.

Ich find es sehr gut, dass Du Dich dem Kater angenommen hast. Wir haben auch schon 2 Findelkatzenaufgenommen bei der ersten haben wir im Vorfeld (sie ist mir ins Auto gehüpft) alles abklabastert und uns wurde gesagt, dass sie seit Tagen mit jedem rein will, sie sah schrecklich aus! Schon vor Ort habe ich meinen Namen und die Telefonnummern sämtlichen Ansässigen incl. einem Kindergarten mitgeteilt. Im Endeffekt haben sie meine damaligen Nachbarn dann übernommen, weil sich weder beim Tierheim noch übers Internet noch über Flyer jemand gemeldet hat und Josie war die 2. die Sohnemann mit heim brachte.
Bei der grauen damals konnte es natürlich gut sein, dass sie von weiter weg her kam, denn sie ist mir ja auch ins Auto gehüpft, vielleicht ist sie das dann ja auch bei jemanden in k.A. Hamburg oder so, also habe ich umliegend die Tierheime informiert -auch in Nachbarstädten ....

Es gibt so viele Katzen und die Tierheime sind dermaßen überfüllt, dass sie die Tiere (außer Fundtiere) teilweise nicht annehmen, also Tür auf und raus damit - klingt grausam, ist aber leider so.


LG
Tina
 
Sunlee

Sunlee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 September 2011
Beiträge
497
Ort
97***
  • #51
Hallo!

Ihr seid ja alle so positiv, was nicht tragisch ist, aber meine Theorie ist, dass er vielleicht gerochen hat oder markiert hat und bevor man ihn kastrieren läßt, schmeißt man ihn einfach raus, was auch erklären könnte, dass sich niemand meldet.

Ich find es sehr gut, dass Du Dich dem Kater angenommen hast. Wir haben auch schon 2 Findelkatzenaufgenommen bei der ersten haben wir im Vorfeld (sie ist mir ins Auto gehüpft) alles abklabastert und uns wurde gesagt, dass sie seit Tagen mit jedem rein will, sie sah schrecklich aus! Schon vor Ort habe ich meinen Namen und die Telefonnummern sämtlichen Ansässigen incl. einem Kindergarten mitgeteilt. Im Endeffekt haben sie meine damaligen Nachbarn dann übernommen, weil sich weder beim Tierheim noch übers Internet noch über Flyer jemand gemeldet hat und Josie war die 2. die Sohnemann mit heim brachte.
Bei der grauen damals konnte es natürlich gut sein, dass sie von weiter weg her kam, denn sie ist mir ja auch ins Auto gehüpft, vielleicht ist sie das dann ja auch bei jemanden in k.A. Hamburg oder so, also habe ich umliegend die Tierheime informiert -auch in Nachbarstädten ....

Es gibt so viele Katzen und die Tierheime sind dermaßen überfüllt, dass sie die Tiere (außer Fundtiere) teilweise nicht annehmen, also Tür auf und raus damit - klingt grausam, ist aber leider so.


LG
Tina

Darüber habe ich auch schon nachgedacht.
Aber wenn ich den kleinen Schatz so ansehe,
kann und will ich mir einfach nicht vorstellen das ein Mensch
so grausam zu ihm gewesen sein könnte! :reallysad::grummel::dead::massaker:

Ich versuche lieber erstmal nicht an so etwas zu denken.:stumm:
 
Werbung:
Sunlee

Sunlee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 September 2011
Beiträge
497
Ort
97***
  • #52
Was ist mit der Frau aus Solingen geworden? Hat sie sich den Kater angesehen?

Nee noch nicht, wir haben es leider verschieben müssen...
Und bis jetzt hat sich sonst auch niemand mehr gemeldet:sad:
 
FiAma

FiAma

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2011
Beiträge
5.397
Alter
32
Ort
WW ♡
  • #53
huhu :)
sollte mal nachhören, wie es sich mit dem kleinen fratz entwickelt hat??

Die Frau hatte mir am Telefon gleich gesagt, das sie von dem kleinen
nur ein Bild hat und er darauf nicht gut zu erkennen ist.
Sie hat es mir dann auch geschickt aber man kann wirklich fast nichts erkennen, er war auch noch sehr klein auf dem Bild...

ich finde es ein weinig komisch, dass die "besitzerin" nur ein EINZIGES bild von ihrer mieze hat :confused: also, das würde mich auf jeden fall stutzig machen...
ich mein, allein die erste zeit habe ich jede menge bilder von meinen süssen gemacht und auch heute gibts öfters noch ne fotosession ;)
schon merkwürdig...
 
Sunlee

Sunlee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 September 2011
Beiträge
497
Ort
97***
  • #54
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben