Findelkind Kimba

L

LaNina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Januar 2019
Beiträge
1
Hallo ihr Lieben...
Ich wende mich an Euch mit einer dringenden Bitte um Hilfe.
Vor ein paar Monaten haben meine 3 jaehrige Bella und ich ihre Schwester Fibi verloren. Ueberall habe ich Zettel, auf Anraten meiner Tierärztin mit Telefonnummer und Adresse, im ganzen Ort aufgehängt und über viele Wochen hinweg nach ihr gesucht, leider ohne Erfolg. Eines Tages klingte es an der Tuer, dort stand ein Mann mit einem Korb in der Hand aus dem es furchtbar maunzte.. Er drückte mir den Korb mit den Worten: du suchst deine - hier haste eine, in die Hand und verschwand. Ich war so perplex das ich den Fratz erst einmal zu mir nahm und ihn gruendlich von der aerztin durchchecken lies, soweit alles in Ordnung. Ich wollte ihn da er kastriert war und ich es nicht uebers Herz brachte ihn in ein Tierheim zu stecken mit meiner Maus zusammenfuehren. Getrennte Raeume, Kuscheldecken ausgetauscht, gemeinsam gefuettert, beide hatten Zeit mit mir allein und werden jeden Tag beschaeftigt und ausgelastet. Der gewohnte tagesablauf fuer Bella blieb bestehen.. Der Tag war gekommen da ich sie zusammenführen wollte und Kimba (so habe ich den kleinen Kerl getauft) richtete Bella ohne Vorwarnung so böse zu das sie genäht werden musste. Die beiden haben in der Zwischenzeit immer mal wieder eine gute Zeit gehabt in der ich sie kuschelnd im Schlafzimmer fand, die meiste Zeit muss ich die beiden jedoch strikt trennen, da sonst die fetzen fliegen. Ein wenig Streit ist ja normal aber das was die beiden sich teilweise liefern ist sehr angst einfloessend..
Ich bin total hin und her gerissen ob ich weiterhin versuchen soll die beiden aneinander zu gewoehnen oder ihn wieder abgeben soll.. Kimba wurde bereits zwei male vermittelt und direkt am naechsten Tag zurueck gebracht, da er nur geschrien hat und die neuen Besitzer gebissen hatte.. Sogar ein Tierschutzverein wollte ihn nicht nehmen, da er so unberechenbar war. Bei mir selbst ist er eine ganz normale verschmuste Katze, die mir ueberall hin folgt und es liebt zu spielen. Ich weiß mir nicht mehr zu helfen.. Habe bereits darueber nachgedacht einen Tierpsychologen um Rat zu bitten, doch bei dem Telefonat kam nur das heraus was ich selbst ausprobiert hatte..
Koennt ihr mir vielleicht Tipps geben wie ich die Situation in den Griff bekommen kann? Ich liebe die beiden sehr und moechte ungern den Schritt gehen einen der beiden abzugeben, da ich sehe das es auch gute Momente mit den beiden gibt..

Ganz liebe Gruesse
 
Werbung:

Ähnliche Themen

T
2
Antworten
24
Aufrufe
2K
-Tiffy-
T
Vaneye
Antworten
2
Aufrufe
421
tiedsche
tiedsche
J
Antworten
1
Aufrufe
303
ottilie
ottilie
kleinesFindelkind
Antworten
38
Aufrufe
3K
kroellebora
kroellebora

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben