Findelkätzchen - FeLV Paranoia

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Liwy

Liwy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
946
Ort
Berlin
Hier Lieben, ich brauche dringend, dringend eine Einschätzung. Ich werd' hier irre.

Eine Bekannte hat drei Findelkätzchen (etwa 3 Wochen und vermutlich ausgesetzt) gefunden - Mama weg. Da ich Flaschierfahrung hab, hat sie natürlich ab mich gedacht.

Alles kein Problem, was die Aufzucht angeht.

Nun zu meiner Frage:
Ich habe hier zwei reine Stubenhocker, die nicht gegen Leukose geimpft sind. Der eine Kater ist 5, der andere 1 Jahr alt.

Jetzt habe ich Bammel, dass die kleinen Zwerge mir FeLV ins Haus schleppen.

Ist denn eine Erkrankung bei so kleinen Dingern auszumachen (da sie ja nur einen kurzen Zeitraum für die Ansteckung hatten in ihrem kurzen Leben, müsste man doch eigentlich noch sehen, ob sie sich angesteckt haben)?

Sie sind putzmunter ohne Symptome.

Da man einen Test ja erst ab der 8. Woche machen kann, der ja zudem auch nicht mal richtig sein muss, schieb ich die totale Panik.

Ist es sinnvoll die Katzen jetzt zwei Wochen zu separieren und meine beiden zu impfen? Oder wäre der Infektionsdruck eh zu groß, wenn meine Kater die Kleinen abschlecken etc. würden?

Wozu würdet ihr mir jetzt raten?


Hilfe, Hilfe, Hilfe!
 
Werbung:
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Hallo Liwy,

die Kleinen können schon mit FeLV geboren sein, sofern die Mutter infiziert war.

Am besten lässt du die Kleinen separiert, auch wegen anderen Krankheiten bzw. eventuelle Mitbringsel. Und achte auf Hygiene.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Die Mutter kann schon infiziert gewesen sein, dann sind die Kitten von Geburt an ebenfalls infiziert.
Und nei, es ist ein totaler Irrtum, dass man das "den Katzen ansieht". Auch so junge Kitten überleben relativ problemlos mit so einer Erkrankung.
Der Test macht erst in frühestens 5 Wochen Sinn, von daher würde ich deine Katzen auf gar keinen Fall zu den Kitten lassen. Eine Impfung schützt bei Dauerkontakt leider auch nicht zuverlässig.
Bis zum Test müsste also separiert werden.
 
Liwy

Liwy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
946
Ort
Berlin
Die Mutter kann schon infiziert gewesen sein, dann sind die Kitten von Geburt an ebenfalls infiziert.
Und nei, es ist ein totaler Irrtum, dass man das "den Katzen ansieht". Auch so junge Kitten überleben relativ problemlos mit so einer Erkrankung.
Der Test macht erst in frühestens 5 Wochen Sinn, von daher würde ich deine Katzen auf gar keinen Fall zu den Kitten lassen. Eine Impfung schützt bei Dauerkontakt leider auch nicht zuverlässig.
Bis zum Test müsste also separiert werden.

Das habe ich mir leider schon gedacht, danke für deine so schnelle Bestätigung, doppelpack, auch wenn es keine positive Rückmeldung ist.

Ich habe 80%-"Zuverlässigkeit" im Hinterkopf bei der Impfung. Ist es dennoch ratsam, auch wenn sie nicht vollends zuverlässig ist, zu impfen?
Stichwort Sarkomrisiko?

Ich bin da jetzt total unentschlossen. :confused:
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Mir sind keine zuverlässigen %-Zahlen bekannt, was letztlich wohl auch einfach daran liegt, dass man dafür jahrelange Studien durchführen müsste. Sprich Gruppe aus einem infizierten und mehreren geimpften, nicht infizierten Tieren mit regelmäßigen, engmaschigen Tests, wann sich eines der Tiere ggf. infiziert.

Impfen kannst du schon, die Wahrscheinlichkeit, dass es da zu Komplikationen kommt, ist sehr, sehr gering.
Du wirst aber wie gesagt dem Virus nicht einfach so an deine "Heranschleppen" können, da die Viren an der Luft unmittelbar absterben. Mit normaler Hygiene besteht da also kein Problem.

Aber wenn die Kitten doch so klein sind, kannst du sie nicht einfach zB im Bad oä separieren? Noch brauchen sie ja nicht so viel Bewegungsmöglichkeit.
 
Liwy

Liwy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
946
Ort
Berlin
Mir sind keine zuverlässigen %-Zahlen bekannt, was letztlich wohl auch einfach daran liegt, dass man dafür jahrelange Studien durchführen müsste. Sprich Gruppe aus einem infizierten und mehreren geimpften, nicht infizierten Tieren mit regelmäßigen, engmaschigen Tests, wann sich eines der Tiere ggf. infiziert.

Impfen kannst du schon, die Wahrscheinlichkeit, dass es da zu Komplikationen kommt, ist sehr, sehr gering.
Du wirst aber wie gesagt dem Virus nicht einfach so an deine "Heranschleppen" können, da die Viren an der Luft unmittelbar absterben. Mit normaler Hygiene besteht da also kein Problem.

Aber wenn die Kitten doch so klein sind, kannst du sie nicht einfach zB im Bad oä separieren? Noch brauchen sie ja nicht so viel Bewegungsmöglichkeit.

Separieren ist gar kein Problem und momentan zieh ich mir immer einen Pullover drüber beim Füttern der Kleinen, den ich dann wieder ausziehe, wenn ich das Zimmer verlasse und desinfiziere mir die Hände. Aber das ist ja kein Dauerzustand. In zwei Wochen, fangen die Kleinen ja an Rabatz zu machen. Klar hätten sie dann auch ein Zimmer für sich, aber dann wird es sprichwörtlich ein Sack voll Flöhe.
Na gut, anders ist es ja nicht machbar.
Vielen, lieben Dank.
Dann muss ich mich jetzt noch ein paar Wochen gedulden und hoffen. :/
 
S

Schwarzfell

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
1.665
Ort
NRW
Hallo,

Ich würde deine Katzen nur impfen lassen,wenn du nun regelmäßig Kitten/Katzen aufnehmen möchtest, denn diese Impfung schützt nur bei gelegentlichem Kontakt zu virämischen Felvies.


Falls du impfen lassen möchtest,solltest du deine eigenen Katzen jedoch vorher testen lassen und danach berücksichtigen,dass es etwas Dauert bis der Impfschutz aufgebaut ist.

Übrigens ist das FeL- Virus licht und luftempfindlich,dh es stirbt draußen relativ rasch(ganz im Gegensatz zum Seucherreger) und ist zudem durch Händewaschen oder Geschirr mit heißem Spüliwasser waschen gut zu eliminieren.
Abschlecken lassen wäre in dem Fall aber wirklich zu riskant und ich hätte übrigens auch umgekehrt Sorge,denn FeLVies und Kitten können sich von anderen Katzen alles mögliche einfangen.
Ich würde daher die Schuhe ausziehen und damit nicht in der Wohnung herumlaufen.


Und ich würde sie testen lassen,sobald es geht und dann deine Kater zum Bemuttern+Sozialisieren an sie heranlassen.


http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/downloads/pressemappe/felv-infektion.pdf

Alles Gute für die Minis und das du dich ganz umsonst verrückt machst.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Liwy

Liwy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2014
Beiträge
946
Ort
Berlin
Hallo,

Ich würde deine Katzen nur impfen lassen,wenn du nun regelmäßig Kitten/Katzen aufnehmen möchtest, denn diese Impfung schützt nur bei gelegentlichem Kontakt zu virämischen Felvies.


Falls du impfen lassen möchtest,solltest du deine eigenen Katzen jedoch vorher testen lassen und danach berücksichtigen,dass es etwas Dauert bis der Impfschutz aufgebaut ist.

Übrigens ist das FeL- Virus licht und luftempfindlich,dh es stirbt draußen relativ rasch(ganz im Gegensatz zum Seucherreger) und ist zudem durch Händewaschen oder Geschirr mit heißem Spüliwasser waschen gut zu eliminieren.
Abschlecken lassen wäre in dem Fall aber wirklich zu riskant und ich hätte übrigens auch umgekehrt Sorge,denn FeLVies und Kitten können sich von anderen Katzen alles mögliche einfangen.
Ich würde daher die Schuhe ausziehen und damit nicht in der Wohnung herumlaufen.


Und ich würde sie testen lassen,sobald es geht und dann deine Kater zum Bemuttern+Sozialisieren an sie heranlassen.


http://www.med.vetmed.uni-muenchen.de/downloads/pressemappe/felv-infektion.pdf

Alles Gute für die Minis und das du dich ganz umsonst verrückt machst.:)

Vielen Dank auch dir für deine Antwort.
Das war jetzt auch mein Plan. Dann hoffe ich, dass sie negativ sind und bibbere erstmal bis zum Test, und sie in ihren letzten 4 Wochen nach dem Test noch genug von meinen Großen lernen können :)
Schuhe werden sowieso immer vor der Tür ausgezogen. Der allgemeinen Hygiene wegen.

Drückt die Daumen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben