Felix wurde stationär aufgenommen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
699
Alter
70
Ort
Köln
Hallo zusammen,

im Moment bin ich völlig ratlos, was mit Felix los ist.:confused:

Felix ist ein Pflegekater, den ich vor drei Wochen bei mir aufnahm. Er ist ein Abgabetier. Seine ursprünglichen Besitzer hatten ihn beim Umzug auf die Strasse gesetzt und dagelassen. Nachbarn nahmen ihn auf und kümmerten sich fünf Jahre gut um ihn. In der Zwischenzeit bekam er so allerlei Wehwehchen, vor allen Dingen hatte er mit den Augen Probleme, er musste operiert und intensiv betreut werden. Dazu sahen sich dann diese Leute abgesehen von der finanziellen Seite nicht mehr in der Lage und so landete er bei uns.

Ich bekam ihn mit der Auflage, ihm mehrmals täglich zweierlei Augensalbe zu verabreichen und ihn in 14 Tagen nochmal bei der TÄ vorzustellen, die ihn operiert hatte, vorzustellen.

Es klappte alles hervorragend. Felix entpuppte sich als wahres Schätzchen und war lieb und verschmust. Bis zu dem Tag, als er nochmal zur Kontrolle wegmusste.
Als ich ihn von dort zurückbekam, hatte ich einen anderen Kater. Er verkoch sich, frass nicht mehr richtig und zog sich immer mehr zurück. Erst schob ich es auf Stress zurück, aber mittlerweile sind 10 Tage vergangen und der Zustand verändert sich nicht. Am letzten Samstag war ich schon einmal bei meiner TÄ und sie konnte nichts krankhaftes finden. Er bekam was appetitanregendes gespritzt und es änderte sich nichts. Da seine Nierenwerte lt. dem Blutbild, was ich bei der Übergabe bekam, etwas erhöht waren war ich natürlich besonders besorgt. Aber da beruhige mich die TÄ.

Nun hab ich ihn bis heute beobachtet und von Tag zu Tag bekam ich ein schlechteres Gefühl. Im Laufe der Jahre entwickelt man irgendwie ein Gespür dafür, wenns einem Tier nicht gut geht. Er bricht nicht, hat kein Fieber, keinen Durchfall, nichts.
Heute morgen hab ich ihn wieder mitgenommen und die TÄ war entsetzt, wie er in den paar Tagen abgebaut hatte. Sie meinte, wenn man nichts unternimmt, wäre er in einer Woche tot.

Jetzt wurde noch mal Blut abgenommen, er wird geröngt und kommt an den Tropf, sprich er muss stationär dableiben. Es ist immer so deprimierend mit einem leeren Transporter die Praxis zu verlassen.

Die TÄ meldet sich bei mir, wenn sie erste Befunde hat. Wird aber wahrscheinlich nicht vor morgen der Fall sein.

Meine Vermutung ist, das er sich vielleicht in der anderen Praxis mit irgendwas infiziert hat. Ich war selten so ratlos.

Wenn also noch jemand ein paar Daumen übrig hätte.............

 
Tocil

Tocil

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2007
Beiträge
113
Ort
Westerwald
Der arme Felix! Hoffentlich erholt er sich wieder. Ich denke an euch.
 
D

Dr.AT

Gesperrt
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
58
Kopf hoch < das braucht Felix jetzt - setze eine positiven Glauben dahinter! Man kann dazu eh nichts anderes Schreiben - ausser Trost spenden.

Felix wird bestimmt bald wieder richtig fit sein! Dafür drücke ich dir und ihm ganz fest die Daumen.
 
A

Andrea-LU

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
1.170
Ich bin leider genauso ratlos - aber meine Daumen gebe ich Euch sehr, sehr gerne.

Hoffentlich geht es dem Süßen bald besser.

lG
Andrea
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Alle Daumen und Pfötchen bekommt ihr von mir gedrückt.
Ach menno,hoffentlich wird die Ursache bald gefunden und deinem schönen Zauberwesen geht es bald wieder gut :(
 
Brezel

Brezel

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2008
Beiträge
2.456
Ort
Hessen
O je, der arme Felix!:(
Ich drücke ganz doll beide Daumen, dass man bald die Ursache findet, ihm helfen kann und es ihm wieder besser geht.
LG Karin
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Auch von hier kommen fest gedrückte Daumen und Pfoten!!!!

Alles Gute für Felix!
 
T

Thyria

Forenprofi
Mitglied seit
13 März 2008
Beiträge
10.007
Alter
39
Ort
NRW
Daumen werden gedrückt!
Ich denke, dass ist immer das Risiko, wenn man zum Arzt geht, man kann sich mit etwas infizieren, was man vorher noch nicht hatte. (Das geht bei uns ja genauso ....)
Hoffentlich ist es nichts schlimmes!!!
 
Arborea

Arborea

Forenprofi
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
2.069
Alter
40
Ort
Essen
So ein süßer Kerl, und so eine traurige Geschichte hat er... Ich hoffe, er berappelt sich wieder und die Ursache wird ganz schnell gefunden.
Drücke fest die Daumen.
 
mikesh

mikesh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2007
Beiträge
498
  • #10
Hallo Elisabeth,

was heißt, als du ihn von der Kontrolle zurückbekamst. War er länger dort? Warst du bei der Untersuchung dabei?

Angst klingt ja nicht unbedingt nach krank. Kann es sein, dass er einen seelischen Schock erlitten hat?



mikesh
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
699
Alter
70
Ort
Köln
  • #11
was heißt, als du ihn von der Kontrolle zurückbekamst. War er länger dort? Warst du bei der Untersuchung dabei?

Hab mich vielleicht was missverständlich ausgedrückt. Wir haben ja verschiedene TÄ und er war in einer Praxis operiert worden, die etwas weiter von mir weg ist. Ich selber gehe dann mit den Tieren zu einer TÄ hier in der Nähe.
Und diese erste TÄ wollte ihn nach 14 Tagen nochmal sehen, um sich ein Bild zu machen, wie die Heilung der Augen verläuft. Da ich aber nicht immer ein Auto zu Verfügung habe, haben wir für diese Fälle einen ehrenamtlichen Mitarbeiter vom Verein, der dann diese Fahrten übernimmt. Ich selbst war nicht mit dabei. Das ganze hat vielleicht 1 1/2 Stunden gedauert. An sich keine grosse Sache.
Ist ja nicht das erste Mal, das wir so verfahren.

Angst klingt ja nicht unbedingt nach krank. Kann es sein, dass er einen seelischen Schock erlitten hat?
mikesh

Das hab ich auch vermutet. Anfangs hab ich auch gedacht, er hat sich hier mit jemand gezankt und er hat deshalb Angst.
Aber das er sich so ganz zurückzieht und auch wenn ich ihn separiere, nichts frisst und das über so lange Zeit, weiss ich auch nicht zu deuten.

@All

Danke für Eure Antworten.
 
Werbung:
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #12
Hallo!
Ich drücke die Daumen und hoffe dass er wieder ganz gesund wird.
lg Heidi
 
C

Crashcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
662
Ort
Mönchengladbach
  • #13
Logisch hab ich noch 2 Daumen und einiges an Pfötchen frei, das ich drücken werde.
Ich hoffe, Felix geht es bald wieder gut.

LG
 
mikesh

mikesh

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Dezember 2007
Beiträge
498
  • #14
Hallo,

ich hab mir halt nur gedacht, vielleicht ist während der Fahrt oder beim Tierarzt was passiert, was ihm einen Schreck eingejagt hat. Vielleicht sprichst du noch mal mit demjenigen, der ihn zum Tierarzt gebracht hat. Kann ja auch einfach eine überraschende Vollbremsung oder soetwas sein. Wobei ich auch eher denke, dann hätte sich der Schock sicherlich schon etwas gelöst.

Armer Kerl. Ich wünsche dem Kater, dass ihr ganz schnell die Ursache findet und ihm helfen könnt.



mikesh
 
L

Lizzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
699
Alter
70
Ort
Köln
  • #15
Hallo,

ich hab mir halt nur gedacht, vielleicht ist während der Fahrt oder beim Tierarzt was passiert, was ihm einen Schreck eingejagt hat. Vielleicht sprichst du noch mal mit demjenigen, der ihn zum Tierarzt gebracht hat. Kann ja auch einfach eine überraschende Vollbremsung oder soetwas sein. Wobei ich auch eher denke, dann hätte sich der Schock sicherlich schon etwas gelöst.
mikesh

Das war auch meine erste Vermutung. Ich muss sowieso nochmal in der Sache telefonieren, dann werd ich da mal nachhaken.
 
K

KaterMerlin

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
3.187
Ort
Spanien
  • #16
I

Inge

Gast
  • #17
Daumen und Pfötchen sind für Felix gedrückt.
 
Mausemiez

Mausemiez

Forenprofi
Mitglied seit
6 November 2006
Beiträge
2.676
Ort
Hall i.T.
  • #18
armes Katerchen :( Pfötchen und Daumen sind ganz fest für Felix gedrückt.
Komm schnell wieder auf die Pfoten Felix - gute Besserung.
liebe Grüße
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.063
Ort
OWL
  • #19
Auch wir drücken ganz kräftig die Däumchen und Pfötchen für Felix.:(
 
H

Herbstsonne

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 April 2008
Beiträge
150
Ort
Hamburg
  • #20
Auch hier werden alle Daumen und Pfoten gedrückt. Alles Gute dem Süßen.
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben