Felines Asthma

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Nelia799

Nelia799

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
230
Gestern wurde endlich die Diagnose "felines Asthma" bei Patti bestätigt. Bis dato wurde er von verschiedenen anderen TÄ sehr halbherzig auf angebliche diagnostisch unbestätigte Lungenwürmer behandelt, zwischenzeitlich gabs ein bisschen Cortison was ja auch nicht mehr half - dies zwang mich jetzt den 6. TA in dem Fall aufzusuchen.

Patti wird jetzt auf Medikamente eingestellt, Cortisondosis erhöht, dazu endlich das Aminophyllin - nach welchem ich schon so lang bettelte und doch nicht für uns erreichbar war. In 18 Tagen wird langsam, je nachdem wie er auf die jetzige Medikation anspricht auf inhalative Medikamente umgesattelt.

Gestern wurde dann auch endlich mal ein Röntgenbild angefertigt und ein Bluttest auf verschiedene Allergien durchgeführt. Bei letzterem hoffen wir das brauchbare Ergebnisse ans Licht kommen, da Patti eigentlich unter Cortison steht - er aber dennoch Anfälle ohne Ende hat. Es wäre wirklich ein Traum wenn wir die Ursache hätten und diese beseitigen könnten.

Noch einmal zu den inhalativen Medikamenten. Weiß jemand wo man den nötigen Inhalator preiswert bekommt? Beim TA wäre er um die 67 Euro, dann habe ich noch einen Hersteller mit Direktvertrieb gefunden (Kanada) die hätten gern $ 55 für das Teil. Kennt jemand noch eine andere Möglichkeit?

LG
Nel
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Das ist ja schlimm. Aber es ist immer besser, den Gegner zu kennen, da man dann viel gezielter therapieren kann.
Ich habe leider keine Ahnung, aber ich bringe Dich mal wieder ins Gespräch.:)
 
K

Katzenwaisen

Gast
Wende Dich mal an Syrna69 hier aus dem Forum. Sie hat eine Katze die auch Asthma hat und kann Dir vielleicht weiterhelfen. Am besten per PN anschreiben.
 
Nelia799

Nelia799

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
230
Danke schön. Ich hab die Hoffnung das sich eine Forine von hier noch bei mir meldet wegen dem Inhalator.

Ausserdem ein riesen Grund zur Freude - heut war der erste Tag seit längerer Zeit OHNE Anfall ... :pink-heart: nur ein kleiner kurzer Huster und das wars schon
 
Nelia799

Nelia799

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
230
@ nelia:
Hast du diesen Eintrag gesehen? -> http://www.katzen-forum.net/flohmarkt/72393-aerokat-zu-verkaufen-bei-asthma.html
Hab da zwar reingeschrieben, aber bei deiner Katze scheint es schlimmer zu sein als bei unserer. Daher würd ich drauf verzichten, falls du den möchtest.

Ja den habe ich gesehen, danke schön. Ich habe sie angeschrieben und warte auf Antwort. Wer zuerst kommt ... kennst ja das Sprichwort. Wenn du das Ding bekommst dann hast du das.

Dringender oder nicht, wenn Tier das braucht dann brauch Tier das ... Asthma is Asthma und das ist grundsätzlich Mist. Wenn sie mir nicht antwortet und du das Teil bekommst ist auch in Ordnung ;)
 
Nelia799

Nelia799

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
230
Sollte es bei mir nicht klappen mit dem Inhalator nehm ich den auch vom TA - aufs Geld kommts dabei nicht unbedingt drauf an. Mir gings eher darum, dass die Dinger halt teuer sind und wenn einer so ein Teil rumliegen hat - sind einfach zu schade zum wegwerfen.
Ich hab ja noch knapp drei Wochen Zeit zum suchen - eher bekommt er das Salbutamol nicht. Augenblicklich kommt er sehr gut mit der aktuellen Medikation klar, war heute ohne Anfall und ist um einiges agiler, die Atmung normalisiert sich auch.

Und: Dein Angebot ist nicht nur nett, sondern sehr nett :)
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
Ich werd hier noch ganz rot :oops: ^^

Unser Kater ist eben wirklich (noch?) nicht so schlimm betroffen. Er hat es total unregelmäßig und nur alle paar Wochen mal. Seinen letzten Anfall hatte er jetzt z. B. am 01.08.
Daher zweifel ich eigentlich auch noch ein bisschen dran, dass er wirklich Asthma hat. Vielleicht ist aber auch nur der Auslöser hier selten vertreten, ich weiß es nicht :( Werden wohl leider Untersuchungen zeigen müssen.
 
Nelia799

Nelia799

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
230
  • #10
Naja, ich hab gestern das ganze Paket machen lassen. Röntgen, FiV, Leukose, Allergiescreening, Blutbild ... Ergebnis kommt nächste Woche. Aber schon das Röntgenbild war mehr als aussagekräftig.

Ich hab die Vermutung das es irgendwas in dieser Wohnung ist, aber dies wird hoffentlich das Screening zeigen. Denn bevor ich zum Doc bin gabs Anfälle, während der Fahrt und dort nix und kaum zuhause wieder einer. Hausstaubmilben? Schimmel? Keine Ahnung, noch nicht. Ausserdem bekam er Anfälle wenn ich den Backofen angemacht habe - aber erst Stunden nachher - das war schon schwer beides in Verbindung zu bringen. Manchmal empfiehlt sich doch schon eine Art Tagebuch. Ohne dieses wären wir nie auf den Backofen gestoßen.
 
J3nny84

J3nny84

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2010
Beiträge
2.901
Alter
37
Ort
Berlin
  • #11
So ein Tagebuch ist wirklich keine schlechte Idee. Dabei muss man wohl nur richtig aufpassen, dass man möglichst alles vermerkt. Stelle mir das schwer vor, auch an die Kleinigkeiten zu denken.

Jetzt im September lassen wir auch zumindest schon mal ein Blut- und ein Röntgenbild machen. Ich hoffe, dass man damit schon was erkennt.

Wisst ihr denn, was von dem Backofen seinen Anfall auslöst? Habt ihr einen "normalen" Backofen oder einen mit Gas?
 
Werbung:
Nelia799

Nelia799

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
230
  • #12
Ein alter Elektroofen ... Wahrscheinlich löst sich die Beschichtung ab, richtig sauber bekommt man das Ding auch nicht mehr - der ist ja fast älter als ich.

An so ein Tagebuch gewöhnt man sich. Später schreibt man nicht mehr alles auf. Staubwischen - Staub wirbelt auf, Kochen (was? Dämpfe? Angebrannt?). Im laufe weniger Tage bekommt man dann schon ein Gespür dafür. Wichtig ist nur die Regelmäßigkeit und das man Anfangs alles mögliche notiert. Der TA wirds übrigens danken.
 
Nelia799

Nelia799

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23. Oktober 2009
Beiträge
230
  • #13
:(
Patti gehts heut schlecht. Liegt nur den ganzen Tag rum, übergibt sich ständig und keinen Bock auf Futter. Ich weiß das Prednisolon und das Aminophyllin nicht ganz ohne sind - aber ohne geht auch nicht und ich weiß nicht wie ich das heute Abend in ihn rein bekommen soll, ähhh - das weiß ich schon, aber wie es drin bleibt :( Morgen nochmal TA - evtl. die Dosis runter nehmen aber wie will man eine kleine Tab in 1/16 teilen? 1/8 bekommt man ja noch hin ....
 

Ähnliche Themen

Nelia799
Antworten
7
Aufrufe
2K
FrauFreitag
F
Syrna69
Antworten
3K
Aufrufe
916K
oneironautin93
oneironautin93
Syrna69
  • Sticky
Antworten
6
Aufrufe
62K
Syrna69
Syrna69
Jasje
Antworten
11
Aufrufe
3K
MCH
16+4 Pfoten
5 6 7
Antworten
134
Aufrufe
4K
Poldi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben