F O R L

  • Themenstarter Ela
  • Beginndatum
  • Stichworte
    forl zahn

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.833
Ort
Unterfranken
  • #5.561
Guten Morgen,

heute braucht Smoky die Foren-Daumen. Mal schauen wie viele Zähne raus müssen...
Daumen sind gedrückt 🙂

Heute gehe ich mit Pebbles zum Doc, das Zahnfleisch an einem Zahn ( Mitte) sieht verändert aus. Könnte ein Anzeichen von FORL sein. Mal schauen was die TÄ sagt. Die Bärchen waren noch nie beim Zahnarzt, bis jetzt war alles ok. Das bißchen Zahnstein bekommen wir mit Putzen in den Griff. Auf den Bildern sieht es schlimmer aus als es ist, ist nur leichter Belag.
42193153hi.jpg
 
Werbung:
cakehole

cakehole

Forenprofi
Mitglied seit
20. Dezember 2020
Beiträge
2.999
Ort
NRW
  • #5.562
Für alle (möglichen) Zahnpatienten werden hier Daumen und Pfoten gedrückt!!! 🐾🍀🐾🍀🐾🍀🐾
 
GeoMio

GeoMio

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2020
Beiträge
1.729
Ort
KC
  • #5.563
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.230
  • #5.564
Hier werden auch Daumen und Pfötchen gedrückt für die Katzen und Dosi (die verständlicherweise vor diesem Eingriff an ihren Fellchen bibbern). 🍀🍀🍀
 
javeda

javeda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
137
  • #5.565
Danke für die Daumen und Pfoten. Den Eingriff ha Smokey sehr gut überstanden. 9 Zähne sind raus. Aber nach 2 Tagen ist der gute wieder soweit fit.

Wir nur das Problem, dass Chika ihn nicht mehr akzeptiert und faucht.
Hatte die beiden zwar am Anfang separiert und Smokey mit einem Handtuch abgerieben auf dem beide abwechselnd 2 Wochen geschlafen hatten, das hat leider nicht ausgereicht. Im Moment sind die beiden separiert, einer im Schlafzimmer und einer darf frei in der Wohnung laufen. Das machen wir immer im Wechsel.
Da ich jetzt 2 Tage flach gelegen habe, gab es leider nur kleine Schrittchen bei der Zusammenführung. Aber Chika ist zumindest soweit, dass Sie Leckerlis nimmt, wenn Smokey dabei ist und diese frisst. Sogar mit dem Rücken zu ihm. Sie geht auch ganz nah an ihn dran und schnuppert. Nur wenn Sie in die Nähe seines Mäulchens kommt und riecht fängt sie an zu fauchen.
Heute organisieren wir ein Trenngitter und schauen wie das funktioniert. Beide sehen sich und bekommen Leckerlis.

Hätte nicht gedacht dass Chika so extrem auf die OP reagiert. Die 2 waren Stapelkatzen... Ich hoffe wir bekommen das wieder in den Griff.
 
  • Like
Reaktionen: cakehole und Ayleen
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.230
  • #5.566
Schön, dass sie die OP so gut überstanden hat.
Der Geruch im Mäulchen wird noch etwas bleiben. Aber das wird bestimmt wieder gut 🙂. Braucht etwas Geduld. Mit dem Gitter vorläufig ist eine gute Idee.
Ev. helfen Feliway-friends-Stecker.
 
javeda

javeda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
137
  • #5.567
Feliway-Friends Stecker sind eine gute Idee. An die hab ich gar nicht gedacht, aber schon häufiger davon gelesen. Danke für den Tip.
 
Puschlmieze

Puschlmieze

Forenprofi
Mitglied seit
20. April 2013
Beiträge
2.833
Ort
Unterfranken
  • #5.568
Wollte hier auch noch eine Rückmeldung geben. Letzten Mittwoch war Pebbles' OP. Der verdächtige Zahn hatte tatsächlich FORL. Wäre das leicht verdickte Zahnfleisch nicht gewesen, hätte ich das kaum bemerkt. Hier seht ihr nochmal das Foto und das Röntgenbild dazu. Schon übel.

42282880sv.jpg


Die restlichen Zähne sind zum Glück bis jetzt noch in Ordnung. Bei den Canini sieht die Pulpa etwas "verändert" aus, aber noch gut. Das sind halt auch Zähne die man nicht so ohne weiteres zieht. Da muss es schon sehr schlimm stehen. Wir sollen das auf jeden Fall im Auge behalten.
Seit der OP ist Pebbles total aufgedreht und gut drauf. Muss ihr schon sehr weh getan haben 😔

Ich finde diese Seite sehr informativ, hier sieht man auch bildlich die ersten Anzeichen von FORL. So weiss man worauf geachtet werden muss.
FORL bei Katzen (Stand 2020) - Tierarztpraxis Dr. Kathrin Reuter
 
  • Like
Reaktionen: cakehole
P

PaenX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Februar 2018
Beiträge
492
  • #5.569
Ich bräuchte etwas Input... Pauline hatte im März(?) zwei Zähne wegen FORL entfernt bekommen und ich glaube, sie hatte in letzter Zeit wieder einen Schub. Sie frisst gut, allerdings wirkt sie generell etwas müde/unzufrieden. Ich hatte vergangenen Montag bei der TK angerufen, bei der wir bisher alle drei Katzen zur Zahn-OP hatten. Sie haben ein Mal im Monat "Zahn-Tag", allerdings war der letzte Termin in diesem Jahr vergangenen Mittwoch und schon komplett ausgebucht... Wann der nächste Termin im Januar ist, soll ich nächste Woche erfragen können.

Ich bin nun unschlüssig: Kann ich Pauline noch bis Januar warten lassen und dafür wieder das Rundum-Sorglos-Paket bekommen oder sollte ich noch einmal rumfragen? Wir waren auch mal zu einem Vorstellungstermin in einer anderen Tierarztpraxis, der Eindruck war ok allerdings machen die Zähne ohne Inhalationsnarkose (Dentalröntgen haben sie allerdings, sonst wäre die Frage unnötig ;) ) und bei Hina wurde ein Herzfehler diagnostiziert, den kein anderer Arzt danach diagnostizieren konnte, obwohl ich die Schall-Bilder mitbekommen habe, was etwas seltsam ist...
Mit der Leistung und den Ergebnissen der TK war ich bis jetzt sehr zufrieden und die Anbindung ist auch etwas kürzer/besser.
 
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.692
  • #5.570
Wenn die Katze sicher FORL hat, würde ich zusehen, dass beim nächsten Termin möglichst viele Zähne rauskommen, damit möglichst lange Ruhe ist. Notfalls alle. FORL lässt sich nicht aufhalten, das kommt immer wieder solange noch Zähne da sind und die ewige Entzündung tut dem Körper auch nicht gut - also: alles raus, was keine Miete zahlt.

Wenn du das Gefühl hast, dass sie schon Zahnweh hat, würde ich schauen, ob ich einen anderen Tierarzt finde, damit sie nicht mehr so lange warten muss. Da gibt es bestimmt noch einen, der dir zusagt und auch dentalröntgen kann.
 
Kittieeee

Kittieeee

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Juli 2018
Beiträge
551
Ort
Rhein-Main
  • #5.571
Wollte hier auch noch eine Rückmeldung geben. Letzten Mittwoch war Pebbles' OP. Der verdächtige Zahn hatte tatsächlich FORL. Wäre das leicht verdickte Zahnfleisch nicht gewesen, hätte ich das kaum bemerkt. Hier seht ihr nochmal das Foto und das Röntgenbild dazu. Schon übel.

42282880sv.jpg


Die restlichen Zähne sind zum Glück bis jetzt noch in Ordnung. Bei den Canini sieht die Pulpa etwas "verändert" aus, aber noch gut. Das sind halt auch Zähne die man nicht so ohne weiteres zieht. Da muss es schon sehr schlimm stehen. Wir sollen das auf jeden Fall im Auge behalten.
Seit der OP ist Pebbles total aufgedreht und gut drauf. Muss ihr schon sehr weh getan haben 😔

Ich finde diese Seite sehr informativ, hier sieht man auch bildlich die ersten Anzeichen von FORL. So weiss man worauf geachtet werden muss.
FORL bei Katzen (Stand 2020) - Tierarztpraxis Dr. Kathrin Reuter
Krass :oops: das sah auf dem Bild total harmlos aus. Bei meinen hat man fast immer schon optisch gesehen, dass sich da wieder eine Katastrophe abspielt. Der Zahn sieht ja total schlimm aus. Das muss böse weh getan haben. Gut, dass er jetzt raus ist.
 
Werbung:
javeda

javeda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
137
  • #5.572
Wenn die Katze sicher FORL hat, würde ich zusehen, dass beim nächsten Termin möglichst viele Zähne rauskommen, damit möglichst lange Ruhe ist. Notfalls alle. FORL lässt sich nicht aufhalten, das kommt immer wieder solange noch Zähne da sind und die ewige Entzündung tut dem Körper auch nicht gut - also: alles raus, was keine Miete zahlt.

Wenn du das Gefühl hast, dass sie schon Zahnweh hat, würde ich schauen, ob ich einen anderen Tierarzt finde, damit sie nicht mehr so lange warten muss. Da gibt es bestimmt noch einen, der dir zusagt und auch dentalröntgen kann.
Hm. Smokey hatte im Oktober die OP wegen Forl. Die Tierärztin meinte, dass sie alle Zähne rausgemacht hat, die von Forl betroffen sind. Das waren die oberen Schneidezähne und ein paar Mäusezähnchen. Die restlichen wären in Ordnung. Es könnte aber sein, dass er irgendwann Probleme mit denen bekommt.
Aber ist das tatsächlich so, dass bei Forl früher oder später alle Zähne betroffen sind? War das dann reine "Geldmache" die restlichen Zähne bei Smokey drinzulassen, um in einem halben Jahr oder so die nächsten entfernen zu können?
 
javeda

javeda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
137
  • #5.573
Ich bräuchte etwas Input... Pauline hatte im März(?) zwei Zähne wegen FORL entfernt bekommen und ich glaube, sie hatte in letzter Zeit wieder einen Schub. Sie frisst gut, allerdings wirkt sie generell etwas müde/unzufrieden. Ich hatte vergangenen Montag bei der TK angerufen, bei der wir bisher alle drei Katzen zur Zahn-OP hatten. Sie haben ein Mal im Monat "Zahn-Tag", allerdings war der letzte Termin in diesem Jahr vergangenen Mittwoch und schon komplett ausgebucht... Wann der nächste Termin im Januar ist, soll ich nächste Woche erfragen können.

Ich bin nun unschlüssig: Kann ich Pauline noch bis Januar warten lassen und dafür wieder das Rundum-Sorglos-Paket bekommen oder sollte ich noch einmal rumfragen? Wir waren auch mal zu einem Vorstellungstermin in einer anderen Tierarztpraxis, der Eindruck war ok allerdings machen
Ich würde sofort zu einer anderen Praxis gehen, falls Du eine gute, vertrauenswürdige findest. Denn wenn die Kleine schon Schmerzen hat, brauchst Du ja noch einen OP-Termin... Das dauert meistens auch.
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.873
Ort
Unterfranken
  • #5.574
Aber ist das tatsächlich so, dass bei Forl früher oder später alle Zähne betroffen sind?
Meistens ist es so, dass früher oder später alle Zähne raus müssen. Die Canini sind oft, aber nicht immer, die letzten, die betroffen sind.

War das dann reine "Geldmache" die restlichen Zähne bei Smokey drinzulassen, um in einem halben Jahr oder so die nächsten entfernen zu können?
Nein.
Um alle Zähne zu entfernen braucht es viel Zeit und das geht meistens nicht in einer OP. Die meisten Zahn-TAs machen dazu mindestens zwei OPs. Und viele Zahn-TAs nehmen keine gesunden Zähne raus, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Oft muss z.B. wenn der obere Caninus raus kommt auch der untere raus, sonst drückt der verbleibende Zahn irgendwann durchs Zahnfleisch.

Mein Kater hat insgesamt drei FORL-OPs gehabt. 2019, 2020 und dieses Jahr die letzte. Er hat jetzt noch zwei Zähne, die meine TÄ drinnen gelassen hat, weil die OP schon grenzwertig lang gedauert hat und die beiden Zähne absolut gesund sind.
 
  • Like
Reaktionen: Ayleen
javeda

javeda

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. Mai 2019
Beiträge
137
  • #5.575
Meistens ist es so, dass früher oder später alle Zähne raus müssen. Die Canini sind oft, aber nicht immer, die letzten, die betroffen sind.


Nein.
Um alle Zähne zu entfernen braucht es viel Zeit und das geht meistens nicht in einer OP. Die meisten Zahn-TAs machen dazu mindestens zwei OPs. Und viele Zahn-TAs nehmen keine gesunden Zähne raus, wenn es nicht unbedingt notwendig ist. Oft muss z.B. wenn der obere Caninus raus kommt auch der untere raus, sonst drückt der verbleibende Zahn irgendwann durchs Zahnfleisch.

Mein Kater hat insgesamt drei FORL-OPs gehabt. 2019, 2020 und dieses Jahr die letzte. Er hat jetzt noch zwei Zähne, die meine TÄ drinnen gelassen hat, weil die OP schon grenzwertig lang gedauert hat und die beiden Zähne absolut gesund sind.
Ok. Das beruhigt mich jetzt wieder. Ich hatte nämlich ein richtig gutes Gefühl bei der Tierärztin.
Danke GroCha
 
  • Like
Reaktionen: GroCha
Schwerelos

Schwerelos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. September 2010
Beiträge
1.692
  • #5.576
Ich hatte drei Katzen mit FORL. Der Tiger hat jetzt nur noch einen Eckzahn und ein einzelnes Schneidezähnchen, die anderen sind alle FORL zum Opfer gefallen. Boomer hatte noch 3 Eckzähne und alle Schneidezähnchen. Das gemeine ist halt, dass man es meistens erst merkt, wenn der ganze Entzündungsmist schön länger andauert.. bei Forl macht es halt keinen Sinn, auf Zwang irgendwelche Zähne zu erhalten und eigentlich bräuchte es da auch jedesmal ein Zahnröntgen, um sicher zu gehen. Lieber ein Zahn mehr als einer zu wenig raus, so sehe ich das.
 
Rüpelkater

Rüpelkater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2022
Beiträge
3
Ort
Unterfranken
  • #5.577
Hallo zusammen, wir haben hier einen weiteren FORL Patienten. Kann jemand im Raum Würzburg einen Tierarzt zum Ziehen der Zähne empfehlen? Spezialisten für Zahnheilkunde (z.B. Ines Ott, Hanau) sind nur durch längere Fahrten zu erreichen, die ich dem Kleinen lieber ersparen wollte. Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen mit dem Tierarzt Krafzel in Würzburg gemacht?
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.873
Ort
Unterfranken
  • #5.578
Kann jemand im Raum Würzburg einen Tierarzt zum Ziehen der Zähne empfehlen?
Dr. Sonja Waag in Wiesentheid.
Meine Haus-TÄ. Ich fahr extra ne knappe Dreiviertelstunde hin, weil das ne bomben Praxis is.

Wenn das zu weit ist, is die TK in Lengefeld auch ganz gut bei Zähnen.

Bei beiden wird dental geröntgt und die erzählen keinen Stuss.
 
  • Like
Reaktionen: Rüpelkater
Rüpelkater

Rüpelkater

Neuer Benutzer
Mitglied seit
7. Januar 2022
Beiträge
3
Ort
Unterfranken
  • #5.580
Dann deckt sich das mit unserer bisherigen Erfahrung ;) Danke für den Tipp mit Wiesentheid, das kommt dann schon mal in die engere Auswahl. Meinst du mit TK in Lengfeld das "Ktz Mainfranken"? Die fand ich bisher auch ganz solide. Hast du bei einem der Ärzte schon mal Zähne ziehen lassen? Meine Sorge ist immer dass die Wurzeln nicht vollständig entfernt werden, wenn sich jemand nicht richtig gut damit auskennt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

doppelpack
Antworten
1
Aufrufe
7K
doppelpack
doppelpack

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben