Ertastbares Irgendwas am Hals - Hilfe?!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
Hallo zusammen,

ich bin gerade kurz in Panik verfallen. Beim abendlichen Kuscheln mit Luna ist mir aufgefallen, dass sie am Hals links irgendwas hat. Es kann ein leicht geschwollener Lymphknoten oder sonst was sein. Am Mittwoch habe ich sowieso einen Termin beim TA zwecks Impfung.
Sie frisst in letzter Zeit tendenziell etwas weniger, aber spielt sonst ausgelassen mit Dobby und benimmt sich eigentlich normal.
Worauf soll ich bei dem TA-Besuch achten? Was sollte angeschaut werden? Bin hier grade etwas in Sorge :(

Danke für hoffentlich beruhigende Antworten...
 
Werbung:
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.487
Ort
Vorarlberg
Ist es zufällig da, wo der Chip sitzt?
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2017
Beiträge
5.699
Ort
Unterfranken
Könnte der Chip sein.
Ich spür den bei meinen Katzen auch.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
:stumm: Ehm... Das könnte sogar sein... Aber es fühlt sich mehr so an wie ein geschwollener Lymphknoten, also nicht so hart... Und mehr seitlich, also ich denke, der Chip sollte doch ein wenig weiter oben sitzen, oder?
 
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30 November 2010
Beiträge
11.794
Ort
Düsseldorf
Also, wenn es tatsächlich ein Lymphknoten ist, dann bitte nicht impfen. Ein Tier sollte gesund sein bei einer Impfung, und wenn ein Lymphknoten geschwollen ist, ist das zwar nichts Dramatisches, das geht auch wieder weg, aber eben in dem Fall kein Zustand fürs Impfen ;)
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
Klar, also da ist mein TA auch sehr penibel :oops:
Also es reicht, wenn er da abtastet und Fieber misst oder auch gleich Blutbild machen lassen, wenn unsicher? (Vielleicht höre ich auch wieder die Flöhe husten, kann ich auch nicht ausschliessen :oops: )
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.069
Sag dem Doktor doch einfach, Impfen fällt aus, weil Du da was getastet hast. Und dann lass ihn mal die Katze untersuchen. Danach kann man entscheiden, was man tut.

Vielleicht hat er nur ein bisschen Angina, da schwellen auch die Lymphknoten. Aber das sieht man erst, wenn man in den Hals reinguckt.

Bis dahin wünsche ich Dir nicht zu viel Kopfkino.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
Sag dem Doktor doch einfach, Impfen fällt aus, weil Du da was getastet hast. Und dann lass ihn mal die Katze untersuchen. Danach kann man entscheiden, was man tut.

Vielleicht hat er nur ein bisschen Angina, da schwellen auch die Lymphknoten. Aber das sieht man erst, wenn man in den Hals reinguckt.

Bis dahin wünsche ich Dir nicht zu viel Kopfkino.
Das ist gut, ich rufe morgen vllt. auch direkt noch an und frage, ob etwas Zeit ist um da zu gucken... Also, damit sie auch sagen können, ja, dann kommen Sie vllt. früher oder später, da wäre etwas spatzig...

Ich schalte Kopfkino aus und höre auf, Lunas Hals anzutatschen :oops:
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
6.487
Ort
Vorarlberg
Chips könne durchaus wandern. Passiert nicht oft, aber gelegentlich. Ich würde den Termin einfach wahrnehmen und zuerst den Hals untersuchen lassen. Je nach Ergebnis dann eben Impfen oder nicht. Da Luna ansonsten fit ist denke ich, dass das schon nichts lebensbedrohliches sein wird.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #10
Danke für die Beruhigung :pink-heart: Luna und Dobby sind im Moment so ein wenig mein Halt, da mein Vater schwerkrank ist und überhaupt... Da reagiert man wohl manchmal eetwas über :oops:
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
851
  • #11
Hallo,

möchte mit dem Impfen mal nachfragen: ist Luna Freigängerin? Wie alt ist sie und wurde sie bisher regelmäßig geimpft?

Die Diskussion um regelmäßige Impfungen ist bekannt und das insbesondere bei Hauskatzen nicht über viele Jahre notwendig?

VG
 
Werbung:
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #12
Hallo,

möchte mit dem Impfen mal nachfragen: ist Luna Freigängerin? Wie alt ist sie und wurde sie bisher regelmäßig geimpft?

Die Diskussion um regelmäßige Impfungen ist bekannt und das insbesondere bei Hauskatzen nicht über viele Jahre notwendig?

VG
Luna war bis zu meinem Auszug aus dem Elternhaus im Juni 2019 Freigängerin. Im Frühjahr wird dann eine Katzenleiter installiert, damit sie wieder raus kann. Bis dato wurden die Impfungen immer regelmässig gemacht. Sie ist 2.5 Jahre alt und wirkt seit sie nicht mehr rausgeht fast ausgeglichener :oops:
 
F

ferufe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2016
Beiträge
851
  • #13
Luna war bis zu meinem Auszug aus dem Elternhaus im Juni 2019 Freigängerin. Im Frühjahr wird dann eine Katzenleiter installiert, damit sie wieder raus kann. Bis dato wurden die Impfungen immer regelmässig gemacht. Sie ist 2.5 Jahre alt und wirkt seit sie nicht mehr rausgeht fast ausgeglichener :oops:
Hallo,

dann müsste sie aktuell gut geschützt sein und eine Verschiebung der Impfung wäre grundsätzlich zu überlegen. Es gibt ja sehr deutliche Meinungen, dass wenn 2-3 Jahre regelmäßig geimpft wurde ein ausreichender Schutz besteht, empfohlen wird dann eher den Titer zu bestimmen ob eine weitere Impfung notwendig ist.

VG
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #14
Hallo,

dann müsste sie aktuell gut geschützt sein und eine Verschiebung der Impfung wäre grundsätzlich zu überlegen. Es gibt ja sehr deutliche Meinungen, dass wenn 2-3 Jahre regelmäßig geimpft wurde ein ausreichender Schutz besteht, empfohlen wird dann eher den Titer zu bestimmen ob eine weitere Impfung notwendig ist.

VG
Ich werde das demnach am Mittwoch auch ansprechen, danke für die Info, das wusste ich nicht :)
 
SabaYaru

SabaYaru

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
918
Ort
Schweiz
  • #15
Der Knubbel wird harmlos sein *hoff*.

Meine Katzen sind auch grundimmunisiert (2x als Kitten und dann mit 1 Jahr geimpft) und danach alle drei Jahre geimpft. Laut meiner TÄ gibt es Hinweise, dass nach der Grundimmunisierung ein lebenslanger Schutz vorhanden ist. Das letzte Mal werde ich meine Katzen mit 10 Jahren impfen und danach regelmässig den Antikörpertiter messen lassen.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #16
Hoffe ich auch :oops:

Wie bestimmt man den Titer?
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Oktober 2012
Beiträge
1.069
  • #17
Blut abnehmen, im Serum Antikörper bestimmen lassen.
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #18
Supi danke :)
 
Gypsy 2

Gypsy 2

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 Juli 2018
Beiträge
137
  • #19
ich drück hier auch mal die Daumen für Luna, wird scho nix sein ;)
 
FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2017
Beiträge
2.013
Alter
28
Ort
Schweiz
  • #20
Hallo zusammen

Also, wir waren beim TA. Und sie hat natürlich gleich nachgeschaut, komplett. Kein Fieber, Mündchen supi, bisschen Zahnstein, Bäuchlein wunderbar weich und dann kam er zum Hals. Sie hat ganz lange getastet und gefühlt und mich dann etwas irritiert angeguckt, denn, beide Seiten fühlen sich ganz gleich an :oops: Sie waren sehr zufrieden mit ihr, auch, dass sie ein gutes Gewicht hat :)

Also alles beruhigt :) Und Luna schmollt jetzt, wie immer nach einem TA-Besuch. Aber sie kriegt sich wieder ein :)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben