Erhöhte Leberwerte, Fieber trotz Antibiotikum, Verdacht auf Leukose, FIV und FIP

  • Themenstarter Jenny0815
  • Beginndatum
  • Stichworte
    felv fip fiv galle leber

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #21
Ach Du arme Maus:reallysad:.
Fühl dich lieb gedrückt und umärmelt.
Alle Kraft die ich dir und Bibi schicken kann sind unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Birgitt

Birgitt

Forenprofi
Mitglied seit
1. Januar 2010
Beiträge
9.387
  • #22
Mir fehlen die Worte.

Es gibt nichts tröstendes was ich dir sagen kann.
Du wirst die richtige Entscheidung treffen.
 
J

Jenny0815

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2016
Beiträge
11
  • #23
Hallo,

danke für euer Mitgefühl...ich bin am Boden zerstört...ich verstehe das alles nicht...so ein kurzes Leben, sie tut mir so Leid...so viele Dinge die sie nicht mehr erleben kann...und ich vermisse sie so sehr...ich will das nicht wahr haben :( :( :(

Auch wenn jetzt vielleicht ein paar denken werden, dass ich böse oder quälend bin, aber ich habe sie bis jetzt noch nicht einschläfern lassen. Sie bekommt weiterhin ihre Medikamente und Infusion, die Ärztin meint, sie leidet nicht. Ich will die Ergebnisse der Pathologie noch abwarten, auch wenn ich mir ziemlich sicher bin dass es FIP ist...vielleicht geschieht noch ein großes Wunder und sie hat doch etwas anderes, was man heilen kann bzw. die Chance besteht...
Wenn sie leiden würde, würde ich sie einschläfern lassen...aber sie hat bis jetzt nie diesen, wie manche es im Forum geschrieben, diesen "einen Blick" gesehen, der signalisiert "erlöse mich"...im Gegenteil, gestern beim Besuch war sie auch noch so voller Lebenswillen...sie kämpft, und ich tu das auch. Wenn sie heute Abend frisst, überlegen wir ob wir mit einer Kortisontherapie anfangen und sie noch mit nach Hause nehmen, sei es auch nur für kurze Zeit bis zu ihrem Ende...

Dass sie noch so stark und so viel Lebenswillen hat macht mir erstrecht zu schaffen, also nicht dass es schlecht ist, dass sie ihn hat, bloß wenn es wirklich tödlich endet, tut das noch mehr weh, wenn man sieht, wie sehr sie leben will und man aber nichts gegen den baldigen Tod tun kann...

Ich kann auch an nichts anderes denken, wenn Freunde meinen, ich soll mich ablenken, fühle ich mich schlecht, weil ich denke ich verdränge sie damit...es hätte noch so ein schönes Leben mit ihr sein können, auch mir hat sie so gut getan...ich vermisse sie jetzt "schon" unendlich...

Es ist übrigens nicht meine erste Katze, falls das nun wer denken mag. Meine erste verstarb mit 8 Jahren an Magenkrebs...meine 2. wohnt bei meinen Eltern, ihr Leben hing jedoch auch mal am seidenen Faden (war in der Regentonne gefangen). Zu ihr habe ich jedoch nicht so einen starken Bezug wie zur ersten oder eben jetzt zu Bibi, auch weil ich mit ihr alleine wohne und sie so ständig um mich habe...

Sorry für das Jammern, aber ich bin gerade echt fertig und will nicht mehr so weiterleben...
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #24
Ach Jenny :( ich drücke Dich ganz, ganz, ganz fest.

Sorry für das Jammern, aber ich bin gerade echt fertig und will nicht mehr so weiterleben...

Jammern darfst du..........aber mit nicht mehr weiterleben und so, nee das darfst du nicht..........das würde Bibi auch nicht gut heißen.

Wenn sie nicht leidet und noch soviel Lebenswillen zeigt, dann ist es alles richtig so, was du machst.........und ich wünsche Euch das Wunder bzw. eine heilbare Diagnose aus ganzem Herzen.
 
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #25
Liebe Jenny, ich hoffe mit Dir auf ein Wunder und schick Dir und der kleinen Motte von Herzen viel Kraft:(
 
J

Jenny0815

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. Februar 2016
Beiträge
11
  • #26
Danke euch beiden!!! Ich würde mich auch sooo sehr über ein Wunder freuen...

Naja, sie haben gemeint es deutet im Moment schon alles auf FIP oder halt Tumor...

Achja, was haltet ihr von diesem Beitrag: http://www.katzen-links.de/forum/infektionskrankheiten/fip-heilbar-t13965.html ?

Außerdem habe ich gelesen, dass Immunstärkungen eigentlich eher ins Gegenteil führen, nämlich alles noch schlimmer machen??
Heißt das, das Zylexis hat alles nur noch beschleunigt? :( :( :( :(

Die Ärztin meinte, schaden kann es nicht, aber vielleicht helfen. Das war allerdings noch bevor sie diesen dicken Bauch hatte...den hat sie erst seit Samstag. Zylexis bekomm sie seit Mittwoch oder Donnerstag glaub ich...

Könnte es auch eine herkömmliche Bauchfellentzündung sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
A (nett)

A (nett)

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2009
Beiträge
16.021
Ort
(S)paradies Katzachstan
  • #27
Ich kann Dir da leider nicht helfen da ich mich mit FIP so gar nicht auskenne.

Der Link_Beitrag ist allerdings auch schon von 2004.

Ich drück dich von Herzen und kann so gut verstehen daß du dich an jeden Strohhalm klammerst:(
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
  • #28
Jenny, ich denke viel an Euch.
Gestern bat ich auch meine Katzen, dass sie Bibi aus der Ferne auch unterstützen sollen, damit sie wieder gesund wird.

Ich traue mich gar nicht mehr richtig, frage dennoch, wie es Bibi geht?
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
21
Aufrufe
5K
S
Petra B.
Antworten
14
Aufrufe
3K
Petra B.
G
Antworten
21
Aufrufe
11K
Gini2112
G
P
Antworten
24
Aufrufe
7K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben