Erhöhte Eosinophile

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Sheila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2009
Beiträge
21
Ort
95189 Köditz
Brauche mal eure Erfahrungen!
Meine Sheila ist schon ne alte Dame:mindestens 17.
Seit einiger Zeit habe ich das Problem,daß sie alle 4-6 Wochen das Fressen einstellt.Von einem Tag auf den anderen.Sie kommt zwar zum Napf,frißt dann aber nicht.
Der TA meinte dann jedesmal:Halsentzündung!Sie bekam AB und Cortison.
Nach spätestens 2 Tagen wieder alles ok.Blutwerte unauffällig.
Jetzt hab ich mal ein geriatrisches BB machen lassen:alle Werte wie bei einem"Jungspund" außer den Eos.
Jetzt besteht der Verdacht auf eine Allergie und sie bekommt regelmäßig Cortison.
Was für mich etwas verwirrend ist:sie hustet oder niest nicht.Was mir einmal aufgefallen ist,war ein leicht tränendes Auge.Sonst nichts.
Gibt es "symptomlose"Allergien?:(
Schonmal vielen Dank
LG Sheila
 
Werbung:
S

Sarina07

Benutzer
Mitglied seit
18. April 2011
Beiträge
81
Hallo Sheila! Meine Merle hat auch nur erhöhte Eosinophile im BB, sie ist fast 3 Jahre. Kein TA kann sich das erklären, weil alles, wirklich alles unauffällig ist. Es gab Tage, da hat sie auch viel weniger gefressen als üblich. Wie verhält sich deine Katze denn sonst? Leckt oder putzt sie sich häufiger oder schüttelt sie sich (all das deutet auf Juckreiz der Haut hin)? Habt ihr sie auf Parasiten oder Allergien schon untersuchen lassen? LG von Sarina
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Erhöhte Eosinophile bedeuten nicht unbedingt Allergien, sondern daß überhaupt etwas im Körper ist, das nicht reingehört, die Eos können z.B. auch bei nicht erkannten Lungenwürmern erhöht sein.

Man kann allerhand mittels Blutbild nachweisen, oft gibts auch einen Hinweis aus grenzwertigen Angaben im BB, wo man weitertesten kann.

Nur auf Verdacht würde ich keinerlei Medis geben, solange das Verhalten unauffällig ist. Wenn es zu Mäkelei kommt, kann noch vieles andre nicht ganz ok sein. Cortison und AB auf Verdacht finde ich nicht so prickelnd :eek:


Zugvogel
 
S

Sheila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2009
Beiträge
21
Ort
95189 Köditz
Danke für eure Antworten.
Sheilas Allgemeinzustand ist sehr gut.Niemand nimmt mir ab,daß sie schon so alt ist.
Charlie,mein ca.16-jähriger Kater,wirkt wesentlich älter,und ist schon fast taub und etwas senil...
Es macht mich halt stutzig,daß Sheilas Probleme in einem sehr regelmäßigen Abstand auftauchen.
Sonst gibt es keinerlei Hinweise auf Allergien:kein kratzen,lecken,schütteln.
Fell ist super,keine Schuppen oder sowas.

LG Sheila
 
kattepukkel's

kattepukkel's

Forenprofi
Mitglied seit
21. März 2009
Beiträge
2.276
Mein Kater hat eosinophiles Granulom und durch Zufall bin ich auf MSM gestoßen, was ich ihm seit ca. 6 Wochen zweimal täglich im Futter verabreiche.

Seither braucht er kein Cortison mehr, ist nahezu symptomfrei und hat einen deutlich gesteigerten Appetit entwickelt.

Wenn es dich interessiert kann ich dir PN mit Infos und Bezugsquellen zukommen lassen.
 
S

Sheila

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Februar 2009
Beiträge
21
Ort
95189 Köditz
@kattepukkels
Das wäre sehr lieb von dir!
Bin von den Cortisongaben nicht so begeistert...
Danke
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
5
Aufrufe
29K
TanteGräte
T
M
Antworten
21
Aufrufe
37K
ein erwachsener
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben