Erfahrungen mit Katzenfieberthermometer?

  • Themenstarter Cooniecat
  • Beginndatum
  • Stichworte
    bestellen erfahrungen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
C

Cooniecat

Gast
Wollte mir gerne so ein digitales Fieberthermometer für meine streikende Trudi zulegen.:cool:
Hat jemand Erfahrungen damit gemacht und wo kann ich es günstig bestellen
 
chilipepper

chilipepper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31 Oktober 2006
Beiträge
387
Ort
Bad Vilbel
also , wir benutzen ein ganz normales Digitalthermometer. halt ein wasserdichtes, damit wir es auch gut desinfizieren können.
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Ich trau den digitalen Thermometern nicht so recht; wenn ich dreimal messe, hab ich drei Ergebnisse. Zwar hab ich sie im Haus, wenns schnell gehn muss (wie bei Katzen meistens), für genaue Messungen benutze ich allerdings ein "normales" ohne Quecksilber von der Fa. Geratherm (sollen die Einzigen sein, die das herstellen).
 
E

Ela

Gast
Ich hatte ja mal im NKF darüber berichtet. Wir haben uns dieses hier gekauft:

http://62.75.219.46/shop2/index.php?user=catstuff100265&hkat=10&proid=1482&skat=328

Ohrthermometer Pet Temp f. Katzen u. Hunde

gekauft bei www.catstuff.de für 55 Euro :eek:

Ist zwar nicht gerade billig, dafür aber sehr leicht zu handhaben. Es war jedes mal ein Kampf, das normale Thermometer "über den dunklen Weg" zu messen.

Jetzt kurz ins Ohr rein, drücken - piepsen - fertig.

Ab und zu klappen sie zwar mal das Ohr zurück, aber es klappt dann trotzdem ganz einfach.
 
E

Ela

Gast
Also ich find schon, dass es genau misst. Wenn sie halt die Ohren zuklappen, dann bringt es "Error" - aber das ist genauso, wenn sie es hinten wieder "rausdrücken" :oops:

Als Maly so krank wurde, haben wir damit immer gemessen und meistens war es das gleiche Ergebnis, das dann auch die TÄ gemessen hat.

Man muss halt gucken, dass man richtig in den Gehörgang reinkommt, dann passt das auch.

Das einizige was mich "stört" ist das Piepsen. Das Thermometer misst innerhalb einiger Sekunden und piepst, wenn es fertig ist. Man sieht schon, dass die Katze dann kurz zuckt. Aber lieber so wie die alte Methode :cool:
 
C

Cooniecat

Gast
Aber der Gummiaufsatz vorne verhindert schon Verletzungen,wenn die Katze mal zuckt,oder?
Ich bin drauf und dran,das Ding zu kaufen,meine Fellis sind immer "not amused";) beim Popomessen.
Obs das nicht auch günstiger gibt?
 
E

Ela

Gast
Möchte mein Urteil etwas revidieren:

Ich hab das Ohrtermomehter ja schon länger im Einsatz und bin mittlerweile nicht mehr so sehr davon überzeugt :oops:

Zum einen: die Katzen klappen gern das Ohr weg. Also kommt das Thermometer nicht ganz rein und zagg: ERROR steht auf dem Display. Da es piepst, freut sich Katze überhaupt nicht, wenn man das 10x versucht :mad:

Als Easy letzte Woche Fieber hatte, zeigte das Ohrthermometer nur 38 Grad an, das digitale "über den dunklen Weg" war schon bei 38,8 - dann hat sie sich zu heftig gewehrt....

Also momentan kann ich es nimmer unbedingt empfehlen

Hat sonst noch jemand Erfahrungen damit gesammelt ? Also mit dem Pet Temp fürs Ohr ?
 
C

Cooniecat

Gast
Hallo Ela,
ich habs auch sein lassen,mit dem Kauf :oops: habs bis jetzt auch nicht wieder gebraucht ;) ,GsD
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben