Erbrochenes gefunden

  • Themenstarter Feuerkopf
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Feuerkopf

Feuerkopf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
989
Also im Moment habe ich auch nur Pech. =(
Aber Vorweg: Der Schnelltest für Giardien war negativ, allerdings habe ich wohl auch recht wenig Kot abgegeben.

Als ich vom TA nach Hause kam, hatte eine Katze sich erbrochen und ich weiß nicht welche. Es war nur schaumig mit Katzengras. Jetzt habe ich schon wieder erbrochenes gefunden. diesmal allerdings sieht es so aus, als wäre es Futter. Auch die Hängematratze ist betroffen, was eigentlich nicht dafür spricht, dass es eine der "alten Katzen" war, denn die haben für gewöhnlich unter den Tisch oder mitten auf den Flur erbrochen. Allerdings liegt Rusty direkt daneben, was dafür spricht, dass er es auch erbrochen hat und nun einfach zu schlapp ist, aufzustehen.

Zudem sind Mimi und Smoky gerade zum Futter gerannt, als es Futter gab. Rusty wollte ich abholen, aber der liegt jetzt nur da. Sooty liegt, seit wir beim TA waren auch nur im Bettchen und pennt. Er hat heute nochmal Fieber- und Schmerzmittel und AB bekommen und ab morgen soll ich ihm AB geben.

Was mache ich denn, wenn ich nicht rausfinde, von WEM gebrochen wurde? Ich habe auch kein Würgen gehört oder so =( Und soll ich das Erbrochene aufwischen, oder versuchen "einzutüten" wie auch immer man das machen kann für den TA?

Danke euch.
 
Werbung:
K

Kastallia

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2012
Beiträge
1.036
Ort
Niedersachsen
Ich würde es wortlos aufwischen und mich dann wie immer verhalten. Wenn nun nichts mehr erbrochen wird, würde ich auch dem keine große Bedeutung beimessen.

Ach ja, ich empfehle dringend, Kotproben nur über das Labor testen zu lassen. Bei uns waren mehrere Schnelltests falsch negativ. Zum Glück habe ich parallel dazu immer eine Probe ins Labor geschickt und bekam dort das richtige Ergebnis.
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Beobachte die Katzen einfach, ob da jetzt einer anfängt durchzuhängen. Gekotzt wird immer mal, würde da jetzt gar nicht großartig drüber nachdenken.
War die Fütterungszeit sehr lange zwischen den letzten beiden Mahlzeiten? Dafür spricht das Schaumige. Danach hatte die Katze Hunger und hat zu schnell gefressen, das Futter kommt raus. Nur so als Überlegung, kann sein, muss aber nicht.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Beobachte die Katzen einfach, ob da jetzt einer anfängt durchzuhängen.

Sooty liegt, seit wir beim TA waren auch nur im Bettchen und pennt. Er hat heute nochmal Fieber- und Schmerzmittel und AB bekommen und ab morgen soll ich ihm AB geben.
Der hängt schon durch :( Die Menge der Medikamente kann u.U. auch zu Erbrechen führen.
Ich denke, es ist sehr schwierig, jetzt rauszukriegen, wer öfter erbricht, es sei denn, man erwischt einen in flagranti.



Zugvogel
 
D

DaisyPuppe

Gast
Also wenn auf leeren Magen erbrochen wird - und dann anschließend nochmal mit Futter - dazu zu eine schlappe Katze - würde ich das nicht ignorieren. Das könnten eventuell Magenprobleme sein. Meine Katzen sind auch ehrlichgesagt nie direkt neben ihrem Erbrochenen liegengeblieben..
 
Feuerkopf

Feuerkopf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
989
Also Sooty hat definitiv NICHT erbrochen.
Wir haben Rusty als Quelle ausgemacht, aber da es ihm sonst soweit gut geht und er auch normal frisst, habe ich das jetzt erstmal in der Priorität nach hinten verschoben, wir beobachten ihn weiter.
 
Feuerkopf

Feuerkopf

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. April 2013
Beiträge
989
Ich werd noch wahnsinnig...
Rusty hat schon heute morgen gegen 4 Uhr weißen Schaum und Katzengras erbrochen und jetzt so eben, nach einer merkwürdigen geräuschlichen Ankündigung von ganz viel miau hintereinander, wieder. Gestern auch.

Also er bekommt Schonkost, das Futter bleibt auch drin und er frisst auch ganz normal. Und wie gesagt: Er ist auch sonst ganz fröhlich und aktiv.
 
ElinT13

ElinT13

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2012
Beiträge
23.821
Alter
56
Ort
Stuttgart-Schmusungen
Das klingt aber nicht gut, auch wenn er sonst keine Verhaltensauffälligkeiten zeigt. Da reicht schon eine leichte Magenreizung oder Bauchspeicheldrüsenentzündung. Ich weiß, Du willst es sicher nicht hören, aber: ab zum Tierarzt! 3 Mal am Tag ist nicht gut.

Ich wünsche Dir viel Kraft und dass alle Miezen bald wieder gesund sind.
 

Ähnliche Themen

Feuerkopf
Antworten
2
Aufrufe
3K
Feuerkopf
Feuerkopf
Hammy25
Antworten
11
Aufrufe
5K
Hammy25
Hammy25
G
Antworten
25
Aufrufe
872
Lehmann
Lehmann
S
Antworten
7
Aufrufe
370
bohemian muse
bohemian muse
yumkeks
Antworten
19
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben